Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 X 2 Tickets sind zu gewinnen

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

SPEYER-KURIER auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 

Montag, 24.04.2017

Wort zum Tag

Jedes Volk hat seinen eigenen Begriff von Gut und Böse.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Speyerer Tag der Artenvielfalt

Zum Speyerer Tag der Artenvielfalt lädt die Stadt zum Vortrag und zur Radtour ein

Speyer- Am Dienstag 02.05.17, um 19 Uhr referiert Anna Mikulowska im Vortragssaal der Villa Ecarius über „Natur in der Kultur-landschaft in Speyer“. Sie stellt das Jugendprojekt „Natur in der Kultur-landschaft“ der Pollichia Kreisgruppe Speyer vor und gibt Einblicke in die Natur und Artenvielfalt in und um Speyer.

24.04.2017


Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein“

Konzert im Dom zu Speyer am Muttertag sammelt Spenden für die Kathedrale

Speyer- Am 14. Mai (Muttertag) findet zum 14. Mal das Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein“ im Dom zu Speyer statt. Ab 15 Uhr musizieren Badenerinnen und Badener gemeinsam für den Erhalt der Kathedrale. Organisiert wird das Konzertereignis von Dombauvereinsmitglied Udo Heidt. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Domerhalt wird gebeten. Die Spendengelder gehen dem Dombauverein zu.

Unter der Leitung von Musikdirektor Thomas Reiß treten der Gesangverein Sängereinheit 1864 Leutershausen, der Frauenchor Cantemus Mauer, der Männergesangverein Liederkranz Heidelberg-Rohrbach sowie der Sängerbund 1848 Mingolsheim-Bad Schönborn auf.

Es spielt der Musikverein Ötigheim unter der Leitung von Mario Ströhm. Die Chororgel wird von dem Gernsbacher Organisten Holger Becker zum Klingen gebracht.

24.04.2017


97.142 Besucher sahen Maya-Ausstellung im Historischen Museum

Raumaufnahme des Eingangsbereichs der Ausstellung.
Bildnachweis:
Historisches Museum der Pfalz
Foto: Carolin BreckleSpeyer- Am Sonntag, 23. April, endete die kulturhistorische Ausstellung "Maya - Das Rätsel der Königsstädte" im Historischen Museum der Pfalz Speyer. Insgesamt sahen während der knapp über 200-tägigen Laufzeit 97.142 große wie auch kleine Besucher die Präsentation am Speyerer Domplatz.

"Mit der Maya-Ausstellung haben wir ein spannendes kulturgeschichtliches Thema nach Speyer geholt, das großen Anklang beim Publikum fand. Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass wir einerseits den neusten Stand der Forschung präsentieren konnten, andererseits aber auch die Kultur der Maya familiengerecht und lebensnah 'zum Anfassen' vermittelt haben", so Museumsdirektor Alexander Schubert. Die Besucher hätten die ansprechende Gestaltung ebenso gelobt, wie die Auswahl und Schönheit der Ausstellungsobjekte.

24.04.2017


Aktionstag „Radel ins Museum

Tag der offenen Museen“ im Landkreis Germersheim am 07. Mai 2017

Germerheim- „Per Rad und per Pedes ins Museum“. Unter diesem Motto steht der Aktionstag des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. am Sonntag, 7. Mai 2017. Geöffnet sind die Museen an diesem Tag bei freiem Eintritt von 11 bis 17 Uhr.

Eröffnet wird der 20. Aktionstag am 7. Mai um 9.30 Uhr am „Alten Sägewerk Mittelmühle“ in Bellheim, durch den Vorsitzenden des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Landrat Dr. Fritz Brechtel. Anschließend kann bei einer Führung die Ausstellung „90 Jahre Emailleschilderproduktion in Bellheim“ besucht werden. Für musikalische Unterhaltung, Essen und Getränke ist bestens gesorgt.

24.04.2017


Cabriobustouren an der Deutschen Weinstraße starten in die Saison

Cabrio-Doppeldeckerbusse von 1. Mai bis 29. Oktober wieder in der Urlaubsregion Deutsche Weinstraße unterwegs

Neustadt- Das Auto stehen lassen und im Doppeldeckerbus mit offenem Verdeck die Landschaften und Attraktionen entlang der Deutschen Weinstraße genießen. Auf drei Touren fahren die auffälligen Cabrio-Doppeldeckerbusse entlang der ältesten Wein-Touristik-Route und bieten den Fahrgästen aus drei Metern Höhe einmalige Ausblicke auf malerische Weindörfer, weite Obstplantagen und das Wechselspiel zwischen Rebenmeer und Pfälzerwald.

Die Cabrio-Doppeldeckerbusse verkehren auf drei Linien:

24.04.2017


Wenn die Eltern Hilfe brauchen

Die Johanniter geben Tipps für Angehörige

Ludwigshafen- Bis ins hohe Alter selbständig in der gewohnten häuslichen Umgebung leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche technische Hilfsmittel können heute Senioren darin unterstützen, länger eigenständig in der eigenen Wohnung zu leben: Rollatoren helfen, Stürze zu verhindern und erweitern den Bewegungsradius, Greifhilfen können häufiges Bücken im Haushalt vermeiden, mit Hilfe einer geeigneten Lupe lässt sich auch Kleingedrucktes entziffern. Auch der Hausnotruf ist ein solches Hilfsmittel. Wenn doch einmal etwas passiert, ermöglicht er es, schnell professionelle Hilfe zu rufen – eine große Entlastung nicht nur für die älteren Menschen selbst, sondern auch für ihre Angehörigen. 

24.04.2017


Polizeimeldungen 24.04.2017

Speyer: Mit 1,86 Promille erwischt

Weil er seinen 3er BMW ganz offensichtlich tiefer gelegt hatte, wurde ein 42-jähriger am Sonntagnachmittag auf dem Domplatz kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er ein Gewindefahrwerk verbaut hatte, für das er keine Änderungsabnahme vorweisen konnte. Zudem wurde bei dem aus Rülzheim stammenden Mann deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,86 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Speyer: Reifen platt gestochen

24.04.2017


Sonntag, 23.04.2017

Wort zum Tag

„Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden“.

Søren Kierkegaard

Geschafft! - Das Triple ist perfekt! AV 03 Speyer Deutscher Mannschaftsmeister

Tolle Leistungen - viel Prominenz aus Wirtschaft und Politik - volle "Hütte"

Speyer-  Wahrlich verdient hatten sich die Gewichtheber des AV03 Speyer die Sekt- bzw. Champagnerdusche, allen voran der "Chef" der Truppe, Jürgen Spiess. "An Tage wie diesen..." denken sowohl die Zuschauer, wie die beteiligten Sportler und Sportlerinnen und die Macher des AV 03 sicherlich, auch in den nächsten Jahren, noch gerne zurück.  

23.04.2017


Konzerte des Rockchors Speyer in der Stadthalle und Halle 101

Speyer- Das letzte Jahr 2016 war für die 80 Sängereinnen und Sänger des  RockChor Speyer ein voller Erfolg, vor allem die “neue" Erfahrung in der Halle 101 vor über 900 vom Rockfieber erfassten Fans. Mit Chor und Band hautnah am begeisterten Publikum war die Stimmung in der Halle 101 einzigartig. Deshalb in diesem Jahr und auch zukünftig auf jeden Fall Halle 101. Wie schon in den Vorjahren gibt es das Eröffnungskonzert in der Stadthalle Speyer.

Mit 8 neuen Songs , u. a. von Prince, Van Halen, David Bowie, Alice Cooper und Herbert Grönemeyer starten wir in die neue Saison. Daneben natürlich Highlights aus den vergangenen Jahren wie Queen, Toto, Free, Steppenwolf, Tina Turner, den Rolling Stones und weitere...

23.04.2017


Polizeimeldungen 23.04.2017

Speyer: Fahrräder sichergestellt

Die Polizei stellte über das Wochenende mehrere herrenlose und möglicherweise gestohlene Fahrräder im Stadtgebiet sicher. Mögliche Eigentümer werden gebeten, sich bei der Polizei Speyer zu melden.

A 61 zwischen Speyer und Schifferstadt: Zu Fuß nach Hause

Erheblich alkoholisiert versuchte ein Mann in den frühen Morgenstunden von Mannheim nach Hause zu gehen. Er wählte hierzu jedoch die A 61 und konnte durch die Polizei zwischen Speyer und Schifferstadt festgestellt werden. Da er betrunken bei niemandem unterkommen konnte, musste er bei der Polizei ausnüchtern.

23.04.2017


Samstag, 22.04.2017

Wort zum Tag

Der Fortschritt von Fluß zu Ozean ist weniger schnell als der von Mensch zu Irrtum.

Voltaire

Neue Anlegestelle für Flusskreuzfahrtschiffe in Betrieb genommen

Speyer- Bei strahlendem Sonnenschein legte am  20. April die MS Switzerland als erstes Passagierschiff auf ihrem Weg von Köln nach Basel an der neuen Anlegestelle im Rheinhafen Speyer an.

Begrüßt wurde der Kapitän Alexander Kamenov mit seiner  Crew und den Passagieren von Oberbürgermeister Hansjörg Eger, SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring, Bürgermeisterin Monika Kabs, Stefanie Seiler  und zahlreichen Gästen. “

Mein schönes Schiff hat die Ehre, als erstes Schiff diesen Anleger zu nutzen." sagte der bulgarische Kapitän. „„Die neue Anlegestelle hat für uns alle Vorteile. Für uns Schiffsführer, dass wir ganz bequem und sicher anlegen können und für die Stadt Speyer höhere Liegegebühren und zusätzliche Kreuzfahrttouristen. Er berichtete, daß er im Augenblick 131 Personen an Bord hat - die 100  Flusskreuzfahrer seien alle Deutsche, seine Crew besteht aus 31 Personen, die aus 10 verschiedenen Ländern kommen und ein gutes Beispiel für internationale Zusammenarbeit auf engstem Raum seien. 

22.04.2017


Polizeimeldungen 22.04.2017

Landau: Todesfall durch Suizid im Freizeitbad "La Ola"

Im Freizeitbad "La Ola" in Landau kam es am Freitagnachmittag zum Suizid und Tod einer Frau. Nach den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen betrat die Frau aus Landau am frühen Nachmittag das Freizeitbad. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen, hielt sich die Frau noch einige Zeit in dem Bad auf, bevor sie sich in eines der Schwimmbecken begab und Suizid verübte.

Badegäste, die den Vorfall bemerkten, kamen der Frau zu Hilfe und verständigten das Personal. Trotz einer sofort eingeleiteten Rettungsaktion durch das Personal kam für die Frau jede Hilfe zu spät.

22.04.2017


IM WEGE STEHEND VI - 2017 – Zweihundert Jahre Zweirad - outdoor

Vom 29.4. bis 15.10.17 rund um den Schlossplatz

Schwetzingen- Die Eröffnung findet am 29.4. um 15:30 Uhr vor dem Palais Hirsch am Schlossplatz durch Dr. René Pöltl, Oberbürgermeister der Stadt Schwetzingen und den Kurator des Kunstvereins Schwetzingen Dr. Dietmar Schuth statt.

1817 ist das Jahr, in dem die Welt zum ersten Mal einen Fahrradfahrer erleben konnte. Und dies geschah am 12. Juni auf einer flachen Chaussee zwischen Mannheim und Schwetzingen. Der badische Erfinder Karl Drais sollte damit Technikgeschichte schreiben und gilt auch international als der Zweiradpionier schlechthin. 2017 begeht das Fahrrad seinen 200. Geburtstag und soll nun im Rahmen der Kunststellung „Im Wege stehend VI.“ der Stadt Schwetzingen im öffentlichen Raum der Stadt gefeiert werden.

 

22.04.2017


Freitag, 21.04.2017

Wort zum Tag

Wenn kalter Regen niederfließt,
die Nachtigall im Flieder niest.

Unbekannt

„Wir sind viele. Wir sind eins“ - Maikundgebung in Speyer

Speyer- Der DGB-Stadtverband in Speyer ruft auf zum Tag der Arbeit: „Wir sind viele. Wir sind eins“, so lautet das diesjährige DGB-Motto der 1. Maikundgebung in Speyer.

Die Gewerkschaft lädt am 1. Mai ab 10:30 Uhr zu ihrer traditionellen Maifeier in der Walderholung ein.

Mairednerin ist Edeltraud Glänzer, Stellvertretende Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE).  Der Oberbürgermeister der Stadt Speyer, Hansjörg Eger wird ein Grußwort sprechen.

Das musikalische Begleitprogramm gestaltet die Band „ONE EYED JACK“. Zudem gibt es ein Kinderprogramm und für die Verpflegung ist gesorgt.

21.04.2017


„Ein Totentanz“

Chorkonzert mit dem Motettenchor Speyer und der Schauspielgruppe Günter Weißkopf

Speyer- Freunde geistlicher Chormusik dürfen sich auf ein ganz besonderes Erlebnis am Samstag, 20.Mai, freuen.  Ab 20 Uhr  können sie sich in der St.Josephskirche die Motette „Ein Totentanz“  zu Gemüte führen. Dieses Chorkonzert mit dem Motettenchor Speyer wird von der Schauspielgruppe Günter Weißkopf mitgestaltet. Speyer steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der 500-Jahr-Feier der Reformation.

21.04.2017


8. Fahrradflohmarkt in Schifferstadt

Schnäppchenjäger aufgepasst

Schifferstadt- Wer sein altes Fahrrad verkaufen möchte oder ein günstiges (Zweit-)Fahrrad sucht, ist in Schifferstadt genau richtig: Am Samstag, 6. Mai 2017 findet auf dem Schifferstadter Schillerplatz der nächste Fahrradflohmarkt statt. Alles dreht sich hier zwischen 9 und 12 Uhr rund ums Gebrauchtrad und das dafür passende Fahrradzubehör.

Nach dem großen Erfolg der letzten sieben Jahre und pünktlich zum Start in die „Freiluftsaison“ veranstaltet das Stadtmarketing an diesem Tag seinen beliebten Fahrradflohmarkt. Er ist die perfekte Gelegenheit, günstig gebrauchte Räder und alle Arten von Zubehör zu erstehen, oder selbst zu verkaufen.

21.04.2017


Lassen Sie sich in die Welt der Filmmelodien entführen!

Leimersheim- Ein Chorkonzert der ganz besonderen Art präsentiert der Chor Cantamus Leimersheim am Samstag, den 6. Mai 2017 ab 19:30 Uhr in der Sport- und Freizeithalle in Leimersheim. Unter dem Titel „Film ab – Ton läuft“ werden die 30 Sängerinnen und Sänger das Publikum mit auf eine Reise durch die Filmmusik nehmen.

Zu seinem zweiten weltlichen Konzert hat sich der Chor Cantamus, der sich erst vor zwei Jahren als kirchenmusikalische Gruppe gegründet hat, die Gastchöre Canto Allegro aus Zeiskam und den Jugendchor popCHORn aus Rheinstetten bei Karlsruhe eingeladen.

21.04.2017


Spatenstich zum Ausbau der Kreisstraße 31 in Edenkoben

v.l.: Vertreter der Firma Faber, Stadtbürgermeister Werner Kastner, Landrätin Theresia Riedmaier, Teilnehmerin am Girls’Day Ann-Sophie Trauth, Bürgermeister Olaf Gouasé, MdL Christine Schneider, Bürgermeister Torsten Blank und Leiter des Landesbetriebs Mobilität Kurt ErtelSÜW- Nachdem der Kreisausschuss im März der Maßnahme zugestimmt hatte, konnte am 20. April 2017 der Spatenstich zum Ausbau des Knotenpunktbereiches Rhodter Straße / Edesheimer Straße sowie der Abflachung der unübersichtlichen Kurve in der südlichen Stadteinfahrt von Edenkoben erfolgen.

„Die Baumaßnahme dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Verschönerung der Stadteinfahrt von Edenkoben.“, so Landrätin Riedmaier. Auch Stadtbürgermeister Kastner zeigte sich erfreut über die Maßnahme und sprach von guten Chancen der Stadtentwicklung in diesem neuralgischen Bereich; wichtige städteplanerische Vorbereitungen seien dafür bereits getroffen worden.

21.04.2017


Neue Nahost-Gesprächsreihe „Gescher – Die Brücke“ feiert Premiere

Früherer israelischer Botschafter Dan Ashbel erster Gast

Landau- Die von Oberbürgermeister Thomas Hirsch angestoßene Nahost-Gesprächsreihe „Gescher – Die Brücke“ feiert am Mittwoch, 3. Mai Premiere. Erster Gast ist der frühere israelische Botschafter in Wien, Dan Ashbel. Er wird am 3. Mai ab 19 Uhr einen öffentlichen Vortrag über seine Arbeit sowie aktuelle Themen den Staat Israel betreffend im Ratssaal des Rathauses halten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Die neue Gesprächsreihe steht in der Tradition der „Landauer Gespräche“. Organisiert werden die Veranstaltungen von der Stadt Landau und dem Frank-Loeb-Institut. Oberbürgermeister Hirsch hatte die Reihe „Gescher“ unter dem Eindruck seiner Israel-Reise im vergangenen Jahr initiiert. „«Gescher» ist hebräisch für «Brücke» und genau diese Funktion soll die neue Gesprächsreihe einnehmen“, erläutert der OB. „Die Stadt Landau und das Frank-Loeb-Institut wollen mit der Reihe Verständnis und Interesse für Israel und die Region des Nahen Ostens wecken. Im Vordergrund sollen Themen den Staat Israel oder das deutsch-israelische Verhältnis betreffend stehen.“

21.04.2017


Pfälzer Weinorte und Weinlagen entdecken

»WeinWanderWochenende 2017« am 29. und 30. April

Neustadt- Mehr als 30 kulinarische Wein-Wander-Veranstaltungen können Weinliebhaber am 29. und 30. April in der Pfalz erleben. Die Pfälzer Veranstaltungen sind Teil des bundesweiten WeinWanderWochenendes, das vom Deutschen Weininstitut organisiert wird. Die Palette der Pfälzer Angebote reicht von einem Spaziergang durch die Weinberge oder einer Entdeckungstour durch einen Weinort bis hin zur Tageswanderung unter der fachkundigen Führung von  Gästeführern oder Winzern – immer kombiniert mit einer Weinprobe und oft auch mit typischen Pfälzer Spezialitäten.

21.04.2017


„Radkult(o)ur international“

Ein integratives Ausstellungsprojekt im öffentlichen Raum

Schwetzingen- Der letzte Aprilsamstag steht im Zeichen des Fahrradjubiläums 2017. Nachdem die outdoor Ausstellung „Im Wege stehend“ um 15.30 Uhr eröffnet werden wird, geht es gleich weiter mit der Eröffnung des integrativen Ausstellungsprojekts „Radkult(o)ur international“.

Bis zum 18. Juni zeigt das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Schwetzingen und des Asylkreises entlang des Verbindungswegs Dreikönigstraße / Schlossplatz Fotografien von Roland Strieker und Tobias Schwerdt, die das Thema Fahrrad in einen internationalen Rahmen stellen. 

21.04.2017


Der doppelte Genuss: Das Eis zum Festival

Exklusiv – Das erste Heidelberger „Stückemarkt-Eis“ erblickt das Licht der Welt!

Heidelberg- Am 28. April ist es soweit: Der 34. Heidelberger Stückemarkt – eines der renommiertesten zeitgenössischen Theaterfestivals im deutschsprachigen Raum – öffnet seine Pforten. Zu Gast am Neckar sind großartige Inszenierungen und bedeutende Theater, wie z. B. das Deutsche Theater Berlin, das Berliner Ensemble, die Inszenierung „Empire“ von Milo Rau, die Münchner Kammerspiele, Theater aus Dortmund, Bonn, Wien und und und … Das Heidelberger Publikum und die zahlreichen Gäste der Stadt dürfen sich bereits jetzt auf eine so geballte Ladung Bühnenpräsenz freuen und neugierig sein. Umso kompaktes hochkarätiges Theater erleben zu dürfen, müssen sonst tausende Reisekilometer absolviert und zahlreiche Hotelbuchungen vorgenommen werden. Das Theater und Orchester Heidelberg bietet das alles gebündelt in 10 Tagen.

21.04.2017


Polizeimeldungen 21.04.2017

Sinsheim / Schifferstadt: Ermittlungen im Fall des toten Säuglings

Am 15.04.2017 wurde in Schifferstadt die Leiche eines Neugeborenen in einem Plastiksack gefunden, das Polizeipräsidium Rheinpfalz und die Staatsanwaltschaft Frankenthal berichteten. Nach bisherigem Kenntnisstand stammte der Sack aus einem im Raum Sinsheim oder Mühlhausen aufgestellten Altkleidercontainer. Aus diesem Grund haben im Verlauf dieser Woche die Staatsanwaltschaft Heidelberg und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Ermittlungen übernommen. Die Beamten führen derzeit intensive Ermittlungen, unter anderem Recherchen in umliegenden Krankenhäusern und bei niedergelassenen Ärzten, durch.

Darüber hinaus erbitten die Ermittler die Mithilfe der Bevölkerung. Der tote Säugling wurde, bevor er in Schifferstadt entdeckt wurde, im Raum Sinsheim oder Mühlhausen in einem Altkleidercontainer abgelegt. Zeugen, welche Personen mit einem verdächtigen Plastiksack hierbei beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. Das Baby war bei seinem Auffinden in zwei Handtücher gewickelt.

21.04.2017


Donnerstag, 20.04.2017

Wort zum Tag

„Die Stärke von Demokratien liegt nicht in ihrem Sendungsbewusstsein, sondern in ihrer Fähigkeit zur Selbstkritik und zur Selbstverbesserung!“

Bundespräsident Steinmeier

Steffen Möller mit „Viva Warszawa“ am 12. Mai in Speyer

Für alle Speyerer, die den ewigen Urlaub in Frankreich leid sind, gibt es jetzt eine exotische Alternative:

Speyer- Kabarettist Steffen Möller aus Wuppertal, der schon seit mehr als zwanzig Jahren in Polen lebt, wird am 12. Mai 2017, 20 Uhr in die Stadthalle Speyer seine Wahlheimat vorstellen.

Anlass für den Besuch Möllers und sein sehr unterhaltsames Programm ist das 25-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Speyer und der polnischen Stadt Gniezno.

20.04.2017


Lang lebe der KING!

Speyer- Betty Sue Miller und das Betty Sue Miller Orchestra starten in ein neues Jahr mit neuen Folgen Ihrer Lieblingsprimetimeshow mit Stöckelschuh und Petticoat. Nun schreiben wir nicht irgendein Jahr sondern das Jahr des 40sten Todestages von Mr. Elvis Presley. Grund genug, die erste Sendung des Jahres dem King of Rock'n'Roll zu widmen - und der großen, meistgestellten Frage: Ist er wirklich tot? Eines ist gewiss, liebes Publikum: Seine Musik ist unsterblich! Lassen Sie sich begeistern!

Wie immer erwartet Sie ein buntes Programm mit Rezepten, Showgästen, dem Publikumsquiz und dazu: Jede Menge Musik und große Show auf unserer kleinen Studiobühne.

20.04.2017


Foyer-Konzert „I love Viola“ der Musikschule

Rhein-Pfalz-Kreis- Die Musikschule des Rhein-Pfalz-Kreises veranstaltet erstmals ein Konzert allein um das Instrument Viola. Gemeinsam musizieren Violaschülerinnen und –schüler sowie Lehrkräfte und Gäste am Samstag, 6. Mai 2017, um 17 Uhr im Palatinum Mutterstadt. Die Viola hat sich als größere Schwester der Violine als Soloinstrument emanzipiert und erfreut sich wegen ihres schönen, dunklen Timbres großer Beliebtheit. Mittlerweile gibt es viele schöne Kompositionen und auch Transkriptionen für dieses Instrument. Einige davon werden an diesem Abend zur Aufführung gebracht.

Unter der Gesamtleitung der stellvertretenden Musikschulleiterin Hiltrud Wies werden durch Solisten, Duos, kleinere Ensembles und das bereits bekannte Bratschenorchester „Bratschenpower“ Stücke von Klassik bis Popmusik aufgeführt. Insgesamt werden bei diesem Konzert über 50 Bratschisten musizieren, wobei die jüngsten sechs Jahre alt sind. Bemerkenswert ist die große Zahl an Schülerinnen und Schülern im Fach Viola, was eine Besonderheit der Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis darstellt.

20.04.2017


AOK-MehrWert 2017 – Der Gesundheitspreis für Unternehmen

AOK fördert Initiativen mit 28.000 Euro

Speyer- Nachdem 2016 die Resonanz auf den „AOK-MehrWert – Der Gesundheitspreis für Unternehmen“ riesig war, gibt es jetzt wieder die Möglichkeit sich mit innovativen Ideen des eigenen Unternehmens zu bewerben:

Veränderte Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rücken das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ zunehmend in den Fokus betrieblicher Personalpolitik. Ein gesundheitsgerechter Arbeitsplatz ist für Zufriedenheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter von wesentlicher Bedeutung; vermittelt er doch indirekt Wertschätzung für den Einzelnen und steigert die individuellen Gesundheitspotenziale der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies ist auch im Hinblick auf kommende Veränderungen, Stichwort „demografischer Wandel“, für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Denn das Durchschnittsalter der Beschäftigten steigt und damit auch die Ansprüche an das Arbeitsumfeld –  Gegebenheiten, auf die sich die Betriebe schon frühzeitig einstellen können und sollten.

20.04.2017


Wochenmarkt startet mit neuen Angeboten in den Frühling

Mittwochs auf dem Wochenmarkt: Die Händler Ali Hussain Ali von „Noor Feinkost“ mit mediterranen Oliven, Birgit Morgenstern mit einem Ring Wurst, Jürgen Schröer mit Käse sowie Teresa Zafepa und Bernhard Biermann mit frischem Gemüse (v.l.n.r.).Hockenheim- Pünktlich zum Frühlingsstart lockt der Hockenheimer Wochenmarkt mit neuen Angeboten: Ab sofort präsentieren jeden Mittwoch drei neue Händler von acht bis 13 Uhr Uhr ihre Produkte auf dem Zehntscheunenplatz.

Der „Mobile Käseshop“ von Jürgen Schröer hat regionale Käsespezialitäten im Angebot. Außerdem offeriert er eine breite Auswahl verschiedener Molkereiprodukte. Bei „Fruchtkontor Biermann“ können die Kunden aus einer breiten Palette an frischem Obst und Gemüse wählen. Damit ist eine gesunde und leckere Ernährung gewährleistet. Als dritter neuer Händler am Start bietet „Noor Feinkost“ mediterrane Spezialitäten. Dazu zählen beispielsweise frische Oliven, leckeres Olivenöl und getrocknete Tomaten. Das Angebot wird wie gewohnt durch die Fleisch- und Wurstwaren der Metzgerei Morgenstern abgerundet.

20.04.2017


Die Schwetzinger Kleiderstube – Eine Erfolgsgeschichte

Sie sind die guten Seelen der Kleiderstube: Ingrid Litschka, Katharina Seufert, Ann-Sofie Holland, Nicole Chilla und Jutta Richter (von links). Rechts im Bild noch der städtische Integrationsbeauftragte Markus Wallenwein.Das Angebot wird sehr gut angenommen / Rund 20 Ehrenamtliche engagieren sich hier

Schwetzingen- Fast ein Jahr lang gibt es jetzt bereits die Schwetzinger Kleiderstube in der Friedrichsfelder Landstraße 2 in der Schwetzinger Nordstadt. Seit der offiziellen Eröffnung im Juni 2016 hat sich hier –  übrigens komplett  betrieben von Ehrenamtlichen des örtlichen Asylkreises – ein beachtliches Angebot entwickelt. Waren es anfänglich vor allem Flüchtlinge, die in den Laden kamen um sich mit Kleidung und Schuhen zu versorgen, kommen jetzt auch verstärkt bedürftige Personen und Familien aus Schwetzingen und der näheren Umgebung in den kleinen Laden. Denn der Sinn und Zweck der Kleiderstube ist und war von Anfang an – so betonte Oberbürgermeister Dr. René Pöltl  schon bei der Eröffnung - ein Angebot nicht nur für die Flüchtlinge sondern für alle Bedürftigen in Schwetzingen anzubieten. 

20.04.2017


Öffentlichkeitsfahndung nach schwerem Raubüberfall auf Supermarkt

Landau-Godramstein-  Am 18. Januar 2017 suchten drei bislang unbekannte Täter um 19.30 Uhr den Supermarkt "Nah und Gut Kissel" in der Godramsteiner Hauptstraße in Landau-Godramstein auf. Sie stürmten, vermummt und mit Baseballschlägern bewaffnet, den Markt und bedrohten die anwesenden Mitarbeiter und Kunden. Danach flüchteten sie mit dem erbeuteten Bargeld in Richtung Sportplatz. Ein vierter Täter wartete während der Tat an einem Fluchtfahrzeug, das auf einem Parkplatz in der Nähe des Sportplatzes abgestellt worden war, auf seine Mittäter. Bei der Tätergruppierung soll es sich um Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren handeln. Einer der Täter trug einen garau-rosafarbenen Kapuzenpullover und einen türkisfarbenen Schal.

Die Polizei hat jetzt dieses Phantombild veröffentlich.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, hat die Staatsanwaltschaft Landau eine Belohnung in Höhe von 500,- EUR ausgesetzt.

20.04.2017


Polizeimeldungen 20.04.2017

Speyer: Ohne Führerschein mit frisiertem Roller unterwegs

Durch überhöhte Geschwindigkeit fiel ein Roller in der Bahnhofstraße auf. Als die Streife den Fahrer kontrollieren wollte, beschleunigte dieser sein Fahrzeug auf 80 km/h und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Der Roller flüchtete über den Eselsdamm, Schillerweg und fuhr weiter über die Rheinbrücke. Letztendlich konnte er am Rheinhotel Luxhof gestellt werden.

Der 21-jährige aus Weingarten stammende Mann gab an, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Er stehe aber kurz vor der theoretischen und praktischen Prüfung

Speyer: Einbruch in Lagerhalle

20.04.2017


Mittwoch, 19.04.2017

Wort zum Tag

Glück besteht in der Kunst, sich nicht zu ärgern, daß der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern sich zu freuen, daß der Dornenstrauch Rosen trägt.

Arabische Volksweisheit

Orgelzyklus im Dom zu Speyer steht 2017 im Zeichen des Reformationsjubiläums

Domorganist Markus Eichenlaub musiziert zum Auftakt am 1. Mai um 19.30 Uhr - Gesprächsrunde mit Interpreten künftig an der Chororgel

Speyer- Ganz im Zeichen des Lutherjahrs startet am 1. Mai die neue Reihe der Orgelkonzerte am Dom zu Speyer. Bis zum Herbst stellen sich sieben Organisten bedeutender evangelischer Kirchen vor, der Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ wird dabei als roter Faden in mannigfachen Bearbeitungen zu hören sein. Den Auftakt zur neuen Konzertsaison übernimmt am 1. Mai der Speyer Domorganist Markus Eichenlaub.

19.04.2017


Kurse im bademaxx, noch Plätze frei

Aqua-Zumba und Aqua-Fit

Speyer- Für folgenden Kurse im bademaxx sind noch Plätze frei:

Aqua-Fit, Start: 26.04.2017, 18:45 und 19:30 Uhr

Aqua-Zumba, Start: 28.04.2017, 18:30 und 19:30 Uhr

Für alle Kurse gilt: 10 Kurseinheiten, Dauer je 45 Minuten, Kursgebühr 90 Euro

Infos und Anmeldung online: www.bademaxx.de/Kursanmeldung

19.04.2017


Thomas Nast – aktuell damals wie heute

Karikatur mit einem Selbstporträt von Thomas Nast, die im Zusammenhang mit dem Antritt des neuen Präsidenten 1877 stand.Der pfälzische Vater der politischen Karikatur in den USA

Speyer- Die Ausstellung wird am Donnerstag, den 4. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Foyer des LBZ / Pfälzische Landesbibliothek eröffnet und bis zum 02. September zu sehen. Thomas Hirsch, Oberbürgermeister von Landau, spricht ein Grußwort. Der Kurator Hubert Lehmann führt in die Ausstellung ein. Christoph Mayr, stellvertretender Fachbereichsleiter im LBZ, stellt die thematische Sammlung „Thomas Nast“ im Digitalisierungsportal dilibri vor.

Die Pfälzische Landesbibliothek besitzt den zeichnerischen Nachlass von Thomas Nast mit rund 2.000 Karikaturen und digitalisiert diesen seit 2016. Annähernd 1.000 Karikaturen finden sich bereits in der thematischen Sammlung „Thomas Nast“ im Digitalisierungsportal "dilibri".

Thomas Nast war ein gebürtiger Pfälzer und der berühmteste Zeichner in den USA im 19. Jahrhundert. Geboren am 26.09.1840 in Landau in der Pfalz, wanderte seine Mutter mit ihm und seiner Schwester 1846 in die USA aus;...

 

19.04.2017


Polizeimeldungen 19.04.2017

Speyer: Brandursache in der Kurt-Schumacher-Straße in Speyer geklärt - Zusatz zur Meldung vom 14.4.2017

Zusammen mit der Kriminalpolizei hat ein Brandgutachter am 18.4.2017 den Brandort begangen. Brandursache war nach dessen erster Einschätzung ein technischer Defekt an einer Waschmaschine in der Wohnung des 35-Jährigen. Von der Waschmaschine breitete sich das Feuer anschließend in der Wohnung aus.

Eine am 18.4.2017 durchgeführte Obduktion des 35-Jährigen ergab, dass eine Rauchgasintoxikation ursächlich für den Tod gewesen ist. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor.

Römerberg: Unfall mit schwerverletzter Person auf B 9

19.04.2017


Familientag der CDU Haßloch erstmal im Kulturviereck

Haßloch- Am Sonntag, den 30.April 2017 findet das diesjährige Familienfest der CDU-Haßloch statt – erstmals im gesamten Areal des Kulturvierecks (K4) in der Gillergasse.

Bei hoffentlich herrlichem Frühlingswetter startet das Fest mit einem Weißwurst-Frühstück um 10.00 Uhr.

Ab 11.00 Uhr wird dann der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger zu Gast sein und das Fest mit einem zünftigen Faßbieranstich eröffnen. Hierzu wird das Quartett „Rehragout“ aus dem „Herzen des Pfälzer Waldes“ die Gäste mit bayrischer Musik unterhalten.

19.04.2017


Dienstag, 18.04.2017

Wort zum Tag

Die Alten glauben alles. Die Gereiften mißtrauen allem. Die Jungen wissen alles.

Oscar Wilde

„Suchen nicht unbedingt 'Model'“

Regularien zur Wahl der 1. „Speyerer Brezelkönigin“ vorgestellt

Speyer- Nun ist es also raus: Wie schon auf der Mitgliederversammlung des Verkehrsvereins Speyer e.V. angedeutet und im SPEYER-KURIER vom 7. April berichtet, soll es ab diesem Jahr in Speyer wieder eine „Brezel-Majestät“ geben: Nach der „Brezel-Christine“ in den 1960er und Siebziger Jahren soll am Brezelfestsamstag, dem 8. Juli 2017, soll erstmals in Speyer eine „Brezelkönigin“ gekürt werden – eine charmante Repräsentantin des Speyerer „Nationalgebäcks“, der Stadt Speyer und des größten Volksfestes am Oberrhein.

Bei einem Pressegespräch in den Räumen des Verkehrsvereins stellten jetzt der Stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung, Bernd Kopietz, „Creativ-Chefin“ Petra Hochreiter, - sie entwickelte auch in diesem Jahr wieder das Logo zum Brezelfest 2017,

18.04.2017


Offizieller Spargelanstich in Schwetzingen

"Spargel à la carte" - Veranstaltungstipps zur Spargelsaison 2017

Schwetzingen- Am Samstag, 22. April ist es wieder soweit! Oberbürgermeister Dr. René Pöltl läutet mit dem traditionellen Spargelanstich offiziell die Schwetzinger Erntesaison 2017 auf dem Spargelhof Brenner (Kleine Krautgärten 5) ein. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Als Ehrengast wird Sternekoch Norbert Dobler (Restaurant Dober’s/Mannheim) erwartet. Zusätzlich bieten die Bäckerei Utz, die Weinhandlung Tischmacher, die mediterrane Kochgesellschaft sowie die Firma Futterer kulinarische Schmankerl rund um den Spargel an. Für ein musikalisches Rahmenprogramm vor Ort ist gesorgt. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen!

Zahlreiche Veranstaltungen „rund um den Spargel“

18.04.2017


Gewonnen und doch kein Sieg

Gent-  Julia Hoffmann und Elias Dreismickenbecker von der Rudergesellschaft Speyer nutzten die 40. Internationale Frühlingsregatta in Gent, Belgien, als Trainingshöhepunkt für die anstehenden Deutschen Kleinbootmeisterschaften und das mit beachtlichem Erfolg.

Im Frauen-Einer A behauptete sich Julia Hoffmann im Feld der 23 Konkurrentinnen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und Norwegen ganz hervorragend. Mit ihren Vorlaufplatzierungen schaffte Julia Hoffmann an beiden Regattatagen den Sprung ins A-Finale. Im zweiten Rennen gelang mit Rang drei die beste Platzierung. Erstmals wurden jedoch unabhängig von Alter und Qualifikation via der Vorläufe am Ende lediglich eine Wertung anhand der Laufzeiten über alle Finalläufe vorgenommen.

18.04.2017


Mit Flowerpower zum Mannheimer Frühlingsfest auf dem Maimarkt

Mannheim- Mit viel Sonne kündigt sich bereits jetzt der Wonnemonat Mai an und damit auch das Mannheimer Frühlingsfest. Am 5. und 6. Mai  werden auf dem Mannheimer Maimarkt  die Frühlingsgefühle einmal ganz anders zelebriert. Mit enorm viel Flowerpower steigt im  neu dekorierten Festzelt eine Party in Dirndl und Lederhose, die in Punkto Stimmung und Feierkultur dem alljährlich ausverkauften Mannheimer Oktoberfest in nichts nach steht.

18.04.2017


Polizeimeldungen 18.04.2017

Speyer: Serie von Sachbeschädigungen geklärt

Am Montag, 17.04.2017, gegen 10.00 Uhr, beobachte ein 50-jähriger Speyerer in Speyer, Pulvermühlweg, wie eine ältere Dame seinen dort geparkten PKW verkratzte. Da er sie aus der Nachbarschaft kannte, konnte die Täterin, 71-jährige Speyererin, unmittelbar ermittelt werden.

Insgesamt konnten bisher 4 beschädigte PKW festgestellt werden, die ebenfalls auf gleiche Weise verkratzt waren. Die Schadenshöhe wird im Moment auf mehrere 100 Euro geschätzt. Die Dame machte auf Vorhalt zunächst keine Angaben bei der Polizei.

18.04.2017


Montag, 17.04.2017 (Ostermontag)

Wort zum Tag

Bei uns ist alle Tage Ostern, nur daß man einmal im Jahr Ostern feiert.

Martin Luther

marshall & alexander - Das Jubiläumskonzert

20 Jahre Musik & Emotionen am 22.-24.08.2017 auf der Freilichtbühne in  Ötigheim (Zuschauerbereich überdacht)

Oetigheim- Im Jahre 1997 begann eine fulminante Karriere von zwei herrlichen Stimmen aus dem Badischen Land. Niemand hätte geglaubt, dass sich eine Formation aus zwei so starken Individualisten so lange in diesem hart umkämpften Geschäft halten kann.  Marc Marshall: „Die ersten fünf Jahre waren schwer. Wir hatten viele Fernsehauftritte, aber nur Wenige wollten uns live erleben!“ Und Jay Alexander ergänzt: „Oh ja, und einige sogenannte Fachleute haben gesagt: Finger weg. Das wird nie was mit den Beiden.“ 

„Viel Arbeit, Disziplin und Glück, aber auch fantastische Fans haben uns dann doch zu diesem Jubiläum geführt. Natürlich sind wir auch nicht ganz untalentiert“, antwortet Marc Marshall auf die Frage, auf was er diesen Erfolg zurückführt. „Ganz besondere und vor allem weitsichtige Wegbegleiter, wie Thomas M. Stein, Harold Faltermeyer und Dieter Falk haben geholfen diesen Weg zu gehen.

3 X 2 Eintrittskarten sind zu gewinnen

17.04.2017


Polizeimeldungen 17.04.2017

Speyer: Nächtliche Spritztour 

In der Nacht zum Ostermontag fassten zwei 16-Jährige den Entschluss,mit dem Auto des Vaters in die Stadt zu fahren um etwas zu Essen. Eine Streife stoppte die unsichere Fahrt der Beiden und übergab sie ihren Eltern. Den jugendlichen Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Zudem wird er seinen Pkw-Führerschein wohl erst verspätet machen dürfen.

Speyer: Falscher Fünfziger

Mit einem gefälschten 50EUR-Schein wollte am Ostersonntag ein 42-Jähriger im Technikmuseum bezahlen.

17.04.2017


Sonntag, 16.04.2017 (Ostersonntag)

Wort zum Tag

Zu Weihnachten getanzt im Schnee, zu Ostern Frost im Zeh.

Wilhelm Busch

„Auferstehung ist Sendung in die Welt hinein“

Am Osterfeuer in der Vorhalle des Speyerer Domes wurde die Osterkerze entzündet.Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann predigt am Ostersonntag und in der Osternacht im Dom zu Speyer

Speyer-  Zahlreiche Gläubige besuchten an den Ostertagen die festlich gestalteten Ostergottesdienste im Speyerer Dom. In der Osternacht feierten sie die Auferstehung Jesu als Höhepunkt des Karwoche und des gesamten Kirchenjahres.

„Ist das Christentum nach zwei Jahrtausenden am Ende? Oder steht es erst ganz am Anfang?“ Diese Frage stellte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann an den Anfang seiner Predigt am Ostersonntag. Wegen Fundamentalismus und Terrorismus werde Religion von vielen als lebensbedrohend und gewalttätig erlebt. „Doch überdurchschnittlich häufig sind Christen Opfer dieser Gewalt. Das Christentum ist die am stärksten verfolgte Religion in der Welt“, betonte der Bischof im Blick auf die Anschläge in Ägypten am Palmsonntag.

16.04.2017


Klappern, feierliche Osternacht, Osterfeuer, Osternachtfeier am Osterfeuer

Böhl-Iggelheim-  Lautes Geklapper erfüllte am Ostersamstag ab 9:30 Uhr die Straßen des Ortsteil Böhl.  Messdienerinnen und Messdiener der katholischen Pfarrei „Allerheiligen“ zogen in mehreren Gruppen durch die Straßen, um mit ihren „Holzinstrumenten“, den „Klappern“ eben, die Bewohner auf den Ostersonntag einzustimmen und an die nahe Auferstehung Christi zu erinnern. Ein alter Brauch, der in Böhl seit Jahrzehnten unterbrochen gepflegt wird und an dem sich in diesem Jahr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 8 bis über 20 Jahre beteiligten. Den meisten Bewohnern Böhl´s ist das ein gewohntes Bild und ein bekannter Klang in den Ohren. Die jungen Leute werden mit Geld, Süßigkeiten und dem Anlass angemessen mit bunten Eiern beschenkt. Die „Klapper“ ist auch ein Ersatz für die Glocken und Schellen in den Gottesdiensten ab Gründonnertag und Karfreitag. Nach alter Überlieferung fliegen die Glocken im Gründonnerstagsgottesdienst nach Rom um dann erst zum Gloria in der Osternacht wieder zurückzukehren und stimmgewaltig die Auferstehung Jesu Christi zu verkünden.

16.04.2017


Aktion " Gemeinsam Ostereier anmalen und färben"

Speyer-  Alle Jahre laden der CDU Ortsverband und Miteinander e.V. zum gegenseitigen Kennenlernen unserer Kultur und unserer Osterbräuche ein. Familien aus Speyer-Nord sind willkommen, gekochte Eier mitzubringen und mitzumachen. Die leuchtenden Augen der kleinen Künstler locken auch die Neuen, ihre Scheu zu überwinden.

Es ist jedesmal spannend, mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und daheim in verschiedenen Glaubensgemeinschaften über Ostern und das Leben im gemeinsamen Stadtteil ins Gespräch zu kommen, freut sich Rosemarie Keller-Mehlem,

16.04.2017


Dreismickenbecker beim DRV-Frühtest in Leipzig ganz vorn

Leipzig-  Zum ersten Test für die Regattasaison 2017 hatten die Trainer des Deutschen Ruderverbandes die Kaderathleten nach Leipzig eingeladen. Dabei galt es den 2000-Meter-Ergometerwettkampftest und die 6000-Meter-Frühjahrslangstrecke zu bewältigen. Für die Rudergesellschaft Speyer am Start waren die bekannten Gesichter Julia Hoffmann, Elias Dreismickenbecker und erstmals bei den Seniorinnen startend Alicia Bohn.

16.04.2017


Polizeimeldungen 16.04.2017

Schifferstadt/Sinsheim:Toter Säugling aufgefunden

Am Nachmittag des 15.04.2017 wurde in Schifferstadt ein Säugling tot in einem sog. Schiffscontainer aufgefunden. Der Schiffscontainer wird als Sammelstelle für Altkleidersäcke genutzt. Zwei Mitarbeiter einer Spedition die mit dem Verladen von Altkleidersäcken aus ihrem Fahrzeug in den Container beschäftigt waren, endeckten den Säugling in einem Altkleidersack und verständigten die Polizei. Derzeit sind die Identität und die Herkunft des Kindes nicht geklärt. Die von den Speditionsmitarbeitern verladenen Kleidersäcke stammen aus Altkleidersammelbehältern aus dem Bereich Sinsheim. Derzeit laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Der Leichnam wurde heute bei der Rechtsmedizin in Mainz obduziert. Es handelt sich um ein lebend geborenes männliches Neugeborenes, das kurz nach seiner Geburt verstarb. Die Todesursache ist noch nicht geklärt. Es gibt aber keine Hinweise auf äußere Gewalteinwirkung.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Sache machen können, mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen, Tel.: 0621/963-2773, E-Mail: kiludwigshafen@polizei.rlp.de, oder der Kriminalpolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-5555, in Kontakt zu treten.

16.04.2017


Samstag, 15.04.2017

Wort zum Tag

Regnets in Ostern hinein - so wird zu Wasser auch der Wein.

Bauernweisheit

Traditionelle Ostereier-Verteilaktion der CDU auch 2017 wieder ein voller Erfolg

Speyer- Wie schon in den vergangenen Jahren verteilte der CDU Ortsverband Speyer-Nord auch am Karsamstag 2017 wieder vor dem „Netto-Markt“ im Stadtteil selbst bemalte Ostereier, die kunstsinnige „Aktivisten“ der CDU unter der Leitung ihrer Ortsverbandsvorsitzenden Rosemarie Keller-Mehlem schon eine Woche zuvor in gemütlicher Runde nach einer vom „alten Russland“ inspirierten Wachsmaltechnik kunstvoll verziert hatten.

15.04.2017


„Gewalt behält nicht das letzte Wort“

Kirchenpräsident Christian Schad: Die Ostergeschichte kann den Blick auf die Welt verändern

Speyer- Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad ruft anlässlich des Osterfestes dazu auf, gegen die vielfältigen Formen der Ungerechtigkeit Einspruch zu erheben und sich gegen den Terror in der Welt aufzulehnen. Mit dem Osterfest verbinde sich die verwegene Hoffnung auf den auferstandenen Christus. „Mit Ostern ist der Bann des Todes gebrochen, mit dem die Angst uns belegen möchte“, erklärt der Kirchenpräsident. „Gewalt behält nicht das letzte Wort, Versöhnung ist möglich.“ Schad hält die Predigt im Ostergottesdienst in der Speyerer Gedächtniskirche.

Der Glaube an die Auferstehung sei auch der Beginn eines neuen Vertrauens, sagt Kirchenpräsident Christian Schad. „Christus ist für mich da, wenn mein Leben schwer ist und ich nicht weiter weiß. Wenn die Traurigkeit wie eine dunkle Decke auf mir liegt und das Atmen schwer fällt.“

15.04.2017


90. Geburtstag von Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI.Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankt Benedikt XVI. für seinen Dienst in Kirche und Welt

Mainz- Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert Benedikt XVI. zu seinem 90. Geburtstag am 16. April. „Dem christlichen Glauben und seinen Werten tief verbunden, hat er in seinen herausragenden Ämtern die katholische Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil maßgeblich mit geprägt“, würdigt Ministerpräsidentin Malu Dreyer seine Heiligkeit. „Sein tiefer Glaube, seine hohe theologische und philosophische Bildung und seine menschliche Bescheidenheit haben weltweit nicht nur Katholiken und Katholikinnen beeindruckt.“

Benedikt XVI. habe in seiner viel beachteten Ansprache am 22. September 2011 im Deutschen Bundestag die Frage nach den tieferen Grundlagen des Rechts in den Mittelpunkt gestellt.

15.04.2017


Ausstellung „Wege der Reformation“

Speyer- In 17 Stationen wird das Leben Luthers und die Reformation in der Gedächtniskirche zu Speyer für die ganze Familie gezeigt.

Die Ausstellung von Sigrid Kahler und Birgit Laible lädt ein, das Leben von Martin Luther nachzuempfinden,  in dem Sie in Bildern die Zeit um Luther lebendig werden lässt.

Vom 23.04.- 21.05.2017 in der Gedächtniskirche

Vernissage am Sonntag, den 23. April um 11:00 Uhr nach dem Gottesdienst

15.04.2017


Polizeimeldungen 15.04.2017

B9 Römerberg: Betrunken mit LKW unterwegs

Durch andere Verkehrsteilnehmer wurde am frühen Karfreitagabend ein LKW auf der B9 gemeldet, welcher in Schlangenlinien in Richtung Germersheim fahren würde.

Dieser konnte schließlich von einer Streife der PI Speyer auf der B 272 einer Verkehrskontrolle unterzogen
werden, wobei bereits beim Öffnen der Fahrertür den Beamten starker Alkoholgeruch entgegenkam. Den Grund hierfür zeigte ein freiwillig
durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrer, welcher einen Wert von fast 2,3 Promille ergab.

15.04.2017


Freitag, 14.04.2017 (Karfreitag)

Bild zum Tag

Gemisch von Religion und Gewalt muss ein Ende haben

Beim Karfreitagsgottesdienst in Germersheim (von links): Der Germersheimer Dekan Claus Müller und Kirchenpräsident Christian Schad.

"Die humanen Kraftquellen entdecken" sagte Kirchenpräsident Christian Schad beim  Karfreitagsgottesdienst in Germersheim

Germersheim- Das Kreuz Jesu schärft nach Auffassung des pfälzischen Kirchenpräsidenten Christian Schad ein, dass das „böse Gemisch von Religion und Gewalt“ ein Ende haben müsse. Wer im Namen einer Religion Terror ausübe, Hass säe und Gewalt predige, der lästere Gott, erklärte Schad in seiner Karfreitagspredigt in der Protestantischen Versöhnungskirche Germersheim. In der Ohnmacht des Gekreuzigten entdeckten die Christen vielmehr „die humanen, die Frieden stiftenden Kraftquellen, die alle Menschenfeindlichkeit überwinden können“.

14.04.2017


Seit 25 Jahren Verein „Kinder von Shitkowitschi – Leben nach Tschernobyl“

Tatkräftige Unterstützung Bedürftiger so wie Hilfe zur Selbsthilfe

Böhl-Iggelheim- Am 26. April 1986, vor nunmehr 31 Jahren, passierte das Unvorstellbare - der Supergau seit der zivilen Nutzung der Atomenergie. Im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl  explodierte Block 4. Mindestens zehn Tage wurden radioaktive Substanzen nahezu unkontrolliert in die Luft geschleudert. Die Katastrophe traf die Menschen völlig unvorbereitet. Keine technischen Mängel waren ursächlich für das Unglück, sondern die falsche Einschätzung bei der Bedienung des Reaktors - also menschliches Versagen.

Zwar wurde der atomare Fallout über ganz Europa verteilt, aber  70 % der austretenden Radionuklide fielen auf weißrussischen Boden. Ein Viertel der Fläche der Republik wurde verseucht. 135 000 Menschen wurden wenige Tage nach der Katastrophe aus dem am stärksten kontaminierten Gebiet evakuiert, insgesamt wurden ca. 250 000 Menschen umgesiedelt, mussten ihre angestammte Heimat verlassen.

14.04.2017


Wohnungsbrand in der Kurt-Schumacher-Straße - leblose Person gefunden

Einsatzbericht der Feuerwehr Speyer 

Speyer- Am gestrigen Donnerstag gingen gegen 21.58 Uhr neun Notrufe in der Leitstelle der Feuerwehr Speyer ein. Die Anrufer meldeten starke Rauchentwicklung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Kurt-Schumacher-Straße 35. Ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befinden, konnte zu dieser Zeit von keinem der Anrufer mitgeteilt werden.

Unmittelbar nach der Annahme des Notrufes wurde der gesamte erste Löschzug, der zu dieser Zeit gerade einen Einsatz im Paketzentrum abgearbeitet hatte, über Funk in die KurtSchumacher-Straße entsandt. Zeitgleich wurde die Feuerwache 2 in der Viehtriftstraße alarmiert. 

14.04.2017


Einsatz für das THW Speyer nach einem Gebäudebrand

Speyer- Das Technische Hilfswerk (THW) Speyer wurde am 13. April 2017 um 22:50 Uhr zur Sicherung von mehreren Wohnungen alarmiert. Zuvor war in einem Mehrparteienhaus ein Brand ausgebrochen. Das THW Speyer war mit 18 Helfern und 5 Fahrzeugen vor Ort.

Gegen 22:00 Uhr brach im 3. Stock eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus, in dessen Verlauf ein Bewohner verstarb. Um sicherzustellen, dass keine Bewohner in den angrenzenden Wohnungen schliefen, öffnete die Feuerwehr mehrere Wohnungstüren. Der Einsatzauftrag für das THW sah vor, die Türen und Fenster der ausgebrannten Wohnung sowie die Türen der geöffneten Wohnungen zu sichern.

14.04.2017


Polizeimeldungen 14.04.2017

Speyer: Brand eines Wohnhauses mit einem Toten

Am Donnerstag, den 13.04.2017, gegen 22:00 Uhr, kam es in Speyer in der Kurt-Schumacher-Straße in einem mehrgeschossigen Wohn- / Geschäftsanwesen zu einem Wohnungsbrand, bei dem der 35-jährige Bewohner der Wohnung zu Tode kam. Ein 44-jähriger Bewohner einer weiteren Wohnung erlitt eine Rauchgasintoxikation und musste zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr Speyer konnte den Brand löschen. Der Schaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

14.04.2017


Willkommen in Landau

Beigeordneter und Tourismusdezernent Rudi Klemm und Franz Müller, Geschäftsführer des Büros für Tourismus der Stadt Landau, vor der neuen Stadtbegrüßungstafel an der östlichen Stadteinfahrt in Höhe des Media Markts.Stadt erneuert Begrüßungstafeln

Landau- Sie sind das Erste, was jede Besucherin und jeder Besucher der Stadt Landau zu Gesicht bekommt: Die Stadtbegrüßungstafeln. Die im Jahr 1991 an insgesamt fünf Stadteinfahrten installierten Tafeln werden in den kommenden Wochen Schritt für Schritt durch neue, zeitgemäß gestaltete Werbetafeln ersetzt. Ebenso werden die veralteten Profile und Halterungen ausgetauscht.

An den Standorten Godramsteiner Straße/Hans-Boner-Straße und Neustadter Straße/Am Schänzel wurden zudem zwei zusätzliche Profile und Halterungen installiert, sodass künftig auf insgesamt sieben Tafeln Informationen über Veranstaltungen und Freizeitangebote in Landau bereitstehen.

14.04.2017


Donnerstag, 13.04.2017 (Gründonnerstag)

Wort zum Tag

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

Franz Kaffka

Stadtrundgänge zu historischen Handelsplätzen für einen guten Zweck

Frauenhaus Speyer erhält Einnahmen von 733,43 Euro

Speyer- Es war in seiner Langzeitwirkung sicher mehr als nur ein glücklicher Zufall, dass die Speyerer Marktmeisterin Eva Neskudla beim letztjährigen Altstadtfest auf der Sonnenbrücke mit dem Städtischen Gästeführer und originalen „Sunnegässler“ Frank Seidel ins Gespräch kam, der ihr von einer Idee berichtete, die ihn wohl schon länger umgetrieben hat: Als leidenschaftlicher Hobbyhistoriker befasste sich Seidel nämlich schon lange mit der Geschichte der Speyerer Messen, die er stilgerecht nachspielen und damit zugleich interessierten Speyerern und Besuchern der Stadt einen Einblick in ein bedeutsames Stück Speyerer Handelsgesichts eröffnen wollte. Denn wie bekannt, war es der Staufer-Kaiser Friedrich II, der – ähnlich wie Frankfurt am Main - „seiner“ Freien Reichsstadt Speyer schon im Mai 1245 das Recht gewährte, zweimal im Jahr in ihren Mauern eine Messe abzuhalten.

13.04.2017


Tanz in den Frühling

Glanzvoller Ball der Sängervereinigung Iggelheim

Böhl-Iggelheim- „Nach den überwältigenden Erfolgen der letzten Jahres haben wir es wiederum gewagt und auch diese Jahr einen „Tanz in den Frühling“ veranstaltet. Und der Erfolg gab uns recht, betonte ein sichtlich zufriedener 1. Vorsitzender der Sängervereinigung, Herbert Bohrer. „Vielleicht trägt die Veranstaltung auch dazu bei, dass es auch bei uns nun  endlich Frühling wird“ ergänzte Herbert Bohrer schmunzelnd. Die Sängervereinigung war der letzte Verein im Ort, der seinerzeit noch einen Vereinsball durchgeführt hatte und war 2012 der erste Verein der nach über einem Jahrzehnt diesen Schritt wieder gewagt hat.. Und der Erfolg gab den Sängern auch in diesem Jahr recht.

13.04.2017


Karte ab 60 feiert 25. Geburtstag

Jubiläumsrabatt jeweils am 25. April, Mai und Juni

Mannheim- In diesem Jahr feiert die Karte ab 60 den 25. Geburtstag. Mittlerweile nutzen rund 60.000 Kunden das günstige Jahreskartenangebot des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN). Die Karte ab 60 schreibt Erfolgsgeschichte als eines der ersten Jahreskartenangebote im VRN, mit dem alle Personen, die 60 Jahre oder älter sind, mit Bus und Bahn im gesamten VRN-Gebiet mobil unterwegs sind.

„Bei all unseren Kunden bedanken wir uns mit verschiedenen Aktionen für deren Treue.

13.04.2017


Polizeimeldungen 13.04.2017

Speyer: Navigationsgerät entwendet

Unbekannte schlugen in der Altspeyerer Weide an einem BMW B7 Alpina die Scheibe auf der Beifahrerseite ein und entwendeten das fest eingebaute Navigationsgerät, den Beifahrerairbag und weitere Fahrzeugteile. Schaden: circa 10.000 Euro.

Hanhofen: Hausfassade verschmiert

Unbekannte haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Alten Landstraße an einem Friseurgeschäft die Hauswand mit Styropor beschmiert.

13.04.2017


Osterhasen übernehmen im Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk Regie

Lina Keller und die Schwestern Anna und Luisa Becker in der Osterwerkstatt des Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk (v.l.n.r.).Hockenheim- Bei der Osterwerkstatt im Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk war am vergangenen Mittwoch und Gründonnerstag wieder jede Menge los. Dabei konnte sich der Osterhase über die Unterstützung von insgesamt 50 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren bei seinen Ostervorbereitungen freuen. Das Pumpwerk-Team kombinierte in der bewährten Form zahlreiche attraktive Osterbastelangebote mit einer Osterbackstube und ausgelassenen Spielangeboten im Freien.

Verschiedene Osterfiguren für die Blumentöpfe, Osterkörbchen, Schmetterlingsschachteln und lustige Hasenfensterbilder wurden in fleißiger Osterhasenmanier zum Verschenken hergestellt.

13.04.2017


Neue Betrugsmasche - Gefälschte Briefe des Bundeskriminalamtes

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnt!

Mainz- Anfang April erhielten Bürger, vornehmlich Senioren, in Rheinland-Pfalz wie auch im ganzen Bundesgebiet gefälschte Schreiben des Bundeskriminalamtes (BKA) per Post zugestellt. Diese Schreiben wurden hundertfach verschickt. Die Schreiben mit Datum 31.03.2017 und Poststempel 05.04.2017 sind  nachweislich Fälschungen und keine amtliche Post des BKA oder der Polizei. In den Schreiben wird auf angebliche Ermittlungen gegen kriminelle Banden hingewiesen, welche Wohnungseinbrüche begehen.

Die Täter warnen die angeschriebenen Bürger davor, dass sie möglicherweise Opfer einer Straftat werden könnten. Sie werden in anonymen Schreiben aufgefordert, eine Telefonnummer mit Vorwahl Wiesbaden anzurufen.

13.04.2017


Mittwoch, 12.04.2017

Wort zum Tag

Manche Menschen treten in dein Leben ein, wie ein Segen, andere wiederum wie eine Lektion.

Aus Griechenland

Mensch zwischen Gott und Teufel

Großartiges Rockmusical  über Reformator Martin Luther zweimal in Stadthalle

Speyer- Nach einem heftigen Bühnengewitter mit Pauken und Trompeten aus dem Orchestergraben und einer Serie von Scheinwerferblitzen, die laut Legende sein Mönchsgelübde ausgelöst haben sollen, schlägt der unter seiner Kapuze verhüllte Augustinermönch Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Mit diesem Hammerschlag beginnt im Jahre 1517 die Reformation. Sein Ringen um religiöse Erkenntnis , die Suche  nach einer  Gerechtigkeit, die vor Gott gilt,  seine Selbstzweifel und  den inneren Kampf  des Reformators lässt das Rockmusical  „Luther – Mensch zwischen Gott und Teufel“ an zwei Abenden in der ausverkauften Stadthalle in beeindruckender Manier Szene für Szene  nachempfinden.

12.04.2017


„Das Gewissen ist der Kern der menschlichen Persönlichkeit“

Reformationsjubiläum: Festabend mit dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts

Speyer-  In einer demokratischen Gesellschaft ist nicht Gehorsam, sondern Verantwortung für die Gemeinschaft die vorrangige Pflicht des Einzelnen. Nur so kann nach den Worten des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, auch die im Grundgesetz verankerte Gewissensfreiheit gewährleistet werden. In seinem Vortrag zum Thema „Wie weit reichen die Grundrechte in Gewissenskonflikten?“ hob Voßkuhle die gesellschaftliche Herausforderung hervor, immer wieder in einen ethisch-moralischen Diskurs zu treten und sich so aktiv an einem offenen, demokratischen Willensbildungsprozess zu beteiligen. „Wir müssen auf Fehlentwicklungen und moralische Defizite in unserem Gemeinwesen aufmerksam machen“, appellierte Voßkuhle, der anlässlich des Reformationsjubiläums am Dienstag in Speyer den Festvortrag hielt.

12.04.2017


„PalatinaKlassik kommt zu den Menschen in der Region“

Wieder rund 25 Veranstaltungen im Jahr 2017

Speyer- Großartige Konzerte in ausverkauften Häusern prägten die PalatinaKlassik-Saison 2016. Gerne erinnere ich an das vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland und dem Goethe-Institut Moskau unterstützen und geförderten drei Länder übergreifenden Großprojekt „Schuld und Sühne – Versöhnung und Freundschaft“. Vor wenigen Wochen lief im russischen Fernsehen eine 90 minütige Dokumentation, die die Reise der Musikstudenten des Staatlichen Konservatoriums Kazan über Moskau nach Speyer, dann weiter nach Rom und zurück nach Kazan nachzeichnete.

12.04.2017


RPR1. schickt „Lieblingsmensch“ Jennifer in die Karibik

RPR1.-Morningshow-Moderator Kunze fuhr direkt nach der Sendung nach Speyer, um Jenifer und ihre Eltern zu besuchen.Studentin aus Speyer wird für ihr Engagement belohnt

Ludwigshafen/Speyer- Die nächste Gewinnerin der Aktion „Glück sucht Bringer“ 2017 des Radiosenders RPR1. steht fest: Jennifer May aus Speyer, die sich dafür engagiert, dass Kinder in Südafrika zur Schule gehen können, wurde von den Hörern zum „Lieblingsmensch“ der Woche gewählt und gewinnt damit eine Reise nach Kuba.

Die 24-Jährige freute sich riesig, als RPR1.-Moderatorin Laura Nowak sie als Gewinnerin der elften Aktionswoche in der Morningshow verkündete. Und nach dieser Überraschung folgte gleich die nächste: Direkt nach der Sendung besuchte Morningshow-Moderator Kunze die Gewinnerin zuhause bei ihren Eltern in Speyer.

12.04.2017


Hochentwickelte Dreiräder im Kommen

Ein Rad macht den Unterschied: Das Liegedreirad – hier ein sogenanntes Fattrike – stiehlt dem Zweirad oft die Show auf der Internationalen Spezialradmesse Ende April in Germersheim.22. Internationale Spezialradmesse – Spezi – am 29. und 30. April

Germersheim- Fahrrad-Designer und -Produktentwickler lassen sich einiges einfallen, um die individuellen Wünsche ihrer wachsenden Kundschaft zu erfüllen. Dass aktuell vor allem Liegedreirad-Modelle punkten, demonstriert die diesjährige 22. Internationale Spezialradmesse in Germersheim. Am 29. und 30. April 2017 präsentiert die Spezi über 40 Aussteller, die sogenannte Trikes im Gepäck haben. Die Spezi ist damit weltweit die Fachmesse mit dem größten Angebot an Liegedreirädern.

„Der Markt bietet aktuell ganz unterschiedliche Liegedreirad-Varianten“, so Spezi-Veranstalter Hardy Siebecke. „Ganz gleich, ob für sportliche Fahrer, Alltagsfahrer, Reiseradler, Senioren oder für Menschen mit Handicaps – Komfort und Alltagstauglichkeit werden bei allen Modellen großgeschrieben.

12.04.2017


„Hinter den Kulissen“ für Bürger Hockenheims engagiert

v.l.: Personalrat Johannes Lienstromberg, Werkleitung Martina Schleicher, Gudrun Kerner und Oberbürgermeister Dieter Gummer bei der Verabschiedung im RathausHockenheim- „Hinter den Kulissen“ städtischer Einrichtungen sorgen viele Mitarbeiter dafür, dass sich die Hockenheimer darin wohlfühlen. Gudrun Kerner, seit mehr als 25 Jahren bei der Stadtverwaltung Hockenheim beschäftigt, war eine dieser Mitarbeiterinnen. Oberbürgermeister Dieter Gummer verabschiedete Gudrun Kerner nun bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus in den Ruhestand. Auch Johannes Lienstromberg vom Personalrat und Martina Schleicher von der Werkleitung der Stadtwerke Hockenheim waren anwesend.

Gudrun Kerner wurde im März 1956 in Hockenheim geboren. Sie begann ihre Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Hockenheim am 18. Februar 1980 als Reinigungskraft in der Stadtbibliothek Hockenheim. Ab dem 1. Februar 1984 nahm Gudrun Kerner diese Aufgabe zusätzlich im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim wahr.

12.04.2017


Polizeimeldungen 12.04.2017

Speyer: Gegen PKW geprallt und weiter gefahren

Ein Radfahrer kam in der Remlingstraße ohne Fremdverschulden ins Schlingern und prallte gegen einen geparkten PKW. Die Fahrzeughalterin, die während des Unfalls telefonierend im PKW saß, stieg aus und sprach den Radfahrer an. Der Radfahrer entgegnete, dass nichts passiert sei und fuhr ohne Angabe seiner Personalien weiter.
Bei dem Anstoß entstand an den PKW ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Speyer: Fahrt unter Drogeneinfluss

12.04.2017


Weinfrühling im Markgräflerland

- Reben 1; Reben 2
Der Name ist Programm: Das Gewann "Paradies" bei Feldberg ist die höchstgelegene Weinlage Badens
Fotos: Sabine LangMüllheim/Baden- Das Weinjahr im Markgräflerland beginnt mit dem Frühling. Die Natur erstrahlt in frischem Grün, und auch an den sorgfältig zurückgeschnittenen Rebstöcken zeigen sich die ersten zarten Blättchen. Derweil ist der jüngste Jahrgang in den Kellern der Weinerzeugerbetriebe gereift und die meisten der jungen Weine in der Flasche - Zeit für eine erste Verkostung.

Erste Müllheimer Weinlights -  edle Tröpfchen genießen im Ambiente einer alten Mühle

Das könnte beispielsweise bei den Müllheimer Weinlights geschehen, die am Freitag, 21. April, um 19.30 Uhr im unvergleichlichen Ambiente der 200 Jahre alten Frick-Mühle in Müllheim stattfinden. Wo früher Korn zu Mehl gemahlen wurde, geht es jetzt um den Wein den edelsten kulinarischen Partner des Brotes als Grundnahrungsmittel der Menschheit schlechthin.

12.04.2017


Dienstag, 11.04.2017

Wort zum Tag

Ein Tropfen Glück ist mehr als ein Faß Geld.

Diogenes

„Unterwegs“ mit den Musketieren aus Böhl

Beeindruckendes Frühjahrskonzert

Böhl-Iggelheim- Schon früh im Jahr präsentierte sich der Musikverein „Musketiere“ aus Böhl bei einem Frühjahrskonzert in der Wahagnies-Halle seinem Publikum. „Eine Reise durch Zeit und Raum“ wie es der 1. Vorsitzende, Matthias Winkler, in seinen Begrüßungsworten beschrieb. Und dies war auch genau die richtige Beschreibung für das zweistündige Konzert, welches die Musikerinnen und Musiker der Musketiere engagiert und begeistert boten. „Alpine Inspirations“ entführten in die Welt der Berge. Das Luftschiff Hindenburg schwebte beim gleichnamigen Stück durch die Wahagnies-Halle. Der Marsch der belgischen Fallschirmjäger „Marche des Parachutiste Belges“ animierte die Zuhörer zum mitklatschen gehört wie der Marsch „Unter dem Doppeladler“ und der Hoch-Heidecksburg Marsch eher zum Repertoire einer Blaskapelle.

11.04.2017


Axel Weigand ist Nachfolger von Chefärztin Friederike Schumann-Gill

Axel Weigand, neuer Leitender Arzt der Klinik Konservative Orthopädie und Schmerzmedizin im Sankt Vincentius KrankenhausSpeyer- Axel Weigand hat zum 1. März 2017 die Leitung der Klinik für Konservative Orthopädie und Schmerzmedizin des Sankt Vincentius Krankenhaus übernommen. Friederike Schumann-Gill wurde Ende Februar in den Ruhestand verabschiedet.

Axel Weigand ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der konservativen Orthopädie und Schmerzmedizin. Er hat an der Medizinischen Hochschule Würzburg studiert und u.a. in Karlsruhe, Landau und Bad Bergzabern gearbeitet. Berufsbegleitend hat er „Medizinische Informatik“ an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin studiert. Weitere Qualifikationen, wie z.B. Spezielle Schmerztherapie, Manuelle Medizin, Physikalische Therapie und Akupunktur wurden zusätzlich erworben. Axel Weigand ist in Herxheim bei Landau aufgewachsen, lebt heute in Landau, ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 7 und 6 Jahren.

11.04.2017


„Die Pfalz im Königreich Bayern 1816-1918“

Abbildung „Appelhof zu Zweybrücken“, die 1829 in der Publikation „Des Rheinkreises Jubelwoche“ erschien, die anlässlich des Besuchs Ludwigs I. in der Pfalz herausgegeben wurdeVortrag von Karsten Ruppert

Speyer- Am Dienstag, den 25. April 2017 hält Prof. Dr. Karsten Ruppert um 19 Uhr einen Vortrag, der das Verhältnis der Pfalz zum Königreich Bayern im Rahmen seiner Zugehörigkeit von 1816-1918 beleuchtet. In Zusammenarbeit mit der Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung e.V. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Ende Napoleons und der Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress wurde die heutige Pfalz 1815 dem Königreich Bayern zugeschlagen. Sie gehörte aufgrund ihrer langjährigen Zugehörigkeit zu Frankreich damals zu den modernsten Regionen Deutschlands. Wie diese in eine aufgeklärte Monarchie integriert wurde, ist das große Thema der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts; wie sich die Pfalz dann mit den Verhältnissen arrangierte und ihre Identität zu bewahren versuchte, das der zweiten Hälfte.

11.04.2017


Sparkasse Vorderpfalz: Neue App für Auslandsgeschäfte

Ludwigshafen- Internationale Geschäftsbeziehungen sind längst nicht mehr auf Großkonzerne beschränkt. Immer mehr mittelständische Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar sind im Ausland aktiv. Bei der Suche nach wichtigen Auslandsinformationen mussten Unternehmer bisher auf viele unterschiedliche Quellen zurückgreifen. Die Sparkasse Vorderpfalz bietet mit der kostenlosen App "S-weltweit" alle nützlichen Informationen aus einer Hand.  

Ob es um Einreisebestimmungen, wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen oder die Suche nach neuen Geschäftspartnern geht, die App bietet zu all diesen Themen Informationen und nennt Ansprechpartner. Zudem enthält sie umfangreiche Informationen und nützliche Ratschläge zu über 150 Ländern: Länderanalysen und -ratings, aktuelle Marktnachrichten, Veranstaltungs- und Messehinweise, Reiseinformationen, Absicherungsmöglichkeiten und interkulturelle Tipps. Darüber hinaus sind aktuelle Devisenkurse sowie Verlinkungen zu Notfallnummern und deutschen Vertretungen im Ausland enthalten.

11.04.2017


Vor Regen geschützt zum Mittagessen

Michael Grabaum von der Unold AG (l.) und Daniel Ernst präsentieren eines der gespendeten Regencapes.UNOLD AG spendet Regencapes

Hockenheim- Die Kinder aus der Kernzeitbetreuung der Hartmann-Baumann-Schule kommen nun vor Wind und Wetter geschützt zu ihrem Essen. Dafür hat die Unold AG 25 Regencapes der Stadtverwaltung Hockenheim gespendet.

Davor mussten die Kinder mit Schirmen von den Betreuungsräumen zur Mensa laufen. Dabei entstand häufig ein kleines Chaos: Die Kinder konnten die Schirme bei Wind nur schwer halten. Außerdem hatten Sie mit Schirm und Getränkeflasche keine Hände mehr frei.

Die Idee zur Spende kam auf Initiative von Michael Grabaum, Vorstand der UNOLD AG, zustande, dessen Ehefrau als Mitarbeiterin in der Kernzeitbetreuung tätig ist.

11.04.2017


„Ein historischer Tag für Stadt und Universität“

Ein Meilenstein für Stadt und Universität auf dem Weg zum Campus Süd: Der symbolische erste Spatenstich für das Verwaltungsgebäude der Uni auf dem Baufeld 18.Spatenstich für Uni-Verwaltungsgebäude wichtiger Schritt auf dem Weg zum Campus Süd

Landau- Noch ist die Universität Landau auf zahlreiche Standorte überall im Stadtgebiet verteilt. Das soll sich in Zukunft ändern: Die Uni plant, einen Campus Nord und einen Campus Süd zu etablieren. Während der nördliche Campus am eigentlichen Uni-Standort im Fort bereits klar umrissen ist, nimmt der neue Campus Süd langsam Form an. Im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Universitätspräsident Prof. Dr. Roman Heiligenthal und Dr. Achim Weber vom Landeswissenschaftsministerium fand jetzt der symbolische erste Spatenstich für den Bau eines Uni-Verwaltungsgebäudes im Wohnpark Am Ebenberg statt.

11.04.2017


Polizeimeldungen 11.04.2017

Speyer: Verfolgungsfahrt mit drei flüchtigen Roller

Im Rahmen der Streife konnten in der Industriestraße unter der Brücke der B39 drei Motorroller fahrend festgestellt werden, wobei einer ohne Licht unterwegs war.  Als die Rollerfahrer den folgenden Streifenwagen bemerkten, beschleunigten alle drei, fuhren in die Straße am Technik Museum und versuchten dort einen vor ihnen fahrenden PKW zu überholen.

Zwei der Rollerfahrer gelang das Überholmanöver. Der Dritte fuhr in der Geibstraße auf den linken Fußweg. Auf Höhe des Hotels "Am Technik Museum" befand sich eine 15 köpfige Personengruppe, die zum Teil mit einem Sprung zur Seite in die Grünfläche neben dem Fußweg ausweichen musste, um nicht mit dem Roller zu kollidieren. In Höhe des Bademaxx konnte der Roller gestellt werden.

11.04.2017


Frühjahrszeit - Unfallzeit mit Motorrädern

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt Tipps für die Motorrad-Saison 2017

Mainz- Die Motorrad-Saison 2017 hat begonnen und viele Motorradfahrer haben ihre Maschinen aus dem Winterschlaf geweckt.

Auch wenn man sich fit fühlt und das Motorrad gut in Schuss ist, sollten sich Bikerinnen und Biker auf den ersten Kilometern nach jedem Neustart wieder "warm" fahren. Bereits in diesem Jahr musste die Polizei jedoch die ersten Unfälle mit getöteten und verletzten Motorradfahrern aufnehmen. Bei 7 Unfällen kamen bereits 11 Motorradfahrer zu Tode. Zu den Hauptunfallursachen gehörte überwiegend überhöhte Geschwindigkeit.

11.04.2017


Frühlings-Tipps für Tagesausflüge ins HeilbronnerLand

Ostern auf der Burgruine Löwenstein... denn, das Gute liegt so nah

Heilbronn- Im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben und lädt zum Tagesausflug ins HeilbronnerLand ein. Ob Naturerlebnisse, Angebote für Groß und Klein oder besondere Stadtführungen auf dem Wasser – im April und Mai warten im „Herz Baden-Württembergs“ viele Angebote darauf, entdeckt zu werden.

Ostern auf der Burgruine Löwenstein

Hoch über dem Weinsberger Tal steht die Burgruine Löwenstein. Das idyllische Areal wird über Ostern von Naturparkführern zum Leben erweckt.

11.04.2017


Montag, 10.04.2017

Wort zum Tag

„Man kann uns töten, aber man kann uns nicht das ewige Leben verderben. Wir sind zwar traurig, aber nicht hoffnungslos“.

Bischof Anba Damian, Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland.

„Dieser war auch mit dem Jesus von Nazareth“

Statio am Ölberg

Heilige Woche am Dom beginnt mit Pontifikalamt am Palmsonntag

Speyer- Am Palmsonntag, in diesem Jahr der 9. April, beginnt die Karwoche oder Heilige Woche, in der die Kirche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu gedenkt. Im voll besetzten Speyerer Dom feierte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann aus diesem Anlass ein Pontifikalamt. Mit dabei waren auch die Kommunionkinder der Gemeinde Mariä Himmelfahrt, die bunt geschmückte Zweige zur Messe mitbrachten.

10.04.2017


Vereinbarung mit dem Landesamt (LSJV) für Soziales Jugend und Versorgung

Pressemitteilung der Lebenshilfe Speyer- Schifferstadt gemeinnützige GmbH

Speyer- Wie bekannt, unterzeichneten das Landesamt für Soziales Jugend und Versorgung und die gemeinnützige GmbH der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Speyer-Schifferstadt eine Vereinbarung gemäß § 24 Abs. 1 LWTG.

Ziel ist die nachhaltige Beseitigung von erkannten Mängeln.

Anlass waren die in einer Fernsehsendung vom RTL-Team Wallraff aufgedeckten Missstände in der Seniorengruppe der Lebenshilfeeinrichtung in Speyer, Tom-Mutters-Straße 1.

10.04.2017


Thor GmbH spendet an Kita St. Elisabeth

Speyer- Die Kinder der Kath. Kita St. Elisabeth sagen DANKE für eine großzügige Spende von der Firma THOR GmbH.

10.04.2017


Lesen für den guten Zweck

Spendenaktion des Bezirksverbands Pfalz für den Speyerer Dom

Kaiserslautern- „Viel Hörenswertes, viel Lesenswertes, viel Sehenswertes“ verspricht Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz, den Besuchern der Veranstaltungsreihe „Die Pfalz liest für den Dom“, die im Rahmen der gemeinsamen Benefizaktion der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ und der „Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ stattfindet. Vom 22. April bis 15. Juni veranstaltet der Regionalverband zusammen mit seinen eigenen und mitgetragenen Einrichtungen ein unterhaltsames Gute-Laune-Programm für die ganze Familie. Alle 21 Institutionen – aus Kultur, Bildung, Natur, Energie und Gesundheit - wirken an dem vielfältigen Angebot mit. ...Sie haben für ihre Besucher großartige und originelle Ideen entwickelt: So wird gewandert, geschauspielert, gekocht, ge- und verzaubert, geforscht und nicht zuletzt viel gelesen und das alles für einen guten Zweck.

10.04.2017


10 Jahre Kammerorchester Hockenheim e.V.

Jubiläumskonzert in der Stadthalle Hockenheim am 13. Mai 2017 um 20 Uhr

Hockenheim- Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des KOH erklingen die drei großen Komponisten der Wiener Klassik: Beethoven, Haydn und Mozart.

Hervorgegangen aus einem Kurs der Volkshochschule Hockenheim gründete sich unter der engagierten Führung von Kurt Rothbauer am 30. Januar 2007 das Kammerorchester Hockenheim als eingetragener Verein. Ursprünglich besetzt mit 20 Musikern hat sich das Orchester bis heute fast verdoppelt.

10.04.2017


Polizeimeldungen 10.04.2017

Speyer: Schneidezähne in Fahrgeschäft verloren

In einem Fahrgeschäft auf der Speyerer Frühjahrsmesse verlor ein 20-jähriger Mann aus Mainz bei einem Sturz während der Fahrt drei
Schneidezähne und erlitt einen Nasenbeinbruch. Nach seinen Angaben wurde in keiner Weise darauf hingewiesen, dass man sich während der
Fahrt festhalten muss, so dass er stürzte.

Bei einer Überprüfung vor Ort stellte sich heraus, dass an jedem Eingang zu dem Fahrgeschäft große rote Warnschilder angebracht sind und vor jedem Fahrtbeginn eine entsprechende Durchsage erfolgt.

10.04.2017


Sonntag, 09. 04. 2017 (Palmsonntag)

Wort zum Tag

Nehmen wir uns nicht zu viel vor.

Es genügt die ruhige Suche nach dem Guten an jedem Tag, ohne Übertreibung und Ungeduld.

Johannes XXIII.

Luther rockt die Reformation

Musikalischer Höhepunkt der Kirchen-Kultur-Tage vor ausverkauftem Haus

Speyer- Frenetischer Beifall, stehender Applaus, mehrere Vorhänge, Zugaben. Das Rockmusical „Luther – Mensch zwischen Gott und Teufel“ hat die 450 Zuschauer in der ausverkauften Stadthalle in Speyer begeistert. Das von Komponist Jonas Klamroth und der Librettistin Lea Siegfried geschriebene Stück war einer der Höhepunkte der Kirchen-Kultur-Tage aus Anlass des Reformationsjubiläums 2017. Für die Akteure auf und hinter der Bühne ging damit eine über eineinhalbjährige Vorbereitungs- und Probezeit überaus erfolgreich zu Ende.

09.04.2017


Die DTM 2017 – noch spannender und noch schneller

Maro Engel erneut und Edoardo Mortara neu im starken Mercedes-Team

Ladenburg- Am Donnerstagabend fand im Automuseum Ladenburg ein Presseinformationsabend statt. Dort gab es Informationen zur DTM Saison 2017 für die Marke Mercedes. Seit Montag testen die Fahrer ihre neuen Boliden ausführlich auf den Hockenheimring – und alle sind total begeistert. Bedingt durch die Erhöhung der PS auf über 500! sind die Autos im Schnitt pro Runde 2 Sekunden schneller als im letzten Jahr. Dazu tragen auch die neuen Reifen bei – sie haben eine ausgeprägtere Gesamtleistung, bauen aber stärker ab, so daß hier das Gefühl des Rennfahrers noch mehr als bisher zum Tragen kommt. Und obwohl die Winterpause in diesem Jahr sehr lang war, bleibt den Konstrukteuren doch nie genug Zeit zum entwickeln.

Mercedes startet optimistisch in die neue Saison; die harte Arbeit hat sich eindeutig gelohnt. Dem Publikum wird attraktives Racing geboten...

09.04.2017


Tom Schwarzbach verpasst Bronze

Speyer- Bei den Europäischen Titelkämpfen im kroatischen Split belegte Tom Schwarzbach vom AV03 Speyer in der Klasse -85 kg einen beachtenswerten 5 Platz im Zweikampf.

Im Stoßen scheiterte er nur ganz knapp an 201 Kilogramm, mit denen er Bronze gewonnen hätte. Mit drei gültigen Versuchen im Reißen legte der Speyerer die Grundlage für das starke Ergebnis. Die 156 Kilogramm im Reißen sind sein zweitbestes Ergebnis auf internationaler Bühne. Mit nur 3 Kilogramm Rückstand auf Bronze belegte er den 9. Platz nach dieser Disziplin.

Der Blick wurde nun aufs Stoßen gerichtet.

09.04.2017


Polizeimeldungen 08. und 09.04.2017

Speyer: Trunkenheit im Straßenverkehr

Auf der B 9, Richtungsfahrbahn Germersheim, konnte durch eine Streifenwagenbesatzung ein Schlangenlinien fahrender Pkw Audi A 3, gestoppt werden. Der 23 Jahre alte Pkw Fahrer aus dem Kreis GER stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Atemalkoholtest > 2,71 Promille. Dem 23-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Speyer: Tätliche Auseinandersetzung auf der Maximilianstraße

Auf der Maximilianstraße kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen 3 männlichen Personen. 2 stark alkoholisierte Männer aus Speyer (24 und 30 Jahre alt) schlugen auf einen 35 jährigen Mann aus Baden-Württemberg ein und fügten diesem hierdurch leichte Verletzungen zu.

09.04.2017


20. Radio Regenbogen Award: 1.600 begeisterte Hörer feiern mit den Topstars

Radio Regenbogen Award u. a. für Dunja Hayali, Joko & Klaas, Max Giesinger, Clueso

Rust- Weltstars wie Grammy-Gewinnerin Nelly Furtado, MTV-Europe-Music-Awards-Preisträger Milow und die Musik-Legenden The Sweet treffen auf die beliebtesten deutschen Musiker und Fernseh-Macher Mario Barth, Joko Winterscheidt („Joko & Klaas“), Dunja Hayali, Tim Bendzko, Max Giesinger, Clueso und Silbermond. Das war der Radio Regenbogen Award, der gestern Abend [07.04.2017] in der neuen Europa-Park Arena in Rust gefeiert wurde. Auch die Liste der Laudatoren liest sich wie ein Who-is-Who des deutschen Show-Business: Franziska van Almsick, Iris Berben, Wolfgang Niedecken oder auch Marie Bäumer waren dabei. Tatsächlich war die Liste der prominenten Preisträger und Laudatoren noch viel länger: Matt Simons, Anna Loos, Victoria Swarovski, Hans-Werner Meyer, Max Moor, Imany, Sven Lorig, Olly Murs, Ann-Kathrin Kramer, Lisa Martinek und Panagiota Petridou gehörten ebenso dazu. Thomas Hermanns moderierte den ausverkauften 20. Radio Regenbogen Award vor 1.600 Gästen, nach Stationen in Mannheim und Karlsruhe inzwischen die fünfte Ausgabe im Europa-Park.

09.04.2017


Freitag, 07.04.2017

Wort zum Tag

Wenn du am Morgen aufstehst, dann sage Dank für das Morgenlicht, für dein Leben und die Kraft, die du besitzt. Sage Dank für deine Nahrung und die Freude, am Leben zu sein. Wenn du keinen Grund siehst, Dank zu sagen, liegt der Fehler bei dir.

Tecumseh ( Häuptling der Shawnee-Indianer)

Speyerer Brezelfest – eine „Sache“ der großen Speyerer Verkehrsverein-Familie

Auch in diesem Jahr Überraschung rund um Dirndl und Lederhosen - Rückblick auf 2016 und Ausblick auf 2017

Speyer- Sie sind wie eine große Familie, eine in sich verschworene Gemeinschaft: die aktiven Mitglieder des Verkehrsvereins Speyer e.V. Das wurde einmal mehr bei der Mitgliederversammlung des Vereins deutlich, zu der in diesem Jahr die Sparkasse Vorderpfalz ihren Augustinersaal zur Verfügung gestellt hatte. Dort konnte der Vorsitzende der traditionsreichen Vereinigung, Uwe Woehlert, neben dem kompletten Stadtvorstand aus Oberbürgermeister Hansjörg Eger sowie seinen beiden Dezernentinnen, Bürgermeisterin Monika Kabs und Beigeordnete Stefanie Seiler, insbesondere zwei Ehrenmitglieder des Vereins, Karl Keim und Manfred Ruhl begrüßen. Von einem dritten, dem Verein bis heute eng verbundenen Hans „Hänschen“ Gruber, übermittelte Wöhlert herzliche Grüße und beste Wünsche für eine auch weiterhin erfolgreiche Arbeit.

07.04.2017


Pfälzer Spargelstich 2017 – dieses Mal in Gerolsheim

Scheck in Höhe von 2.500 Euro für guten Zweck überreicht

bk.Gerolsheim- Bereits zum 14. mal  wird die Eröffnung der Spargelsaison mit der Ehrung einer Persönlichkeit gefeiert, die sich um die Esskultur verdient gemacht hat. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Frank Buchholz aus Mainz. Er betreibt seit 2015 eine Kochschule, einen Delikatessenladen und das „Bootshaus“. Bekannt ist er aus Kochsendungen wie „Promi-Kocharena“, „Grill den Henssler“ oder dem „ARD Buffet“.

In diesem Jahr führte die Reise nach Gerolsheim auf den Spargel+Erdbeerhof Dirk Schreiber. Die Eltern des augenblicklichen Inhabers siedelten 1981 aus dem Ortskern aus und begannen vom ursprünglichen Ackerbaubetrieb mit dem Spargelanbau als Sonderkultur. 2008 übernahm Dirk Schreiber den elterlichen Betrieb mit dem Fokus auf den Anbau von Spargel, Erdbeeren und Johannisbeeren. Seine Frau Sarah hat ihren Beruf aufgegeben und unterstützt ihren Mann in allen Belangen.

07.04.2017


Was erwarten Unternehmer von Berufsanfänger und umgekehrt

"Ein zu lascher Handdruck macht nicht den besten Eindruck“

Speyer- Dirk Borgartz; stellvertretender Vorstandssprecher der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Walter Rettl; ehemaliger Pre Opening Manager und Direktor der Stadthalle Hockenheim, sowie Steffen Schwind, Personalleiter der Stadtwerke Speyer diskutieren unter der Moderation des Landtagsabgeordneten Reinhard Oelbermann mit rund 40 Jugendlichen aus der Region über die Herausforderungen des Berufslebens.

07.04.2017


"Mobile Retter" als Südpfalz-Projekt vorstellbar

SÜW/LD/GER- In einer gemeinsamen Besprechung von Landrätin Theresia Riedmaier, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Oberbürgermeister Thomas Hirsch in Kandel wurde am Donnerstag die grundsätzliche Übereinstimmung erzielt, das im Landkreis Germersheim erfolgreich gestartete und aufgebaute Projekt "Mobile Retter" auch auf die Stadt Landau und den Landkreis Südliche Weinstraße auszuweiten. Die schon auf mehreren kommunalpolitischen Aufgabenfeldern bewährte enge Zusammenarbeit der drei Gebietskörperschaften soll auch für dieses Vorhaben Vorbild sein.

07.04.2017


Auszeichnung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler

Landrätin Theresia Riedmaier und der Erste Kreisbeigeordnete Marcus Ehrgott verleihen den Sonderpreis Integration an Markus Degen (li.) und Ulrich Ditz (re.)Sportlerehrung 2017 im Landkreis Südliche Weinstrasse

SÜW- Einer langen Tradition folgend werden einmal jährlich die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises Südliche Weinstraße geehrt. Landrätin Theresia Riedmaier und der Erste Kreisbeigeordnete Marcus Ehrgott überreichten am vergangenen Mittwoch in der Turn- und Festhalle in Offenbach die Ehrenmedaillen und Urkunden für das Jahr 2016 an insgesamt 126 Sportlerinnen und Sportler des Landkreises Südliche Weinstraße.
Es wurden 69 Kinder und Jugendliche und 58 Erwachsene ausgezeichnet.

In seiner Begrüßung stellte Erster Kreisbeigeordneter Ehrgott fest, dass es für ihn immer wieder schön sei, sich auf die Sportlerehrung vorzubereiten. Die Durchführung der Ehrungen sei eine ausdrückliche "Würdigung und Anerkennung unserer Sportler", so Ehrgott.

07.04.2017


Polizeimeldungen 07.04.2017

Speyer: Radlader contra LKW

Der Fahrer eines LKW wollte auf einem Firmengelände in der Franz-Kirrmeier-Straße hinter einem Radlader vorbeifahren, als dieser rückwärts rangierte. Bei dem folgenden Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

Römerberg: Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

20.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall auf der B9 in der Gemarkung Römerberg in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Im Feierabendverkehr erkannte ein 56-jähriger Opel Astra Fahrer einen vor ihm verkehrsbedingt bremsenden Mercedes zu spät und schob diesen
auf einen davor fahrenden VW Golf. Ein nachfolgendes Fahrzeug konnte rechtzeitig bremsen, wurde aber durch den ihm folgenden 1er BMW auf den Golf geschoben.

07.04.2017


Donnerstag, 06.04.2017

Wort zum Tag

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.

La Rochefoucauld

Goldene Ostereier in Speyer-West

Speyer- Die ersten Osterglocken blühen in Speyer-West und die Straßencafés am Berliner-Platz laden zum Verweilen ein. 

Das sind Anzeichen dafür, dass der Besuch des Osterhasen nicht mehr weit ist.  In Speyer-West hat dieser bereits vor Ostern zwanzig goldene Ostereier versteckt. Aus manchen Schaufenstern glänzen Sie bereits - die goldenen Ostereier des diesjährigen Ostergewinnspiels des „Unternehmensnetzwerks Speyer-West“.

Wer alle zwanzig Ostereier entdeckt und das Lösungswort herausfindet, hat die Chance eine von 10 prall gefüllten „Oster-Taschen“ zu gewinnen.

06.04.2017


Historisches Museum der Pfalz: „Neuzeit“ schließt vorübergehend

Sonderausstellungen, Domschatz, Urgeschichte, Weinmuseum und Römerzeit weiterhin präsent

Speyer- Zwangspause für Liebhaber der regionalen Geschichte: Die Abteilung „Neuzeit“ im Obergeschoss des Altbaus im Historischen Museum der Pfalz schließt ab dem 2. Mai 2017. Damit sind auch die Historischen Schlaglichter zu den Themen „Die Pfalz im Ersten Weltkrieg“ und „Auf ewige Zeiten zugehören. Die Entstehung des Rheinkreises – 200 Jahre Bezirkstag Pfalz “ nicht mehr zu sehen. Grund sind anstehende Sanierungen im Erweiterungsbau des Museums. Die Arbeiten ziehen Umstrukturierungen auf der gesamten Ausstellungsfläche des Hauses nach sich.

06.04.2017


Kreisbad-Bistros suchen neue Pächter

Rhein-Pfalz-Kreis- In den beiden Bistros im Aquabella Mutterstadt und im Kreisbad Heidespaß Maxdorf-Lambsheim werden neue Pächter gesucht: im Aquabella bereits zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch am 1. September 2017, im Kreisbad Heidespaß zum 1. Juli 2017. Interessierte können sich an das Bäderreferat in der Kreisverwaltung wenden.

Das Aquabella Mutterstadt vereint Entspannungs-, Sport und Unterhaltungsmöglichkeiten. Wer eher Gaudi sucht, ist zum Beispiel auf der Riesenrutsche an der richtigen Adresse, während die Saunalandschaft ebenso wie die große Liegewiese für das sommerliche Sonnenbad vor allem Ruhe verspicht. Für die ganz Kleinen steht ein Planschbereich zur Verfügung. Der Gastronomiebetrieb soll das ganze Jahr über für die Bade- und Saunagäste erfolgen. Das Bistro besteht aus Küchen- und Vorratsbereich, Thekenraum, Bistro und Freisitz.

06.04.2017


20 Jahre Tee Paradies Landau

Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Inhaberin Monika Danz vor einigen der insgesamt 250 Teesorten, die im Tee Paradies in der Oberen Marktstraße zu haben sind.OB Hirsch stattet Unternehmensbesuch ab

Landau- „Südseezauber“, „Temple of Heaven“, „Mamas Kräutermischung“ und „Wolkenschieber“: Diese klangvollen Namen tragen die Tees, die im Tee Paradies in der Oberen Marktstraße in Landau verkauft werden. Das Geschäft von Inhaberin Monika Danz feiert in diesem Jahr 20jähriges Bestehen. Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat dies zum Anlass genommen, um dem Tee Paradies einen Besuch abzustatten und zum runden Jubiläum zu gratulieren.

Nach zwanzig Jahren in der Kram- und der Heinrich-Jakob-Fried-Straße hat die Unternehmerin erst kürzlich die neuen Räumlichkeiten in der Fußgängerzone bezogen. „Unser Ziel muss sein, die Obere Marktstraße weiter zu beleben“, betont der OB. „In jüngster Zeit haben sich bereits mehrere inhabergeführte Geschäfte mit individuellen Angeboten hier angesiedelt und tragen so maßgeblich zur Steigerung der Attraktivität bei.“

06.04.2017


Landeskriminalamt warnt aus aktuellem Anlass vor betrügerischen Telefonanrufen falscher Polizeibeamte

Ludwigshafen/Mainz- In Rheinland-Pfalz mehren sich derzeit Fälle von betrügerischen Telefonanrufen im Namen der Polizei und mit den Rufnummern der Polizei. Die Betrüger täuschen vor, dass sie Polizeibeamte einer örtlichen Polizeidienststelle, Kriminalbeamte des Landeskriminalamtes, des Bundeskriminalamtes oder auch einer Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei seien.

In Ihrem Telefondisplay kann eine gefälschte Vorwahlnummer zusammen mit der 110 erscheinen. Es sind jedoch keine Polizisten am Telefon, sondern Trickbetrüger. Diese behaupten zum Beispiel am Telefon, es habe zuletzt vermehrt Einbrüche in ihrer Umgebung gegeben oder dass man bei festgenommenen Dieben einen Zettel mit der Adresse des Angerufenen gefunden habe. Daher möge man bitte die Bargeld und Schmuckbestände überprüfen. Die Betrüger versuchen so ihre Opfer auszuspionieren, um an ihr Hab und Gut zu kommen.

06.04.2017


Polizeimeldungen 06.04.2017

Speyer: Vorfahrt missachtet

Eine Leichtverletzte Autofahrerin und 20.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls in Speyer West. Ein 46-jähriger Mercedes Sprinter Fahrer wollte aus der Straße "Im Erlich" geradeaus über die Kreuzung Kurt-Schumacher- Straße/Theodor-Heuss-Straße in Richtung Berliner Platz fahren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Toyota Yaris, der die vorfahrtsberechtigte Theodor-Heuss-Straße in Richtung Speyer-Nord befuhr. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Sprinter auf einen VW Golf geschoben, der in der Straße "Im Erlich" in Höhe des Berliner Platz stand. Die 31-jährige Toyota Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Ampelanlage war zur Unfallzeit noch außer Betrieb.

Germersheim: Jugendlicher schlägt nach Fahrausweisprüfern

06.04.2017


Mittwoch, 05.04.2017

Wort zum Tag

Es gibt Zeiten, wo die öffentliche Meinung die schlechteste aller Meinungen ist.

Nicolas Chamfort

Notwendiger Neubeginn bei der Lebenshilfe

Presseerklärung zum Rücktritt von Michael Thorn als Geschäftsführer der Lebenshilfe Speyer Schifferstadt e.V. und der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt gGmbH

Sehr geehrte Damen und Herren,

da wir die mediale Berichterstattung über Vorfälle bei der Betreuung unserer Senioren in der entsprechenden Gruppe im Wohnhaus Speyer im August 2016 sehr ernst genommen haben, war für uns klar, dass gravierende Veränderungen vorgenommen werden müssen, die wir umgehend angegangen sind. Das Betreuerteam der Seniorengruppe wurde neu aufgestellt, da vier Mitarbeiter/innen gekündigt wurden und ein weiterer Mitarbeiter gekündigt hat. Die weiteren Schritte, die wir veranlassten, können Sie unserer Homepage entnehmen.

05.04.2017


Wer kennt sie nicht, die berühmte Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart?

Über 300 begeistere Besucher in der Aula des Nikolaus-v.-Weis Gymnasiums

Speyer- Bereits unzählige Male kam dieses Meisterwerk von 1791 zur Aufführung. Nun hatte sich auch die Singklasse der 6 a/b des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums für das Jahr 2017 vorgenommen, das Publikum in der Aula mit den wunderschönen Melodien zu begeistern. Am 2. April um 15:00 Uhr fand die Aufführung der Singklasse mit insgesamt 28 Kindern unter der musikalischen Gesamtleitung und Klavierbegleitung ihrer Musiklehrerin, Frau Anja Bosl-Ridder, statt.

Fantasievolle und beeindruckende Kostüme, ein ansprechendes, gelungenes Bühnenbild und überraschende Requisiten bereicherten die Darstellung, bei der viele der Kinder gleich mehrere Rollen ausfüllten. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse vermittelten einen wunderbaren musikalischen Eindruck von Mozarts berühmter Oper.

05.04.2017


Südpfälzer Genusstouren – Mit dem Oldtimerbus durch die Südpfalz

Spargel auf dem Feld und Spargel auf dem Teller oder doch lieber Apfel satt?

Germersheim- Einen Tag voller Pfälzer Spargelspezialitäten genießen die Teilnehmer der Südpfälzer Spargelgenuss-Tour am Samstag, 20. Mai 2017. Die nostalgische Fahrt des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. mit dem 1946er Oldtimerbus führt mit einem fachkundigen Naturführer von 10 bis 16 Uhr durch die Südpfalz und macht Teilnehmer zum Spargelexperten. Start der Tour ist die schöne Festungsstadt Germersheim, von wo aus es mit einem zertifizierten Naturführer nach Kandel geht. Dort ist der erste Halt beim Hofmarkt Zapf zum gemeinsamen Spargelstechen samt Betriebsbesichtigung. Spaß und Genuss sind vorprogrammiert, wenn der Spargel auf dem Acker selbst gestochen wird.

05.04.2017


Ausschreibung Kreisprojekt Breitbandausbau in Vorbereitung

Landrätin Riedmaier: „Bundesförderung ermöglicht Fortschritte für SÜW in der digitalen Infrastruktur“

SÜW- Wie berichtet hat das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur am 21. März 2017 dem Landkreis Südliche Weinstraße eine „Zuwendung für Infrastrukturprojekte zum Breit­bandausbau in vorläufiger Höhe von 5.860.642 €“ bewilligt. Landrätin Riedmaier hat das Dokument bei einer Feierstunde im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin entgegen genommen.

Der Bescheid geht von einem Gesamtbetrag in Höhe von 11.721.285 € aus. Neben den Bundesmitteln hat der Kreis ergänzen­de Landesförderung in Höhe von 4.688.513 € beantragt. 90 % vom Ausgabebedarf werden somit durch Zuwendungen abgedeckt sein, der kommunale Eigenanteil des Landkreises beträgt 1.172.130 €  (10 %).

05.04.2017


Polizeimeldungen 05.04.2017

Speyer: Ladendieb nach Kaufhausdiebstahl festgenommen

Ein Ladendetektiv meldet über Handy, dass er soeben einen flüchtigen Dieb zu Fuß vom Kaufhof kommend in Richtung Dom durch die Fußgängerzone verfolgen würde. Der Dieb hatte ein Parfum "Roberto Cavalli" im Wert von 82 Euro eingesteckt und den Laden ohne zu bezahlen verlassen.

Mehrere Polizeibeamte machten sich zu Fuß auf den Weg, um dem Dieb den Weg abzuschneiden. In der Kleinen Pfaffengasse konnten sie den 39-Jährigen stellen und festnehmen. Bei seiner Durchsuchung konnte das Parfum gefunden und dem Ladendetektiv ausgehändigt werden.

Speyer: Rennradfahrer missachtet Vorfahrt

05.04.2017


Letzte Gelegenheit, die Magnolienblüte zu erleben

In voller Blüte: die Magnolie im Kreuzgang des UNESCO-Denkmals Kloster Maulbronn

Maulbronn- Jedes Frühjahr ist es ein Ereignis, auf das Fotofans und Maulbronn-Begeisterte gleichermaßen warten: Im Kreuzgang des einstigen Zisterzienserklosters entfaltet der alte Magnolienbaum seine Blüten. Weil in diesem Jahr die Frühlingstemperaturen so schnell gestiegen sind, hat die Magnolie bereits jetzt ihren Blüh-Höhepunkt erreicht. Den letzten Stand des rosa Blühwunders zeigt das „Blühbarometer“ auf www.kloster-maulbronn.de.

Frühling im Kreuzgang

Zweimal pro Woche hat Peter Braun, der Leiter der Klosterverwaltung von Maulbronn aktuelle Fotos gemacht, damit das „Blühbarometer“ im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg immer den korrekten Stand der Magnolienblüte zeigt.

05.04.2017


Dienstag, 04.04.2017

Wort zum Tag

Die Überzeugung ist das Gewissen des Geistes.

Nicolas Chamfort

Speyerer Frühjahrsmesse bei frühsommerlichen Temperaturen eröffnet

Es geht wieder rund auf dem Speyerer Festplatz

Speyer- Noch bis Ostermontag, dem 17. April 2017, feiern dort nämlich die Speyerer gemeinsam mit Freunden aus Nah und Fern ihre traditionelle Frühjahrsmesse. Bei der Eröffnung der Messe mit Fassbieranstich im „open-air“-Bewirtungsbetrieb der Familie Koch konnte die für Messen und Märkte zuständige Städtische Beigeordnete Stefanie Seiler vor zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft die Besonderheiten der diesjährigen Ausgabe der vor rund 400 Jahren durch ein Dekret des Staufer-Kaisers Friedrich II. gegründeten Messe vorstellen. War diese Messe, die früher im Herzen der Stadt rund um Alten Marktplatz und Geschirrplätzel aufgebaut war, in ihrer Gründerzeit noch ein echter Handelsplatz für allfällige Haushaltswaren und Dienstleistungen, so ist sie heutzutage eher ein riesiger Rummelplatz, der sich bei Schaustellern aller Art großer Beliebtheit erfreut.  

04.04.2017


Neptun wieder zwischen Speyer und Rheinhausen unterwegs

Speyer- Ab 7. April 2017 bringt die Neptun wieder Fahrgäste über den Rhein. Die Fähre verbindet die Gemeinde Oberhausen/Rheinhausen auf badischer Seite und Speyer auf pfälzischer Seite. Bereits zur Römerzeit war hier ein wichtiger Straßenknotenpunkt mit Übergang über den Rhein. Erstmals wird die Rheinhäuser Fähre 1296 in historischen Dokumenten erwähnt.

Die Beförderungszeiten ab Speyer sind freitags von 11 – 20 Uhr, samstags, sonntags und an gesetzlichen Feiertagen in Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg von 10 – 20 Uhr von 10 – 20 Uhr (ab 01.10. jeweils bis 19 Uhr).

04.04.2017


Ehrennadel des Landes an Hans-Jürgen Dauth verliehen

v.l.: Peter Ginkel, Hans-Jürgen Dauth, Landrat Clemens Körner und Ortsbürgermeister Gerhard FreyRhein-Pfalz-Kreis- Im Rahmen des Anglerballs des Angelsportvereins Neuhofen e.V. hat Landrat Clemens Körner im Auftrag der Ministerpräsidentin und des Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion dem langjährigen 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Dauth die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Hans-Jürgen Dauth, für den die Verleihung eine Überraschung war, erhält die Ehrung für sein herausragendes Engagement in der Ortsgemeinde Neuhofen, dem Rhein-Pfalz-Kreis und in der ganzen Region.

Der ehemalige Industriemeister trat 1960 in den ASV Neuhofen 1948 ein und hat über seine fast 60-jährige Mitgliedschaft verschiedene Aufgaben übernommen. Zunächst war er von 1980 bis 1994 Gewässerwart und wurde dann 1995 erster Vorsitzender. Dieses Amt hatte er bis vor kurzem inne. Auch auf Ebene des Sportfischerverbandes Pfalz hat er sich engagiert.

04.04.2017


Sparkasse Vorderpfalz: Deutscher Bürgerpreis ist in neue Runde gestartet

Ludwigshafen- Schwerpunktthema „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“ / Über 400.000 Euro Preisgeld bei Deutschlands größtem Ehrenamtspreis / Bewerbungsschluss: 30. Juli 2017

Der demografische Wandel in Deutschland bedeutet, dass neue gesellschaftliche Fragen gestellt werden, die im selben Atemzug klare Antworten erfordern. Zum 15-jährigen Jubiläum des Deutschen Bürgerpreises zeichnen die Sparkassen mit ihren Partnern in diesem Jahr Personen, Projekte und Vereine aus, die sich mit innovativen Lösungen für das Zusammenleben in ihrer Region einsetzen, teilt die Sparkasse Vorderpfalz mit. Interessenten können sich online informieren und bewerben unter www.deutscher-buergerpreis.de/bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. Juli 2017.

Das Schwerpunktthema 2017
Unter dem Schwerpunkt „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“ veranschaulicht Deutschlands größter bundesweiter Ehrenamtspreis, wie man durch soziale Initiativen Menschen vernetzt – real oder digital. Dazu gehört auch, über das „jetzt“ hinaus zu denken und mit innovativen Ansätzen die Region fit für morgen zu machen.

04.04.2017


Selbstschutz in Katastrophenfällen

Landrat Brechtel weist auf Ratgeber des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hin

Germersheim- Nahezu täglich sind in den Medien Nachrichten von schweren Unfällen oder Naturkatastrophen im In- und Ausland zu finden. Die Geschehnisse reichen von Elementarereignissen wie Hochwasser und Stürmen über Großbrände hin zu Unfällen mit gefährlichen Stoffen.

Ein weiteres, in jüngerer Vergangenheit immer wieder auftretendes Schadensereignis ist der großflächige und länger andauernde Stromausfall. In einigen Fällen mussten die betroffenen Bürger nur über Stunden, in anderen allerdings auch über mehrere Tage ohne Strom und somit in der Folge ohne Heizung, Wasser und Kochmöglichkeit auskommen.

04.04.2017


Autokennzeichen für Landau jetzt auch mit Doppelbuchstaben möglich

Landrätin Theresia Riedmaier überreicht Oberbürgermeister Thomas Hirsch das neue Landauer DoppelkennzeichenLandrätin übergibt erstes Kennzeichen LD-SV 1 an Oberbürgermeister

SÜW/Landau- Seit 1992 gibt es die gemeinsame Zulassungsstelle für Fahrzeuge aus der Stadt Landau und dem Landkreis in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Bisher konnten die Landauer Fahrzeuge nach den Leitbuchstaben "LD" für Landau nur einen Folgebuchstaben ausweisen, zum Beispiel LD-A 123.

Aufgrund zahlreicher Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern und auf Anregung von Oberbürgermeister Thomas Hirsch wurde vor einiger Zeit geprüft, ob es nicht auch für Landau - wie für den Landkreis Südliche Weinstraße und andere Städte im Land - eine Doppelbuchstabenkombination geben kann.

In der Vergangenheit waren vom früheren Landkreis Landau-Bad Bergzabern die Doppelbuchstabenkombinationen nur für Fahrzeuge aus dem Landkreis ausgegeben worden. Diese "alte" Zuordnung kann nun aufgehoben werden, weil es nur noch sehr wenige Fahrzeuge im Landkreis gibt, die ein "altes" LD-Kennzeichen führen. Die Folge ist, dass durch die Freigabe der Doppel-buchstaben auch für Landau (LD) die Anzahl der freien Wunschkennzeichen - sie sind sehr begehrt - deutlich steigt.

04.04.2017


Polizeimeldungen 04.04.2017

Speyer: Kind angeschnallt - Mutter leicht verletzt

Leichtverletz wurde eine 32-jährige Mutter, die ihren Sohn in der St.-Guido-Straße in einem Renault in den Kindersitz setzte. Dazu öffnete sie die hintere Tür auf der Fahrerseite. Während sie ihr Kind anschnallte, streifte die 74-jährige Fahrerin eines vorbeifahrenden VW Polo die offen stehende Tür. Die Mutter wurde durch die schwingende Tür leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Dudenhofen: Verglasung an Eingangstür eingeschlagen

04.04.2017


Montag, 03.04.2017

Wort zum Tag

„Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche“.

Franziskus von Assisi

Weinforum „Wein am Dom“ 2017 schlägt alle Rekorde

Über 3.700 Besucher genießen mehr als 100 ausgewählte Weine und Sekte von 167 Anbietern

Speyer- Samstag, 1. April, morgens. Nach dem ersten frühlingshaft, (früh)sommerlichen Tag im Jahr 2017, mit dem sich der März mit Temperaturen über 25 Grad Celsius verabschiedete, zeigt sich der Himmel heute morgen wolkenverhangen: die Wärme vom Freitag ist einer erfrischenden Brise gewichen. Heute steht der Stadt mit „Wein am Dom“ wieder ein ganz besonderes Ereignis bevor – heute startet die fünfte Ausgabe der zweitägigen Messe „Wein am Dom“ - und das Wetter kann sich noch nicht so recht entscheiden – Regen oder Sonnenschein? Sollte die Speyerer Bürgermeisterin Monika Kabs doch nicht recht behalten mit ihrer Prognose, dass es am Wochenende wieder sonnig werden sollte bei „Wein am Dom“?

Weinfreunde von weit und breit aus dem In- und dem angrenzenden Ausland ficht dies alles nicht an: Gegen Mittag sind Straßen und Plätze in der Stadt schon dicht gefüllt, der letzte Parkplatz besetzt. Auf dem Alten Marktplatz gegenüber dem Historischen Rathaus trudeln so langsam die Gäste zur schon traditionellen Eröffnungsfeier der Messe ein, wo sie mit einem köstlichen Glas Pfälzer Winzersekt begrüßt werden.

03.04.2017


55 Personen eingebürgert

55 Personen haben jetzt ihre Einbürgerungsurkunde erhalten und sind seit dem 3. April 2017 deutsche Staatsbürger.

Germersheim- Landrat Brechtel überreichte im Bürgersaal der Stadtverwaltung Germersheim die Einbürgerungsurkunden: „Ich möchte Ihnen gratulieren und auch meinen Dank aussprechen, denn Sie bereichern durch Ihre Entscheidung die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.

03.04.2017


Gemeinsam für fairen Handel

Machen sich auf den Weg zu einer Fairtrade Stadt Landau: Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm, Tim Sandrock von der Unternehmensgruppe Kissel, Jürgen Leonhard, Pfarrer der Stiftskirchengemeinde, Barbara Weyrauch, Vorsitzende des Vereins Partnerschaft Dritte Welt, und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (v.l.n.r.).Initiativgruppe stellt Kriterien zur Verleihung des Fairtrade-Siegels für die Stadt Landau vor

Landau- „Fairtrade-Stadt“: Auf die Verleihung dieses Siegels, das bereits mehr als 450 Städte und Gemeinden in Deutschland tragen, hoffen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Damit auch Landau bald zu den Städten zählt, die sich öffentlich für gerechte Löhne ebenso wie für soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen einsetzen, hat sich jetzt eine Initiativgruppe gegründet. Die Vertreterinnen und Vertreter der Lokalen Agenda Landau, der Unternehmensgruppe Kissel, des Vereins Partnerschaft Dritte Welt, der protestantische Stiftskirchengemeinde und der katholischen Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt möchten gemeinsam den Prozess zur Verleihung des Siegels einleiten und die Aufgabe einer lokalen Steuerungsgruppe übernehmen.

03.04.2017


Bei der RGS geht ein neues Führungstrio an den Start

Führungstrio (v.l.n.r.) Ralf Burkhardt (Verwaltung), Claudia Mössner (Sport), Ingo Janz (1. Vorsitzender)Speyer- Die Mitgliederversammlung der Rudergesellschaft Speyer stand ganz im Zeichen der Neuwahlen der damit verbundenen Neuausrichtung. Der Erste Vorsitzende Alfred Zimmermann durfte im Saal des Naturfreundehauses sage und schreibe 115, davon 110 stimmberechtigte Mitglieder, darunter auch Ehrenmitglied Jutta Kopf und Sportbürgermeisterin Monika Kabs, begrüßen. Beim Totengedenken gedachte die RGS-Familie Dieter Burkhardt, der sich über viele Jahre auch im Vorstand engagiert hatte, als auch Jürgen Weschka, der mit dem sogenannten „Weschka“-Vierer die RGS in den 50er-Jahren erstmals im Namen des DRV auf einer internationalen Regatta vertreten durfte.

Der Jahresbericht von Alfred Zimmermann zeigte auf, dass 2016 sportlich und gesellschaftlich erneut ein erfolgreiches Ruderjahr für die 335 mitgliederstarke RGS war. Besonders die Baumaßnahme im Reffenthal und die beiden Vizeweltmeistertitel für Alicia Bohn und Elias Dreismickenbecker würden in Erinnerung bleiben.

03.04.2017


Polizeimeldungen 03.04.2017

Speyer: Im Rettungswagen ausgerastet

Ein 22-jähriger unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehender Mann ist in der Brunckstraße in einem Rettungswagen aus unbekanntem Grund ausgerastet. Er hat einen Mitarbeiter an der Hand gepackt und diese umgebogen, so dass dieser starke Schmerzen verspürte. Anschließend geriet der Mann vor dem Rettungswagen mit seiner Bekannten in Streit. Laut Zeugenangaben hat er sie auf den Boden gestoßen, an den Haaren gepackt und einige Meter hinter sich her gezogen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei beleidigte er die Beamten auf das Übelste. Der 22-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Speyer: Unfallverursacher gesucht

03.04.2017


Sonntag, 02. 03. 2017

Wort zum Tag

Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.

Augustinus Aurelius

Ministerpräsident a.D. Bernhard Vogel besucht „Weltbühne Speyer“

v.l.: Ministerpräsident a.D. Dr. Bernhard Vogel, Peter Schmalz, Vorsitzender des Presseclubs München, und Museumsdirektor Dr. Alexander Schubert in der Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ im Historischen Museum der Pfalz.Spannende Hintergründe zur Partnerschaft mit Ruanda

Speyer- Als einer der maßgeblichen politischen Akteure der Ära Kohl besuchte Ministerpräsident a.D. Bernhard Vogel in diesen Tagen die Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ im Historischen Museum der Pfalz Speyer. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Münchner Presseclubs Peter Schmalz ließ er sich von Museumsdirektor Alexander Schubert die Ausstellung zeigen, die an ein außergewöhnliches Kapitel der Speyerer Stadtgeschichte erinnert.

Die Ausstellung, die noch bis zum 24. September 2017 zu sehen ist, präsentiert rund 80 Fotografien und Zeitzeugnisse zu insgesamt 19 Staatsbesuchen und Großereignissen im Speyerer Dom in der Zeit von 1984 bis 1998. 

02.04.2017


BDKJ-Verantwortliche zu Gast bei Ministerpräsidentin Dreyer

Fünf Mitglieder des BDKJ Speyer zu Gast beim Bürgerempfang in Mainz - Dank der Ministerpräsidentin für Engagement für Demokratie und ein einiges Europa

Speyer/Mainz- Viele Helden waren gestern in Mainz zu Gast bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit dabei waren auch fünf Verantwortliche aus den Verbänden des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer. Neben Diözesanpräses Carsten Leinhäuser waren auf Vorschlag der jeweiligen Landräte und Oberbürgermeister auch Simon Schwarzmüller (Katholische junge Gemeinde Hauenstein), Moritz Prause (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg), Norina Mutter (Junge Kirche Mutterstadt) und Rebecca Heinrich (Jugendverbände der Gemeinschaft Christlichen Lebens) zu Gast in Mainz.

02.04.2017


Aktion „Sauberes Landau“ auch 2017 wieder ein Erfolg

Bürgermeister und Schuldezernent Dr. Maximilian Ingenthron sprach den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern des Otto-Hahn-Gymnasiums seinen Dank für deren Engagement am Aktionstag aus.

Mehr als 1.300 Schülerinnen und Schüler sammeln Müll im Stadtgebiet

Landau- Eine saubere Sache! Auch in diesem Jahr luden Umweltdezernent Rudi Klemm und die Lokale Agenda zum Aktionstag „Sauberes Landau“. Mehr als 1.300 Schülerinnen und Schüler sammelten einen Vormittag lang, ausgestattet mit Handschuhen, Eimern, Tüten und Müllgreifern, Unrat im Stadtgebiet ein. Unterstützt wurden die Kinder und Jugendlichen durch Patinnen und Paten aus der Bürgerschaft.

02.04.2017


Quantensprung“ für den Kaisersaal: Neue Toilettenanlage im Gläsernen Saalbau

Schloss Heidelberg wird wieder ein Stück besucherfreundlicher:

Heidelberg- Jetzt konnte im „Gläsernen Saalbau“, dem Gebäude neben dem Ottheinrichsbau, eine neue Toilettenanlage eingerichtet werden, barrierefrei vom Kaisersaal aus erreichbar. Die Neuerung verbessert die Infrastruktur eines oft für Veranstaltungen genutzten Saales.

Wie stets bei Baumaßnahmen in Schloss Heidelberg musste sie in großem Respekt vor denkmalpflegerischen Maßgaben und mit Blick auf den Naturschutz umgesetzt werden.

Verbesserung der Infrastruktur

02.04.2017


Nico Gerlach aus Ranstadt vermisst - Wer kennt seinen Aufenthaltsort?

Polizei Friedberg bittet um Mithilfe! Vermisster im Bereich Neustadt/Weinstrasse?

Friedberg/Wetteraukreis: Bereits seit vergangener Woche gilt der 17-jährige Nico Gerlach aus Ranstadt als vermisst. Zuletzt wurde er am Mittwochmorgen, dem 22. März, an seiner Wohnanschrift in Ranstadt gesehen.

Nico Gerlach ist 1.86 m groß und wirkt etwas älter als er ist. Er hat kurze dunkelbraune glatte Haare und eine schlanke Figur. Möglicherweise trägt er eine graue Fleecejacke und hat einen hellblauen Rucksack dabei.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Aufenthaltsort des 17-Jährigen. Ermittlungen zu Folge könnte er sich in Rheinland-Pfalz im Bereich Neustadt an der Weinstraße aufhalten.

02.04.2017


Polizeimeldungen 01. und 02.04.2017

Speyer: Ein "Unfall" der kuriosen Art...

...ereignete sich am Freitagnachmittag in Speyer an der Bushaltestelle Spaldinger Straße. Ein zehnjähriger Junge stieg aus einem Linienbus aus und wollte auf sein Kickboard aufsteigen. Um dieses auseinanderzuklappen musste er sich bücken. Eine 42-jährige Speyrerin stieg mit ihrem Rollator rückwärts ebenfalls aus dem Bus aus und übersah den jungen Mann, der hinter ihr bückte. Sie stürzte über ihn und verletzte sich hierbei am Kopf. Die Verletzungen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der junge Mann blieb unverletzt.

Speyer: Exhibitionist 

Eine 67-jährige Dame aus Speyer verständigte hiesige Dienststelle, dass ihr auf dem Hauptfriedhof ein junger Mann aufgefallen sei, der ihr sein entblößtes Geschlechtsteil zeigte. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Mann durch eine Streife kurze Zeit später ermittelt werden.

02.04.2017


Freitag, 31.03.2017

Wort zum Tag

Nicht jeder, der uns schont, ist ein Freund, nicht jeder, der uns tadelt, ein Feind.

Augustinus Aurelius

Dombauverein Speyer bestätigt einstimmig seine Vorstandschaft um Prof. Dr. Gottfried Jung

Ein- und Ausblicke in bisherige Arbeit und in Pläne für das Jahr 2017

Speyer-  Dass der Speyerer Dom über eine ganz besondere, außergewöhnliche Anziehungskraft und spirituelle Ausstrahlung verfügen muss, das wissen nicht nur die Speyerer. Dies beweisen auch nicht nur die jährlich gut eine Million Besucher, die sich allein außerhalb der Gottesdienste von der Schönheit der romanischen Kathedrale gefangen nehmen lassen - nein, das belegt auch die inzwischen auf 2.653 „Domfans“ angewachsene Schar treuer Mitglieder einer Vereinigung, die für das Gotteshaus aus voller Überzeugung „mehr tun“ will: Die Mitglieder des Speyerer Dombauvereins. 93 von ihnen, zuzüglich der sieben bisherigen Mitglieder des Vorstands - eine durchaus beachtliche Quote für einen solchen „Großverein“ -

31.03.2017


Musikschultag 2017 - Drei Celli übergeben

Landrat Clemens Körner (3. von links) und Musikschulleiter Christoph Utz (rechts) bei der Übergabe mit dem Vorstand des Fördervereins zu sehen: (von links) Bürgermeister Michael Reith, Elke Rottmüller, Isabel Schneider und Stefan Gruler.Rhein-Pfalz-Kreis- Zu ihrem alljährlichen Musikschultag - dem Tag der offenen Tür - lud die Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis am 25. März 2017 die Bürgerinnen und Bürger in die Aula des Schulzentrums Schifferstadt. Mehrere hundert Menschen nutzten den Tag und informierten sich über die Arbeit der Musikschule. Zu diesem Anlass übergab zudem der Förderverein der Musikschule drei neue Celli an Landrat Clemens Körner als Leihinstrumente für den Unterricht.

Die Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis bietet Musik- und Instrumentalunterricht für alle Altersklassen von Kleinkindern bis zu jungen Erwachsenen. Neben dem Erlernen eines Instruments können die Schülerinnen und Schüler in den zahlreichen Ensembles ihr Können gemeinsam mit anderen unter Beweis stellen.

31.03.2017


Das Palazzo-Gourmet-Menü 2017/18

Tickets für die neue Saison ab sofort

Mannheim-  Bereits zehn Tage nach Ende der 18. Palazzo-Saison, die mit einem Besucherrekord von über 50.000 Gästen als erfolgreichste Show aller Zeiten gilt, stellte Meisterkoch Harald Wohlfahrt im Restaurant Opus V im Dachgeschoss des Hauses engelhorn mode, das Menü für die neue Spielzeit am Mannheimer Europaplatz, die am 25. Oktober 2017 beginnt, vor. Für die 19. Spielzeit hat sich der Gaumenzauberer etwas Überraschendes und Modernes einfallen lassen, das das Palazzo-Publikum gleichermaßen optisch wie auch geschmacklich überzeugen wird.

Zur Vorspeise gibt es marinierte, blaue Garnelen an Panko- Mehl, gebacken auf Ananas, Mango-Chutney und Wasabimayonnaise. Ähnlich köstlich und doch ganz anders schmeckt die als zweiter Gang folgende rote Eismeerforelle auf gepickeltem Kürbis-Gemüse, gerösteten Kürbiskernen und Steirischem Kürbiskernöl. Leicht und dennoch gehhaltvoll wird als Hauptgang eine glasierte Perlhuhnbrust auf Kafir-Limettenrisotto, Wokgemüse und Geflügelglace serviert. Ein wahrhaft krönender Abschluss ist das Pralinenparfait mit Orangengranite, flambierter Baiser und Ragout von Zitrusfrüchten.

31.03.2017


Polizeimeldungen 31.03.2017

Speyer: Radfahrer leicht verletzt

Um einen Zusammenstoß mit einem Mercedes zu vermeiden, der von der Wormser Landstraße auf das Gelände der Total Tankstelle fahren wollte, bremste ein 57-jähriger Radfahrer sein Fahrrad stark ab und stürzte. Zu einer Berührung mit dem Mercedes kam es nicht. Der Radfahrer trug zur Unfallzeit einen Helm, so dass schlimmere Verletzungen aus blieben. Nach Versorgung durch das DRK vor Ort konnte er die Unfallörtlichkeit selbstständig verlassen.

Hanhofen: Gewinnversprechen

31.03.2017


Die verflixte Sieben

Sieben Jahre erhöhtes Unfallrisiko für Fahranfänger von 18 - 24 Jahren

Mainz- Verkehrsstatistisch werden die Autofahrer dieser Altersspanne unter dem Begriff "Junge Fahrer" zusammengefasst.

Charakteristisch für diese Gruppe ist ihre spezielle Entwicklungssituation, in der die Suche nach der eigenen Identität noch nicht abgeschlossen und die Experimentierfreude hingegen stark ausgeprägt ist. Auf dem Weg in die Eigenständigkeit werden Grenzen getestet und überschritten, was nicht selten mit dem Konsum von Alkohol und Drogen einhergeht.

Gerade bei den männlichen Fahranfängern wird häufig die fehlende Erfahrung durch Imponiergehabe kaschiert und mündet allzu oft in Selbstüberschätzung.

31.03.2017


Donnerstag, 30.03.2017

Wort zum Tag

Zu reden, wenn man nicht gefragt wurde, das nennt man Geschwätzigkeit.

Dschuang Dsi

Hubbrücke im Rheinhafen eingebracht

Speyer- Gerade eine Stunde dauerte der Einhub der 22 Tonnen schweren und 27 Meter langen Brücke im Rheinhafen Speyer. Mit einem Tieflader war diese in den frühen Morgenstunden aus Andernach angeliefert und in Maßarbeit eingebaut worden.

 „Erstmals gibt es in Deutschland eine Hubbrückenkonstruktion für Anleger dieser Größe, die flexibel nach Wasserstand des Rheins und Tiefgang der Schiffe justiert werden kann“, informierte Oberbürgermeister Hansjörg Eger vor Ort. Nur mit dieser neuartigen Konstruktion sei es möglich, auf eine kostenintensive Spundwand zu verzichten und alle Hafensicherheitsvorschriften, die Schiffsabstände, die Hafeneinfahrtsbreite und den erforderlichen Hafenwendebereich für 135 Meter-Schiffe zu gewährleisten,...

30.03.2017


Sparkasse Vorderpfalz: Geschäft wächst, Ergebnis weiterhin unter Druck

Die Vorstände der Sparkasse Vorderpfalz Dr. Rüdiger Linnebank (rechts) und Clemens G. Schnell (links) betonen beim Bilanzpressegespräch: "Wir sind nicht euphorisch, aber mit dem erreichten Ergebnis und einem Jahresüberschuss von voraussichtlich rund 7 Mio. Euro (Vorjahr: 5,5) durchaus zufrieden. Unter den schwierigen Marktbedingungen ist das ein respektables Ergebnis".Linnebank: "Maßnahmen zur Substanzstärkung und Effizienzsteigerung greifen. Wir sind weiterhin eine stabile und robuste Sparkasse".

Ludwigshafen- Wie man in schwierigem Umfeld erfolgreich agiert, zeigt die Sparkasse Vorderpfalz, die die Bilanzzahlen des Vorjahres vorlegte. Im Kredit- und Einlagengeschäft verbuchte die größte Sparkasse in Rheinland-Pfalz 2016 deutliche Zuwächse: Kreditauszahlungen steigen um 24,2%, täglich fällige Kundengelder um 5,4%. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erhöhte sich der Jahresüberschuss um 27 % auf 7 Mio. Euro. Mit umfassender Filialberatung und digitalen Dienstleistungen geht sie auf die Wünsche ihrer Privat- und Firmenkunden ein. Für das Jahr 2016 wurde die Sparkasse in den Bereichen "Privatkunden" und "Baufinanzierung" als beste Bank in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Zinssituation und EZB-Politik drücken erneut auf den Ertrag, dennoch ist die Sparkasse gut vorbereitet auf weiterhin schwierige Geschäftsjahre.

30.03.2017


Pfälzische Weinkönigin pflanzt Rose im Landratswingert

Landrat Clemens Körner (links) die Teilnehmer. Rechts daneben steht die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer.

Rhein-Pfalz-Kreis- Am 25. März 2017 konnte Landrat Clemens Körner königlichen Besuch im Landratswingert in Kleinniedesheim begrüßen. Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer war gekommen und pflanzte eine Rose mit dem Sortennamen Anastasia an den Anfang des Weinberges.

Das Pflanzen einer Rose im Weinberg geht auf eine Tradition der Winzer in früheren Zeiten zurück. Mangels anderer Möglichkeiten wurde die Rose genutzt, um einen Befall der Reben mit der Pilzkrankheit Peronospora, umgangssprachlich Falscher Mehltau genannt, zu verhindern.

30.03.2017


Gefahrstofflager im US-Depot

Landrat: Wir nehmen die Sorgen der Bürger sehr ernst - Das Verfahren steht ganz am Anfang

Germersheim- Die US-Army möchte die Kapazität des bestehenden Gefahrstofflagers im US-Depots Germersheim erheblich erweitern. Bisher lagern dort 70 Tonnen, künftig sollen es ca. 1900 Tonnen sein. Einen entsprechenden Antrag hat die US-Army gestellt. „Dieses macht hellhörig. Die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger nehme ich ernst“, betont Landrat Dr. Fritz Brechtel. Er verweist darauf, dass das Verfahren noch am Anfang steht und nicht abgeschlossen ist.

Aufgrund der beantragten Mengen der zu lagernden Stoffe ist ein förmliches Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung erforderlich.

30.03.2017


Kleiner Luther, großes Theater

Beim ersten Treffen für den „Kleinen Luther“ wurden die rund 100 Amateurschauspielerinnen und -schauspieler, die das Leben des früheren Landauer Stadtpfarrers Johannes Bader zum Leben erwecken sollen, in Gruppen eingeteilt. Jede der fünf Gruppen bespielt im September und Oktober eine Station rund um und in der Stiftskirche.Erstes Gruppentreffen des Stationentheaters „Der kleine Luther“ des Chawwerusch Theaters

Landau- Der Countdown läuft: Im September und Oktober dieses Jahres führt das Chawwerusch Theater rund um die Landauer Stiftskirche das Stationentheater „Der kleine Luther“ auf. Veranstalter sind die Stadt und der Protestantische Kirchenbezirk Landau. Die rund 100 Amateurschauspielerinnen und Amateurschauspieler, die die Geschichte des früheren Landauer Stadtpfarrers Johannes Bader zum Leben erwecken, kamen jetzt zu einem ersten Treffen zusammen.

„Es fühlt sich ein bisschen an wie ein Familientreffen mit neu angeheirateten Verwandten“, fasste Thomas Kölsch zusammen, der das Projekt „Der kleine Luther“ beim Chawwerusch Theater gemeinsam mit Felix S. Felix (Projektassistenz: Dagmar Brade) leitet.

30.03.2017


Von Kapelle zu Kapelle vom Rhein zur Saar pilgern

Übergabe der 40 Pilgerstempelboxen an Domkapitular Franz Vogelgesang in der Berufsbildenden Schule Südliche Weinstraße, Standort Edenkoben.Berufsschüler bauen für Pilgerweg Metallboxen mit Stempel

Edenkoben-  40 kleine Boxen aus rostfreiem Stahl haben Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule Edenkoben vor kurzem an den Speyerer Domkapitular Franz Vogelgesang übergeben. In den Boxen mit Klappdeckel befindet sich ein Stempel und ein Stempelkissen. Die Boxen werden in den nächsten Wochen an 40 Wallfahrtszielen in der Pfalz und der Saarpfalz ausgehängt und sollen Pilgerinnen und Pilger motivieren, diese Ziele zu besuchen.

„Im August stellt das Bistum Speyer ein Buch vor, das sämtliche kleinere Wallfahrtsorte zwischen Rhein und Saar näher beschreibt“, so Franz Vogelgesang. Die Annakapelle bei Burrweiler zählt genauso dazu wie die Wallfahrtskirche Maria Schutz in Kaiserslautern oder die Kolmerbergkapelle bei Dörrenbach.

30.03.2017


Willkommen im Landkreis SÜW!

Landrätin Theresia Riedmaier und der zuständige Kreisbeigeordnete Helmut Geißer (links) mit Esther Njeri WambuiEinbürgerungsfeier im Kreishaus der Südlichen Weinstraße

SÜW- Landrätin Theresia Riedmaier und der zuständige Kreisbeigeordnete Helmut Geißer begrüßten am Dienstagabend 21 Neubürgerinnen und Neubürger.

Im Rahmen der Einbürgerungsfeier im Kreishaus übergaben sie den Persönlichkeiten ihre Einbürgerungsurkunden und verliehen ihnen damit die deutsche Staatsangehörigkeit.

"Mit Ihrer Einbürgerung haben Sie einen Weg beschritten, der Ihnen in unserem demokratischen Staat neue Rechte der Teilhabe, z.B. das Wahlrecht, eröffnet. Einher gehen natürlich auch die staatsbürgerlichen Pflichten. Ich bin sicher, Sie haben eine starke Motivation zur Integration und heiße Sie herzlich willkommen im Landkreis Südliche Weinstraße",

30.03.2017


Polizeimeldungen 30.03.2017

Speyer: Hund springt Therapiepferd an – Zeugen gesucht

Ein neunjähriger schwer behinderte Junge war zusammen mit seiner Mutter und einer Therapeutin im Rahmen einer Reittherapie  am Wammsee unterwegs, als plötzlich von links aus einer Parzelle am See ein Hund angerannt kam und das Pferd ansprang. Aufgrund dessen schreckte das Pferd derart zusammen, dass sowohl der Junge sowie die Therapeutin stürzten. Die Therapeutin verletzte sich beim Sturz leicht am Bein. Ob der Junge verletzt wurde, ist derzeit nicht bekannt, er wird einem Arzt vorgestellt. Der Hund wurde anschließend durch seinen Besitzer zurück gerufen. Auf eine Ansprache durch die Begleiter regierte der Hundebesitzer jedoch sehr aggressiv und wollte seine Personalien für eventuelle Schadensansprüche nicht angeben.

30.03.2017


Mittwoch, 29.03.2017

Wort zum Tag

Dem Glücklichen schlägt kein Gewissen.

Wilhelm Busch

Damit der Dom noch lange steht

Mediengespräch zu den Baumaßnahmen am Dom zu Speyer (v.l.n.r. Prof. Dr. Gottfried Jung, Vorsitzender des Vorstands des Dombauvereins Speyer; Mario Colletto, Dombaumeister; Domkapitular Peter Schappert, Domkustos, Werner Schineller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer,Einblick in die Instandhaltungsarbeiten am Dom zu Speyer

Speyer- Auch wenn im Moment keine Gerüste zu sehen sind: An einer so großen und fast 1000 Jahre alten Kirche wie dem Speyerer Dom gibt es immer etwas zu tun. Wie die Planung, Finanzierung und schließlich die Durchführung der Instandhaltungsmaßnahmen aussieht, dazu gab am Dienstag, 28. März ein Mediengespräch Einblick.

„Wir freuen uns über das große Interesse, dass die Öffentlichkeit den Baumaßnahmen am Dom entgegenbringt“, so der Kustos der Kathedrale, Domkapitular Peter Schappert. „Nachfragen direkt bei uns, Leserbriefe oder auch Beiträge in den sozialen Netzwerken zeigen uns, dass der Dom vielen Menschen am Herzen liegt und sie sich mit diesem Bauwerk identifizieren“, schlussfolgert Schappert. „Damit der Dom noch lange steht, ergreifen wir jährlich eine Reihe von Maßnahmen. Routine kommt aber so schnell nicht auf, da der Dom uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellt“, erklärte der Domkustos.

29.03.2017


Umbau des Priesterseminars steht kurz vor dem Abschluss

Eröffnungsfeier am 6. und 7. Mai – Nutzung für Aus- und Weiterbildung von Ehrenamtlichen und pastoralen Mitarbeitern

Speyer- Der Umbau des Priesterseminars St. German in Speyer ist auf der Zielgerade angekommen. Am Samstag, den 6. Mai, wird Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann die Weihe des neuen Altars in der Seminarkirche vornehmen. Damit findet der Umbau, der vor zwei Jahren begonnen hat, seinen Abschluss. Das Priesterseminar trägt künftig den Zusatz „Pastoralseminar für das Bistum Speyer“ im Untertitel und dient der Aus- und Weiterbildung der verschiedenen pastoralen Berufsgruppen und der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bistum Speyer. Zudem wird das Priesterseminar als Tagungshaus des Bistums genutzt.

29.03.2017


Steiniger wirbt für Freiwilligendienst der UNESCO

Neustadt/Speyer- Bis 02. Mai 2017 läuft die Bewerbungsrunde für „kulturweit“, den internationalen Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger hin.

„kulturweit“ vermittelt junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren in Organisationen der internationalen Kultur- und Bildungsarbeit. Das Projekt ist mit dem Quifd-Siegel für Qualität in Freiwilligendiensten ausgezeichnet, als Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland anerkannt und wird durch das Auswärtige Amt gefördert.

29.03.2017


Landrat Brechtel hebt Allgemeine Aufstallungspflicht ab 30. März auf

Die meisten Vögel dürfen wieder raus - 1000-Meter-Sperrzone in Wörth bleibt bestehen – Eine Probe des Rassegeflügelzuchtvereins Wörth positiv getestet

Germersheim- „Für die Geflügelhalter und deren Tiere außerhalb der 1000-Meter-Zone in Wörth habe ich eine sehr gute Nachricht: Die Allgemeine Aufstallungsverfügung für den Landkreis Germersheim wird aufgehoben. Das heißt, ab morgen, Donnerstag, 30.März 2017, dürfen die Vögel wieder raus“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Das Infektionsrisiko insgesamt ist gesunken, die Restriktionen werden allerorts gelockert. Wenn uns das letzte Ergebnisse der Beprobungen im Rassegeflügelzuchtverein Wörth auch etwas enttäuscht hat, so war es nicht so erschreckend, dass wir kreisweit weiterhin so harte Maßnahmen anordnen müssen.“

Die Kreisverwaltung weist jedoch darauf hin, dass nach wie vor trotzdem die Gefahr einer erneuten Vogelgrippeinfektion besteht und daher von allen Besitzern von Geflügel ein hohes Maß an Sorgfalt und allgemeiner Hygienemaßnahmen notwendig ist.

29.03.2017


Übergabe eines neuen Rettungsfahrzeugs an die Bereitschaft des DRK Landau

Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrätin Theresia Riedmaier übergaben symbolisch die Fahrzeugschlüssel des neuen Rettungswagens an Kreisbereitschaftsleiter Michael Mund.SÜW/landau- Gebrauchter Neuer für das DRK Landau: Die ehrenamtliche Bereitschaft des DRK-Kreisverbandes darf sich über einen neuen Rettungswagen freuen. Das Fahrzeug wurde jetzt im Beisein zahlreicher Vertreterinnen und Vertreter der Politik und befreundeter Rettungsorganisationen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Der gebraucht erworbene Rettungswagen kommt künftig im Rahmen der gemeinsamen Schnelleinsatzgruppe (SEG) Landau/Südliche Weinstraße im Katastrophenschutz zum Einsatz. Weiter wird er für Sanitätsdienste bei Veranstaltungen und für die Sanitätsbereitschaft Feuerwehr genutzt.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Landau, und Landrätin Theresia Riedmaier, Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Südliche Weinstraße, übergaben die Fahrzeugschlüssel symbolisch an den Landauer Kreisbereitschaftsleiter Michael Mund.

29.03.2017


VRN startet eine deutschlandweit einzigartige elektronische multimodale Mobilitätsauskunft

Die VRN-Fahrplanauskunft bietet zusätzlich zu Bus und Bahn auch  CarSharing- und Mietrad-Verbindungen sowie mehr Service bei Ruftaxi-Buchungen

Mannheim- Auf dem Weg zum umfassenden Mobilitätsdienstleister für die Region ist es dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) gelungen, einen weiteren wichtigen Baustein in seinem digitalen Angebot zu ergänzen.

Elektronische Mobilitätsauskunft verbindet

Die VRN-Fahrplanauskunft wurde zur elektronischen multimodalen Mobilitätsauskunft erweitert und bietet nun zusätzlich zu reinen ÖPNV-Verbindungen mit Bus und Bahn auch CarSharing- und Mietrad-Angebote von stadtmobil bzw. VRNnextbike.

29.03.2017


Polizeimeldungen 29.03.2017

Speyer: „Fahrrad“ Marke Eigenbau

Ein 18-Jähriger wurde auf einem Fahrrad kontrolliert, bei welchem er sich semi-professionell einen 80ccm Motor angebaut hatte. Aufgefallen war er, weil er ohne Licht die Wormser Landstraße auf der Fahrbahn befuhr.

Nach Belehrung räumte er ein, dass das Gefährt weit über 50 km/h schnell sei, er sich aber noch nicht getraut hätte, schneller zu fahren, zumal eine Bremse kaputt sei (normale Fahrradbremsen). Ein Versicherungsschutz besteht nicht. Ebenso ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Eigenbau wurde beschlagnahmt.

29.03.2017


Dienstag, 28.03.2017

Wort zum Tag

Träume dir dein Leben schön und mach aus diesen Träumen eine Realität.

Marie Curie

Hauptstelle Speyer der Sparkasse Vorderpfalz wird modernisiert

Hauptstelle Speyer der Sparkasse Vorderpfalz: Das 8.700 Quadratmeter große Areal soll städtebaulich neu gestaltet werden.Neuentwicklung des Areal geplant

Speyer/Ludwigshafen- Der Verwaltungsrat der Sparkasse Vorderpfalz hat sich in der Sitzung vom 28. März für eine grundlegende Modernisierung der Hauptstelle Speyer ausgesprochen. "Ein in der Entwicklung von städtischen Wohnquartieren erfahrener Investor soll das 8.700 Quadratmeter große Areal der Hauptstelle neu gestalten. Weitere Details werden in den nächsten Wochen erarbeitet", teilt Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Linnebank direkt nach der Verwaltungsratssitzung mit.

Neuentwicklung steigert Attraktivität der Speyerer Innenstadt

28.03.2017


Klaus Kress neuer Vorsitzender des TC Schwarz-Weiß Speyer

Saisoneröffnung zum 8. April geplant

Speyer- Einstimmig wurde Klaus Kress bei der Jahreshauptversammlung zum neuen Vorsitzenden des TC Schwarz-Weiß Speyer von den 40 anwesenden Mitgliedern gewählt. Der 36-jährige aktive Spieler der Herren 30 übernimmt das Amt von Thomas Schütt, der nach 9 Jahren an der Spitze des Vereins zurücktrat.

Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Andrea Weickenmeier als 2. Vorsitzende. Ebenso wurde Tobias Broy im Amt des Sportwartes bestätigt. Neu im Vorstand sind Selina Hamm als Jugendwartin und Andreas Wördenweber, der sich um die technischen Anlagen des Vereins kümmert.

28.03.2017


Sparkasse Vorderpfalz: EZB-Zinspolitik setzt falsche Signale

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz,Niedrigzinsphase hat Auswirkungen für gewerbliche und institutionelle Kunden. Privatkunden sind nicht betroffen.

Ludwigshafen- Als Folge der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) führt die Sparkasse Vorderpfalz ab 18. April bei ihren gewerblichen und institutionellen Kunden ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,4 Prozent ein. Betroffen sind Guthaben ab 1 Million Euro auf Giro-, Geldmarkt- oder Tagesgeldkonten. Privatkunden sind von der Regelung ausgenommen.

Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Linnebank betont, dass sich die Sparkasse Vorderpfalz die Entscheidung nicht leicht gemacht hat: „Wir geben dieses Verwahrentgelt nicht ohne Alternative an unsere gewerblichen und institutionellen Kunden weiter.

28.03.2017


Erstes Wirtschaftsforum Landkreis Germersheim

Landrat Brechtel lädt ein zum Wirtschaftsforum für Einzelhandel und Gewerbetreibende zu Vortrag und Expertenrunde

Germersheim- Wie können die Innenstädte und Dorfzentren im Landkreis Germersheim als Markplätze und als Orte des Zusammenlebens aktiv gehalten werden? Zum Thema „Im Netz säen - lokal ernten; Ein ‚Digitaler Mantel‘ als Erfolgsfaktor für Handel und Gewerbe in unserer Region“ hält der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor Herr Andreas Haderlein am Donnerstag, 27. April 2017, ab 19.30 Uhr einen spannenden Vortrag in der Stadthalle Kandel.

Zu dieser kostenlosen Veranstaltung der Wirtschaftsförderung sind Einzelhändler und Gewerbetreibende mit Sitz im Kreis Germersheim herzlich eingeladen.

28.03.2017


Weiterer Ausleihrekord für VRNnextbike in der Metropolregion Rhein-Neckar

172.800 Ausleihen in 2016 – weitere Städte in 2017 am Start

Mannheim- Nach einem erfolgreichen Startjahr von VRNnextbike, dem Fahrradvermietsystem in der Metropolregion Rhein-Neckar, wurden die ersten Bilanzzahlen in 2016 nochmals weit übertroffen. Mit 620 Rädern an 95 Stationen wurden insgesamt 172.832 Ausleihen im Kalenderjahr 2016 erzielt. Die Steigerungsrate gegenüber dem ersten Jahr betrug demnach 143 Prozent.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen einer sinnvollen und attraktiven Ergänzung zu Bus und Bahn so beachtliche Früchte trägt und das Angebot eines Fahrradvermietsystems im VRN so guten Anklang findet“,...

 

28.03.2017


Polizeimeldungen 28.03.2017

Speyer: Einbruch in Büro und Wohnung

Während des Urlaubs der Wohnungseigentümer hebelten Unbekannte zunächst die Kellertür eines Mehrfamilienhauses im Birkenweg auf. In dem im Keller befindlichen Büro wurden vermutlich Laptops entwendet. Danach brachen der oder die Täter die Wohnungstür im Erdgeschoß auf und durchsuchten die Wohnung. Ob hier etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Bisher bekannter Sachschaden: 1000 Euro.

Speyer: Graffiti

28.03.2017


Montag, 27.03.2017

Erzähle mir die Vergangenheit und ich werde die Zukunft erkennen.

Konfuzius

Meilenstein der RGS-Geschichte erreicht

Speyer- Nach jahrelangen, großen Bemühungen mit vielen „Aufs und Abs“ war es am gestrigen Samstag soweit, das neue Bootshaus im Reffenthal konnte eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden.

Doch der Reihe nach…. Noch in den vergangenen Tagen legten viele fleißige Helfer letzte Hand an, um den großen Tag vorzubereiten. Schließlich sollte das neue Bootshaus die erwarteten Ehrengäste aufgeräumt und sauber begrüßen. Ein großes Festzelt musste aufgestellt, der neue Flaggenmast bestückt, Biergarnituren aufgestellt und geschmückt ebenso die Versorgung sichergestellt werden.

27.03.2017


„80 Jahre DISNEY-TRICKFILME mit Ton und in Farbe“

Iggelheim feierte Lätare. Farbenprächtiger Umzug Weckverteilung und Winterverbrennung

Böhl-Iggelheim-  Über zwei Stunden schlängelte sich der diesjährige Lätareumzug durch Iggelheim. Viele Bürger hatten ihre Häuser mit Blumen und Fahnen festlich geschmückt. Aus bescheidenen Anfängen, als 1958 zum ersten Mal, der allen ledigen Iggelheimer am Sonntag Lätare auszuhändigende Weck, auf einem Wagen durch die Straßen von Iggelheim gefahren wurde, hat sich mittlerweile ein farbenprächtiger Umzug entwickelt. Dieser ist seit Jahren weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt. So konnten die Iggelheimer auch dieses Jahr wieder viele auswärtige Gäste in ihrem Ort willkommen heißen. Das frühlingshafte, vorsommerliche Wetter, es war angenehm. Die Besucher waren zufrieden.nicht ab.  So herrschte entlang dem Zugweg eine sehr gute Stimmung. „De liewe Gott muss doch en Igglemer soi“ war vielfach zu hören

27.03.2017


Konzertreihe „Kontrapunkte Speyer“ feiert 2017 ihr 10jähriges Jubiläum

Speyer- In den vergangenen Jahren haben die „Kontrapunkte Speyer“ einen wertvollen Beitrag zur Vermittlung Neuer und neuester Musik geleistet, indem sie dem Publikum einen Blick auf die Vielfältigkeit und Bandbreite der modernen und zeitgenössischen Musik ermöglichte. Der Bogen wurde dabei von der klassischen Moderne bis hin zu Kompositionen unserer Tage gespannt. Die Gegenüberstellung von Neuer, neuester, älterer und Alter Musik hat sich dabei oft als wirksames Mittel herausgestellt, um Berührungsängste gegenüber Zeitgenössischer Musik abzubauen. In diesem Sinne soll die Konzertreihe auch 2017 fortgesetzt werden.

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Konzertreihe wird der Gründer und künstlerische Leiter der „Kontrapunkte Speyer“, Stephan Rahn, im Eröffnungskonzert am 23. April selbst auftreten. Stephan Rahn hat dafür einen Kompositionsauftrag an die renommierte Komponistin Violeta Dinescu vergeben. Sie wird zu einem epochalen Klavierwerk der Vergangenheit, den Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach, ein Komplementärwerk schaffen. Beim Konzert sollen beide Werke miteinander verwoben werden, so dass Alte und Neue Musik an diesem Abend nicht nur einander gegenübergestellt werden, sondern ineinandergreifen und miteinander verschmelzen.

27.03.2017


Evangelium ist die Schule des Sehens

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann predigte zum Papstsonntag im Speyerer Dom.Pontifikalamt zum Papstsonntag im Dom zu Speyer: Wieder Visionen wecken und Blick weiten

Speyer- Das Evangelium ist eine Schule des Sehens - als Leitwort gab Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann diesen Satz den Gläubigen mit auf den Weg, die am Papstsonntag zum Pontifikalamt in den Dom gekommen waren. Zur Erinnerung an die Amtseinführung von Papst Franziskus im März 2013 wurde die Messe zelebriert, die entsprechend feierlich vom Domchor begleitet wurde.

Die politischen Entwicklungen in der Welt legte Bischof Wiesemann seiner engagierten Predigt zugrunde. Mittendrin in den aktuellen Problemen der Zeit seien die Menschen, erlebten hassverblendeten Terrorismus und Rassismus. Konkret nannte Wiesemann die "unsäglichen Beleidigungen des türkischen Staatspräsidenten gegen die deutsche Kanzlerin.“

27.03.2017


PS-Sparer der Sparkasse Vorderpfalz vom Glück verwöhnt

PS-Sparer der Sparkasse Vorderpfalz können sich freuen: Glücksgöttin Fortuna hat ihr Füllhorn überschwänglich ausgeschüttet.Ludwigshafen- Fünf Hauptgewinne in Höhe von 105.000 Euro und ein BMW X1 gehen an Sparkassenkunden in Ludwigshafen, Speyer, Schifferstadt und dem Rhein-Pfalz-Kreis

Glücksgöttin Fortuna hat ihr Füllhorn überschwänglich bei den PS-Sparern der Sparkasse Vorderpfalz ausgeschüttet. Über einen wahren Geldsegen aus der März-Sonderauslosung können sich fünf Sparkassenkunden mit Hauptgewinnen von 50.000 Euro, 25.000 Euro und drei mal 10.000 Euro freuen. Zudem wurde ein BMW X1 an einen PS-Sparer aus Oggersheim verlost.

Wer gewonnen hat, erfahren die PS-Sparer in den nächsten Tagen von ihren Sparkassenbetreuern, teilt die Sparkasse mit.

27.03.2017


Wollmäuse in der Orgel

Ausreinigung der „Königin der Instrumente“ auf dem Königschor im Speyerer Dom

Speyer- Die Besucher des Speyerer Doms bekommen derzeit einen Eindruck davon, was es bedeutet, wenn eine Orgel gereinigt wird. Pfeifen aus Metall und Holz der unterschiedlichsten Größen und Formen sind im Chorraum aufgereiht. In den zweieinhalb Wochen zuvor war noch wenig von den bereits laufenden Arbeiten zu sehen, nur das monotone Dröhnen eines Staubsaugers war bereits zu hören.

Um die Orgel im Königschor von Staub und Schmutz zu befreien, werden nun nach und nach alle beweglichen Teile ausgebaut und gereinigt. Nach dem Wiedereinbau werden die Register neu intoniert, das bedeutet im Klang untereinander und auf den Raum abgestimmt.

27.03.2017


Starke Leistungen bei Geräteturnen der Grundschulen

Rhein-Pfalz-Kreis- Am 21. März 2017 fand in der Waldsporthalle Maxdorf der diesjährige Wettkampf der besten Grundschüler im Geräteturnen statt. Dabei mussten sich die Schülerinnen und Schüler im Geräte-Vierkampf beweisen. Zur Auswahl standen die Geräte Stufenbarren, Boden, Schwebebalken, Bocksprung und Reck. Von allen Teilnehmern durfte jeweils eine Geräteübung abgewählt werden.

Angetreten waren sieben Grundschulen, die aus der 3. und 4. Klassenstufe jeweils acht Schülerinnen und Schüler für den Wettkampf aufgestellt hatten. Drei Grundschulen waren nur mit einer Klassenstufe angereist. Die Siegerehrung nahm Kreisbeigeordneter Konrad Heller vor.

27.03.2017


Wolfgang Weynand neuer Leiter beim Michelin-Logistikcenter

Stühlerücken beim Michelin-Logistikcenter Landau: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.) gemeinsam mit der langjährigen Standortleiterin Dr. Erika Rothfuß, dem neuen Standortleiter Wolfgang Weynand und dem städtischen Wirtschaftsförderer Martin Messemer (r.).Bisherige Standortleiterin Dr. Erika Rothfuß in den Ruhestand verabschiedet

Landau- Stühlerücken beim Michelin-Logistikcenter Landau: Die langjährige Standortleiterin Dr. Erika Rothfuß verabschiedet sich zum Ende des Monats in den Ruhestand. Ihre Nachfolge tritt Wolfgang Weynand an, der zugleich Leiter der Logistik Deutschland, Österreich und Schweiz ist. Gemeinsam statteten sie Oberbürgermeister Thomas Hirsch im Landauer Rathaus jetzt einen Besuch ab.

„Das Michelin-Logistikcenter in Landau hat sich in den vergangenen acht Jahren unter der Leitung von Dr. Erika Rothfuß hervorragend entwickelt“, betont der Stadchef. Von der großflächigen Erweiterung der Photovoltaikanlage über die Einweihung zwei neuer 27.000 Quadratmeter großen Lagerhallen bis hin zur Unterstützung in Sachen Landesgartenschau – die Stadt Landau und Michelin können auf eine jahrelange gute Zusammenarbeit zurückschauen.

27.03.2017


Polizeimeldungen 27.03.2017

Speyer: Vorfahrt im Kreisverkehr missachtet

6000 Euro Sachschaden entstanden bei  einem Verkehrsunfall an dem Kreisverkehr in der Iggelheimer Straße. Der 66-jährige Fahrer eines Mitsubishi Outlander hat die Vorfahrt eines im Kreisverkehr fahrenden Opel Astra missachtet. Der Mitsubishi war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Speyer: Von schreiendem Kind abgelenkt

27.03.2017


Sonntag, 26.03.2017

Wort zum Tag

Formel meines Glücks: Ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Lätarefest in Iggelheim

Kinder schmückten den Osterbaum. Fahrradmarkt, Hobbyausstellung, Lätaremarkt

Böhl-Iggelheim- Aus dem „Weckvermächtnis“ aus dem Jahr 1687, in dem eine Dame, Überlieferungen sprechen von 2 ledigen Fräuleins, testamentarisch festgelegt hatte, dass jedem ledigen Einwohner von Iggelheim aus der Pacht ihres Ackers, der bis heute „Weckacker“ heißt, den sie der Gemeinde vermacht hat, ein Wecken geschenkt werden musste.  In einer Urkunde aus dem Jahre 1687, das vor 12 Jahren in einem Archiv in Speyer gefunden wurde, steht von „einer ledig verstorbenen Weibsperson“. Seit dem Auffinden dieses Dokumentes fährt beim Lätareumzug nur noch eine „Weibsperson“ auf dem „Vermächtnis wagen des Heimat und Museumsverein mit.Aus diesem Vermächtnis  ist  im laufe der Jahre ein zweitägiges Fest entstanden.

26.03.2017


Der neue Merian „Pfalz“ ist da - Die Pfalz ist eine verschlafene Provinz?

Ganz im Gegenteil! Ein Weinfest jagt das nächste und der Pfälzerwald lockt Wanderer, Mountainbiker und Kletterer

Wachenheim- Schon 1953 war die Pfalz Thema bei Merian – dann erneut 2008 – und nun kommt ein neues Magazin zu diesem "gesegneten" Landstrich auf den Markt.

Im Beisein von Landrätin Theresia Riedmaier (Landkreis Südliche Weinstrasse), Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, (Landkreis Bad Dürkheim) und Landrat Winfried Hirschberger (Landkreis Kusel), sowie Edwin Schrank und Dr. Detlev Janik (Pfalzwein e.V.), der Pfälzer Weinkönigin mit drei Prinzessinnen, Merian Chefredakteur Hans-Jörg Franzen und vielen geladenen Gästen wurde am 22.03. an einem der schönsten Orte in der Pfalz, Schloß Wachenheim, der neue Merian „Pfalz“ vorgestellt. Ebenfalls anwesend war der verantwortliche Redakteur dieser Ausgabe, Peter Münch, ein echter Speyerer Brezelbu. Auch wenn er schon lange in Hamburg lebt, liegen seine Wurzeln immer noch in der Pfalz, was in seinem Artikel „Dehääm“ ganz intensiv zum Ausdruck kommt.

Boris Schlimbach, Vorstandsmitglied der Schloß Wachenheim AG, begrüßte die anwesenden Gäste. Er berichtete über die abgeschlossenen Renovierungsarbeiten im Schloß.

5 Exemplare "Merian Pfalz" sind zu gewinnen

26.03.2017


So skurril ist die Pfalz

„Skurriles aus der Pfalz

 Von einem ganz ungewöhnlichen Blickwinkel aus entdeckt der Pfälzer Autor im Exil die Pfalz neu in seinem Buch "Skurriles aus der Pfalz", das jüngst im Neustadter AGIRO-Verlag erschienen ist.

Tatsächlich gibt es neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem großen Fass oder dem Teufelstisch noch viele Felsbilder, magische Seen und skurrile Orte wie die Dampfnudeltore zu entdecken.

Von A wie Albsheim bis Z wie Zweibrücken“ lautet der Titel des jüngst erschienenen Buchs des Mutterstadter Autors Ulrich Magin mit Cartoons von Steffen Boiselle („100% PÄLZER!“) und Fotos des Ludwigshafener Fotografen Peter Kauert.

26.03.2017


Polizeimeldungen, 26.03.2017

Speyer: Verkehrsunfall mit Traktor

Ein 76-jähriger Traktorfahrer aus Dudenhofen verursachte am Freitag in der Dudenhofer Straße in Speyer einen Verkehrsunfall, als er beim Linksabbiegen auf einen vor ihm wartenden PKW auffuhr. Dieser war infolgedessen nicht mehr fahrbereit.

Sowohl die Fahrerin als auch die Beifahrerin des Wagens verspürten durch den Aufprall Schmerzen im Nacken, eine medizinische Versorgung vor Ort wurde jedoch nicht benötigt.

Speyer: Durstiger Ladendieb

.

26.03.2017


Samstag, 25.03.2017

Wort zum Tag

Es schadet nichts, wenn einem Unrecht geschieht.
Man muß es nur vergessen können.

Konfuzius

Helles Köpfchen aus Speyer setzt sich bei Chemie-Olympiade durch

Paula Mohl 1. von linksSpeyer/Münster- Wie man am besten Licht ins Dunkle bringt, weiß die Neuntklässlerin Paula Mohl vom Edith-Stein-Gymnasium. Denn Carbid und Wasser reichen dem Chemie-Ass schon aus um Licht zu machen. Bei dieser und anderen Fragestellungen rund um die Chemie bewies Paula ihr Können. In der zweieinhalbstündigen Klausur an der TU Kaiserslautern letzten Mittwoch setzte sie sich gegen die 30 besten SchülerInnen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland durch und holte den sechsten Platz.

Nur zum Spaß hat Paula die Aufgaben nicht bewältigt: neben dem Gewinn eines schweren Chemiebuchs hat das Chemie-Ass auch noch ein Ticket zur überregionalen Runde in Münster gelöst. Dort wird sie Ende Mai den besten NachwuchschemikerInnen aus Nordrhein-Westpfahlen, Niedersachsen und Bremen begegnen.

25.03.2017


Regionaler Vorentscheid beim großen Diktatwettbewerb

v.l.: Laura Bytyqi (Leserin „Die Rheinpfalz“), Linda Lindow, Jan Fischer, Louisa Jost (Schülerinnen und Schüler), Paul Platz, Carmen Berchthold (Lehrerin), Jörg Schmihing, Silke Günther (Lehrerin), Claudia May (Leserin „Die Rheinpfalz“).Rhein-Pfalz-Kreis- „Der Rhein-Pfalz-Kreis schreibt.“ Unter diesem Motto fanden sich am 21. März 2017 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b der Realschule plus Bobenheim-Roxheim, deren Lehrerinnen sowie einige Leser, die einem Aufruf der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ gefolgt waren, in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Halle ein, um am Vorentscheid des „Großen Diktatwettbewerbs“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main teilzunehmen. Der Rhein-Pfalz-Kreis ist der erste Vertreter aus Rheinland-Pfalz sowie der einzige Landkreis bundesweit, der am Wettbewerb teilnimmt und beteiligt sich nun bereits zum zweiten Mal.

25.03.2017


Veranstaltungstermine in Germersheim für April 2017

Klassische Stadt- und Festungsführung – Foto Weißenburger TorKlassische Stadt- und Festungsführung 

Seit den Römern bekannt fand die Ansiedlung mit der Nennung des Ortsnamens Germersheim bereits 1090 in der Sinsheimer Chronik ihre erste urkundliche Erwähnung. Als Freie Reichsstadt, Oberamtsstadt und Garnisonsstadt erfuhr Germersheim in den nachfolgenden Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte. Mit dem Bau der königlich-bayerischen Festung, deren Anlagen noch heute das Bild der Stadt prägen, erlebte Germersheim einen zukunftsweisenden Höhepunkt und Aufschwung. Auf dem Rundgang durch die Stadt und Festung Germersheim erkunden Sie die eindrucksvollen, gut erhaltenen Militärgebäude, die „Germersheimer Unterwelt“ mit ihren Kasematten und Minengängen sowie verwinkelte Gassen und romantische Plätze. Lassen Sie sich von der Festungsstadt mit Charme und Herz in den Bann ziehen.

25.03.2017


Polizeimeldungen, 25.03.2017

Landau: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen auf der BAB 65 Höhe Landau Süd in Fahrtrichtung Ludwigshafen

Am 24.03.2017 gegen 12:30 Uhr übersah ein 83 jähriger Mann aus Karlsruhe mit seinem PKW das Stauende auf der A 65 in Höhe Landau Süd. Er fuhr ungebremst auf den PKW eines 59 jährigen Mannes aus dem Landkreis Lörrach auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser PKW auf das Fahrzeug eines 37 jährigen Fahrzeugführers aus Essen gedrückt. Der PKW des 83 Jährigen schleuderte über die Fahrbahn und beschädigte noch drei weitere Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der 83 Jährige schwer, seine beiden Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Der 59 Jährige und der 37 Jährige kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Unfallverursacher musste mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik geflogen werden. An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.

25.03.2017


Freitag, 24.03.2017

Wort zum Tag

Wer Zeit nutzt, hat Zeit gewonnen

Sprichwort

Achtung: An diesem Sonntag beginnt wieder die „Mitteleuropäische Sommerzeit“

Bis zum Herbst haben sie dann eine Stunde auf ihrem „Zeitkonto“ legen

Für Langschläfer wird es an diesem Wochenende wieder 'eng': Dann werden nämlich wieder - in der Nacht zum Sonntag, dem 26. März um 02.00 Uhr - die Uhren auf Sommerzeit um-, d.h. im Klartext, um eine Stunde nach vorne gestellt.

Als „Eselsbrücke“ für die problemlose Umstellung Ihrer Zeitmesser hatten wir Ihnen, lieber Leserin, lieber Leser, bereits bei früheren Umstellungsterminen die so genannte „Straßencafé-Faustregel“ vorgestellt, anhand derer Sie sich am leichtesten die Regeln für die Zeitumstellung einprägen können:

24.03.2017


Gimmeldinger Mandelblütenfest am 25. und 26. März

Am 25. März leuchten viele Fernsehbilder in Deutschland rosarot Das beliebte Gimmeldinger Mandelblütenfest ist seit Jahren auch ein TV-Ereignis

Neustadt-Gimmeldingen- Das wird in diesem Jahr eine perfekte Fernseh-Inszenierung. Rechtzeitig zum bundesweit bekannten Gimmeldinger Mandelblütenfest (25./26. März) sorgen die beiden Hochs Ludwiga und Marrit für allerschönstes Frühlingswetter und tauchen die Millionen von Mandelblüten in ein sattes, leuchtendes rosarot.

Das Mandelblütenfest ist das erste Weinfest des Jahres in Deutschland. Es wird seit 1934 im malerischen Weindorf Neustadt-Gimmeldingen gefeiert, im Herzen der Deutschen Weinstraße.

"Zum perfekten Wetter gibt es in diesem Jahr auch noch zahlreiche Premieren", erzählt die Organisatorin Claudia Albrecht. "Wir haben jetzt eine Kunsthandwerkermeile in der Neubergstraße. Live-Musik wird auch am Samstagabend wieder bei den 'Schole Kriegern' geboten. Es gibt einen neuen Dubbe-Schobbe mit Mandelblüten und natürlich gibt es wieder den legendären raffiniert gemixten Mandel-Cocktail 'Mandolino'."

24.03.2017


Online-Baufinanzierungsberatung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz TÜV-zertifiziert

TÜV Saarland vergibt Prüfsiegel für durchgängig hohe Beratungsqualität – erstmals auch Baufinanzierungsberatung über digitale Kanäle geprüft

Speyer- Die Baufinanzierungsberatung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz überzeugt – online wie offline. Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Saarland in seinem aktuellen Prüfbericht und hat der Volksbank zum mittlerweile elften Mal das TÜV-Siegel einer zertifizierten Baufinanzierungsberatung ausgestellt. In diesem Jahr wurde dabei erstmals neben der klassischen Beratung in der Filiale auch die Beratungsqualität in digitalen Kanälen überprüft.

24.03.2017


Schuldnerberatungsstellen erhalten finanzielle Hilfe

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz,Sparkasse Vorderpfalz unterstützt die Schuldnerberatungsstellen in ihrem Geschäftsgebiet mit 81.600 Euro

Ludwigshafen- Institutionelle Schuldnerberatung ist heute ein fester und wichtiger Bestandteil des Verbraucherschutzes. Menschen in finanzieller Notlage erhalten dort kompetente Beratung und Lebenshilfe. Mit einer Spende von insgesamt 81.600 Euro unterstützt die Sparkasse Vorderpfalz erneut die Schuldnerberatungsstellen in ihrem Geschäftsgebiet. Wie in den Vorjahren wird damit die Arbeit der Schuldnerberater in Ludwigshafen, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis gefördert.

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz, betont: "Das Engagement für die Gesellschaft ist ein grundlegendes Wesensmerkmal der gemeinwohlorientierten Sparkassen. Man darf nicht vergessen: Sparkassen sind vor über 200 Jahren selbst aus bürgerschaftlichem Engagement gegründet worden.

24.03.2017


„Miniköche Südliche Weinstraße“ eröffnen Empfang

Empfang für Bürgerinnen und Bürger bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz

SÜW- Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt traditionsgemäß Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise engagieren, in die Staatskanzlei ein. Beim diesjährigen Empfang sollen „Helden des Alltags“ gewürdigt werden.

Auf Vorschlag von Landrätin Theresia Riedmaier sind die „Miniköche Südliche Weinstraße“ eingeladen. Insgesamt 30 Miniköche, vor allem aus dem Landkreis Südliche Weinstraße, werden am 1. April um 11:00 Uhr mit der Ministerpräsidentin den Empfang eröffnen.

24.03.2017


Ehrenamtliche sind „der Schatz der Kirche“

Überarbeitete Praxishilfe möchte Lust auf freiwilliges Engagement machen

Speyer-  Mehr als 21.000 Frauen und Männer engagieren sich ehrenamtlich in der Evangelischen Kirche der Pfalz. Ihre Mitarbeit werde angesichts der Herausforderungen, vor denen die Landeskirche stehe, noch an Bedeutung gewinnen, erklärt Kirchenpräsident Christian Schad im Vorwort der neu überarbeiteten Praxishilfe für Ehren- und Hauptamtliche mit dem Titel: „Lust auf Ehrenamt? Ehrenamt mit Lust!“. Der Begleitung und Förderung der Ehrenamtlichen misst der Kirchenpräsident einen hohen Stellenwert bei: „Indem Sie Mitverantwortung tragen, gehören Sie zum Schatz unserer Kirche.“

Von Aufwendungsersatz bis Versicherungsschutz, von Freistellungsmöglichkeiten bis Verschwiegenheit und Datenschutz – die Broschüre bietet auf 68 Seiten Wissenswertes zu rechtlichen Fragen, nützliche Beispiele aus der Praxis und einen ausführlichen Adressteil.

24.03.2017


Polizeimeldungen 24.03.2017

Speyer: Kaminbrand

Aus unbekannter Ursache kam es in der Wormser Straße  in einem Restaurant zu einem kleineren Kaminbrand. Dieser wurde von der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeuge und 15 Mann vor Ort war, gelöscht. Verletzt wurde niemand, Sachschaden ist nicht entstanden. Die Wormser Straße war für die Löscharbeiten für die Dauer von circa einer Stunde vollständig gesperrt.

Speyer: Fahrt unter Drogeneinfluss

24.03.2017


Donnerstag, 23.03.2017

Wort zum Tag

Die Wurzel aller Sittlichkeit ist die Selbstbeherrschung

Johann Gottlieb Fichte

Gemeinsam auf akute Notlage reagieren

Kirchen spenden 45.000 Euro für den von humanitärer Katastrophe betroffenen Südsudan

Speyer- Das Bistum Speyer und sein Caritasverband sowie die Evangelische Kirche der Pfalz und ihr Diakonisches Werk unterstützen die Menschen in dem von einer humanitären Katastrophe betroffenen Südsudan in Afrika mit 45.000 Euro Soforthilfe. Das Geld werde an die Diakonie Katastrophenhilfe und an Caritas International gespendet, teilen die Landeskirche und das Bistum mit. Damit reagieren die Kirchen gemeinsam auf die akute Notlage. Gleichzeitig rufen sie zu Spenden auf.

Die Not sei im Südsudan besonders groß, erklären der beim Bistum Speyer für weltkirchliche Aufgaben zuständige Weihbischof Otto Georgens und der Diakoniedezernent der Landeskirche, Oberkirchenrat Manfred Sutter.

23.03.2017


Ausstellung internationaler Künstlerinnen

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Clemens Körner und Bürgermeisterin Ilona Volk laden am Mittwoch, 5. April 2017, um 19 Uhr im Alten Rathaus Schifferstadt zur Vernissage der Ausstellung mit Gemälden von Marina Popovic (Belgrad) und Sofya Yechina (Kursk) ein.

23.03.2017


Speyerer bestreiten das 2. Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

Am kommenden Samstag um 17:00 Uhr ist der AV03 Speyer zu Gast beim Chemnitz AC.

Speyer- Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden könnten nicht besser sein. Durch den 3:0 Sieg im 1. Vergleich in Speyer können sich Jürgen Spieß un Co.auch eine knappe Niederlage mit 1:2 leisten. Aber das ist nicht das Ziel des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisterschafts.

Wir wollen auch in Chemnitz unsere weiße Weste zu behalten, so Abteilungsleiter Frank Hinderberger. Bei diesem Vorhaben müssen die Speyerer jedoch auf ihre "starken Spanier" verzichten. Für die beiden Leichtgewichtler beginnt bereits 6 Tage später die EM in Split. Da wäre der Reisestress für die beiden zu groß.  Doch auch die Speyerer Ersatzleute sind Topfit.

23.03.2017


Lusoria Rhenana wieder im Heimathafen

Bereit für die kommende Ausflugssaison

Germersheim- Trotz strömendem Regen hatten sich am Samstag, 18.03.17, morgens um 9 Uhr, etliche Zuschauer am Setzfeldsee in Neupotz eingefunden und warteten gespannt auf die Lusoria Rhenana. Das originalgetreu rekonstruierte römische Patrouillenschiff wurde nach routinemäßigen Instandsetzungsarbeiten wieder in seinem Heimathafen zu Wasser gelassen.

Für viele Zuschauer war es spannend zu sehen, wie sich das 18m lange und mit Transportgestell immerhin acht Tonnen schwere Schiff vom LKW-Auflieger der Fa. Hotz aus dem benachbarten Hördt abhebt und scheinbar mühelos Richtung Wasser schwebt.

23.03.2017


Endlich wieder Bewegung im Verfahren 2. Rheinbrücke

Baurecht für 2 . Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe in Sicht - Laufende Planfeststellungsverfahren sollen bis September zum Abschluss gebracht werden

Germersheim- Wie das für die Schaffung des Baurechts für den baden-württembergischen Teil der 2. Rheinbrücke zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe bei der gemeinsamen Ausschusssitzung des Verbandes Region Rhein-Neckar und des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein am 15.03.2017 berichtet hat, soll das laufende Planfeststellungsverfahren bis September zum Abschluss gebracht werden. Gleiches gilt für das Verfahren auf rheinland-pfälzischer Seite, das parallel in enger Abstimmung durch den Landesbetrieb Mobilität durchgeführt wird.

„Dies ist eine sehr erfreuliche Nachricht“ , so Landrat Dr. Brechtel....

23.03.2017


Polizeimeldungen 23.03.2017

Speyer: Einbruch in Restaurant

Unbekannte drangen über ein vermutlich offenstehendes Oberlicht zunächst in die Küche eines Restaurants in der Rheinallee ein. Von dort aus gelangten sie in ein vermutlich nicht verschlossenes Büro und entwendeten einen Wand-Tresor ohne Inhalt. Schaden: circa 300 Euro

Speyer: Berauscht unterwegs

23.03.2017


Das Spiel mit dem Feuer

Ein Präventionsbericht Ihrer Polizei

Ludwigshafen- Wenn die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt, sind nicht selten Kinder im Spiel. Ein Blick in die Kriminalstatistik zeigt: Jede vierte fahrlässige Brandstiftung geht auf ein Kind unter 14 Jahren zurück. Damit sind Kinder Brandstifter Nummer Eins.

Die Folge: großes Leid, Schmerzen, Verstümmelungen, Tod und verzweifelte Angehörige. Doch, die meisten Kinder können nicht einmal etwas dafür. Denn die wenigsten werden aufgeklärt über das Feuer, seine Entstehung und Wirkung.

23.03.2017


Mittwoch, 22.03.2017

Wort zum Tag

Der Mißerfolg hat einen Segen,
Der mir verklärt den trübsten Tag:
Er macht uns beliebter bei den Kollegen,
Als ein Erfolg es je vermag.

Oscar Blumenthal

Chawwerusch Theater lässt Anfänge des neugegründeten Bistums Speyer wieder lebendig werden

Speyer- An Pfingsten feiert das Bistum Speyer das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung, genau 200 Jahre nach seiner Wiedererrichtung im Jahr 1817. Ein markantes Ereignis für die politische und kirchliche Geschichte im deutschen Südwesten, dem in den nächsten Jahren weitere 200-Jahre-Jubiläumsfeiern in den Bistümern Freiburg und Rottenburg-Stuttgart folgen werden.

Um auf anschauliche Weise an die Anfänge zu erinnern, hat das Bistum Speyer ein Theaterstück in Auftrag gegeben. Das Werk „Wer die Wahrheit tut – Scheidewege des neuen Bistums“ des Chawwerusch Theaters aus Herxheim macht für die Menschen in der Pfalz ein Stück ihrer Geschichte wieder lebendig.

22.03.2017


Von Druckern, Reformatoren und Bauernkriegen

Geschichte mal anders präsentieren, das hat sich Michael Landgraf auf die Fahne geschrieben

Lustadt- Die Zeit der Reformation in den Jahren 1500 bis 1529 hat er in einen historischen Roman gepackt, der den Titel „Der Protestant“ trägt. Passend zum Lutherjahr 2017, dachten sich der Gemeindepädagogische Dienst Germersheim, die Prot. Kirchengemeinde und die Gemeindebücherei Lustadt und holten gemeinsam mit der  Buchhandlung „Das Bücherherz“ den Neustadter Schriftsteller nach Lustadt. Und auch bei der Autorenlesung im vollbesetzten Rathaus setzte Landgraf auf unkonventionelle und anschauliche Mittel und Wege.

Im Gewand eines Druckermeisters aus Luthers Zeiten, umrahmt von Flöten- und Lautenmusik des Duos NORDVIND erzählte er Geschichtliches und Geschichten aus der Anfangszeit des Buchdrucks und der Reformation...

22.03.2017


Über 7 Millionen vom Bund für Breitbandausbau in der Südpfalz

Bild Germersheim von links nach rechts: Direktgewählter Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU); Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann (CDU); Landrat Fritz Brechtel (CDU); Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler (SPD))- Bild SÜW von links nach rechts: Direktgewählter Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU); Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann (CDU); Landrätin Theresia Riedmaier (SPD); Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler (SPD))

Bundesministerium übergibt „Große Förderbescheide“ an Germersheim und SÜW

Landau- „Jetzt haben wir es schwarz auf weiß“, freut sich der direktgewählte südpfälzische Bundestagsabgeordnete, Dr. Thomas Gebhart (CDU) bei der Übergabe der Großen Förderbescheide: „Die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim erhalten insgesamt über sieben Millionen Euro vom Bund, um schnelle Internetleitungen zu bauen.“ Der Landkreis Germersheim erhält einen Zuschuss für den Ausbau in Höhe von 1,7 Millionen Euro. Im Nachbarkreis Südliche Weinstraße sind es sogar 5,8 Millionen Euro Bundesförderung.

22.03.2017


Weitere Chance für raschen Glasfaserausbau im Kreis Germersheim

Germersheim- Der Landkreis Germersheim strebt beim Breitbandausbau eine Kooperation mit dem schweizer Unternehmen RMT an. Dies teilt Landrat Dr. Brechtel gemeinsam mit RMT-Geschäftsführer Rolf Tresch mit. „Die Firma RMT bietet uns einen eigenwirtschaftlichen Ausbau ohne den Einsatz von Fördermitteln an. Ich sehe darin die Chance, das von uns initiierte Förderprojekt, für das wir gerade eine Bewilligung erhalten haben, zu ergänzen", so Landrat Dr. Brechtel. Konkrete Lösungen für eine schnelle Verbesserung der Internetversorgung zeichnen sich dabei insbesondere für die unterversorgten Gemeinden im südlichen Teil des Landkreises ab.

Nachdem der erste Kontakt zwischen der Kreisverwaltung und RMT bereits im Januar stattgefunden hat, ist das Unternehmen, das mit der Firma NX4 Networks aus Erlenbach bei Dahn zusammenarbeitet, inzwischen auf die ersten Gemeinden im Landkreis Germersheim zugegangen,...

 

22.03.2017


Wirtschaft und Politik im Dialog

Wirtschaftsforum von Kreis und Strukturentwicklungsgesellschaft am 21. März im Kreishaus

Bad Dürkheim- Miteinander ins Gespräch kommen: Das ist die Idee des Wirtschaftsforums, zu dem Landkreis und Strukturentwicklungsgesellschaft die größten Unternehmen am 21. März ins Kreishaus Bad Dürkheim eingeladen hatten.  

„Unsere Idee war es, noch stärker mit der lokalen Wirtschaft in Kontakt zu kommen und mit den Unternehmen in Verbindung zu bleiben“, sagt Hans-Ulrich Ihlenfeld, Landrat des Kreises Bad Dürkheim und Aufsichtsratsvorsitzender der Strukturentwicklungsgesellschaft. „Das Wirtschaftsforum ist eine Gelegenheit, den Dialog vor allem zu überörtlichen Themen anzustoßen und weiter zu verbessern.“

22.03.2017


„Tanz in den Mai“ im Museum

Party im Historischen Museum der Pfalz

Speyer- Am Sonntag, 30. April, lädt das Historische Museum der Pfalz zusammen mit RPR1. zum „Tanz in den Mai“ ein.

Von 21 Uhr bis 2 Uhr sorgt DJ Johannes Dicke im überdachten Innenhof des Museums für Musik.

Tickets kosten 12 Euro an der Museumskasse, im Internet unter www.tickets.museum.speyer.de fällt pro Ticket eine Bearbeitungsgebühr von 1 Euro an. Mögliche Restkarten gibt es an der Abendkasse für 14 Euro.

22.03.2017


Trinkwasser für rund 1.700 Ivorer

„Tag des Wassers“: KSB unterstützt Hilfsprojekt für die Instandsetzung von Brunnenpumpen

Frankenthal / Halle / Pegnitz- Im ländlichen Raum an der Elfenbeinküste ist rund ein Drittel der Menschen von der Versorgung mit sauberem Trinkwasser abgeschnitten. Infolge des bis 2007 dauernden Bürgerkriegs sind immer noch viele Wasser- und Brunnensysteme zerstört. Verschmutztes Wasser setzt die Bevölkerung dem Risiko einer Erkrankung an Cholera, Ruhr, Typhus und Polio aus.

Die Hilfsorganisation „Habitat for Humanity Deutschland“ repariert darum defekte Wasserpumpen und bohrt neue Brunnen. So können sich Familien auf dem Land wieder selbstständig versorgen. Mit dabei ist der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB, der über das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ auf das Projekt an der Elfenbeinküste aufmerksam geworden ist.

22.03.2017


Polizeimeldungen 22.03.2017

Römerberg: Alkoholisierter Rollerfahrer nach Unfallflucht ermittelt

In der Berghäuser Straße erkannte ein 63-jähriger Rollerfahrer einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Mercedes Vito zu spät und fuhr auf. Der Roller Fahrer gab gegenüber dem Vito Fahrer an, dass alles in Ordnung sei und man keine Polizei rufen solle, da er getrunken habe. Als sich der Vito Fahrer damit nicht einverstanden erklärte, flüchtete der 63 Jährige. Gegen 20.30 Uhr erschien der Sohn, der in der Zwischenzeit erfahren hatte, dass sein Vater gesucht wird, mit seinem Vater auf der Dienststelle. Ein Alco Test ergab einen Wert von 1,91 Promille. Der Beschuldigte gab an, nach dem Unfall nichts mehr getrunken zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Speyer: PKW Brand

22.03.2017


Dienstag, 21.03.2017

Wort zum Tag

Man kann den Leuten aus dem Wege gehen, vor lauter Verachtung oder – vor lauter Respekt.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Ehrungsabend der Gemeinde Böhl-Iggelheim

Herausragende Leistungen ausgezeichnet

Böhl-Iggelheim- Beim Ehrenabend der Gemeinde Böhl-Iggelheim konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU), in Anwesenheit des 1. Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab (CDU),  55  Aktive  Bürgerinnen und Bürger und zwei Tanzgruppen für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2016 mit Urkunden und Präsenten auszeichnen. Die Geehrten haben bei Welt-, Europa-, Deutschen –, Süddeutschen-, Südwestdeutschen-, Rheinland-Pfalz-, so wie Pfalzmeisterschaften in den verschiedensten Disziplinen jeweils Meistertitel oder Spitzenplätze belegt. Erfreut zeigte sich Bürgermeister Peter Christ in seinen Begrüßungsworten über die große Resonanz, die der Ehrenabend in der Bevölkerung hervorruft. Sein besonderer Dank galt auch den Trainern und „stillen Helfern“, nicht zu vergessen die Eltern, im Hintergrund, die in über 80 Vereinen in der Gemeinde wertvolle Arbeit, gerade auch zum Wohl der Kinder und Jugendlichen leisten. „Eine Arbeit die nicht hoch genug einzuschätzen ist“

21.03.2017


Kulturstiftung Speyer wächst rasant

Speyer- In der jährlich stattfindenden Kuratoriumssitzung unter Vorsitz von Oberbürgermeister Eger konnte wieder ein großartiges Ergebnis fertiggestellt werden. Die Kulturstiftung Speyer und ihre mittlerweile zwölf Treuhandstiftungen verzeichneten 2016 Zustiftungen und Spenden in Höhe von über 210.000 Euro, so dass das gesamte Stiftungskapital auf gut 1,2 Mio Euro angewachsen ist. Die Ausschüttungen für 26 Projekte im Bereich von Kunst, Literatur und Musik beliefen sich auf 24.000 Euro.

Als neue Stiftungen unter dem Dach der Kulturstiftung Speyer wurden die Eugen und Irma Flicker-Stiftung mit 100.000 Euro und die Clemens Jöckle-Gedächtnisstiftung mit rund 32.000 Euro errichtet.

21.03.2017


Pfälzer Spargelgenuss

Feste, Veranstaltungen und Arrangements rund um das „weiße Gold“ im Landkreis Germersheim und im Rhein-Pfalz-Kreis

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Dr. Fritz Brechtel, Kreis Germersheim, und Landrat Clemens Körner, Rhein-Pfalz-Kreis, begrüßen die Neuauflage des Spargelflyers für die Landkreise Germersheim und den Rhein-Pfalz-Kreis. „24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen bieten köstlichen Spargel während der Saison täglich frisch ab Hof und die Gastronomen kreieren daraus vortreffliche Gerichte – wir freuen uns jetzt schon auf die Spargelzeit“, so die beiden Landräte.

Silke Wiedrig, Geschäftsführerin des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., und Heidi Wittmann, Geschäftsführerin des Tourismusverein Rhein-Pfalz-Kreis e.V., sind sich einig, dass das Veranstaltungsprogramm rund um das königliche Gemüse für Spargelliebhaber keine Wünsche offen lässt:

21.03.2017


Pfälzer Spargelgenuss - Jetzt Genuss-Flyer anfordern

Feste, Veranstaltungen und Arrangements rund um das „weiße Gold“ im Landkreis Germersheim

Germersheim- Landrat Dr. Fritz Brechtel, Kreis Germersheim, und Landrat Clemens Körner, Rhein-Pfalz-Kreis, begrüßen die Neuauflage des Spargelflyers für die Landkreise Germersheim und den Rhein-Pfalz-Kreis. „24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen bieten köstlichen Spargel während der Saison täglich frisch ab Hof und die Gastronomen kreieren daraus vortreffliche Gerichte – wir freuen uns jetzt schon auf die Spargelzeit“, so die beiden Landräte.

Eine Übersichtskarte zeigt, in welchen Hofläden es den frisch gestochenen Spargel ab Hof zu kaufen gibt. Und wer den passenden Wein zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern garantiert fündig.

21.03.2017


Polizeimeldungen 21.03.2017

Speyer: Erneuter Einbruch in Bauwagen

Zum wiederholten Male wurde ein in der Dr.-Eduard-Orth-Straße abgestellter Bauwagen aufgebrochen. Aus dem Bauwagen wurden unter anderem ein Akkuschrauber und eine komplette Werkzeugkiste im Gesamtwert von circa 1000 Euro entwendet.

Speyer: Einbruch in Computergeschäft

Unbekannte Täter verschafften sich über einen Hintereingang Zugang zu einem Computergeschäft in der Karmeliterstraße. Hieraus wurden dann mindestens 18 Apple Produkte (MacBook, iPad, IPhones) im Gesamtwert von knapp 18000 Euro entwendet.

Harthausen: Beim Verstecken spielen verloren

21.03.2017


Montag, 20.03.2016

Wort zum Tag

"Lebt euer Leben in vollen Zügen. Habt keine Angst etwas zu tun. Verbringt mehr Zeit mit denen, die ihr liebt, macht mehr Fotos, macht mehr Dinge. Erinnerungen sind alles, was wir haben, wenn wir alt sind."

Von einer Dame von 101 Jahren, die in einem Altersheim lebt

Minister Wissing überreicht Bundesverdienstkreuz erster Klasse an Jürgen Creutzmann

Mainz- Der Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Dr. Volker Wissing hat Jürgen Creutzmann aus Dudenhofen für sein herausragendes politisches und  ehrenamtliches Engagement heute das von Bundespräsident Dr. Joachim Gauck verliehene Bundesverdienstkreuz erster Klasse überreicht.

Jürgen Creutzmann war von 2001 bis 2006 Vizepräsident des Landtages Rheinland-Pfalz sowie von 2009 bis 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Der 71-Jährige aus Dudenhofen im Rhein-Pfalz-Kreis hat sich durch sein langjähriges kommunal-, landes- und europapolitisches Engagement in herausragender Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht. Der stellvertretende Ministerpräsident Dr. Volker Wissing hat Herrn Jürgen Creutzmann heute das von Bundespräsident Dr. Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

20.03.2017


Einsatzfähigkeit deutlich erhöht

Neuer Einsatzleitwagen an die Freiwillige Feuerwehr Böhl-Iggelheim übergeben

Böhl-Iggelheim- Feuerwehrleute aus Böhl-Iggelheim und befreundeten Wehren mit ihren Führungskräften aus der näheren und weiteren Umgebung, aber auch viele Bürger aus der Gemeinde, füllten das Feuerwehrgerätehaus in der Römerstraße bis auf den letzten Platz. Der Anlass war die Übergabe eines neuen Einsatzleitwagens an die Freiwillige Feuerwehr Böhl-Iggelheim. Neben diesen Gästen konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU) die Beigeordneten der Gemeinde, Karl-Heinz Hasenstab (CDU), Bernd Johann (FWG), viele Gemeinderatsmitglieder und Ehrengäste aus Politik und dem Bereich Feuerwehr und dem DRK Ortsverband  begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Landtagsabgeordneten der CDU, Johannes Zehfuß, der selbst aktives Mitglied der Böhl-Iggelheimer Wehr ist

20.03.2017


Messgewand von Papst Johannes Paul II. wieder im Einsatz

Das Papstgewand in der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der PfalzDas Papstgewand wird der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum entnommen

Speyer- Traditionsgemäß trägt der Speyerer Bischof am sogenannten Papstsonntag das Messgewand, in dem Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer im Jahr 1987 die Messe zelebrierte. In diesem Jahr ist das Gewand Teil der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der Pfalz. Für das Pontifikalamt, das am 26. März um 10 Uhr im Dom stattfindet, wird das päpstliche Messgewand kurzzeitig aus der Ausstellung entnommen und von Bischof Wiesemann während der Messe getragen.

Im Gedenken an den Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus feiert die Weltkirche am 4. Sonntag in der Osterzeit als „Papstsonntag“. In der Messe im Dom zu Speyer wird zudem der Einführung des 96. Speyerer Bischofs Dr. Karl-Heinz Wiesemann am 2. März 2008 gedacht. Der Zelebrant der Messe trägt an diesem Tag das sogenannte „Papstgewand“, das Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer trug.

20.03.2017


Raumfahrer Reunion und ein Swesda Modul im TECHNIK MUSEUM SPEYER

MIR Jubiläum v.l. Kaleri, Ewald, Krikaljow, Zibilijew, Lasutkin, Daum, FladeSpeyer- Am Samstag, 18. März 2017 gab es ein großes Wiedersehen in Speyer. Insgesamt 6 Raumfahrer (Astronauten und Kosmonauten) der MIR Missionen 92 und 97 trafen sich im TECHNIK MUSEUM SPEYER. Bei einem Rundgang durch die große Raumfahrtausstellung wurden viele Erinnerungen der Männer geweckt.

Gemeinsam mit Ausstellungsleiter Gerhard Daum weihten die Ehrengäste das neue Ausstellungsstück des Museums ein (Swesda Modul). Dieses ist ab sofort in der Raumfahrthalle zu besichtigen. Natürlich ließen es sich die Astronauten und Kosmonauten nicht nehmen, das Ausstellungsstück genauestens zu begutachten.

20.03.2017


Bundesprogramm für mehr Ladestationen für Elektroautos

Landrat Brechtel: Ladeinfrastruktur ist wichtiges Thema – Ausbau der Stationen sinnvoll

Germersheim- Landrat Dr. Fritz Brechtel setzt sich für den Ausbau von Ladestationen für Elektroaustos ein. In einem Schreiben an alle Bürgermeister der Verbandsgemeinden und Städte im Kreis weist er auf ein aktuelles Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hin. „Das Programm soll dazu beitragen, dass bis 2020 mindestens 15.000 neue Ladestationen in Deutschland entstehen. Es umfasst ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und richtet sich an private Investoren, Unternehmen, Städte und Gemeinden. Das Ziel ist der Aufbau eines flächendeckenden Ladenetzes für Elektrofahrzeuge“, so Landrat Brechtel.

20.03.2017


Mobile Retter

Landrätin Theresia Riedmaier:"Eine enge Zusammenarbeit mit Germersheim ist sinnvoll und möglich"

SÜW- Im Landkreis Germersheim konnte in enger Zusammenarbeit von Kreisverwaltung und Asklepios-Klinik das Projekt "Mobile Retter" etabliert werden.

Auch im Landkreis Südliche Weinstraße gibt es dieses Bestreben. Landrätin Theresia Riedmaier: "Ich habe dazu mehrere Gespräche geführt und im kürzlich genehmigten Haushalt 2017 Finanzmittel vorsehen können. Damit ist eine Voraussetzung für den Aufbau geschaffen".

20.03.2017


VRN Jahresbilanz für 2016

Einzel-, Wochen- und Monatskarten stärker nachgefragt – Fahrgäste wollen flexibel bleiben

Mannheim- Die Zahl der beförderten Fahrgäste, die im letzten Jahr mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) unterwegs waren, betrug in 2016 rund 309,5 Millionen Menschen. Dies sind 0,15 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Fahrgastzahlen blieben damit weitest gehend stabil. Die Verkehrsunternehmen im VRN konnten bei den Fahrgeldeinnahmen für das Jahr 2016 bei einer Tarifanpassung von 2,8 Prozent einen Zuwachs von rund 3,87 Prozent erzielen. Die Einnahmen betrugen in 2016 insgesamt rund 303,5 Millionen Euro.

Der Stammkundenanteil mit verbundweit gültigen Zeitkarten sank auf 90,9 Prozent. Dafür verantwortlich war in erster Linie der Rückgang bei der verbundweit gültigen Jahreskarte MAXX-Ticket für Schüler und Auszubildende.

20.03.2017


Polizeimeldungen 20.03.2017

Speyer: Von fremdem Hund gebissen

Gegen 07:30 Uhr beim Gassi gehen mit ihrem Labrador wurde eine 25-jährige Speyrerin am Sonntagmorgen in der Lessingstraße von einem anderen, frei laufenden Hund, in die Hand gebissen. Auch ihr Labrador wurde durch Bisse des anderen Hundes am Ohr und an der Pfote verletzt.

Die Besitzerin des anderen Hundes ist bisher nicht bekannt, sei aber des Öfteren mit ihren beiden Hunden dort unterwegs. Sie würde einen weißen Audi fahren und sei circa 25 Jahre alt. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus.

Schifferstadt: Vorsicht vor Dachrinnensanierern

20.03.2017


Sonntag, 19.03.2017

Wort zum Tag

Viel wirst Du geben, wenn Du auch gar nichts gibst als nur das Beispiel

Lucius Annaeus Seneca

Ein Traum in Rosa

„Blühbarometer“ zeigt den Stand der Kirschblüte im Schwetzinger Schlossgarten

Schwetzingen- Die Blüte der japanischen Zierkirschen im Schlossgarten Schwetzingen ist das erste Highlight des Frühlings. Der große Kirschgarten vor der Moschee verwandelt sich dann für einige Tage in ein überwältigendes rosa Blütenmeer. Als Service für alle, die wissen wollen, wann der richtige Zeitpunkt für einen Besuch im berühmten Schlossgarten ist, bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auch dieses Jahr wieder ein „Blühbarometer“ im Internet-Portal www.schloesser-und-gaerten.de.

Naturereignis in historischer Umgebung

19.03.2017


Atem holen, Ruhe tanken

Andrea Reidt veröffentlicht Reiselesebuch zur Nordseeinsel Sylt

Die Nordseeinsel Sylt gilt als Treffpunkt der Schönen und Reichen und bietet als Kurort ein breites Angebot für Körper und Geist. In den Frühjahrs- und Sommermonaten laden die weiten Strände und zahlreichen Restaurants Touristen zum Verweilen ein. Zudem suchen viele Wassersportler auf der rauen See nach der perfekten Welle. Diesem Sehnsuchts- und Erholungsort widmet sich Andrea Reidt in ihrem neuen Lieblingsplätze-Band »Sylt« und nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungstour der besonderen Art: Getreu dem Motto »Atem holen, Ruhe tanken« lernt der Leser 33 Orte zum Abschalten kennen. Dafür hat sich die Autorin übers Meer, übers Land und an die Ufer begeben und präsentiert in persönlichen Essays ein neues Gesicht der beliebten Insel.

3 Bücher sind zu gewinnen

19.03.2017


Polizeimeldungen, 19.03.2017

Speyer: Achtung Betrüger   

Am Freitag erschien ein 85-jähriger Mann auf der Dienststelle und erstattete Anzeige wegen Betrug. Er wurde in seinem Haus in der Wormser Landstraße aufgesucht. Dabei wurde ihm angeboten die Dachrinne zu einem Preis von 500.- Euro zu reparieren. Nach Abschluss der Arbeiten wurde ihm dann aber eine Rechnung über 8200.- Euro präsentiert. Der Geschädigte konnte aber nur einen Betrag von 4300.- Euro aufbringen. Damit waren die Arbeiter zunächst nicht einverstanden. Als der Geschädigte dann mit der Polizei drohte verschwanden die Arbeiter.

Es soll sich vermutlich um Rumänen gehandelt haben, die mit einem beigen Transporter, vermutlich VW T 4, mit Heidelberger Kennzeichen unterwegs waren.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor mit Unbekannten an der Haustür Geschäfte abzuschließen und bittet mögliche Zeugen um Hinweise auf die Betrüger.

19.03.2017


„70 Jahre Polizei Rheinland Pfalz“–

Tag der Polizei am 21. Mai 2017 in Koblenz

Koblenz- Bereits jetzt möchten wir auf den „Tag der Polizei“ am 21. Mai 2017 aufmerksam machen. Neben der Vereidigung von 580 Polizeikommissaranwärterinnen und –anwärtern präsentiert sich die gesamte rheinland-pfälzische Polizei im Rahmen der Feierlichkeiten am Sonntag, den 21. Mai 2017, auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

19.03.2017


Samstag, 18.03.2017

Wort zum Tag

Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.

Marc Aurel

Polizeimeldungen, 18.03.2017

Landau: "Hoch die Hände, Wochenende!"

.. oder eher "Hoch die Gläser" war wohl das Motto einer 31-jährigen Peugeot-Fahrerin aus Landau, die in der Nacht von Freitag auf Samstag im Marienring in Landau einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ca. 30.000- EUR verursachte.

Die Frau wollte vom Ostring in den Marienring abbiegen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie überfuhr eine Verkehrsinsel und krachte in zwei geparkte Fahrzeuge.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch feststellen, ein Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 2,8 Promille. Der 31-jährigen Fahrerin wurde der Führerschein entzogen und sie wurde strafrechtlich beanzeigt. Glücklicherweise blieb sie bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

18.03.2017


10 Jahre Pension- Biene – eine Erfolgsgeschichte

Böhl-Iggelheim- „Als wir genau vor 10 Jahren, am 17. März 2007, die Pension eröffneten, da war das schon ein gewisses Risiko.  Wir schauten zwar hoffnungsvoll, aber auch mit einigen Sorgen in die Zukunft“ betonte Sabine Babatz. Dass sich diese Sorgen als unbegründet erwiesen kann die charmante Besitzerin nun nach 10 Jahren mehr als erleichtert feststellen.

Das Anwesen in der Hauptstraße 33 im Ortsteil Böhl wurde zu einer schmucken Pension umgebaut. Vier Zimmer gemütliche, mit allem Komfort ausgestattete stehen zur Auswahl. Der Frühstücks- und Aufenthaltsraum  ist hell und freundlich möbliert.. „Gerade für unser Frühstücksbuffet erhalten wir immer höchstes Lob von unseren Gästen, sind wir doch bemüht auch Sonderwünschen Rechnung zu tragen“ betont Sabine Babatz mit Nachdruck. „Der Gast ist König“ war schon von Anbeginn unser Motto“ erklärt Sabine Babatz – gleichzeitig ihr Erfolgsrezept.

18.03.2017


Freitag, 17.03.2017

Wort zum Tag

Unsere Wünsche nehmen mehr Platz ein als unsere Bedürfnisse.

Emanuel Wertheimer

 

33 Jähriger weiterhin vermisst

Wiederholung der Öffentlichkeitsfahndung!

Otterstadt: Der seit Mittwoch, 08.03.2017, vermisste 33-jährige Yannic Lahm aus Otterstadt wird weiterhin vermisst.

Der Vermisste ist mit einem schwarzen Audi A6 Avant, amtliches Kennzeichen RP-YL 11 unterwegs. An dem Pkw sind graue Aufdrucke mit den Buchstaben P/M auf der Motorhaube und auf den Türen angebracht.

Die bisherigen Hinweise führten leider nicht zum Antreffen von Herrn Lahm oder dem Auffinden seines Autos.

17.03.2017


„Energiescouts“ sorgen für mehr Effizienz

Vertreter der teilnehmen Unternehmen: INP Deutschland, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Autoteile Krammer, processline, Lindner Hotel @ Spa, IHK und SWS. Gewinner: Dominik Janßen (INP Deutschland), 4. v. r.Kooperation von IHK Pfalz und Stadtwerke Speyer: Dominik Janßen siegt bei Ausbildungs-Wettbewerb

Speyer- Die Energieeffizienz zu steigern, dadurch gleichzeitig der Umwelt und dem Unternehmen etwas Gutes tun und parallel auch die eigene Kompetenz auszuweiten – all das steckt im Ergebnis des bundesweiten Ausbildungs-Wettbewerbs mit dem Titel „Energiescouts“. In Speyer haben sich fünf Betriebe mit sechs Lehrlingen der Initiative gestellt, die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Pfalz in Kooperation mit den Stadtwerken Speyer (SWS) durchgeführt wurde. Als Sieger wurde Dominik Janßen (INP Deutschland GmbH, Römerberg) prämiert.

17.03.2017


SWG zum Thema Haushalt - Top 1 der nächsten Ratssitzung

Die Speyerer Wählergruppe nimmt Stellung zu Tagesordnungspunkt 1 - Haushalt 2017 – der Stadtratssitzung am 21. März 2017

Speyer- Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat den Stadtratsbeschluss vom
15. Dezember 2016 über den Haushalt 2017 wegen Verstoßes gegen die gesetzlichen Haushaltsausgleichsgebote beanstandet 1). Für die Speyerer Wählergruppe kommt diese Beanstandung nicht überraschend und wir haben dem Haushaltsplan nicht zugestimmt.

17.03.2017


Neue Gruppe für Kinder suchtkranker Eltern

Schatzinsel-Gruppe will Kinder stärken und unterstützen

Speyer- Das Caritas-Zentrum Speyer bietet jedes Jahr eine Gruppe für Kinder an, die in ihren Familien Sucht und Alkoholprobleme oder psychische Erkrankungen ihrer Eltern erleben. Betroffene Väter und Mütter, die sich in Behandlung befinden oder sich darüber Gedanken machen, wollen in der Regel keinesfalls, dass ihre Kinder darunter leiden müssen. Sie sind jedoch krankheitsbedingt manchmal nicht in der Lage, ihnen die Zuverlässigkeit und Zuwendung zu bieten, die Kinder brauchen.

Betroffene Kinder machen sich oft große Sorgen um ihre Eltern, verstehen manche Reaktionen nicht und fühlen sich selbst dafür schuldig. Manche ziehen sich zurück, stellen kindliche Bedürfnisse zurück oder übernehmen nicht dem Alter angemessene Verantwortung. Andere werden auch selbst verhaltensauffällig. Das Risiko selbst einmal psychische Probleme zu entwickeln ist deutlich erhöht.

17.03.2017


Stadt Landau gedenkt der Opfer des Bombenangriffs am 16. März 1945

Die neue Gedenkskulptur des Künstlers Karlheinz Zwick.Vorstellung der neuen Gedenkskulptur des Künstlers Karlheinz Zwick

Landau- Nie wieder! „Diese Worte, die Teil der neuen Gedenkskulptur im Durchgang der Siebenpfeiffer-Allee sind, sollen zum Innehalten, Gedenken und Erinnern an die Menschen aufrufen, die beim Bombenangriff auf die Stadt Landau ihr Leben verloren haben und uns Mahnung sein, dass so etwas nie wieder passieren darf.“ Diese mahnenden Worte richtete Oberbürgermeister Thomas Hirsch an die Menschen, die zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 72. Jahrestags des Bombenangriffs auf die Stadt Landau gekommen waren. Zuvor hatte der Stadtchef vor der neuen Skulptur einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des 16. März niedergelegt.

„Mehr als 1100 Bomben fielen an diesem Tag auf unsere Stadt. 176 Menschen haben an diesem Tag ihr Leben verloren“, erinnerte Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Ansprache.

17.03.2017


Stadtbauamt führt Markierungsarbeiten im Stadtgebiet durch

Die Markierungsarbeiten in Landaus erster Fahrradstraße An 44 sind bereits abgeschlossen. Hier Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur, Ralf Bernhard.Mit Beginn der warmen Jahreszeit:  – Arbeiten in Landaus erster Fahrradstraße An 44 bereits abgeschlossen – Parkbuchten im Fliegerviertel sollen folgen

Landau- Der beginnende Frühling versetzt nicht nur Mensch und Tier in positive Stimmung, er ermöglicht es dem städtischen Bauhof auch, verschiedene Maßnahmen durchzuführen, die den Winter über ruhen mussten. Unter anderem rücken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell aus, um im Auftrag der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur Straßenmarkierungsarbeiten durchzuführen.

Erste Station der Markierungskolonne war An 44, wo neben dem klassischen weißen auch der rote Farbeimer zum Einsatz kam. An 44 war Anfang des Jahres als erste Fahrradstraße Landaus ausgewiesen worden; zusätzlich zur bereits vorhandenen Beschilderung weisen jetzt auch gut sichtbare Radfahrsymbole und Markierungen auf dem Boden auf diese Neuerung hin.

17.03.2017


Mehr als eine Auszeichnung für sportliche Leistungen

Prof. Dr. Norbert Müller79 Abiturienten der rheinland-pfälzischen Gymnasien erhalten 2017 die „Pierre de Coubertin- Medaille“

Mainz- Zum 16. Mal in Folge seit 2002 verleiht der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) bei den in den kommenden Tagen anstehenden akademischen Feiern der rheinland-pfälzischen Gymnasien den Abiturpreis Sport – in diesem Jahr an 79 Abiturientinnen und Abiturienten. Der Preis wird zu Ehren Pierre de Coubertins, Begründer der modernen Olympischen Spiele, vergeben. Pierre de Coubertin (1863 bis 1937) hat der olympischen Bewegung entscheidende Impulse gegeben, aber auch als Pädagoge das Fair Play und das Wirken für die Allgemeinheit als oberste Ziele menschlichen Wirkens geprägt.

... Als erstes deutsches Bundesland verleiht Rheinland-Pfalz seit 2002 diesen Preis, der vom Präsident des Internationalen Coubertin- Komitees, Prof. Dr. Norbert Müller initiiert wurde und in Abstimmung mit dem Landessportbund und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vergeben wird.

17.03.2017


Polizeimeldungen 17.03.2017

Speyer: Achtung vor Enkeltrickbetrügern

Am Nachmittag kam es in Speyer zu mehreren versuchten „Enkeltrickbetrügen“. In den bislang bekannten vier Fällen rief eine männliche Person bei zumeist älteren Mitbürgern an um getarnt als Verwandter eine finanzielle Notlage vorzutäuschen. Glücklicherweise wurden die Angerufenen stutzig, weshalb kein Vermögensnachteil entstand.

Die Polizei rät bei solchen Anrufen sich nicht auf das Gespräch einzulassen und keine Namen von mutmaßlichen Verwandten am Telefon zu nennen.

Speyer: Frau von Fahrzeug erfasst

17.03.2017


Donnerstag, 16.03.2017

Wort zum Tag

Jeder ist soweit unglücklich, als er es zu sein glaubt.

Lucius Annaeus Seneca

Ehrung für wahrhaften „homo politicus“

Bundespräsident Joachim Gauck verleiht Jürgen Creutzmann (FDP) Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Speyer- Er ist im besten Sinne ein wahrer „homo politicus“ - ein leidenschaftlicher Politiker, der sich seit seinem Eintritt bei den Speyerer Jungdemokraten, der Nachwuchs-Organisation der FDP, im Jahre 1965 mit Ausnahme eines Abgeordnetenmandats im Deutschen Bundestag auf allen anderen politischen Entscheidungsebenen von der Kommunalpolitik bis hin zum Europäischen Parlament in ehren- wie in hauptamtlichen Funktionen einbrachte und sich bis heute noch engagiert: Jürgen Creutzmann, 1945 in Speyer geboren und mit seiner Familie schon seit 1974 in Dudenhofen lebend. der in Würdigung seiner zahlreichen Verdienste am morgigen Freitag, dem 17. März, in Mainz aus der Hand des stellvertretenden rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten, Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, das ihm von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland entgegennehmen darf.

16.03.2017


Ein Akt stiller Solidarität

Ehrungen beim DRK Ortsverband

Böhl-Iggelheim- Es ist guter Brauch, dass der Ortsverbandes des DRK Böhl-Iggelheim zur Ehrung langjähriger Blutspender  einmal im Jahr ins Vereinsheim am Schwarzweiher 14 a einlädt. Die Ehrungen wurden in diesem Jahr vom scheidenden Vorsitzenden, Reinhard Roos, der nach 28 Jahren den Vorsitz an Oliver Gabath übergeben hatte und dem neuen 1. Vorsitzenden gemeinsam durchgeführt. 

Mit der heutigen Ehrung soll auch das Engagement und vorbildliche Verhalten der Blutspender öffentlich gemacht werden, betonte Reinhard Roos.“ Blut zu spenden ist ein Akt stiller Solidarität und gelebte Nächstenliebe“ betonte Roos. Erst bei Krankheit oder Unfall merkt der Mensch, wie wichtig Blut für ihn ist, ja lebensrettend sein kann .

16.03.2017


Die Erinnerung geht, die Strahlung bleibt und Hilfe ist nötiger denn je

25 Jahre „Kinder von Sitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“ sucht Gastfamilien für drei Wochen

Böhl-Iggelheim- Am 26. April 1986 geriet ein Experiment im AKW Tschernobyl völlig außer Kontrolle und führte zum Super-GAU. Der Großteil der radioaktiven Wolke ging über Belarus nieder. Etwa 20%  der Landesfläche wurden stark kontaminiert. Noch heute leiden die Menschen darunter und brauchen unsere Hilfe um die Katastrophenfolgen zu bewältigen, ganz besonders die Kinder.

Seit über 25 Jahren holt der Verein „Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“ mit Sitz in Böhl-Iggelheim, Kinder aus der verstrahlten Region Shitkowitschi im Bezirk Gomel zur Erholung in die Pfalz. Diese drei Wochen helfen den Kindern ihr geschwächtes Immunsystem zu stärken.  Sie erholen sich in einer unbelasteten Umgebung und bei gesundem Essen.

Für die Zeit vom 30.06.-22.07. sucht der Verein Gastfamilien, die ein oder zwei Kinder, im Alter zwischen neun und 13 Jahren bei sich aufnehmen.

16.03.2017


Landau blüht auf

Die Krokusse, die aktuell überall im Stadtgebiet aus dem Boden sprießen, sind nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren beliebt.Städtische Grünflächen werden fit für den Frühling gemacht

Landau- Die Gartenstadt Landau macht ihrem Namen dieser Tage alle Ehre. Entlang von Straßen, vor allem aber in den städtischen Parks recken immer mehr Frühlingsblumen ihre Köpfe den ersten wärmenden Sonnenstrahlen entgegen. Die dominierende Farbe dabei ist lila: Viele tausend Krokusse bilden beispielsweise im Goethe- und Schillerpark wahre Blütenteppiche.

Was im Frühling Mensch und Tier begeistert, wird im Herbst aufwändig vorbereitet. Die städtische Grünflächenabteilung lässt Jahr für Jahr rund 40.000 Blumenzwiebeln stecken – Krokusse, Narzissen, Tulpen, Lilien, Hyazinthen und Allium.

16.03.2017


Polizeimeldungen 16.03.2017

Speyer: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und elf toten Hunden

Am 16.03.2017 um 15:20 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Hockenheim kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein weiterer schwerer Unfall. Eine 60-jährige Verkehrsteilnehmerin verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Kleintransporter und prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw.

Durch den Aufprall kippte der Kleintransport und die Fahrerin, sowie mehrere der 14 im Fahrzeug befindlichen Hunde wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Die 60-jährige wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in die BG Unfallklinik verbracht werden. Sieben der 14 Hunde kamen bei dem Unfall ebenfalls ums Leben. Drei Hunde wurden so schwer verletzt, dass sie von den eingetroffenen Beamten mit der Dienstwaffe erlöst werden mussten.

16.03.2017


Mittwoch, 15.03.2017

Wort zum Tag

„Es muss wieder Menschen an der Spitze der Kirche und unter dem ‚Bodenpersonal‘ geben, die sagen können: ‚Hier stehe ich und kann nicht anders und nicht nur die Gremiensitzungen, für die die Devise gilt ‚Hier sitze ich, ich kann auch anders‘.“

Helmut Thielicke

Stadt prämiert Kinderentwürfe für Stofftaschen

Gruppenbild im Stadtratssitzungssaal mit allen Teilnehmern, Beigeordneter Stefanie Seiler (Umweltdezernentin) und Bürgermeisterin Monika Kabs (Bildungsdezernentin), Sponsoren und Juroren

Tütentausch am Berliner Platz

Speyer- „Mehrweg ist besser als Einweg“ und „Plastik im Grünen ist genauso schlecht wie in Weltmeeren“, das wissen die 70 Teilnehmer des Gestaltungswettbewerbes „Tausche Einweg-Tüte gegen Tasche“, die Umweltdezernentin Stefanie Seiler heute im Stadtratssitzungsaal prämiert hat. Aus den preisgekrönten Motiven hat Grafiker Michael Lauter eine farbenfrohe Tasche gestaltet, die am Freitag bei einer Tütentauschaktion am Berliner Platz an die Marktkunden verteilt wird.

15.03.2017


Harmonische Mitgliederversammlung des MGV 1856 Böhl e. V.

Weibliches Duo führt weiterhin den Verein

Böhl-Iggelheim- Zur Jahreshauptversammlung konnte die erste Vorsitzende, Dora Bauer, 31 stimmberechtigte Mitglieder, des ca. 163 Mitglieder zählenden Vereins, im Sängerheim im Schulgäßchen begrüßen. Sie dankte ausdrücklich  allen Helferinnen und Helfern auf die sich der MGV immer verlassen kann – besonders im Jahr 2016 in dem der MGV sein 160-jähriges Vereinsjubiläum feiern konnte.  Und ihr besonderes Lob galt der rührigen Mannschaft, die sich um das Sängerheim kümmert. „Ohne das vielfältige Engagement der Mitglieder wäre ein erfolgreiches Vereinsleben nicht möglich“ betonte Dora Bauer.

Von vielfältige Aktivitäten  im abgelaufenen Jahr 2016 konnten die Schriftführer, Helga Noe und Karl Netter in Vertretung von Dr. Klaus Magin,  berichten. Das sehr gut besuchte Sommerfest, die närrische Singstunde, das Heringsessen am Aschermittwoch, so wie das  schon traditionell zu nennende  Spießbratenessen zur Kerwe waren Höhepunkte im Vereinsleben.

15.03.2017


Volksbank Kur- und Rheinpfalz informiert über die Themen Erbrecht & Vorsorge

Die beiden Fachanwälte für Erbrecht Torsten Trauth (links) und Jan Gehrlein.Expertenvorträge im KulturViereck stoßen auf großes Publikumsinteresse

Haßloch- Wo liegen die Unterschiede zwischen einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungs- und einer Patientenverfügung? Wann müssen Kinder für die Pflege ihrer Eltern zahlen und welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei der Erbschaftssteuer? Diese Fragen standen im Zentrum einer gut besuchten Informationsveranstaltung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz im Haßlocher KulturViereck.

Rund 100 Interessierte waren der Einladung der Volksbank gefolgt und nutzten die Gelegenheit, um sich über die wichtigsten Fakten zu den Themen Erbrecht und Vorsorge zu informieren.

15.03.2017


Landrätin Riedmaier: „Die Aufnahme von Flüchtlingen im Landkreis bleibt eine Herausforderung"

SÜW- Gegenüber dem Höchststand bei Asylbewerberinnen und -bewerbern von 1.176 im April 2016, (also Personen, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen sind) leben jetzt, Mitte März 2017, 746 Personen dieses Status im Landkreis Südliche Weinstraße. Hinzu kommen etwa 600 Flüchtlinge, die vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) als asylberechtigt anerkannt sind.

Entsprechend der Größe der Verbandsgemeinden, gemessen an der Einwohnerzahl, leben in Annweiler 120 Geflüchtete, in Bad Bergzabern 168, in Edenkoben 124 und in Herxheim 87; in Offenbach sind dies 97, in Landau-Land 93 und in Maikammer 57.

Gemessen an der Bevölkerung des Landkreises Südliche Weinstraße mit ca. 111.000 Bürgerinnen und Bürgern sind das knapp 0,7 Prozent der Einwohner.

15.03.2017


Grenzüberschreitender Personenverkehr

Das Innere eines neuen Triebwagens der Région Grand Est. v.l.: Olivier Carnot Leiter des Alstom-Werkes in Reichshoffen, Rémi Bertrand, Werner Schreiner und Michael Heilmann haben darin Platz genommenIm Elsass könnten die entsprechenden Fahrzeuge hergestellt werden

Mainz- Der traditionsreiche Eisenbahnfabrikationsstandort Reichshoffen im Elsass war Ziel eines gemeinsamen Unternehmensbesuchs des Beauftragten der Ministerpräsidentin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Werner Schreiner, des Präsidenten des Eurodistricts PAMINA, Rémi Bertrand, zugleich Vizepräsident des Départements Bas-Rhin, und des Verbandsdirektors des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd, Michael Heilmann.

„Es ist interessant, zu sehen, welche Fahrzeuge die Firma Alstom derzeit für die schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und die französische Staatsbahn (SNCF) im Bau hat, mit denen die Unternehmen den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen der Schweiz und Frankreich verbessern wollen“, so Werner Schreiner, der im Rahmen der Oberrheinkonferenz auch Vorsitzender des Expertenausschusses für den grenzüberschreitenden Personenverkehr ist.

15.03.2017


Polizeimeldungen 15.03.2017

Speyer: Leihfahrräder beschädigt 

Eine Zeugin hat drei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie am Postplatz an drei Leihfahrrädern die Reifen platt gestochen haben. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte die entsprechende Gruppe in Höhe der Sparda-Bank angetroffen und kontrolliert werden.

Nach kurzer Befragung gaben zwei aus der Gruppe zu, die Fahrräder platt gestochen zu haben. Ein entsprechendes Messerchen konnte sichergestellt werden. Die beiden 13- und 15-Jährigen wurden an die Eltern überstellt.

Speyer: Radfahrer beim Abbiegen übersehen 

15.03.2017


Neues digitales Antennenfernsehen DVB-T2 startet

Umstellung am 29. März 2017 auch im SWR-Sendegebiet

Mainz- Wer in Speyer und Umgebung digitales terrestrisches Fernsehen DVB-T schaut, der sollte die Umstellung am 29. März 2017 zum neuen DVB-T2 HD beachten.

Die Umstellung geschieht bundesweit zunächst in den Ballungsgebieten. In Rheinland-Pfalz sind das Rhein-Main-Gebiet, die Vorderpfalz und Teile der Südpfalz davon betroffen. Bis zum Frühjahr 2019 ist der schrittweise Umstieg abgeschlossen. In den Regionen, in denen das neue DVB-T2 HD zu empfangen ist, endet die DVB-T-Übertragung.

15.03.2017