Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

3 X 2 Eintrittskarten gewinnen

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

SPEYER-KURIER auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 

Sonntag, 26.03.2017

Wort zum Tag

Formel meines Glücks: Ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Lätarefest in Iggelheim

Kinder schmückten den Osterbaum. Fahrradmarkt, Hobbyausstellung, Lätaremarkt

Böhl-Iggelheim- Aus dem „Weckvermächtnis“ aus dem Jahr 1687, in dem eine Dame, Überlieferungen sprechen von 2 ledigen Fräuleins, testamentarisch festgelegt hatte, dass jedem ledigen Einwohner von Iggelheim aus der Pacht ihres Ackers, der bis heute „Weckacker“ heißt, den sie der Gemeinde vermacht hat, ein Wecken geschenkt werden musste.  In einer Urkunde aus dem Jahre 1687, das vor 12 Jahren in einem Archiv in Speyer gefunden wurde, steht von „einer ledig verstorbenen Weibsperson“. Seit dem Auffinden dieses Dokumentes fährt beim Lätareumzug nur noch eine „Weibsperson“ auf dem „Vermächtnis wagen des Heimat und Museumsverein mit.Aus diesem Vermächtnis  ist  im laufe der Jahre ein zweitägiges Fest entstanden.

26.03.2017


Der neue Merian „Pfalz“ ist da - Die Pfalz ist eine verschlafene Provinz?

Ganz im Gegenteil! Ein Weinfest jagt das nächste und der Pfälzerwald lockt Wanderer, Mountainbiker und Kletterer

Wachenheim- Schon 1953 war die Pfalz Thema bei Merian – dann erneut 2008 – und nun kommt ein neues Magazin zu diesem "gesegneten" Landstrich auf den Markt.

Im Beisein von Landrätin Theresia Riedmaier (Landkreis Südliche Weinstrasse), Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, (Landkreis Bad Dürkheim) und Landrat Winfried Hirschberger (Landkreis Kusel), sowie Edwin Schrank und Dr. Detlev Janik (Pfalzwein e.V.), der Pfälzer Weinkönigin mit drei Prinzessinnen, Merian Chefredakteur Hans-Jörg Franzen und vielen geladenen Gästen wurde am 22.03. an einem der schönsten Orte in der Pfalz, Schloß Wachenheim, der neue Merian „Pfalz“ vorgestellt. Ebenfalls anwesend war der verantwortliche Redakteur dieser Ausgabe, Peter Münch, ein echter Speyerer Brezelbu. Auch wenn er schon lange in Hamburg lebt, liegen seine Wurzeln immer noch in der Pfalz, was in seinem Artikel „Dehääm“ ganz intensiv zum Ausdruck kommt.

Boris Schlimbach, Vorstandsmitglied der Schloß Wachenheim AG, begrüßte die anwesenden Gäste. Er berichtete über die abgeschlossenen Renovierungsarbeiten im Schloß.

5 Exemplare "Merian Pfalz" sind zu gewinnen

26.03.2017


So skurril ist die Pfalz

„Skurriles aus der Pfalz

 Von einem ganz ungewöhnlichen Blickwinkel aus entdeckt der Pfälzer Autor im Exil die Pfalz neu in seinem Buch "Skurriles aus der Pfalz", das jüngst im Neustadter AGIRO-Verlag erschienen ist.

Tatsächlich gibt es neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem großen Fass oder dem Teufelstisch noch viele Felsbilder, magische Seen und skurrile Orte wie die Dampfnudeltore zu entdecken.

Von A wie Albsheim bis Z wie Zweibrücken“ lautet der Titel des jüngst erschienenen Buchs des Mutterstadter Autors Ulrich Magin mit Cartoons von Steffen Boiselle („100% PÄLZER!“) und Fotos des Ludwigshafener Fotografen Peter Kauert.

26.03.2017


Polizeimeldungen, 26.03.2017

Speyer: Verkehrsunfall mit Traktor

Ein 76-jähriger Traktorfahrer aus Dudenhofen verursachte am Freitag in der Dudenhofer Straße in Speyer einen Verkehrsunfall, als er beim Linksabbiegen auf einen vor ihm wartenden PKW auffuhr. Dieser war infolgedessen nicht mehr fahrbereit.

Sowohl die Fahrerin als auch die Beifahrerin des Wagens verspürten durch den Aufprall Schmerzen im Nacken, eine medizinische Versorgung vor Ort wurde jedoch nicht benötigt.

Speyer: Durstiger Ladendieb

.

26.03.2017


Samstag, 25.03.2017

Wort zum Tag

Es schadet nichts, wenn einem Unrecht geschieht.
Man muß es nur vergessen können.

Konfuzius

Helles Köpfchen aus Speyer setzt sich bei Chemie-Olympiade durch

Paula Mohl 1. von linksSpeyer/Münster- Wie man am besten Licht ins Dunkle bringt, weiß die Neuntklässlerin Paula Mohl vom Edith-Stein-Gymnasium. Denn Carbid und Wasser reichen dem Chemie-Ass schon aus um Licht zu machen. Bei dieser und anderen Fragestellungen rund um die Chemie bewies Paula ihr Können. In der zweieinhalbstündigen Klausur an der TU Kaiserslautern letzten Mittwoch setzte sie sich gegen die 30 besten SchülerInnen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland durch und holte den sechsten Platz.

Nur zum Spaß hat Paula die Aufgaben nicht bewältigt: neben dem Gewinn eines schweren Chemiebuchs hat das Chemie-Ass auch noch ein Ticket zur überregionalen Runde in Münster gelöst. Dort wird sie Ende Mai den besten NachwuchschemikerInnen aus Nordrhein-Westpfahlen, Niedersachsen und Bremen begegnen.

25.03.2017


Osterferienprogramm für kleine Maya-Forscher

Im Historischen Museum der Pfalz

Speyer- Für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren bietet das Historische Museum der Pfalz von Dienstag, 18. bis Freitag, 21. April ein vielfältiges Osterferienprogramm an.

Kleine Maya-Forscher, Schatzsammler und Römerfans können an diesen vier Tagen vormittags von 10.15 bis 13 Uhr an Workshops begleitend zur Sonderausstellung „MAYA – Das Rätsel der Königsstädte“ sowie zu den Sammlungsausstellungen „Domschatz“ und „Römerzeit“ teilnehmen.

Am Dienstag basteln die Kinder eine Maya-Maske, am Mittwoch einen Brustschmuck und besuchen jeweils die Maya-Ausstellung. Nach einem Besuch im „Domschatz“ steht am Donnerstag ein selbstgestaltetes Schatzkästchen auf dem Programm und am Freitag ein Besuch in der Sammlungsausstellung „Römerzeit“ und die Konstruktion einer römischen Schnellwaage.

25.03.2017


Regionaler Vorentscheid beim großen Diktatwettbewerb

v.l.: Laura Bytyqi (Leserin „Die Rheinpfalz“), Linda Lindow, Jan Fischer, Louisa Jost (Schülerinnen und Schüler), Paul Platz, Carmen Berchthold (Lehrerin), Jörg Schmihing, Silke Günther (Lehrerin), Claudia May (Leserin „Die Rheinpfalz“).Rhein-Pfalz-Kreis- „Der Rhein-Pfalz-Kreis schreibt.“ Unter diesem Motto fanden sich am 21. März 2017 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b der Realschule plus Bobenheim-Roxheim, deren Lehrerinnen sowie einige Leser, die einem Aufruf der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ gefolgt waren, in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Halle ein, um am Vorentscheid des „Großen Diktatwettbewerbs“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main teilzunehmen. Der Rhein-Pfalz-Kreis ist der erste Vertreter aus Rheinland-Pfalz sowie der einzige Landkreis bundesweit, der am Wettbewerb teilnimmt und beteiligt sich nun bereits zum zweiten Mal.

25.03.2017


Veranstaltungstermine in Germersheim für April 2017

Klassische Stadt- und Festungsführung – Foto Weißenburger TorKlassische Stadt- und Festungsführung 

Seit den Römern bekannt fand die Ansiedlung mit der Nennung des Ortsnamens Germersheim bereits 1090 in der Sinsheimer Chronik ihre erste urkundliche Erwähnung. Als Freie Reichsstadt, Oberamtsstadt und Garnisonsstadt erfuhr Germersheim in den nachfolgenden Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte. Mit dem Bau der königlich-bayerischen Festung, deren Anlagen noch heute das Bild der Stadt prägen, erlebte Germersheim einen zukunftsweisenden Höhepunkt und Aufschwung. Auf dem Rundgang durch die Stadt und Festung Germersheim erkunden Sie die eindrucksvollen, gut erhaltenen Militärgebäude, die „Germersheimer Unterwelt“ mit ihren Kasematten und Minengängen sowie verwinkelte Gassen und romantische Plätze. Lassen Sie sich von der Festungsstadt mit Charme und Herz in den Bann ziehen.

25.03.2017


Polizeimeldungen, 25.03.2017

Landau: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen auf der BAB 65 Höhe Landau Süd in Fahrtrichtung Ludwigshafen

Am 24.03.2017 gegen 12:30 Uhr übersah ein 83 jähriger Mann aus Karlsruhe mit seinem PKW das Stauende auf der A 65 in Höhe Landau Süd. Er fuhr ungebremst auf den PKW eines 59 jährigen Mannes aus dem Landkreis Lörrach auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser PKW auf das Fahrzeug eines 37 jährigen Fahrzeugführers aus Essen gedrückt. Der PKW des 83 Jährigen schleuderte über die Fahrbahn und beschädigte noch drei weitere Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der 83 Jährige schwer, seine beiden Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Der 59 Jährige und der 37 Jährige kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Unfallverursacher musste mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik geflogen werden. An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.

25.03.2017


Freitag, 24.03.2017

Wort zum Tag

Wer Zeit nutzt, hat Zeit gewonnen

Sprichwort

Achtung: An diesem Sonntag beginnt wieder die „Mitteleuropäische Sommerzeit“

Bis zum Herbst haben sie dann eine Stunde auf ihrem „Zeitkonto“ legen

Für Langschläfer wird es an diesem Wochenende wieder 'eng': Dann werden nämlich wieder - in der Nacht zum Sonntag, dem 26. März um 02.00 Uhr - die Uhren auf Sommerzeit um-, d.h. im Klartext, um eine Stunde nach vorne gestellt.

Als „Eselsbrücke“ für die problemlose Umstellung Ihrer Zeitmesser hatten wir Ihnen, lieber Leserin, lieber Leser, bereits bei früheren Umstellungsterminen die so genannte „Straßencafé-Faustregel“ vorgestellt, anhand derer Sie sich am leichtesten die Regeln für die Zeitumstellung einprägen können:

24.03.2017


Gimmeldinger Mandelblütenfest am 25. und 26. März

Am 25. März leuchten viele Fernsehbilder in Deutschland rosarot Das beliebte Gimmeldinger Mandelblütenfest ist seit Jahren auch ein TV-Ereignis

Neustadt-Gimmeldingen- Das wird in diesem Jahr eine perfekte Fernseh-Inszenierung. Rechtzeitig zum bundesweit bekannten Gimmeldinger Mandelblütenfest (25./26. März) sorgen die beiden Hochs Ludwiga und Marrit für allerschönstes Frühlingswetter und tauchen die Millionen von Mandelblüten in ein sattes, leuchtendes rosarot.

Das Mandelblütenfest ist das erste Weinfest des Jahres in Deutschland. Es wird seit 1934 im malerischen Weindorf Neustadt-Gimmeldingen gefeiert, im Herzen der Deutschen Weinstraße.

"Zum perfekten Wetter gibt es in diesem Jahr auch noch zahlreiche Premieren", erzählt die Organisatorin Claudia Albrecht. "Wir haben jetzt eine Kunsthandwerkermeile in der Neubergstraße. Live-Musik wird auch am Samstagabend wieder bei den 'Schole Kriegern' geboten. Es gibt einen neuen Dubbe-Schobbe mit Mandelblüten und natürlich gibt es wieder den legendären raffiniert gemixten Mandel-Cocktail 'Mandolino'."

24.03.2017


Online-Baufinanzierungsberatung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz TÜV-zertifiziert

TÜV Saarland vergibt Prüfsiegel für durchgängig hohe Beratungsqualität – erstmals auch Baufinanzierungsberatung über digitale Kanäle geprüft

Speyer- Die Baufinanzierungsberatung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz überzeugt – online wie offline. Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Saarland in seinem aktuellen Prüfbericht und hat der Volksbank zum mittlerweile elften Mal das TÜV-Siegel einer zertifizierten Baufinanzierungsberatung ausgestellt. In diesem Jahr wurde dabei erstmals neben der klassischen Beratung in der Filiale auch die Beratungsqualität in digitalen Kanälen überprüft.

24.03.2017


Schuldnerberatungsstellen erhalten finanzielle Hilfe

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz,Sparkasse Vorderpfalz unterstützt die Schuldnerberatungsstellen in ihrem Geschäftsgebiet mit 81.600 Euro

Ludwigshafen- Institutionelle Schuldnerberatung ist heute ein fester und wichtiger Bestandteil des Verbraucherschutzes. Menschen in finanzieller Notlage erhalten dort kompetente Beratung und Lebenshilfe. Mit einer Spende von insgesamt 81.600 Euro unterstützt die Sparkasse Vorderpfalz erneut die Schuldnerberatungsstellen in ihrem Geschäftsgebiet. Wie in den Vorjahren wird damit die Arbeit der Schuldnerberater in Ludwigshafen, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis gefördert.

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz, betont: "Das Engagement für die Gesellschaft ist ein grundlegendes Wesensmerkmal der gemeinwohlorientierten Sparkassen. Man darf nicht vergessen: Sparkassen sind vor über 200 Jahren selbst aus bürgerschaftlichem Engagement gegründet worden.

24.03.2017


Frauenkino der Gleichstellungsbeauftragten

„Hidden Figures“ am 5. April 2017 im Rex-Kino-Center

Schifferstadt- Nach den umfangreichen Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag geht das von den Gleichstellungsbeauftragten Ute Sold und Katrin Pardall initiierte Frauenkino am 5. April in die nächste Runde. Am gewohnten ersten Mittwoch im Monat flimmert dieses Mal der Film „Hidden Figures“ über die Leinwand.

„Hidden Figures“ ist eine US-amerikanische Biografie über drei schwarze Frauen, die maßgeblich an der Weltraummission von John Glenn beteiligt sind.

24.03.2017


Handy-App Katwarn: Probewarnung

Germersheim- Am Montag, 3. April 2017, wird gegen 11 Uhr durch die Kreisverwaltung eine Probewarnung im Katastrophenwarnsystem Katwarn ausgelöst. Alle bei Katwarn angemeldeten Personen, die sich im Landkreis aufhalten oder eine Postleitzahl aus dem Landkreis für ortsungebundene Warnungen festgelegt haben, erhalten die Probewarnung „Katwarn Probealarm – gültig ab sofort!“ auf ihrem Smartphone oder Handy. Die Probewarnung wird dreimal im Jahr ausgelöst, am ersten Montag im April durch die Landkreise.

Auch der Landkreis Germersheim hat sich dem für die Bürgerinnen und Bürger kostenlosen Warnsystem angeschlossen. Katwarn sendet im Gefahrenfall Warnungen per Smartphone-App oder SMS und E-Mail direkt zu den betroffenen Menschen.

24.03.2017


„Miniköche Südliche Weinstraße“ eröffnen Empfang

Empfang für Bürgerinnen und Bürger bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz

SÜW- Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt traditionsgemäß Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise engagieren, in die Staatskanzlei ein. Beim diesjährigen Empfang sollen „Helden des Alltags“ gewürdigt werden.

Auf Vorschlag von Landrätin Theresia Riedmaier sind die „Miniköche Südliche Weinstraße“ eingeladen. Insgesamt 30 Miniköche, vor allem aus dem Landkreis Südliche Weinstraße, werden am 1. April um 11:00 Uhr mit der Ministerpräsidentin den Empfang eröffnen.

24.03.2017


Ehrenamtliche sind „der Schatz der Kirche“

Überarbeitete Praxishilfe möchte Lust auf freiwilliges Engagement machen

Speyer-  Mehr als 21.000 Frauen und Männer engagieren sich ehrenamtlich in der Evangelischen Kirche der Pfalz. Ihre Mitarbeit werde angesichts der Herausforderungen, vor denen die Landeskirche stehe, noch an Bedeutung gewinnen, erklärt Kirchenpräsident Christian Schad im Vorwort der neu überarbeiteten Praxishilfe für Ehren- und Hauptamtliche mit dem Titel: „Lust auf Ehrenamt? Ehrenamt mit Lust!“. Der Begleitung und Förderung der Ehrenamtlichen misst der Kirchenpräsident einen hohen Stellenwert bei: „Indem Sie Mitverantwortung tragen, gehören Sie zum Schatz unserer Kirche.“

Von Aufwendungsersatz bis Versicherungsschutz, von Freistellungsmöglichkeiten bis Verschwiegenheit und Datenschutz – die Broschüre bietet auf 68 Seiten Wissenswertes zu rechtlichen Fragen, nützliche Beispiele aus der Praxis und einen ausführlichen Adressteil.

24.03.2017


Polizeimeldungen 24.03.2017

Speyer: Kaminbrand

Aus unbekannter Ursache kam es in der Wormser Straße  in einem Restaurant zu einem kleineren Kaminbrand. Dieser wurde von der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeuge und 15 Mann vor Ort war, gelöscht. Verletzt wurde niemand, Sachschaden ist nicht entstanden. Die Wormser Straße war für die Löscharbeiten für die Dauer von circa einer Stunde vollständig gesperrt.

Speyer: Fahrt unter Drogeneinfluss

24.03.2017


Donnerstag, 23.03.2017

Wort zum Tag

Die Wurzel aller Sittlichkeit ist die Selbstbeherrschung

Johann Gottlieb Fichte

Gemeinsam auf akute Notlage reagieren

Kirchen spenden 45.000 Euro für den von humanitärer Katastrophe betroffenen Südsudan

Speyer- Das Bistum Speyer und sein Caritasverband sowie die Evangelische Kirche der Pfalz und ihr Diakonisches Werk unterstützen die Menschen in dem von einer humanitären Katastrophe betroffenen Südsudan in Afrika mit 45.000 Euro Soforthilfe. Das Geld werde an die Diakonie Katastrophenhilfe und an Caritas International gespendet, teilen die Landeskirche und das Bistum mit. Damit reagieren die Kirchen gemeinsam auf die akute Notlage. Gleichzeitig rufen sie zu Spenden auf.

Die Not sei im Südsudan besonders groß, erklären der beim Bistum Speyer für weltkirchliche Aufgaben zuständige Weihbischof Otto Georgens und der Diakoniedezernent der Landeskirche, Oberkirchenrat Manfred Sutter.

23.03.2017


Ausstellung internationaler Künstlerinnen

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Clemens Körner und Bürgermeisterin Ilona Volk laden am Mittwoch, 5. April 2017, um 19 Uhr im Alten Rathaus Schifferstadt zur Vernissage der Ausstellung mit Gemälden von Marina Popovic (Belgrad) und Sofya Yechina (Kursk) ein.

23.03.2017


Speyerer bestreiten das 2. Halbfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

Am kommenden Samstag um 17:00 Uhr ist der AV03 Speyer zu Gast beim Chemnitz AC.

Speyer- Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden könnten nicht besser sein. Durch den 3:0 Sieg im 1. Vergleich in Speyer können sich Jürgen Spieß un Co.auch eine knappe Niederlage mit 1:2 leisten. Aber das ist nicht das Ziel des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisterschafts.

Wir wollen auch in Chemnitz unsere weiße Weste zu behalten, so Abteilungsleiter Frank Hinderberger. Bei diesem Vorhaben müssen die Speyerer jedoch auf ihre "starken Spanier" verzichten. Für die beiden Leichtgewichtler beginnt bereits 6 Tage später die EM in Split. Da wäre der Reisestress für die beiden zu groß.  Doch auch die Speyerer Ersatzleute sind Topfit.

23.03.2017


Lusoria Rhenana wieder im Heimathafen

Bereit für die kommende Ausflugssaison

Germersheim- Trotz strömendem Regen hatten sich am Samstag, 18.03.17, morgens um 9 Uhr, etliche Zuschauer am Setzfeldsee in Neupotz eingefunden und warteten gespannt auf die Lusoria Rhenana. Das originalgetreu rekonstruierte römische Patrouillenschiff wurde nach routinemäßigen Instandsetzungsarbeiten wieder in seinem Heimathafen zu Wasser gelassen.

Für viele Zuschauer war es spannend zu sehen, wie sich das 18m lange und mit Transportgestell immerhin acht Tonnen schwere Schiff vom LKW-Auflieger der Fa. Hotz aus dem benachbarten Hördt abhebt und scheinbar mühelos Richtung Wasser schwebt.

23.03.2017


Endlich wieder Bewegung im Verfahren 2. Rheinbrücke

Baurecht für 2 . Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe in Sicht - Laufende Planfeststellungsverfahren sollen bis September zum Abschluss gebracht werden

Germersheim- Wie das für die Schaffung des Baurechts für den baden-württembergischen Teil der 2. Rheinbrücke zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe bei der gemeinsamen Ausschusssitzung des Verbandes Region Rhein-Neckar und des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein am 15.03.2017 berichtet hat, soll das laufende Planfeststellungsverfahren bis September zum Abschluss gebracht werden. Gleiches gilt für das Verfahren auf rheinland-pfälzischer Seite, das parallel in enger Abstimmung durch den Landesbetrieb Mobilität durchgeführt wird.

„Dies ist eine sehr erfreuliche Nachricht“ , so Landrat Dr. Brechtel....

23.03.2017


Landesweiter Probealarm Warn-App KATWARN testet wieder

SÜW/Landau- Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Stadt Landau kündigen den nächsten Probealarm des elektronischen Warn- und Informationssystems KATWARN an für

Montag, 3. April, 11 Uhr.

Die KATWARN-Nutzer im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau werden am 3. April den Hinweis "KATWARN Probealarm - gültig ab sofort!" erhalten.

23.03.2017


Polizeimeldungen 23.03.2017

Speyer: Einbruch in Restaurant

Unbekannte drangen über ein vermutlich offenstehendes Oberlicht zunächst in die Küche eines Restaurants in der Rheinallee ein. Von dort aus gelangten sie in ein vermutlich nicht verschlossenes Büro und entwendeten einen Wand-Tresor ohne Inhalt. Schaden: circa 300 Euro

Speyer: Berauscht unterwegs

23.03.2017


Das Spiel mit dem Feuer

Ein Präventionsbericht Ihrer Polizei

Ludwigshafen- Wenn die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt, sind nicht selten Kinder im Spiel. Ein Blick in die Kriminalstatistik zeigt: Jede vierte fahrlässige Brandstiftung geht auf ein Kind unter 14 Jahren zurück. Damit sind Kinder Brandstifter Nummer Eins.

Die Folge: großes Leid, Schmerzen, Verstümmelungen, Tod und verzweifelte Angehörige. Doch, die meisten Kinder können nicht einmal etwas dafür. Denn die wenigsten werden aufgeklärt über das Feuer, seine Entstehung und Wirkung.

23.03.2017


Mittwoch, 22.03.2017

Wort zum Tag

Der Mißerfolg hat einen Segen,
Der mir verklärt den trübsten Tag:
Er macht uns beliebter bei den Kollegen,
Als ein Erfolg es je vermag.

Oscar Blumenthal

Chawwerusch Theater lässt Anfänge des neugegründeten Bistums Speyer wieder lebendig werden

Speyer- An Pfingsten feiert das Bistum Speyer das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung, genau 200 Jahre nach seiner Wiedererrichtung im Jahr 1817. Ein markantes Ereignis für die politische und kirchliche Geschichte im deutschen Südwesten, dem in den nächsten Jahren weitere 200-Jahre-Jubiläumsfeiern in den Bistümern Freiburg und Rottenburg-Stuttgart folgen werden.

Um auf anschauliche Weise an die Anfänge zu erinnern, hat das Bistum Speyer ein Theaterstück in Auftrag gegeben. Das Werk „Wer die Wahrheit tut – Scheidewege des neuen Bistums“ des Chawwerusch Theaters aus Herxheim macht für die Menschen in der Pfalz ein Stück ihrer Geschichte wieder lebendig.

22.03.2017


Von Druckern, Reformatoren und Bauernkriegen

Geschichte mal anders präsentieren, das hat sich Michael Landgraf auf die Fahne geschrieben

Lustadt- Die Zeit der Reformation in den Jahren 1500 bis 1529 hat er in einen historischen Roman gepackt, der den Titel „Der Protestant“ trägt. Passend zum Lutherjahr 2017, dachten sich der Gemeindepädagogische Dienst Germersheim, die Prot. Kirchengemeinde und die Gemeindebücherei Lustadt und holten gemeinsam mit der  Buchhandlung „Das Bücherherz“ den Neustadter Schriftsteller nach Lustadt. Und auch bei der Autorenlesung im vollbesetzten Rathaus setzte Landgraf auf unkonventionelle und anschauliche Mittel und Wege.

Im Gewand eines Druckermeisters aus Luthers Zeiten, umrahmt von Flöten- und Lautenmusik des Duos NORDVIND erzählte er Geschichtliches und Geschichten aus der Anfangszeit des Buchdrucks und der Reformation...

22.03.2017


electrio - Pop goes Jazz" im Zimmertheater Speyer

v.l.: Ringo Hirth, Neophytos Stephanou und Thomas WindSpeyer- Ringo Hirth und Thomas Wind haben in den letzten 30 Jahren immer wieder zusammen gespielt: zuerst bei der legendären Heidelberger Jazz-Rock-Formation brassy brew, dann in den Bands von Helena Paul und Jochen Brauer.

electrio wird aufs Beste komplettiert durch Neo Stephanou am 6-saitigen Elektro-Bass.

electrio spielt Jazzversionen bekannter und unbekannter Hits von Stevie Wonder, Lennon/McCartney, Steely Dan, Sergio Mendes, The Crusaders und anderen Pop- und Jazzgrößen. Im Mittelpunkt steht der ewig gültige Vintage-Sound des Fender Rhodes-Pianos.

22.03.2017


Probewarnung im Warnsystem KATWARN

Rhein-Pfalz-Kreis- Am Montag, 3. April 2017, wird gegen 11 Uhr durch die Kreisverwaltung eine Probewarnung im Katastrophenwarnsystem KATWARN ausgelöst. Alle bei KATWARN angemeldeten Personen, die sich im Landkreis aufhalten oder eine Postleitzahl aus dem Landkreis für ortsungebundene Warnungen festgelegt haben, werden die Probewarnung „KATWARN Probealarm – gültig ab sofort!“ auf ihrem Smartphone oder Handy erhalten. Die Probewarnung wird dreimal im Jahr ausgelöst, am ersten Montag im April durch die Landkreise.

22.03.2017


Über 7 Millionen vom Bund für Breitbandausbau in der Südpfalz

Bild Germersheim von links nach rechts: Direktgewählter Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU); Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann (CDU); Landrat Fritz Brechtel (CDU); Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler (SPD))- Bild SÜW von links nach rechts: Direktgewählter Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU); Parl. Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann (CDU); Landrätin Theresia Riedmaier (SPD); Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler (SPD))

Bundesministerium übergibt „Große Förderbescheide“ an Germersheim und SÜW

Landau- „Jetzt haben wir es schwarz auf weiß“, freut sich der direktgewählte südpfälzische Bundestagsabgeordnete, Dr. Thomas Gebhart (CDU) bei der Übergabe der Großen Förderbescheide: „Die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim erhalten insgesamt über sieben Millionen Euro vom Bund, um schnelle Internetleitungen zu bauen.“ Der Landkreis Germersheim erhält einen Zuschuss für den Ausbau in Höhe von 1,7 Millionen Euro. Im Nachbarkreis Südliche Weinstraße sind es sogar 5,8 Millionen Euro Bundesförderung.

22.03.2017


Weitere Chance für raschen Glasfaserausbau im Kreis Germersheim

Germersheim- Der Landkreis Germersheim strebt beim Breitbandausbau eine Kooperation mit dem schweizer Unternehmen RMT an. Dies teilt Landrat Dr. Brechtel gemeinsam mit RMT-Geschäftsführer Rolf Tresch mit. „Die Firma RMT bietet uns einen eigenwirtschaftlichen Ausbau ohne den Einsatz von Fördermitteln an. Ich sehe darin die Chance, das von uns initiierte Förderprojekt, für das wir gerade eine Bewilligung erhalten haben, zu ergänzen", so Landrat Dr. Brechtel. Konkrete Lösungen für eine schnelle Verbesserung der Internetversorgung zeichnen sich dabei insbesondere für die unterversorgten Gemeinden im südlichen Teil des Landkreises ab.

Nachdem der erste Kontakt zwischen der Kreisverwaltung und RMT bereits im Januar stattgefunden hat, ist das Unternehmen, das mit der Firma NX4 Networks aus Erlenbach bei Dahn zusammenarbeitet, inzwischen auf die ersten Gemeinden im Landkreis Germersheim zugegangen,...

 

22.03.2017


Wirtschaft und Politik im Dialog

Wirtschaftsforum von Kreis und Strukturentwicklungsgesellschaft am 21. März im Kreishaus

Bad Dürkheim- Miteinander ins Gespräch kommen: Das ist die Idee des Wirtschaftsforums, zu dem Landkreis und Strukturentwicklungsgesellschaft die größten Unternehmen am 21. März ins Kreishaus Bad Dürkheim eingeladen hatten.  

„Unsere Idee war es, noch stärker mit der lokalen Wirtschaft in Kontakt zu kommen und mit den Unternehmen in Verbindung zu bleiben“, sagt Hans-Ulrich Ihlenfeld, Landrat des Kreises Bad Dürkheim und Aufsichtsratsvorsitzender der Strukturentwicklungsgesellschaft. „Das Wirtschaftsforum ist eine Gelegenheit, den Dialog vor allem zu überörtlichen Themen anzustoßen und weiter zu verbessern.“

22.03.2017


„Tanz in den Mai“ im Museum

Party im Historischen Museum der Pfalz

Speyer- Am Sonntag, 30. April, lädt das Historische Museum der Pfalz zusammen mit RPR1. zum „Tanz in den Mai“ ein.

Von 21 Uhr bis 2 Uhr sorgt DJ Johannes Dicke im überdachten Innenhof des Museums für Musik.

Tickets kosten 12 Euro an der Museumskasse, im Internet unter www.tickets.museum.speyer.de fällt pro Ticket eine Bearbeitungsgebühr von 1 Euro an. Mögliche Restkarten gibt es an der Abendkasse für 14 Euro.

22.03.2017


Trinkwasser für rund 1.700 Ivorer

„Tag des Wassers“: KSB unterstützt Hilfsprojekt für die Instandsetzung von Brunnenpumpen

Frankenthal / Halle / Pegnitz- Im ländlichen Raum an der Elfenbeinküste ist rund ein Drittel der Menschen von der Versorgung mit sauberem Trinkwasser abgeschnitten. Infolge des bis 2007 dauernden Bürgerkriegs sind immer noch viele Wasser- und Brunnensysteme zerstört. Verschmutztes Wasser setzt die Bevölkerung dem Risiko einer Erkrankung an Cholera, Ruhr, Typhus und Polio aus.

Die Hilfsorganisation „Habitat for Humanity Deutschland“ repariert darum defekte Wasserpumpen und bohrt neue Brunnen. So können sich Familien auf dem Land wieder selbstständig versorgen. Mit dabei ist der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB, der über das Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ auf das Projekt an der Elfenbeinküste aufmerksam geworden ist.

22.03.2017


Polizeimeldungen 22.03.2017

Römerberg: Alkoholisierter Rollerfahrer nach Unfallflucht ermittelt

In der Berghäuser Straße erkannte ein 63-jähriger Rollerfahrer einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Mercedes Vito zu spät und fuhr auf. Der Roller Fahrer gab gegenüber dem Vito Fahrer an, dass alles in Ordnung sei und man keine Polizei rufen solle, da er getrunken habe. Als sich der Vito Fahrer damit nicht einverstanden erklärte, flüchtete der 63 Jährige. Gegen 20.30 Uhr erschien der Sohn, der in der Zwischenzeit erfahren hatte, dass sein Vater gesucht wird, mit seinem Vater auf der Dienststelle. Ein Alco Test ergab einen Wert von 1,91 Promille. Der Beschuldigte gab an, nach dem Unfall nichts mehr getrunken zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Speyer: PKW Brand

22.03.2017


Dienstag, 21.03.2017

Wort zum Tag

Man kann den Leuten aus dem Wege gehen, vor lauter Verachtung oder – vor lauter Respekt.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

437. Speyerer Frühjahrsmesse

Speyer- Vom 31.03 bis 17.04.2017 verwandelt sich der Festplatz zu einem bunten Messetreiben. Zusätzlich zu einer großen Zahl an attraktiven Fahrgeschäften erwartet die Besucher eine Fülle an kulinarischen Angeboten.

21.03.2017


Ehrungsabend der Gemeinde Böhl-Iggelheim

Herausragende Leistungen ausgezeichnet

Böhl-Iggelheim- Beim Ehrenabend der Gemeinde Böhl-Iggelheim konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU), in Anwesenheit des 1. Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab (CDU),  55  Aktive  Bürgerinnen und Bürger und zwei Tanzgruppen für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2016 mit Urkunden und Präsenten auszeichnen. Die Geehrten haben bei Welt-, Europa-, Deutschen –, Süddeutschen-, Südwestdeutschen-, Rheinland-Pfalz-, so wie Pfalzmeisterschaften in den verschiedensten Disziplinen jeweils Meistertitel oder Spitzenplätze belegt. Erfreut zeigte sich Bürgermeister Peter Christ in seinen Begrüßungsworten über die große Resonanz, die der Ehrenabend in der Bevölkerung hervorruft. Sein besonderer Dank galt auch den Trainern und „stillen Helfern“, nicht zu vergessen die Eltern, im Hintergrund, die in über 80 Vereinen in der Gemeinde wertvolle Arbeit, gerade auch zum Wohl der Kinder und Jugendlichen leisten. „Eine Arbeit die nicht hoch genug einzuschätzen ist“

21.03.2017


Kulturstiftung Speyer wächst rasant

Speyer- In der jährlich stattfindenden Kuratoriumssitzung unter Vorsitz von Oberbürgermeister Eger konnte wieder ein großartiges Ergebnis fertiggestellt werden. Die Kulturstiftung Speyer und ihre mittlerweile zwölf Treuhandstiftungen verzeichneten 2016 Zustiftungen und Spenden in Höhe von über 210.000 Euro, so dass das gesamte Stiftungskapital auf gut 1,2 Mio Euro angewachsen ist. Die Ausschüttungen für 26 Projekte im Bereich von Kunst, Literatur und Musik beliefen sich auf 24.000 Euro.

Als neue Stiftungen unter dem Dach der Kulturstiftung Speyer wurden die Eugen und Irma Flicker-Stiftung mit 100.000 Euro und die Clemens Jöckle-Gedächtnisstiftung mit rund 32.000 Euro errichtet.

21.03.2017


Pfälzer Spargelgenuss

Feste, Veranstaltungen und Arrangements rund um das „weiße Gold“ im Landkreis Germersheim und im Rhein-Pfalz-Kreis

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Dr. Fritz Brechtel, Kreis Germersheim, und Landrat Clemens Körner, Rhein-Pfalz-Kreis, begrüßen die Neuauflage des Spargelflyers für die Landkreise Germersheim und den Rhein-Pfalz-Kreis. „24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen bieten köstlichen Spargel während der Saison täglich frisch ab Hof und die Gastronomen kreieren daraus vortreffliche Gerichte – wir freuen uns jetzt schon auf die Spargelzeit“, so die beiden Landräte.

Silke Wiedrig, Geschäftsführerin des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., und Heidi Wittmann, Geschäftsführerin des Tourismusverein Rhein-Pfalz-Kreis e.V., sind sich einig, dass das Veranstaltungsprogramm rund um das königliche Gemüse für Spargelliebhaber keine Wünsche offen lässt:

21.03.2017


Pfälzer Spargelgenuss - Jetzt Genuss-Flyer anfordern

Feste, Veranstaltungen und Arrangements rund um das „weiße Gold“ im Landkreis Germersheim

Germersheim- Landrat Dr. Fritz Brechtel, Kreis Germersheim, und Landrat Clemens Körner, Rhein-Pfalz-Kreis, begrüßen die Neuauflage des Spargelflyers für die Landkreise Germersheim und den Rhein-Pfalz-Kreis. „24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen bieten köstlichen Spargel während der Saison täglich frisch ab Hof und die Gastronomen kreieren daraus vortreffliche Gerichte – wir freuen uns jetzt schon auf die Spargelzeit“, so die beiden Landräte.

Eine Übersichtskarte zeigt, in welchen Hofläden es den frisch gestochenen Spargel ab Hof zu kaufen gibt. Und wer den passenden Wein zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern garantiert fündig.

21.03.2017


Ostereierschießen beim Schützenclub 1952 Böhl

Böhl-Iggelheim- Zum  traditionellen Ostereierschießen lädt der Schützenclub Böhl, wie schon seit Jahren,  Jung und Alt herzlich ein.

Geschossen wird auf der Anlage in der Lindenstraße mit dem Luftgewehr auf 10 Meter Entfernung. Jugendliche und Damen können aufgelegt schießen. Für unsere kleinen Gäste steht ein spezieller Kinderstand zur Verfügung. 

Für jeden Treffer ins Schwarze gibt es ein Osterei.

21.03.2017


Polizeimeldungen 21.03.2017

Speyer: Erneuter Einbruch in Bauwagen

Zum wiederholten Male wurde ein in der Dr.-Eduard-Orth-Straße abgestellter Bauwagen aufgebrochen. Aus dem Bauwagen wurden unter anderem ein Akkuschrauber und eine komplette Werkzeugkiste im Gesamtwert von circa 1000 Euro entwendet.

Speyer: Einbruch in Computergeschäft

Unbekannte Täter verschafften sich über einen Hintereingang Zugang zu einem Computergeschäft in der Karmeliterstraße. Hieraus wurden dann mindestens 18 Apple Produkte (MacBook, iPad, IPhones) im Gesamtwert von knapp 18000 Euro entwendet.

Harthausen: Beim Verstecken spielen verloren

21.03.2017


Montag, 20.03.2016

Wort zum Tag

"Lebt euer Leben in vollen Zügen. Habt keine Angst etwas zu tun. Verbringt mehr Zeit mit denen, die ihr liebt, macht mehr Fotos, macht mehr Dinge. Erinnerungen sind alles, was wir haben, wenn wir alt sind."

Von einer Dame von 101 Jahren, die in einem Altersheim lebt

Minister Wissing überreicht Bundesverdienstkreuz erster Klasse an Jürgen Creutzmann

Mainz- Der Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Dr. Volker Wissing hat Jürgen Creutzmann aus Dudenhofen für sein herausragendes politisches und  ehrenamtliches Engagement heute das von Bundespräsident Dr. Joachim Gauck verliehene Bundesverdienstkreuz erster Klasse überreicht.

Jürgen Creutzmann war von 2001 bis 2006 Vizepräsident des Landtages Rheinland-Pfalz sowie von 2009 bis 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Der 71-Jährige aus Dudenhofen im Rhein-Pfalz-Kreis hat sich durch sein langjähriges kommunal-, landes- und europapolitisches Engagement in herausragender Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht. Der stellvertretende Ministerpräsident Dr. Volker Wissing hat Herrn Jürgen Creutzmann heute das von Bundespräsident Dr. Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

20.03.2017


Einsatzfähigkeit deutlich erhöht

Neuer Einsatzleitwagen an die Freiwillige Feuerwehr Böhl-Iggelheim übergeben

Böhl-Iggelheim- Feuerwehrleute aus Böhl-Iggelheim und befreundeten Wehren mit ihren Führungskräften aus der näheren und weiteren Umgebung, aber auch viele Bürger aus der Gemeinde, füllten das Feuerwehrgerätehaus in der Römerstraße bis auf den letzten Platz. Der Anlass war die Übergabe eines neuen Einsatzleitwagens an die Freiwillige Feuerwehr Böhl-Iggelheim. Neben diesen Gästen konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU) die Beigeordneten der Gemeinde, Karl-Heinz Hasenstab (CDU), Bernd Johann (FWG), viele Gemeinderatsmitglieder und Ehrengäste aus Politik und dem Bereich Feuerwehr und dem DRK Ortsverband  begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Landtagsabgeordneten der CDU, Johannes Zehfuß, der selbst aktives Mitglied der Böhl-Iggelheimer Wehr ist

20.03.2017


Messgewand von Papst Johannes Paul II. wieder im Einsatz

Das Papstgewand in der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der PfalzDas Papstgewand wird der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum entnommen

Speyer- Traditionsgemäß trägt der Speyerer Bischof am sogenannten Papstsonntag das Messgewand, in dem Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer im Jahr 1987 die Messe zelebrierte. In diesem Jahr ist das Gewand Teil der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der Pfalz. Für das Pontifikalamt, das am 26. März um 10 Uhr im Dom stattfindet, wird das päpstliche Messgewand kurzzeitig aus der Ausstellung entnommen und von Bischof Wiesemann während der Messe getragen.

Im Gedenken an den Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus feiert die Weltkirche am 4. Sonntag in der Osterzeit als „Papstsonntag“. In der Messe im Dom zu Speyer wird zudem der Einführung des 96. Speyerer Bischofs Dr. Karl-Heinz Wiesemann am 2. März 2008 gedacht. Der Zelebrant der Messe trägt an diesem Tag das sogenannte „Papstgewand“, das Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer trug.

20.03.2017


Raumfahrer Reunion und ein Swesda Modul im TECHNIK MUSEUM SPEYER

MIR Jubiläum v.l. Kaleri, Ewald, Krikaljow, Zibilijew, Lasutkin, Daum, FladeSpeyer- Am Samstag, 18. März 2017 gab es ein großes Wiedersehen in Speyer. Insgesamt 6 Raumfahrer (Astronauten und Kosmonauten) der MIR Missionen 92 und 97 trafen sich im TECHNIK MUSEUM SPEYER. Bei einem Rundgang durch die große Raumfahrtausstellung wurden viele Erinnerungen der Männer geweckt.

Gemeinsam mit Ausstellungsleiter Gerhard Daum weihten die Ehrengäste das neue Ausstellungsstück des Museums ein (Swesda Modul). Dieses ist ab sofort in der Raumfahrthalle zu besichtigen. Natürlich ließen es sich die Astronauten und Kosmonauten nicht nehmen, das Ausstellungsstück genauestens zu begutachten.

20.03.2017


Bundesprogramm für mehr Ladestationen für Elektroautos

Landrat Brechtel: Ladeinfrastruktur ist wichtiges Thema – Ausbau der Stationen sinnvoll

Germersheim- Landrat Dr. Fritz Brechtel setzt sich für den Ausbau von Ladestationen für Elektroaustos ein. In einem Schreiben an alle Bürgermeister der Verbandsgemeinden und Städte im Kreis weist er auf ein aktuelles Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hin. „Das Programm soll dazu beitragen, dass bis 2020 mindestens 15.000 neue Ladestationen in Deutschland entstehen. Es umfasst ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und richtet sich an private Investoren, Unternehmen, Städte und Gemeinden. Das Ziel ist der Aufbau eines flächendeckenden Ladenetzes für Elektrofahrzeuge“, so Landrat Brechtel.

20.03.2017


Mobile Retter

Landrätin Theresia Riedmaier:"Eine enge Zusammenarbeit mit Germersheim ist sinnvoll und möglich"

SÜW- Im Landkreis Germersheim konnte in enger Zusammenarbeit von Kreisverwaltung und Asklepios-Klinik das Projekt "Mobile Retter" etabliert werden.

Auch im Landkreis Südliche Weinstraße gibt es dieses Bestreben. Landrätin Theresia Riedmaier: "Ich habe dazu mehrere Gespräche geführt und im kürzlich genehmigten Haushalt 2017 Finanzmittel vorsehen können. Damit ist eine Voraussetzung für den Aufbau geschaffen".

20.03.2017


VRN Jahresbilanz für 2016

Einzel-, Wochen- und Monatskarten stärker nachgefragt – Fahrgäste wollen flexibel bleiben

Mannheim- Die Zahl der beförderten Fahrgäste, die im letzten Jahr mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) unterwegs waren, betrug in 2016 rund 309,5 Millionen Menschen. Dies sind 0,15 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Fahrgastzahlen blieben damit weitest gehend stabil. Die Verkehrsunternehmen im VRN konnten bei den Fahrgeldeinnahmen für das Jahr 2016 bei einer Tarifanpassung von 2,8 Prozent einen Zuwachs von rund 3,87 Prozent erzielen. Die Einnahmen betrugen in 2016 insgesamt rund 303,5 Millionen Euro.

Der Stammkundenanteil mit verbundweit gültigen Zeitkarten sank auf 90,9 Prozent. Dafür verantwortlich war in erster Linie der Rückgang bei der verbundweit gültigen Jahreskarte MAXX-Ticket für Schüler und Auszubildende.

20.03.2017


Polizeimeldungen 20.03.2017

Speyer: Von fremdem Hund gebissen

Gegen 07:30 Uhr beim Gassi gehen mit ihrem Labrador wurde eine 25-jährige Speyrerin am Sonntagmorgen in der Lessingstraße von einem anderen, frei laufenden Hund, in die Hand gebissen. Auch ihr Labrador wurde durch Bisse des anderen Hundes am Ohr und an der Pfote verletzt.

Die Besitzerin des anderen Hundes ist bisher nicht bekannt, sei aber des Öfteren mit ihren beiden Hunden dort unterwegs. Sie würde einen weißen Audi fahren und sei circa 25 Jahre alt. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus.

Schifferstadt: Vorsicht vor Dachrinnensanierern

20.03.2017


Sonntag, 19.03.2017

Wort zum Tag

Viel wirst Du geben, wenn Du auch gar nichts gibst als nur das Beispiel

Lucius Annaeus Seneca

Ein Traum in Rosa

„Blühbarometer“ zeigt den Stand der Kirschblüte im Schwetzinger Schlossgarten

Schwetzingen- Die Blüte der japanischen Zierkirschen im Schlossgarten Schwetzingen ist das erste Highlight des Frühlings. Der große Kirschgarten vor der Moschee verwandelt sich dann für einige Tage in ein überwältigendes rosa Blütenmeer. Als Service für alle, die wissen wollen, wann der richtige Zeitpunkt für einen Besuch im berühmten Schlossgarten ist, bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auch dieses Jahr wieder ein „Blühbarometer“ im Internet-Portal www.schloesser-und-gaerten.de.

Naturereignis in historischer Umgebung

19.03.2017


Atem holen, Ruhe tanken

Andrea Reidt veröffentlicht Reiselesebuch zur Nordseeinsel Sylt

Die Nordseeinsel Sylt gilt als Treffpunkt der Schönen und Reichen und bietet als Kurort ein breites Angebot für Körper und Geist. In den Frühjahrs- und Sommermonaten laden die weiten Strände und zahlreichen Restaurants Touristen zum Verweilen ein. Zudem suchen viele Wassersportler auf der rauen See nach der perfekten Welle. Diesem Sehnsuchts- und Erholungsort widmet sich Andrea Reidt in ihrem neuen Lieblingsplätze-Band »Sylt« und nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungstour der besonderen Art: Getreu dem Motto »Atem holen, Ruhe tanken« lernt der Leser 33 Orte zum Abschalten kennen. Dafür hat sich die Autorin übers Meer, übers Land und an die Ufer begeben und präsentiert in persönlichen Essays ein neues Gesicht der beliebten Insel.

3 Bücher sind zu gewinnen

19.03.2017


Polizeimeldungen, 19.03.2017

Speyer: Achtung Betrüger   

Am Freitag erschien ein 85-jähriger Mann auf der Dienststelle und erstattete Anzeige wegen Betrug. Er wurde in seinem Haus in der Wormser Landstraße aufgesucht. Dabei wurde ihm angeboten die Dachrinne zu einem Preis von 500.- Euro zu reparieren. Nach Abschluss der Arbeiten wurde ihm dann aber eine Rechnung über 8200.- Euro präsentiert. Der Geschädigte konnte aber nur einen Betrag von 4300.- Euro aufbringen. Damit waren die Arbeiter zunächst nicht einverstanden. Als der Geschädigte dann mit der Polizei drohte verschwanden die Arbeiter.

Es soll sich vermutlich um Rumänen gehandelt haben, die mit einem beigen Transporter, vermutlich VW T 4, mit Heidelberger Kennzeichen unterwegs waren.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor mit Unbekannten an der Haustür Geschäfte abzuschließen und bittet mögliche Zeugen um Hinweise auf die Betrüger.

19.03.2017


„70 Jahre Polizei Rheinland Pfalz“–

Tag der Polizei am 21. Mai 2017 in Koblenz

Koblenz- Bereits jetzt möchten wir auf den „Tag der Polizei“ am 21. Mai 2017 aufmerksam machen. Neben der Vereidigung von 580 Polizeikommissaranwärterinnen und –anwärtern präsentiert sich die gesamte rheinland-pfälzische Polizei im Rahmen der Feierlichkeiten am Sonntag, den 21. Mai 2017, auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

19.03.2017


Samstag, 18.03.2017

Wort zum Tag

Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.

Marc Aurel

Polizeimeldungen, 18.03.2017

Landau: "Hoch die Hände, Wochenende!"

.. oder eher "Hoch die Gläser" war wohl das Motto einer 31-jährigen Peugeot-Fahrerin aus Landau, die in der Nacht von Freitag auf Samstag im Marienring in Landau einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ca. 30.000- EUR verursachte.

Die Frau wollte vom Ostring in den Marienring abbiegen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie überfuhr eine Verkehrsinsel und krachte in zwei geparkte Fahrzeuge.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch feststellen, ein Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 2,8 Promille. Der 31-jährigen Fahrerin wurde der Führerschein entzogen und sie wurde strafrechtlich beanzeigt. Glücklicherweise blieb sie bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

18.03.2017


10 Jahre Pension- Biene – eine Erfolgsgeschichte

Böhl-Iggelheim- „Als wir genau vor 10 Jahren, am 17. März 2007, die Pension eröffneten, da war das schon ein gewisses Risiko.  Wir schauten zwar hoffnungsvoll, aber auch mit einigen Sorgen in die Zukunft“ betonte Sabine Babatz. Dass sich diese Sorgen als unbegründet erwiesen kann die charmante Besitzerin nun nach 10 Jahren mehr als erleichtert feststellen.

Das Anwesen in der Hauptstraße 33 im Ortsteil Böhl wurde zu einer schmucken Pension umgebaut. Vier Zimmer gemütliche, mit allem Komfort ausgestattete stehen zur Auswahl. Der Frühstücks- und Aufenthaltsraum  ist hell und freundlich möbliert.. „Gerade für unser Frühstücksbuffet erhalten wir immer höchstes Lob von unseren Gästen, sind wir doch bemüht auch Sonderwünschen Rechnung zu tragen“ betont Sabine Babatz mit Nachdruck. „Der Gast ist König“ war schon von Anbeginn unser Motto“ erklärt Sabine Babatz – gleichzeitig ihr Erfolgsrezept.

18.03.2017


„Baum des Jahres Aktion“

Einladung der Forstbetriebsgemeinschaft „Waldbauverein Ganerb e.V.:

Dudenhofen- Der 21. März ist traditionell der „Internationale Tag des Waldes“, der schon in den 1970er Jahren als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen wurde.

Der Waldbauverein Ganerb lädt alljährlich am Sonntag danach zur „Baum des Jahres Aktion“ in den Dudenhofener Wald ein.

18.03.2017


13. Ausbildungstag in der Stadthalle Hockenheim

Auf dem letzten Ausbildungstag informierten sich viele Heranwachsende über die Angebote der Stadt Hockenheim.Hockenheim- „Jugend braucht Zukunft, Zukunft braucht Jugend“: Mit diesem Motto öffnet der 13. Hockenheimer Ausbildungstag am Donnerstag, dem 6. April, von 9 bis 14 Uhr, in der Stadthalle Hockenheim seine Türen. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung für mehr als 1.000 Besucher der „erste Schritt ins Berufsleben“. Auf dem Ausbildungstag präsentieren über 40 Aussteller aus der Metropolregion Rhein-Neckar den Jugendlichen ihre Ausbildungsangebote. Diese umfassen klassische Ausbildungsberufe, schulische Angebote und Duale Studiengängen.

Mehr als die Hälfte der Aussteller beim Ausbildungstag kommen aus Hockenheim und der Verwaltungsgemeinschaft. Die auf dem Hockenheimer Ausbildungstag vertretenen Arbeitgeber sind vielfältig: BASF, SAP, Engelbert Strauss oder auch Haaf Spedition sind nur einige Unternehmen, die sich präsentieren.

18.03.2017


Freitag, 17.03.2017

Wort zum Tag

Unsere Wünsche nehmen mehr Platz ein als unsere Bedürfnisse.

Emanuel Wertheimer

 

33 Jähriger weiterhin vermisst

Wiederholung der Öffentlichkeitsfahndung!

Otterstadt: Der seit Mittwoch, 08.03.2017, vermisste 33-jährige Yannic Lahm aus Otterstadt wird weiterhin vermisst.

Der Vermisste ist mit einem schwarzen Audi A6 Avant, amtliches Kennzeichen RP-YL 11 unterwegs. An dem Pkw sind graue Aufdrucke mit den Buchstaben P/M auf der Motorhaube und auf den Türen angebracht.

Die bisherigen Hinweise führten leider nicht zum Antreffen von Herrn Lahm oder dem Auffinden seines Autos.

17.03.2017


„Energiescouts“ sorgen für mehr Effizienz

Vertreter der teilnehmen Unternehmen: INP Deutschland, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Autoteile Krammer, processline, Lindner Hotel @ Spa, IHK und SWS. Gewinner: Dominik Janßen (INP Deutschland), 4. v. r.Kooperation von IHK Pfalz und Stadtwerke Speyer: Dominik Janßen siegt bei Ausbildungs-Wettbewerb

Speyer- Die Energieeffizienz zu steigern, dadurch gleichzeitig der Umwelt und dem Unternehmen etwas Gutes tun und parallel auch die eigene Kompetenz auszuweiten – all das steckt im Ergebnis des bundesweiten Ausbildungs-Wettbewerbs mit dem Titel „Energiescouts“. In Speyer haben sich fünf Betriebe mit sechs Lehrlingen der Initiative gestellt, die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Pfalz in Kooperation mit den Stadtwerken Speyer (SWS) durchgeführt wurde. Als Sieger wurde Dominik Janßen (INP Deutschland GmbH, Römerberg) prämiert.

17.03.2017


SWG zum Thema Haushalt - Top 1 der nächsten Ratssitzung

Die Speyerer Wählergruppe nimmt Stellung zu Tagesordnungspunkt 1 - Haushalt 2017 – der Stadtratssitzung am 21. März 2017

Speyer- Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat den Stadtratsbeschluss vom
15. Dezember 2016 über den Haushalt 2017 wegen Verstoßes gegen die gesetzlichen Haushaltsausgleichsgebote beanstandet 1). Für die Speyerer Wählergruppe kommt diese Beanstandung nicht überraschend und wir haben dem Haushaltsplan nicht zugestimmt.

17.03.2017


Neue Gruppe für Kinder suchtkranker Eltern

Schatzinsel-Gruppe will Kinder stärken und unterstützen

Speyer- Das Caritas-Zentrum Speyer bietet jedes Jahr eine Gruppe für Kinder an, die in ihren Familien Sucht und Alkoholprobleme oder psychische Erkrankungen ihrer Eltern erleben. Betroffene Väter und Mütter, die sich in Behandlung befinden oder sich darüber Gedanken machen, wollen in der Regel keinesfalls, dass ihre Kinder darunter leiden müssen. Sie sind jedoch krankheitsbedingt manchmal nicht in der Lage, ihnen die Zuverlässigkeit und Zuwendung zu bieten, die Kinder brauchen.

Betroffene Kinder machen sich oft große Sorgen um ihre Eltern, verstehen manche Reaktionen nicht und fühlen sich selbst dafür schuldig. Manche ziehen sich zurück, stellen kindliche Bedürfnisse zurück oder übernehmen nicht dem Alter angemessene Verantwortung. Andere werden auch selbst verhaltensauffällig. Das Risiko selbst einmal psychische Probleme zu entwickeln ist deutlich erhöht.

17.03.2017


Der erste Spaziergänger im All

Kosmonaut Alexej Leonow am 8. April 2017 im TECHNIK MUSEUM SPEYER

Speyer - Alexej Leonow ist neben Juri Gagarin und Walentina Tereschkowa der bekannteste sowjetisch /russische Kosmonaut. Er erlangte Weltruhm, als er am 18. März 1965 aus einer mobilen, aufblas­baren Luftschleuse aus dem Raumschiff Woßchod 2 als erster Mensch in den freien Weltraum ausstieg. Dieser erste Außenbordeinsatz der Raumfahrtgeschichte dauerte zwar nur 12 Minuten, war aber ein Meilenstein zur Eroberung und Erforschung des Weltraums und des Mondes. Bei seiner zweiten Weltraummission vom 15. bis 21. Juli 1975 ging sein Name ebenfalls um die Welt, und zwar als Kommandant des Sojus 19 Raumschiffs, dem sowjetischen Teil des Apollo Sojus Test Projekts (ASTP). In der Zeit des kalten Krieges war diese Mission, bei der ein sowjetisches und ein ameri­kanisches Raumschiff aneinander koppelten und sich die Mannschaften gegenseitig besuchten, ein außergewöhnliches Ereignis.

17.03.2017


Ausstellung zwischen Donau und Rhein

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Clemens Körner und Bürgermeister Michael Reith laden am Sonntag, 2. April 2017, um 11 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Zwischen Donau und Rhein“ ins Schloss Kleinniedesheim.

Im Zuge eines künstlerischen Austauschs haben Künstlerinnen aus dem Landkreis bereits die Möglichkeit erhalten ihre Werke in einer Wiener Galerie auszustellen. Nun empfängt der Rhein-Pfalz-Kreis eine Delegation aus Österreich mit den Wiener Künstlerinnen Lisa Est, Ingrid Gaier, Gerti Hopf, Edith Lechner, Gisela Reimer und Linde Waber zum Gegenbesuch.

17.03.2017


Stadt Landau gedenkt der Opfer des Bombenangriffs am 16. März 1945

Die neue Gedenkskulptur des Künstlers Karlheinz Zwick.Vorstellung der neuen Gedenkskulptur des Künstlers Karlheinz Zwick

Landau- Nie wieder! „Diese Worte, die Teil der neuen Gedenkskulptur im Durchgang der Siebenpfeiffer-Allee sind, sollen zum Innehalten, Gedenken und Erinnern an die Menschen aufrufen, die beim Bombenangriff auf die Stadt Landau ihr Leben verloren haben und uns Mahnung sein, dass so etwas nie wieder passieren darf.“ Diese mahnenden Worte richtete Oberbürgermeister Thomas Hirsch an die Menschen, die zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 72. Jahrestags des Bombenangriffs auf die Stadt Landau gekommen waren. Zuvor hatte der Stadtchef vor der neuen Skulptur einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des 16. März niedergelegt.

„Mehr als 1100 Bomben fielen an diesem Tag auf unsere Stadt. 176 Menschen haben an diesem Tag ihr Leben verloren“, erinnerte Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Ansprache.

17.03.2017


Stadtbauamt führt Markierungsarbeiten im Stadtgebiet durch

Die Markierungsarbeiten in Landaus erster Fahrradstraße An 44 sind bereits abgeschlossen. Hier Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur, Ralf Bernhard.Mit Beginn der warmen Jahreszeit:  – Arbeiten in Landaus erster Fahrradstraße An 44 bereits abgeschlossen – Parkbuchten im Fliegerviertel sollen folgen

Landau- Der beginnende Frühling versetzt nicht nur Mensch und Tier in positive Stimmung, er ermöglicht es dem städtischen Bauhof auch, verschiedene Maßnahmen durchzuführen, die den Winter über ruhen mussten. Unter anderem rücken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell aus, um im Auftrag der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur Straßenmarkierungsarbeiten durchzuführen.

Erste Station der Markierungskolonne war An 44, wo neben dem klassischen weißen auch der rote Farbeimer zum Einsatz kam. An 44 war Anfang des Jahres als erste Fahrradstraße Landaus ausgewiesen worden; zusätzlich zur bereits vorhandenen Beschilderung weisen jetzt auch gut sichtbare Radfahrsymbole und Markierungen auf dem Boden auf diese Neuerung hin.

17.03.2017


Endlich den Winter vertreiben mit dem großen Sommertagszug

Erstmals unter der Regie vom Hockenheimer Marketing Verein – Rund 1.000 Kinder sind dabei

Hockenheim- Erstmals unter der Regie des Hockenheimer Marketing Vereins findet in diesem Jahr der große Sommertagszug statt. Am ersten Aprilsonntag, 2. April, vertreiben rund 1.000 Kinder den Winter aus Hockenheim. Ab 14 Uhr zieht die bunte Schar vom Marktplatz durch die Innenstadt bis ins Gartenschaugelände, um dort symbolisch den Riesenschneemann zu verbrennen.

Mit vielen Liedern, schön gestalteten Frühlingskostümen und -motiven und natürlich musikalischer Unterstützung durch verschiedene Musikgruppen ziehen die Kinder aus sieben Hockenheimer Kindergärten und drei Grundschulen durch die Stadt. Mit dabei sind außerdem die vier Motivwägen „Frühling“ (Bauernverband Hockenheim), „Sommer“ (Ski-Club Hockenheim), „Herbst“ (MGV Liedertafel Hockenheim) und „Winter“ (Freiwillige Feuerwehr Hockenheim), die auch in diesem Jahr den einen oder anderen „Frühlingsboten“ an die Zuschauer verteilen werden.

17.03.2017


Mehr als eine Auszeichnung für sportliche Leistungen

Prof. Dr. Norbert Müller79 Abiturienten der rheinland-pfälzischen Gymnasien erhalten 2017 die „Pierre de Coubertin- Medaille“

Mainz- Zum 16. Mal in Folge seit 2002 verleiht der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) bei den in den kommenden Tagen anstehenden akademischen Feiern der rheinland-pfälzischen Gymnasien den Abiturpreis Sport – in diesem Jahr an 79 Abiturientinnen und Abiturienten. Der Preis wird zu Ehren Pierre de Coubertins, Begründer der modernen Olympischen Spiele, vergeben. Pierre de Coubertin (1863 bis 1937) hat der olympischen Bewegung entscheidende Impulse gegeben, aber auch als Pädagoge das Fair Play und das Wirken für die Allgemeinheit als oberste Ziele menschlichen Wirkens geprägt.

... Als erstes deutsches Bundesland verleiht Rheinland-Pfalz seit 2002 diesen Preis, der vom Präsident des Internationalen Coubertin- Komitees, Prof. Dr. Norbert Müller initiiert wurde und in Abstimmung mit dem Landessportbund und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vergeben wird.

17.03.2017


Polizeimeldungen 17.03.2017

Speyer: Achtung vor Enkeltrickbetrügern

Am Nachmittag kam es in Speyer zu mehreren versuchten „Enkeltrickbetrügen“. In den bislang bekannten vier Fällen rief eine männliche Person bei zumeist älteren Mitbürgern an um getarnt als Verwandter eine finanzielle Notlage vorzutäuschen. Glücklicherweise wurden die Angerufenen stutzig, weshalb kein Vermögensnachteil entstand.

Die Polizei rät bei solchen Anrufen sich nicht auf das Gespräch einzulassen und keine Namen von mutmaßlichen Verwandten am Telefon zu nennen.

Speyer: Frau von Fahrzeug erfasst

17.03.2017


Donnerstag, 16.03.2017

Wort zum Tag

Jeder ist soweit unglücklich, als er es zu sein glaubt.

Lucius Annaeus Seneca

Ehrung für wahrhaften „homo politicus“

Bundespräsident Joachim Gauck verleiht Jürgen Creutzmann (FDP) Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Speyer- Er ist im besten Sinne ein wahrer „homo politicus“ - ein leidenschaftlicher Politiker, der sich seit seinem Eintritt bei den Speyerer Jungdemokraten, der Nachwuchs-Organisation der FDP, im Jahre 1965 mit Ausnahme eines Abgeordnetenmandats im Deutschen Bundestag auf allen anderen politischen Entscheidungsebenen von der Kommunalpolitik bis hin zum Europäischen Parlament in ehren- wie in hauptamtlichen Funktionen einbrachte und sich bis heute noch engagiert: Jürgen Creutzmann, 1945 in Speyer geboren und mit seiner Familie schon seit 1974 in Dudenhofen lebend. der in Würdigung seiner zahlreichen Verdienste am morgigen Freitag, dem 17. März, in Mainz aus der Hand des stellvertretenden rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten, Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, das ihm von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland entgegennehmen darf.

16.03.2017


Drei von Tyburn Tall plus Zwei = RockSündikat

Speyerer Musik-Nostalgie – Tyburn Tall formiert sich neu

Speyer- Es sind gut 20 Jahre vergangen, da feierte die Speyerer Kultband der 60/70-er Jahre - Tyburn Tall -  ihr 25-jähriges, als einmaliges Konzertevent angekündigtes, Reunionkonzert in der Halle 101 vor knapp 800 Leuten.

Heute, 20 Jahre danach haben sich die 3 Urgesteine von Tyburn Tall, Stefan Kowa, Hanns Dechant und Reinhard Magin, erneut mit 2 weiteren erfahrenen Musikern – Stefanie Litschauer und Peter Gallmetzer, zusammengetan und die Gruppe RockSündikat gegründet. Diese Formation besteht jetzt seit Oktober 2016.

16.03.2017


Ein Akt stiller Solidarität

Ehrungen beim DRK Ortsverband

Böhl-Iggelheim- Es ist guter Brauch, dass der Ortsverbandes des DRK Böhl-Iggelheim zur Ehrung langjähriger Blutspender  einmal im Jahr ins Vereinsheim am Schwarzweiher 14 a einlädt. Die Ehrungen wurden in diesem Jahr vom scheidenden Vorsitzenden, Reinhard Roos, der nach 28 Jahren den Vorsitz an Oliver Gabath übergeben hatte und dem neuen 1. Vorsitzenden gemeinsam durchgeführt. 

Mit der heutigen Ehrung soll auch das Engagement und vorbildliche Verhalten der Blutspender öffentlich gemacht werden, betonte Reinhard Roos.“ Blut zu spenden ist ein Akt stiller Solidarität und gelebte Nächstenliebe“ betonte Roos. Erst bei Krankheit oder Unfall merkt der Mensch, wie wichtig Blut für ihn ist, ja lebensrettend sein kann .

16.03.2017


Die Erinnerung geht, die Strahlung bleibt und Hilfe ist nötiger denn je

25 Jahre „Kinder von Sitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“ sucht Gastfamilien für drei Wochen

Böhl-Iggelheim- Am 26. April 1986 geriet ein Experiment im AKW Tschernobyl völlig außer Kontrolle und führte zum Super-GAU. Der Großteil der radioaktiven Wolke ging über Belarus nieder. Etwa 20%  der Landesfläche wurden stark kontaminiert. Noch heute leiden die Menschen darunter und brauchen unsere Hilfe um die Katastrophenfolgen zu bewältigen, ganz besonders die Kinder.

Seit über 25 Jahren holt der Verein „Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“ mit Sitz in Böhl-Iggelheim, Kinder aus der verstrahlten Region Shitkowitschi im Bezirk Gomel zur Erholung in die Pfalz. Diese drei Wochen helfen den Kindern ihr geschwächtes Immunsystem zu stärken.  Sie erholen sich in einer unbelasteten Umgebung und bei gesundem Essen.

Für die Zeit vom 30.06.-22.07. sucht der Verein Gastfamilien, die ein oder zwei Kinder, im Alter zwischen neun und 13 Jahren bei sich aufnehmen.

16.03.2017


2017 - Lätare im Ortsteil Iggelheim

Am Samstag, den 25. März 2017 wird wieder das zweitägige Lätarefest rund um den Ortsmittelpunkt in Iggelheim eröffnet

Böhl-Iggelheim- Der 1. Beigeordnete Karl-Heinz Hasenstab empfängt die Bürger um 15.00 Uhr auf dem Schulhof der JakobHeinrich-Lützel-Grundschule, um feierlich den Startschuss für die Attraktionen an diesem Wochenende zu geben.

Weiter geht es dann mit einem Sommertagspiel, das die Kinder des Jugendzentrum Böhl-Iggelheim nach langem Üben zum Besten geben. Danach dürfen die Kinder endlich ihre kunstvoll, selbst bemalten oder beklebten Ostereier präsentieren und den Lätarebaum damit schmücken.

16.03.2017


Landau blüht auf

Die Krokusse, die aktuell überall im Stadtgebiet aus dem Boden sprießen, sind nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren beliebt.Städtische Grünflächen werden fit für den Frühling gemacht

Landau- Die Gartenstadt Landau macht ihrem Namen dieser Tage alle Ehre. Entlang von Straßen, vor allem aber in den städtischen Parks recken immer mehr Frühlingsblumen ihre Köpfe den ersten wärmenden Sonnenstrahlen entgegen. Die dominierende Farbe dabei ist lila: Viele tausend Krokusse bilden beispielsweise im Goethe- und Schillerpark wahre Blütenteppiche.

Was im Frühling Mensch und Tier begeistert, wird im Herbst aufwändig vorbereitet. Die städtische Grünflächenabteilung lässt Jahr für Jahr rund 40.000 Blumenzwiebeln stecken – Krokusse, Narzissen, Tulpen, Lilien, Hyazinthen und Allium.

16.03.2017


Polizeimeldungen 16.03.2017

Speyer: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und elf toten Hunden

Am 16.03.2017 um 15:20 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Hockenheim kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein weiterer schwerer Unfall. Eine 60-jährige Verkehrsteilnehmerin verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Kleintransporter und prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw.

Durch den Aufprall kippte der Kleintransport und die Fahrerin, sowie mehrere der 14 im Fahrzeug befindlichen Hunde wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Die 60-jährige wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in die BG Unfallklinik verbracht werden. Sieben der 14 Hunde kamen bei dem Unfall ebenfalls ums Leben. Drei Hunde wurden so schwer verletzt, dass sie von den eingetroffenen Beamten mit der Dienstwaffe erlöst werden mussten.

16.03.2017


Mittwoch, 15.03.2017

Wort zum Tag

„Es muss wieder Menschen an der Spitze der Kirche und unter dem ‚Bodenpersonal‘ geben, die sagen können: ‚Hier stehe ich und kann nicht anders und nicht nur die Gremiensitzungen, für die die Devise gilt ‚Hier sitze ich, ich kann auch anders‘.“

Helmut Thielicke

Stadt prämiert Kinderentwürfe für Stofftaschen

Gruppenbild im Stadtratssitzungssaal mit allen Teilnehmern, Beigeordneter Stefanie Seiler (Umweltdezernentin) und Bürgermeisterin Monika Kabs (Bildungsdezernentin), Sponsoren und Juroren

Tütentausch am Berliner Platz

Speyer- „Mehrweg ist besser als Einweg“ und „Plastik im Grünen ist genauso schlecht wie in Weltmeeren“, das wissen die 70 Teilnehmer des Gestaltungswettbewerbes „Tausche Einweg-Tüte gegen Tasche“, die Umweltdezernentin Stefanie Seiler heute im Stadtratssitzungsaal prämiert hat. Aus den preisgekrönten Motiven hat Grafiker Michael Lauter eine farbenfrohe Tasche gestaltet, die am Freitag bei einer Tütentauschaktion am Berliner Platz an die Marktkunden verteilt wird.

15.03.2017


Harmonische Mitgliederversammlung des MGV 1856 Böhl e. V.

Weibliches Duo führt weiterhin den Verein

Böhl-Iggelheim- Zur Jahreshauptversammlung konnte die erste Vorsitzende, Dora Bauer, 31 stimmberechtigte Mitglieder, des ca. 163 Mitglieder zählenden Vereins, im Sängerheim im Schulgäßchen begrüßen. Sie dankte ausdrücklich  allen Helferinnen und Helfern auf die sich der MGV immer verlassen kann – besonders im Jahr 2016 in dem der MGV sein 160-jähriges Vereinsjubiläum feiern konnte.  Und ihr besonderes Lob galt der rührigen Mannschaft, die sich um das Sängerheim kümmert. „Ohne das vielfältige Engagement der Mitglieder wäre ein erfolgreiches Vereinsleben nicht möglich“ betonte Dora Bauer.

Von vielfältige Aktivitäten  im abgelaufenen Jahr 2016 konnten die Schriftführer, Helga Noe und Karl Netter in Vertretung von Dr. Klaus Magin,  berichten. Das sehr gut besuchte Sommerfest, die närrische Singstunde, das Heringsessen am Aschermittwoch, so wie das  schon traditionell zu nennende  Spießbratenessen zur Kerwe waren Höhepunkte im Vereinsleben.

15.03.2017


Volksbank Kur- und Rheinpfalz informiert über die Themen Erbrecht & Vorsorge

Die beiden Fachanwälte für Erbrecht Torsten Trauth (links) und Jan Gehrlein.Expertenvorträge im KulturViereck stoßen auf großes Publikumsinteresse

Haßloch- Wo liegen die Unterschiede zwischen einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungs- und einer Patientenverfügung? Wann müssen Kinder für die Pflege ihrer Eltern zahlen und welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei der Erbschaftssteuer? Diese Fragen standen im Zentrum einer gut besuchten Informationsveranstaltung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz im Haßlocher KulturViereck.

Rund 100 Interessierte waren der Einladung der Volksbank gefolgt und nutzten die Gelegenheit, um sich über die wichtigsten Fakten zu den Themen Erbrecht und Vorsorge zu informieren.

15.03.2017


Einblick in die Arbeitswelt

Sven Hein, Ausbildungsleiter der Sparkasse Vorderpfalz: "Schülerinnen und Schüler können sich für die Herbstferien noch für freie Praktikumsplätze bei der Sparkasse Vorderpfalz bewerben".Ludwigshafen- Für die Herbstferien gibt es noch freie Praktikumsplätze bei der Sparkasse Vorderpfalz. Während der Oster- und Sommerferien sind bereits alle Plätze vergeben.

"Mal ausgiebig reinschnuppern in den Beruf" ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht bei der Sparkasse Vorderpfalz. Schülerinnen und Schüler können dort ein ein- oder zweiwöchiges Praktikum absolvieren.

Interessenten können sich auf der Homepage der Sparkasse unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/karriere über das Praktikum informieren und bis 31. März bewerben.

"Der Nutzen eines Praktikums ist für beide Seiten groß", findet Sven Hein, Ausbildungsleiter der Sparkasse Vorderpfalz. "Die Schüler erhalten während ihres Praktikums einen Einblick in die Berufspraxis, übernehmen einfache Serviceaufgaben und können dabei schon mal eine gute ‚Visitenkarte’ hinterlassen.

15.03.2017


Landrätin Riedmaier: „Die Aufnahme von Flüchtlingen im Landkreis bleibt eine Herausforderung"

SÜW- Gegenüber dem Höchststand bei Asylbewerberinnen und -bewerbern von 1.176 im April 2016, (also Personen, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen sind) leben jetzt, Mitte März 2017, 746 Personen dieses Status im Landkreis Südliche Weinstraße. Hinzu kommen etwa 600 Flüchtlinge, die vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) als asylberechtigt anerkannt sind.

Entsprechend der Größe der Verbandsgemeinden, gemessen an der Einwohnerzahl, leben in Annweiler 120 Geflüchtete, in Bad Bergzabern 168, in Edenkoben 124 und in Herxheim 87; in Offenbach sind dies 97, in Landau-Land 93 und in Maikammer 57.

Gemessen an der Bevölkerung des Landkreises Südliche Weinstraße mit ca. 111.000 Bürgerinnen und Bürgern sind das knapp 0,7 Prozent der Einwohner.

15.03.2017


Grenzüberschreitender Personenverkehr

Das Innere eines neuen Triebwagens der Région Grand Est. v.l.: Olivier Carnot Leiter des Alstom-Werkes in Reichshoffen, Rémi Bertrand, Werner Schreiner und Michael Heilmann haben darin Platz genommenIm Elsass könnten die entsprechenden Fahrzeuge hergestellt werden

Mainz- Der traditionsreiche Eisenbahnfabrikationsstandort Reichshoffen im Elsass war Ziel eines gemeinsamen Unternehmensbesuchs des Beauftragten der Ministerpräsidentin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Werner Schreiner, des Präsidenten des Eurodistricts PAMINA, Rémi Bertrand, zugleich Vizepräsident des Départements Bas-Rhin, und des Verbandsdirektors des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd, Michael Heilmann.

„Es ist interessant, zu sehen, welche Fahrzeuge die Firma Alstom derzeit für die schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und die französische Staatsbahn (SNCF) im Bau hat, mit denen die Unternehmen den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen der Schweiz und Frankreich verbessern wollen“, so Werner Schreiner, der im Rahmen der Oberrheinkonferenz auch Vorsitzender des Expertenausschusses für den grenzüberschreitenden Personenverkehr ist.

15.03.2017


Polizeimeldungen 15.03.2017

Speyer: Leihfahrräder beschädigt 

Eine Zeugin hat drei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie am Postplatz an drei Leihfahrrädern die Reifen platt gestochen haben. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte die entsprechende Gruppe in Höhe der Sparda-Bank angetroffen und kontrolliert werden.

Nach kurzer Befragung gaben zwei aus der Gruppe zu, die Fahrräder platt gestochen zu haben. Ein entsprechendes Messerchen konnte sichergestellt werden. Die beiden 13- und 15-Jährigen wurden an die Eltern überstellt.

Speyer: Radfahrer beim Abbiegen übersehen 

15.03.2017


Neues digitales Antennenfernsehen DVB-T2 startet

Umstellung am 29. März 2017 auch im SWR-Sendegebiet

Mainz- Wer in Speyer und Umgebung digitales terrestrisches Fernsehen DVB-T schaut, der sollte die Umstellung am 29. März 2017 zum neuen DVB-T2 HD beachten.

Die Umstellung geschieht bundesweit zunächst in den Ballungsgebieten. In Rheinland-Pfalz sind das Rhein-Main-Gebiet, die Vorderpfalz und Teile der Südpfalz davon betroffen. Bis zum Frühjahr 2019 ist der schrittweise Umstieg abgeschlossen. In den Regionen, in denen das neue DVB-T2 HD zu empfangen ist, endet die DVB-T-Übertragung.

15.03.2017


Dienstag, 14.03.2017

Wort zum Tag

Sie glauben, miteinander zu streiten,
Und fühlen das Unrecht von beiden Seiten.

Johann Wolfgang von Goethe

Vermisstenfahndung! Die Polizei bittet um Mithilfe

Otterstadt: 33 Jähriger vermisst

Seit vergangenen Mittwoch, 08.03.2017, wird der 33-jährige Yannic Lahm aus Otterstadt vermisst. Der Vermisste ist mit einem schwarzen Audi A6 Avant, amtliches Kennzeichen RP-YL 11 unterwegs. An dem Pkw sind graue Aufdrucke mit den Buchstaben P/M auf der Motorhaube und auf den Türen angebracht.

Der Vermisste könnte sich in hilfloser Lage befinden.

Polizei bittet um sachdienliche Hinweise:

Wer hat nach seit dem 08.03.2016 den Wagen des Vermissten oder den Vermissten selbst gesehen?

Hinweis nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

14.03.2017


Europäische Tage des Kunsthandwerks 2017

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks finden in diesem Jahr vom 31. März bis 2. April statt.

Harthausen- Das Projekt wurde bereits 2002 in Frankreich ins Leben gerufen und wird 2017 zum vierten Mal auch in Deutschland stattfinden.

Anlässlich der Europäischen Tage des Kunsthandwerks öffnen Ateliers und Werkstätten ihre Türen am ersten Aprilwochenende 2017 bzw. bieten einzelne Aktionen und Veranstaltungen in ihren Räumen an.

Besonders hinweisen möchten wir auf den Steinmetz- und Steinbildhauermeister Siegfried Keller aus Harthausen,

14.03.2017


Erfolgreich - Jugendberufsagentur „Impuls“

v.l.: Stehend: Wolfgang Diehl, Harald Dorn (beide Star Care), Karl Feldmann (stellvertr. Vorsitzender Star Care Rheinland-Pfalz) und Dr. Gerd Herrmann (Vorstandsmitglied von Star Care Rheinland-Pfalz e. V.), Ruth Burckhart (Geschäftsführerin Jobcenter) und Landrat Dr. Fritz Brechtel.- Sitzend: Denise Hartmann-Mohr (Jugendamt), Sabine Heyn (Leiterin des Jugendamtes) und Dietmar Seefeldt, Dezernent für Jugend, Soziales und SchulenMit Netzwerkarbeit und Einzelfallhilfe zur beruflichen Integration junger Menschen im Landkreis Germersheim – Eine erste Zwischenbilanz

Germersheim- „Die Jugendberufsagentur „Impuls“ arbeitet noch viel erfolgreicher als wir uns für den Anfang erhofft haben“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Die Bilanz nach einem knappen Jahr zeigt, dass die Anlaufstelle deutlich mehr jungen Menschen bei der Orientierung im Übergang von der Schule ins Berufsleben helfen konnte als angenommen.“ Insgesamt 70 Jugendliche hat „Impuls“ erreicht, mehr als die Hälfte konnte darüber hin Maßnahmen, schulische Bildung oder Ausbildung vermittelt werden.

In einer ersten Zwischenbilanz berichteten Mitarbeiter des Kreisjugendamtes und die Kooperationspartner Agentur für Arbeit, Jobcenter und Star Care von der erfolgreichen Arbeit der Jugendberufsagentur „Impuls“.

14.03.2017


Ansiedlung eines großflächigen Textil-Fachmarktes in Rohrbach

Gespräch in Mainz: Stadt Landau und Landkreis Südliche Weinstraße suchen für alle Seiten verträgliche Lösung im Rohrbach-Konflikt

Landau/SÜW- In der Auseinandersetzung um die geplante Ansiedlung eines großflächigen Textil-Fachmarktes in Rohrbach hat auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrätin Theresia Riedmaier jetzt ein Gespräch im Innenministerium unter Leitung von Staatssekretär Günther Kern stattgefunden. Die Stadt Landau hatte vorgeschlagen, die Oberste Landesplanungsbehörde im Innenministerium als Vermittlerin in dem Konflikt anzurufen, um eine für die Region einvernehmliche Lösung unter Berücksichtigung der landesplanerischen Zielsetzungen zu finden.

14.03.2017


Landesmeister und weitere Erfolge trotz kleiner Fläche

Ulrich und Silke DahlkeSpeyer- An diesem Samstag fanden in Dannstadt-Schauernheim die Landesmeisterschaften (Rheinland-Pfalz) der D- bis S-Standard Klassen für Senioren-II-Paare statt. In der Senioren II C-Standard Klasse gingen Ulrich und Silke Dahlke an den Start. Auch wenn die beiden versuchten den Erwartungsdruck etwas abzuschütteln, fiel es ihnen doch schwer, das Turnier entspannt anzugehen. Beim Eintanzen kam noch erschwerend hinzu, dass sich die Tanzfläche als verhältnismäßig klein herausstellte und die beiden Probleme hatten, ihre Folgen dort unterzubringen.

Doch auch die anderen Paare hatten mit dieser Gegebenheit zu kämpfen. Nach einer Vorrunde mit 6 Paaren ging es gleich weiter im Finale. Dort präsentierte das Speyerer Paar nochmal alle vier Tänze und wurde dafür mit dem 1. Platz und dem Landesmeister-Titel belohnt!

14.03.2017


Polizeimeldungen 14.03.2017

Speyer: Auf Zebrastreifen mit Radfahrerin zusammengestoßen 

Ein zwölfjähriges Mädchen befuhr mit ihrem Fahrrad die Spaldinger Straße und wollte an dem Zebrastreifen in Höhe des Weißdornwegs die Fahrbahn überqueren. Als sie sich  etwa mittig auf dem Zebrastreifen befand, wurde sie am Hinterrad von einem motorisierten Zweirad erfasst und kam zu Fall. Es ist unklar, ob es sich dabei um ein Mofa, einen Roller oder um ein Motorrad handelte. Lediglich die Fahrzeugfarbe schwarz ist bekannt.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 17-20 Jahre alten jungen Mann, normale Statue, dunkel gekleidet mit schwarzem Helm. Der Fahrer hielt nach dem Unfall an und erkundigte sich nach dem Wohlbefinden des Mädchens. Dieses stand nach dem Unfall unter Schock und war mit der Gesamtsituation überfordert, sodass sie sagte, dass alles ok sei und ihr nur die Hand etwas wehtue....

Speyer: Drei Leichtverletzte und 15.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall 

14.03.2017


Landeskriminalamt RLP: Länder gemeinsam gegen Einbrecher aktiv

Mainz- Im Rahmen der Länderkooperation zwischen Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität wurde vom 09. bis 11. März 2017 an den festgestellten Einbruchsschwerpunkten Fahrzeuge kontrolliert.

Rheinland-Pfalz beteiligte sich am 09.März 2017 mit allen fünf Polizeipräsidien. Die Kontrollen betrafen unter anderem bekannte An- und Abfahrtsrouten von kriminellen Banden. Hierbei wurden landesweit hauptsächlich mobile Kontrollen an den Bundesstraßen und den BAB durchgeführt. Unterstützt wurden die Polizeipräsidien durch Beamte der rheinland-pfälzischen Bereitschaftspolizei.

14.03.2017


Montag, 13.03.2017

Wort zum Tag

Man muß nicht alles glauben, was man hört.

Marcus Tullius Cicero

Leserbrief zu den Vorwürfen an die Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt

13.03.2017


Ökumenisches Jugendmusical "Nehemia" sucht junge Darsteller

Zum zweiten Mal bieten katholische und evangelische Jugend gemeinsam ein Musicalprojekt an

Speyer- Nach dem Erfolg von "Esther- Die Königin" geht das ökumenische Jugendmusicalprojekt Ludwigshafen "Music@LU" in eine zweite Runde. Ab sofort können sich interessierte Jugendliche für die Probenwoche anmelden. Sie findet vom 09. bis 14.10. in der Bildungsstätte Heilsbach/Schönau statt. Den krönenden Abschluss der gemeinsamen musikalischen Zeit bilden die Aufführungen des Jugendmusicals "Nehemia" am 13.10. in Homburg/Saar und am 14.10. in Ludwigshafen. Das Jugendmusical bietet jungen Bühnenliebhabern viele Gelegenheiten, vor und hinter den Kulissen zusammen zu arbeiten. Von Gesang über Tanz bis hin zu Bühnengestaltung und Kostümen können junge Teilnehmer zwischen 12 und 20 Jahren in alle Bereiche der Entstehung und Umsetzung eines Musicals hineinschnuppern.

13.03.2017


Restauriertes Rhodter Kirchenbuch zurück in der Pfalz

Günter Baumann, Godelinde Baumann, Kirchenpräsident Christian Schad, Äbtissin Dorothea Flandera und Christine Lauer (von links).Nach zwei Jahren in der Werkstatt des Klosters St. Hildegard jetzt wieder im Bestand des Archivs

Speyer/Rhodt- Es hat mehrere hundert Jahre auf dem Buchrücken, aber sein hohes Alter ist ihm kaum mehr anzusehen: Ein Kirchenbuch aus Rhodt, mit Eintragungen vom späten 17. Jahrhundert bis Ende des 18. Jahrhunderts, ist jetzt nach zweijähriger gründlicher Restaurierung in der Werkstatt des Klosters St. Hildegard bei Rüdesheim in seine pfälzische Heimat zurückgekehrt.

Im Zentralarchiv der Landeskirche nahmen Kirchenpräsident Christian Schad, das Ehepaar Günter und Godelinde Baumann aus Rhodt, Diplom-Archivarin Christine Lauer und Gemeindepfarrer Lothar Schwarz das wertvolle Stück von Schwester Dorothea Flandera entgegen.

13.03.2017


Dienstversammlung der Feuerwehren Südliche Weinstraße

Erhielten von Landrätin Theresia Riedmaier (links) und Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer (4.v.l.) sowie Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz (2.v.l.) das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen: Frank Grünagel (VG Edenkoben), Karsten Moock (stv. Kreisfeuerwehrinspekteur) und der Polizeihauptkommisar Gerald Bösherz (v.l.n.r.).SÜW- Landrätin Theresia Riedmaier, Kreisbeigeordneter Helmut Geißer und Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz ehrten im Rahmen der jährlichen Dienstbesprechung der Wehrführer und Wehrleiter rund 40 Feuerwehrangehörige aus dem Landkreis Südliche Weinstraße für ihr langjähriges Engagement. Landrätin Theresia Riedmaier sprach ihnen ihren Dank und ihre Anerkennung für ihren Einsatz aus.

„Unsere örtlichen Feuerwehren leben von der Erfahrung, der Einsatzbereitschaft und dem großen ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder. Die heute ausgezeichneten Persönlichkeiten sind Vorbilder für die jüngere Generation. Die Bürgerinnen und Bürger, die Dorfgemeinschaften und der Landkreis haben ihnen viel zu danken. Ich freue mich sehr über die Ehre, diese Feuerwehrkameraden auszuzeichnen und zu würdigen", so Landrätin Theresia Riedmaier.

13.03.2017


Kinder helfen Kindern

Jugendrotkreuz Südliche Weinstraße übergibt Spenden der Blumenaktion

SÜW- „Kinder helfen Kindern“ – das haben sich die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Südliche Weinstraße zu Herzen genommen und im vergangenen Jahr gegen eine freiwillige Spende Blumen verteilt. Mit dieser Aktion konnte ein Erlös in Höhe von 2.500,00 € erzielt werden.

„Nachdem wir im Dezember von dem Brand in Vorderweidenthal gehört haben, bei dem eine Familie mit mehreren Kindern ihr gesamtes Hab und Gut vernichtet wurde, war klar dort ist die Spenden gut aufgehoben“, so Kreisjugendleiter Andreas Gutzler. 

13.03.2017


Polizeimeldungen 13.02.2017

Dudenhofen: Unfallgegner gesucht 

In der Carl-Zimmermann-Straße öffnete der Fahrer eines 1er BMW die Fahrertür seines Fahrzeugs, ohne sich über den rückwärtigen Verkehr zu vergewissern. Dadurch kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer Radfahrerin, die auf der Carl-Zimmermann-Straße in Richtung Landauer Straße unterwegs war. Nach dem Unfall äußerte die Radfahrerin, dass nichts passiert sei und verließ die Unfallstelle. Die Frau sowie Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Speyer, Tel. 1370, in Verbindung zu setzen.

Frankenthal:  29-Jähriger verletzt mehrere Passanten mit Messer

Gestern Abend wurden in der Innenstadt von Frankenthal fünf Personen von dem 29-Jährigen verletzt.

13.03.2017


Sonntag, 12.03.2017

Wort zum Tag

Auch wer um die ganze Welt reist, um das Schöne zu
suchen, findet es nur, wenn er es in sich trägt.

Ralph Waldo Emerson

Dreck-Weg-Tag - 14 Kubikmeter Müll aus der Gemarkung entfernt

Böhl-Iggelheim- Ein großes Dankeschön spendete Bürgermeister Peter Christ (CDU) den über 30 Helferinnen, Helfern und Kindern, die sich  am „Dreck-Weg-Tag“ der Gemeinde Böhl-Iggelheim beteiligt hatten.

Neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung, Mitglieder von CDU,  FWG, Bündnis 90 die Grünen, der Sängervereinigung, vom Musikverein und TSV beteiligten sich auch viele Bürgerinnen und Bürger am Reinemachen ihrer Gemeinde und trugen damit nach den Worten von Peter Christ an der Verschönerung des Ortsbildes bei. Peter Baumann von der Palatia in Böhl war mit 10 jungen Flüchtlingen, mit denen er am Samstag Morgen sonst Fußball spielt, bei der Aktion dabei.In Kleingruppen wurden ausgewählte Ortsgebiete durchkämmt und von Unrat befreit. Als Ergebnis der 3-stündigen Aktion wurden 2 Container mit einem Fassungsvermögen von je 7 m³  mit Schrott, Unrat und Sperrmüll gefüllt.

12.03.2017


Ein Jahr im Amt, unterschiedliche Themen

Reinhard Oelbermann -  immer auch Vertreter des Wahlkreises

Mainz- "Lösungsorientiert Themen anzugehen, das hat mir die „Eingewöhnungsphase" in Mainz erleichtert!", so Reinhard Oelbermann.

Vor genau einem Jahr, am 13. März 2016, wurde Reinhard Oelbermann zum Abgeordneten des Wahlkreises Speyer gewählt.

„Rückblickend auf mein erstes Jahr im rheinland-pfälzischen Landtag bin ich von den vielen spannenden, manchmal kontroversen, aber immer interessanten Gesprächen und Debatten wirklich beeindruckt. Der persönliche Austausch mit Menschen, liegt mir.

12.03.2017


Aussöhnung ist eine Lebensaufgabe

Kirchenpräsident und Bischof: Ökumenisches Miteinander stets neu bezeugen

Otterberg- In einem Buß- und Versöhnungsgottesdienst am Sonntag in der Otterberger Abteikirche haben der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad und der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann im Reformationsjahr 2017 die Christen aller Konfessionen dazu aufgerufen, das ökumenische Miteinander immer wieder in konkretem Reden und Tun zu bezeugen. „Unsere Identität als Christen ist weit mehr als bloß eine abstrakte Idee. Sie muss sich zeigen und bewähren“, sagte Bischof Wiesemann in dem ökumenischen Gottesdienst aus Anlass des Jubiläums 500 Jahre Reformation.

12.03.2017


Verleihung des Hans-Rosenthal-Ehrenpreises an Monsignore Pirmin Spiegel

Der 14. Preisträger des Hans-Rosenthal-Ehrenpreises, Monsignore Pirmin Spiegel (Mitte) bei der Preisverleihung in der Landauer Jugendstil-Festhalle. Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Ministerpräsident a.D. Kurt Beck, Udo Vogel, Vorsitzender der „Aktion Hilfe in Not“ und Gert Rosenthal, Sohn des verstorbenen Showmasters Hans Rosenthal und Vorsitzender der Hans-Rosenthal-Stiftung (v.l.n.r.), gratulieren.Landau- Monsignore Pirmin Spiegel heißt der diesjährige Träger des Hans-Rosenthal-Ehrenpreises. Der aus Großfischlingen stammende Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzende des Bischöflichen Hilfswerks Misereor, der in Landau das Eduard-Spranger-Gymnasium besucht hat, wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Landauer Jugendstil-Festhalle mit dem Preis geehrt.

Im Vorfeld der Veranstaltung trug sich Primin Spiegel in das Goldene Buch der Stadt Landau ein. Oberbürgermeister Thomas Hirsch betonte, es sei eine große Ehre, eine so verdiente Persönlichkeit wie Pirmin Spiegel in Landau begrüßen zu dürfen. „Misereor setzt sich seit Jahrzehnten für die Ärmsten der Armen ein und unterstützt zahlreiche Hilfsprojekte in Asien, Afrika und Lateinamerika.

12.03.2017


"Castinglust und Rollenfrust"

Eine Komödie des Theatervereins Brettlhupfer

Altlußheim- Was passiert wenn 30.000,- Euro Prämie locken? So mancher kann sich damit lange gehegte Wünsche erfüllen wenn nicht…, wenn nicht ein kleiner Haken dabei wäre.

Alfred Moppels Bequemlichkeit ist genauso legendär, wie die chronische Knappheit an Geld. Das Leben könnte so schön sein, wenn er in der Lage wäre sich endlich seinen langersehnten Wunsch zu erfüllen, den Fernseher Plasma 2000. 

Als geübtem Sozialhilfeempfänger steht seiner Leidenschaft eigentlich nur eines im Weg, die Lust zu arbeiten.

12.03.2017


Polizeimeldungen 12.03.2017

Speyer: Einbrecher setzten Wachhund außer Gefecht

Bisher unbekannte Täter verschafften sich Zugang zum rückwärtigen Gartenbereich, welcher mittels Sichtschutz vor Einblicken der Nachbarn geschützt war. Durch Aufhebeln der Terrassentür gelangten die Täter ins Innere des Hauses und trafen dort auf den ausgewachsenen Wachhund der Bewohner. Um ungestört die Räumlichkeiten im EG und OG durchsuchen zu können, wurde dieser mit den im Flur aufgefundenen Leckereien ruhig gestellt. Anschließend wurden Gegenstände im Gesamtwert von etwa 1.000 € entwendet.

Speyer: Ältere Verkehrsteilnehmerin sorgt für Polizeieinsatz

12.03.2017


Samstag, 11.03.2017

Wort zum Tag

Verwechsle niemals Bewegung mit Handeln.

Ernest Hemingway

Der Weg nach oben ist wieder frei

Nach der Winterpause öffnen Kaisersaal und Aussichtsplattform für Besucher – Zwerggalerie während der warmen Monate begehbar

Speyer- Die Tage werden länger und wärmer. Am Dom zu Speyer heißt das: ab dem 1. April ist der Aufstieg auf den 60 Meter hohen Südwestturm wieder frei gegeben. Der Weg dorthin führt durch den über der Vorhalle gelegenen Kaisersaal. Nach Revisionsarbeiten an den Bodenplatten sind auch die dort ausgestellten Fresken wieder zugänglich.

Ebenfalls nur in der wärmeren Jahreszeit möglich: ein Rundgang über die Zwerggalerie. Dieses besondere Angebot richtet sich an Kleingruppen von bis zu 5 Personen mit Interesse an der Baugeschichte des Doms.

11.03.2017


Exklusive Führung vereint Ausstellung und Original-Schauplätze

Helmut Kohl und Michail Gorbatschow am Domnapf in Speyer am 10.11.1990.
Bildnachweis: Foto: Bundesregierung/Wolfgang LemmerzFührung kombiniert Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der Pfalz mit Stadtbesichtigung

Speyer- Ein exklusives Führungsangebot kombiniert den Besuch der Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ im Historischen Museum der Pfalz mit der Besichtigung der originalen Schauplätze, an die Helmut Kohl während seiner Kanzlerschaft seine hochrangigen Staatsgäste führte. Zeitzeugen geben Einblick in die spannende Zeit zwischen 1984 bis 1999, als Speyer zur Weltbühne wurde.

Die Führung in der Stadt und durch die Ausstellung dauert insgesamt 90 Minuten und kann über die Tourist-Information Speyer gebucht werden: Telefon 06232/142392, touristinformation@stadt-speyer.de. Der Treffpunkt ist vor dem Dom, Domhauptportal.

11.03.2017


Versöhnen und heilen als gemeinsamer ökumenischer Auftrag

Bischof Wiesemann warnt in seinem Hirtenwort zur Fastenzeit vor Erstarken von Eigen- und Nationalinteressen / Absage an Forderung nach Wende in deutscher Erinnerungskultur

Speyer- Das Versöhnen und Heilen als christlichen Grundauftrag hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in den Mittelpunkt seines Hirtenworts zur Fastenzeit gestellt. Die Kirche müsse vor allem „Feldlazarett für die Verwundeten dieser Welt“ sein, schreibt er mit Bezug auf Papst Franziskus. Entschlossen widerspricht er der Forderung nach einer Wende in der deutschen Erinnerungskultur: „Kann jemand groß sein, der nicht zu seiner eigenen Geschichte auch mit ihren dunklen Kapiteln steht?“ Es sei Anlass zur Sorge, wenn der Vorrang der Eigen- oder Nationalinteressen proklamiert und Angst vor Überfremdung geschürt werde.

11.03.2017


Oliver Gabath ist neuer Vorsitzender beim DRK Ortsverband

Reinhard Roos übergibt ein geordnetes Terrain in harmonischer Mitgliederversammlung

Böhl-Iggelheim-  „Wir gehören mit derzeit 422 Mitgliedern im Ortsverband Böhl-Iggelheim zu den großen Vereinen am Ort betonte der 1. Vorsitzende, Reinhard Roos bei seinen Begrüßungsworten zur Mitgliederversammlung im Vereinsheim Am Schwarzweiher 14 a. Der Ortsverband besteht seit 1973 als eigenständiger Verein. Besonders stolz zeigte sich Reinhard Roos über die Harmonie die sowohl in der Vorstandschaft, aber auch im gesamten Ortsverband herrscht. Sein Rechenschaftsbericht bezog sich nicht nur auf das vergangene Jahr. Reinhard Roos lies auch 28 Jahre als Vereinsvorsitzender Revue passieren. Übergab er doch das Steuer des Ortsverbandes in neue, jüngere Hände. Seit 2012 ist Reinhard Roos auch Ehrenvorsitzender.

11.03.2017


30 Jahre Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Pfalz

Ihr 30jähriges Bestehen beging die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Pfalz mit einem Festakt im Gemeindesaal der Stiftskirche. Zu den Gratulanten zählte auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, der den anwesenden Mitgliedern der Gesellschaft seinen ausdrücklichen Dank für deren Verdienste um die christlich-jüdische Aussöhnung aussprach.Ingenthron lobt „herausragende Verdienste um den Dialog zwischen Kulturen und Religionen“

Landau- Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Pfalz feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Ein offizieller Festakt mit zahlreichen geladenen Gästen fand jetzt im Gemeindesaal der Landauer Stiftskirche statt. Auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron war der Einladung gefolgt und sprach den anwesenden Mitgliedern der Gesellschaft seinen ausdrücklichen Dank für deren Verdienste um die christlich-jüdische Aussöhnung aus.

„Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Pfalz ist ein wahrer Brückenbauer“, betonte der Bürgermeister. „Die Mitglieder setzen sich seit nunmehr 30 Jahren unermüdlich für den christlich-jüdischen Dialog und die Aufarbeitung des Holocausts ein – und das nicht mit lauten Worten, sondern mit Argumenten und viel Beharrlichkeit.“ Diese Anstrengungen seien unverzichtbar und der Weg richtig, so Dr. Ingenthron in seinem Grußwort.

11.03.2017


Polizeimeldungen 11.03.2017

Schwegenheim: Reitunfall

Am Samstagvormittag, gegen 09:50 Uhr kam es auf dem Wirtschaftsweg neben der B9 zwischen Schwegenheim und Lingenfeld zu einem Reitunfall. Aus ungeklärter Ursache scheute das Pferd, so dass die 40-jährige Reiterin von diesem stürzte. Anschließend trat das Pferd der Verunglückten auf den Brustkorb.

Die schwerverletzte Reiterin aus dem Landkreis Südliche Weinstraße war ansprechbar und konnte noch vor Ort erstversorgt werden. Im Anschluss wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

11.03.2017


Freitag, 10.03.2017

Wort zum Tag

So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

27-Jähriger spurlos verschwunden

Polizei bittet um Mithilfe

(Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis) - Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Mann aus Wiesloch.

Der 27-jährige Hakim Toptik verließ in der Nacht vom 26. auf 27. Februar die von ihm betriebene Gaststätte in der Wieslocher Marktstraße und ist seither verschwunden.

10.03.2017


3 und 94 Jährige verabreden sich zum Dreck-weg-Tag

Umweltdezernentin Stefanie Seiler (SPD), gemeinsam mit "Oma Hilde" und einer Gruppe der Kita Pax Christi von St. ElisabethUmweltdezernentin auf Müllsammelaktion mit Kita und Seniorenheim

Speyer - Die Jüngsten und die ältesten Teilnehmer am Dreck-weg-Tag konnte man heute Vormittag in der Burgstraße zwischen dem AWO Seniorenhaus und den Bahnschienen antreffen. Von 3 bis 94 Jahren reichte das Altersspektrum der Umweltaktivisten. Denn die Schützlinge der Kita St. Elisabeth und Bewohner des Seniorenheims im Burgfeld machten sich gemeinsam ans Werk. Umweltdezernentin Stefanie Seiler dankte ihnen persönlich und unterstützte sie beim kollektiven Frühjahrsputz.

10.03.2017


Gewerbeverein zeigt sich wieder großzügig.

Spende an die Peter-Gärtner-Realschule plus

Böhl-Iggelheim - Der Gewerbeverein Böhl-Iggelheim beteiligt sich seit auf dem im Ortsteil Böhl am 1. Adventwochenende stattfindenden Weihnachtmarkt. Die Mitglieder des Gewerbevereins bestücken eine reichhaltige Tombola, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös aus dieser Tombola wird jedes Jahr einer sozialen Einrichtung, Kitas, Vereinen, auch schon mal der Freiwilligen Feuerwehr für deren Jugendarbeit, zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr wurde die Peter-Gärtner-Realschule plus bedacht.

Seit einiger Zeit gibt es an der PGS zwei Berufseinstiegsbegleiterinnen. Diese helfen den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen in persönlichen Gesprächen die geeignete Berufswahl zu treffen. Um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen wurde in der Schulbibliothek eine Sitzecke eingerichtet. Die Schüler hatten sich hierfür so genannte Sitzsäcke gewünscht.

10.03.2017


Polizeimeldungen 10.03.2017

(Speyer) - Mutmaßlicher Taxi-Räuber nach Verfolgung bei Wörth festgenommen

Noch steht derzeit die Motivlage eines 38-jährigen Speyerer nicht fest, der am Abend eine Taxifahrerin in Speyer überfallen und deren Fahrzeug entwendet hatte. Mit diesem Fahrzeug raste der Mann über die B9 in südliche Richtung und verursachte dabei mehrere Verkehrsunfälle. Im Bereich des Tankhofes Schwegenheim konnte er auf Grund eines weiteren Unfalles nicht mehr weiterfahren.. Die Ermittlungen dauern an...

(Speyer) - Mit Mitleidstour Geld ergaunert

(Speyer) - Gegenstand hoch geschleudert

10.03.2017


Landrätin Theresia Riedmaier zum Tod von Elmar Weiller

„Es ist sein großer Verdienst, dass Herxheim überregional bekannt wurde und unverwechselbar ist und bleibt“

Landkreis Südliche Weinstraße/Herxheim - Der Landkreis Südliche Weinstraße trauert um den langjährigen Bürgermeister der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinde Herxheim Elmar Weiller, der in der Nacht auf Samstag im Alter von 77 Jahren verstarb. Für Landrätin Theresia Riedmaier war die Todesnachricht eine starke Erschütterung. Sie erklärte in tiefer Bestürzung: „Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Südlichen Weinstraße trauere ich um eine außergewöhnliche Persönlichkeit, deren Tun und Vorbild uns leiten wird. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau, die immer an seiner Seite war, und bei seiner Familie. Für sie ist es eine sehr schwere Zeit. Ich trauere mit ihnen“.

10.03.2017


Landrätin Riedmaier: "Große Freude und schöner Erfolg

Der Bund stimmt unserem Antrag auf Förderung des Breitbandausbaus zu."

Landkreis Südliche Weinstraße - Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird am 21.03.2017 Förderbescheide für den Breitbandausbau in den Kommunen übergeben. Der Landkreis Südliche Weinstraße hat sich um diese Förderung - an die auch die Landesförderung geknüpft ist - bemüht und Ende Oktober 2016 einen ergänzten Antrag eingereicht.

Gestern Vormittag kam die Einladung zur Übergabe der Förderbescheide an Landrätin Theresia Riedmaier; sie wird jenen für die Südliche Weinstraße am 21.03.2017 in Berlin entgegen nehmen.

10.03.2017


Café mit Alleinstellungsmerkmal

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.) beim Besuch des veganen Cafés „Ich bin so frey“ von Margit und Reinhold Frey.Oberbürgermeister Hirsch besucht veganes „Ich bin so frey“ in der Oberen Marktstraße

Landau - Wir lieben Tiere. Wir achten unsere Umwelt. Wir erhalten unsere Gesundheit. Das ist die Philosophie von Margit und Reinhold Frey, die in der Oberen Marktstraße in Landau seit wenigen Monaten ihr veganes Café „Ich bin so frey“ betreiben. Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat dem Ehepaar einen Besuch abgestattet und sich über die für Landau einmalige Geschäftsidee informiert.

10.03.2017


Gemeinsamer Traum von Solidarität

Kardinal Philippe Ouédraogo aus Ouagadougou, der Hauptstadt des afrikanischen Staates Burkina FasoPressegespräch mit Kardinal Philippe Ouédraogo aus Burkina Faso, dem Beispielland der Fastenaktion von „Misereor“, in Ludwigshafen

Ludwigshafen - Zwei Tage lang ist Kardinal Philippe Ouédraogo aus Ouagadougou, der Hauptstadt des afrikanischen Staates Burkina Faso, im Bistum Speyer zu Gast. Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder Afrikas und in diesem Jahr Beispielland der Fastenaktion des katholischen Hilfswerkes „Misereor“. Sie steht unter dem Motto „Die Welt ist voller guter Ideen. Lass sie wachsen“.

10.03.2017


Keine Langeweile bei Elefanten, Affen, Robben & Co.

Geschickt zieht Elefantenbulle Yadanar das Heu durch die Öffnungen im Korb.Sparkasse Heidelberg spendet neue Beschäftigungsmaterialien

Zoo Heidelberg - Gleich mehrere Reviere im Zoo Heidelberg freuen sich über neue Beschäftigungsmöglichkeiten für ihre Tiere. Dank einer Spende der Sparkasse Heidelberg sorgen beispielsweise im Menschenaffenhaus zwei neue Futterbälle für Abwechslung. Die Mähnenrobben dürfen sich bald an einem neuen Spielball im Robbenbecken austoben und im Elefantenhaus gibt es nun einen zusätzlichen Heukorb. Regelmäßig unterstützt die Sparkasse Heidelberg den Zoo und seine Projekte mit finanziellen Mitteln. Dieses Mal wurde das Geld für neue Materialien zur Tierbeschäftigung verwendet.

10.03.2017


Donnerstag, 09.03.2017

Wort zum Tag

Wir loben die gute alte Zeit, leben aber gerne in der Gegenwart.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)

Bürgerbüro Salzgasse bietet Zusatzleistungen

Bürgerbüro Salzgasse bietet Zusatzleistungen

Speyer - Seit der Konzentration des SWS- Kundenbüros am Standort Industriestraße 23 zu Jahresbeginn hat das Bürgerbüro (Bübo) der Stadt Speyer in der Salzgasse neben der Ausgabe von Wertstoffsäcken zusätzlich den Verkauf von Rest- und Windelsäcken übernommen.

Im Einzelfall werden auch Müllkalender mit Coupons bzw. Ersatzcoupons ausgegeben, so der ausdrückliche Hinweis der Stadtverwaltung, nachdem das Mitarbeiterteam im Bürgerbüro Industriestraße nach wie vor von irritierten Kunden berichtet, die von der Aufgabe des Standortes Salzgasse ausgegangen seien.

09.03.2017


Spendenübergabe Sparkasse Vorderpfalz

Böhl-Iggelheim - Am vergangenen Donnerstag, 2. März 2017, konnte Bürgermeister Peter Christ wieder die alljährliche Spende der  Sparkasse Vorderpfalz innerhalb der Gemeinde an gemeinnützige, kulturelle Einrichtungen und Institutionen weiterreichen. Dafür hat er sich bei dem anwesenden Filialleiter der Sparkassenfiliale, Volker Weber, ganz herzlich bedankt. Insbesondere aufgrund der schwierigen Lage der Banken ist ein solches Engagement und Entgegenkommen nicht mehr selbstverständlich. Bürgermeister Peter Christ hofft, dass diese schöne Tradition noch lange erhalten bleibt.

Volker Weber freut sich, dass trotz der Veränderungen in der Bankenlandschaft, der Betrag von der Sparkasse Vorderpfalz zur Verfügung gestellt werden kann. Man sehe daran den hohen Stellenwert den die Vereine bei der Sparkasse Vorderpfalz einnehmen.

09.03.2017


Polizeimeldungen 09.03.2017

(Speyer) - Radfahrer leicht verletzt

Ein 64-jähriger Radfahrer fuhr auf dem Radweg an der Auestraße in Richtung Franz-Kirrmeier-Straße, eine Ford Kia Fahrerin fuhr mit ihrem PKW in gleicher Richtung. Sie wollte auf den Parkplatz des KIK Marktes einbiegen. Kurz vor der Einfahrt zum Parkplatz hielt ein Sattelschlepper mit Warnblinker am rechten Fahrbahnrand. Dadurch war die Sicht der 35-jährigen Kia Fahrerin eingeschränkt und sie erkannte den ordnungsgemäß fahrenden Radfahrer zu spät. Es kam zur Kollision. Hierbei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Gesamtschadenshöhe: 1200 €.

(Speyer) - Fehler beim Fahrstreifenwechsel

(Speyer/Schifferstadt) - Drängler zwischen Speyer und Schifferstadt – Unfall nur knapp verhindert

(Waldsee) - Außergewöhnliche Verkehrsgefährdung          

(Germersheim) – Bauwerkzeuge gestohlen

(Neustadt) - Raubüberfall auf Juwelier

(Landau) - Groß angelegte Suche nach Heimbewohner

(Kandel) - Einbruchsdiebstahl

(Maximiliansau) - Kinderfahrrad entwendet

Bundesweite Durchsuchungen bei führenden Mitgliedern von Deutschlands größtem bekannten Underground-Economy-Forum

(Mainz/Rom(I)) - Festnahme in Italien

(Ludwigshafen) - Diebstahl eines Mercedes

(Ludwigshafen) - Lkw Fahrer bestohlen

(Mannheim) - Erfolgreicher Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität - rund 30 kg Marihuana sichergestellt, elf Personen vorläufig festgenommen, drei Verdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

(Mannheim) - Wohnungseinbruch in der Innenstadt - Bargeld und Schmuck erbeutet

(Mannheim) - Unbekannter stiehlt drei Motorroller - Roller wieder aufgefunden - Zeugen gesucht!

(Mannheim-Oststadt) - Einbruch in Friseursalon - Zeugen gesucht

(Mannheim-Rheinau) - Wer hat Unbekannte gesehen ?

(Mannheim-Neckarstadt) - Unbekannte stehlen Rasenmäher - Polizei sucht Zeugen

(Heidelberg) - Einbruch in Einfamilienhaus - Zeugen gesucht

(Heidelberg/Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis) - 50-jährige Frau aus Heidelberg vermisst - Polizei bittet um Mithilfe; Pressemitteilung Nr.2

(Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis) - VW Passat gestohlen - Zeugen gesucht

(Brühl/Rhein-Neckar-Kreis) -  Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht

(Rauenberg/Rhein-Neckar-Kreis) - Einbruch in Gaststätte - Zeugen gesucht

(Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Einbruch in der Rheinstraße

(Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Zwei Autoaufbrüche; Navigationsgerät und Airbags gestohlen; Zeugen gesucht

(Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis) - Wohnungseinbruch  - Wer kann Hinweise geben ?

(Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Unbekannte brechen in Landratsamt ein - Polizei sucht Zeugen

(Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Einbruch in Baustelle - Zeugen gesucht

 

   Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr und Donnerstagvormittag, 7.15 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in mehrere verschlossene Wohnungen eines Rohbaus ein und entwendeten aus diesen Baumaschinen  und Werkzeuge im Gesamtwert von über 15.000,- Euro.

 

   Nach derzeitigen Erkenntnissen transportierten die Unbekannten die entwendeten Gegenstände mit einem Fahrzeug ab, das sie zum Beladen in der Baustellenzufahrt in der Heilbronner Straße abgestellt hatten.

 

   Entwendet wurden unter anderem Kabeltrommeln, Tapeziergeräte, Winkelschleifer, ein Fliesenschneider, eine elektrische Säge ein Spritzgerät und Radiogeräte.

 

   Das Polizeirevier Sinsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich mit diesem unter Telefon 07261/690123 in Verbindung zu setzen.

09.03.2017


Deutsch-französische Freundschaft

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (vordere Reihe links), Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (vordere Reihe rechts) und Beigeordneter Rudi Klemm (hintere Reihe links) hießen die sechsköpfige Delegation aus Ribeauvillé um Député-Maire Jean-Louis Christ (vordere Reihe Mitte) im Landauer Rathaus willkommen.Delegation aus Ribeauvillé zu Gast in Landau

Landau - Zu Gast bei Freunden: Eine sechsköpfige Delegation aus dem elsässischen Ribeauvillé hat jetzt die Stadt Landau besucht. Der Landauer Stadtvorstand begrüßte die Gäste um Député-Maire Jean-Louis Christ im historischen Empfangssaal des Rathauses zu einem kurzen „Update“ über die aktuellen Geschehnisse in beiden Partnerstädten; danach folgten ein Stadtrundgang und ein gemeinsames Mittagessen im Parkhotel.

„Der Stadtvorstand verfolgt das Ziel, die Städtepartnerschaften wieder stärker in den Fokus zu nehmen, neu zu beleben und zu intensivieren“, betont Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „Aus diesem Grund erfolgte nach dem Antrittsbesuch der Landauer Stadtspitze im Sommer vergangenen Jahres in Ribeauvillé jetzt der Gegenbesuch. Auch in Zukunft wollen wir den regen Austausch und den Gedanken des grenzüberschreitenden Miteinanders fortführen und die deutsch-französische Freundschaft, die einst den Grundstein für die europäische Einigung legte, weiter pflegen.“

09.03.2017


Saisonstart von Pfälzer Gemüse

Mutterstadt - Die Pfälzer Gemüsesaison 2017 beginnt schon im März, denn die Erzeuger des Pfalzmarktes beginnen schon im Februar mit den Vorbereitungen auf den Äckern und bringen die ersten Kulturen für die neue Saison aus.

Die Bundzwiebeln, die noch letztes Jahr ausgesät wurden, sind gut über den Winter gekommen und wachsen jetzt an warmen Tagen auf verkaufsfähige Qualität und Länge. Die ersten deutschen Bundzwiebeln, die ja auch Frühlingszwiebeln genannt werden, machen ihrem Namen alle Ehre. Frisch, saftig grün und gesund kommen sie auf den Markt.

09.03.2017


„100 Jahre BMW – Faszination Bayerische Motoren Werke“

Verlängerung Sonderausstellung bis 10. September 2017

Technik Museum Speyer - 2016 feierte die Marke BMW ihren 100. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert das TECHNIK MUSEUM SPEYER seit dem  7. Oktober 2016 die Sonderausstellung „100 Jahre BMW - Faszination Bayerische Motoren Werke“. Zu sehen ist eine Zeitreise durch 100 Jahre BMW mit Fahrzeugen, die BMW-Geschichte schrieben. Durch die große Beliebtheit der Ausstellung wird diese nun bis zum 10. September 2017 verlängert und ist somit noch bis nach den Sommerferien zu sehen. Informationen zur BMW Sonderausstellung gibt es unter www.technik-museum.de/bmw.

09.03.2017


Jugend musiziert: 44 Preisträger aus dem Landkreis Bad Dürkheim

Preisträgerkonzert in Frankenthal am 5. März

Frankenthal/Landkreis Bad Dürkheim- „Die vielen Preisträger bei Jugend musiziert zeigen, dass junge Menschen in der Lage sind, Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Doch dieses Talent und diese Ausdauer haben nur wenige“, sagte Martin Hebich, Oberbürgermeister von Frankenthal, der dieses Jahr das Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Vorderpfalz ausrichtete. 

Am Sonntag, 5. März konnten die jungen Musikerinnen und Musiker im Congressforum Frankenthal zeigen, was sie können. Auf der Bühne standen auch fünf Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Bad Dürkheim, genauer aus Grünstadt: Valerie Philippsen (Violine) und Aurel Philippsen (Violoncello) spielten „Wüstenräuber“ von Martin Jagusch; Johanna Riedel, Nadja Demmler und Martin Kranz begeisterten mit ihrem Akkordeon und „Very british“ von Michael Herm.

09.03.2017


Mittwoch, 08.03.2017 (Weltfrauentag)

Wort zum Tag

Frauen von heute warten nicht auf das Wunderbare. Sie inszenieren ihre Wunder selbst.

Katherine Hepburn

Dreck-weg-Tag: Bürgerengagement ungebrochen

Gesamtübersicht aller Sammelgebiete im StadtgebietÜber 3100 Anmeldungen zum kollektiven Frühjahrsputz

Speyer - Generationsübergreifend sorgen am Freitag (10.3.2017) und Samstag (11.3.2017) über 3100 Aktive beim 15. Dreck-weg-Tag für ein sauberes Speyerer. „Es ist jedes Mal schön zu sehen, dass sich so viele Menschen für ihre Stadt einsetzen“, freut sich Umweltdezernentin Stefanie Seiler über die landesweit vorbildliche Bürgerbeteiligung in der Domstadt. Positiv sei auch zu werten, so Seiler, dass der Aktionstag der Umweltbildung diene. Beispielsweise haben sich in Speyer-West die Kita St. Elisabeth und das Seniorenhaus AWO zusammengetan, um gemeinsam dem wilden Müll die rote Karte zu zeigen.

Insgesamt haben 21 Kitas, 15 Schulen und 47 Vereine, Parteien und Verbände sowie Privatinitiativen ihre Teilnahme am kollektiven Frühjahrsputz zugesagt, darunter auch Neuzugänge wie Bewohner der Flüchtlingsunterkunft im Birkenweg, die Jugendorganisation des DRK, der Stadtteilverein Speyer Süd und das Tandem Jana Schellroth, Leiterin des Mehrgenerationenhauses, und Christel Hering, Koordinatorin der Taschengeldbörse, die sich als Privatpersonen um die Hinterlassenschaften des LKW-Verkehrs entlang der Siemensstraße kümmern möchten.

08.03.2017


Polizeimeldungen 08.03.2017

(Böhl-Iggelheim) - Schwerer Unfall auf Landstraße bei Böhl-Iggelheim                   

Am Dienstagmorgen gegen 07:15 Uhr kam es zu einem Unfall mit mehreren Verletzten an der Kreuzung der Landesstraßen 532 und 454 bei Böhl-Iggelheim, als ein Pkw, der vom Niederwiesenweiher kam mit einem Mercedes Sprinter, der aus Richtung Böhl-Iggelheim kam, kollidierte. Der 77-jährige Fahrer des Pkw brach sich bei dem Unfall einen Unterarm, die beiden Beifahrer des Sprinters zogen sich Prellungen am Schienbein zu. Der 53-jährige Fahrer des Sprinters blieb unverletzt. Der Rettungshubschrauber war zwar auch im Einsatz, flog aber ohne Patienten wieder davon. Die Verletzten sind in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Unfallstelle musste für fast zweieinhalb gesperrt und der Verkehr von der Polizei geregelt werden.

(Dannstadt-Schauernheim) - Einbrüche in mehrere Schrebergärten

(Speyer) - Zweimal Vorfahrt missachtet 

(Speyer) - Graffiti an Gartenmauer

(Neustadt) - Auto fährt in Discounter

(Ludwigshafen) - Einbruch in Supermarkt

(Ludwigshafen) - Wechselgeldtrick

(Ludwigshafen) - Versuchter Wohnungseinbruch

(Mannheim) - Wurden Unbekannte gestört ?

(Mannheim) - Quartett wollte Fahrräder klauen - Fahndung der Polizei ohne Erfolg

(Mannheim) - Versuchter Einbruch in der Turbinenstraße

(Mannheim-Wohlgelegen) - Einbruch in Autohaus - Polizei sucht Zeugen

(Mannheim) - Tankstelle in der Waldstraße von Unbekannten heimgesucht - Zeugen gesucht

(Heidelberg) - Wohnungseinbruch - Zeuge nahm Trio wahr - Hinweise an die Polizei

08.03.2017


„Eine nachhaltige und zukunftsweisende Geschäftsidee“

Oberbürgermeister Thomas Hirsch stattete dem neuen „Unverpackt“-Laden von Heike Mack einen Tag vor der offiziellen Eröffnung einen Besuch ab und zeigte sich begeistert von der nachhaltigen und zukunftsweisenden Geschäftsidee.Oberbürgermeister Hirsch besucht neu eröffneten „Unverpackt“-Laden in der Landauer Kronstraße

Landau - Plastik kommt ihr nicht in die Tüte: Heike Mack hat sich ihren großen Traum erfüllt und einen „Unverpackt“-Laden in der Landauer Kronstraße eröffnet. Hier verkauft sie ausschließlich Lebensmittel und andere Waren ohne Einwegverpackung. Oberbürgermeister Thomas Hirsch stattete der Existenzgründerin einen Tag vor der offiziellen Eröffnung einen Besuch ab und zeigte sich begeistert von der nachhaltigen und zukunftsweisenden Geschäftsidee.

„Es muss nicht immer Plastik sein – das zeigt der neue „Unverpackt“-Laden in der Kronstraße“, betont der OB. „Ich bin sehr dankbar, dass Frau Mack den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und den erst dritten Laden dieser Art in Rheinland-Pfalz hier bei uns in Landau eröffnet hat.“ Die Vorteile des „Unverpackt“-Einkaufens lägen auf der Hand, so der Stadtchef. „Zum einen schont der Käufer die Umwelt, da er auf Plastik verzichtet; zum anderen kann er aber auch genau die Mengen kaufen, die er auch benötigt.

08.03.2017


Begegnungen mit „Fresh Expressions of Church“

Letzte Kundschafterreise des Bistums Speyer führt nach England

Speyer. Neun Frauen und Männer starten am Sonntag, 12. März, zur letzten Kundschafterreise des Bistums Speyer nach England. Bei der einwöchigen Tour unter dem Motto „Lernen von der Weltkirche“ geht es vor allem um das Kennenlernen der Bewegung „Fresh Expressions of Church“, die neue Formen von Kirche ausprobiert und fördert.

08.03.2017


Buber-Rosenzweig-Medaille - „Kompliment für unsere Arbeit“

Pfarrer Stefan Meißner ist Mitglied der Konferenz landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden

Speyer/Landau - „Nun gehe hin und lerne“: Das Motto der diesjährigen Woche der Brüderlichkeit ist für den Vorsitzenden des landeskirchlichen Arbeitskreises Kirche und Judentum, Stefan Meißner, auch persönliches Leitmotiv. Der Pfarrer vertritt die Evangelische Kirche der Pfalz in der kürzlich mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichneten Konferenz landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden (KLAK). „Die Verleihung ist ein schönes Kompliment für unser Gremium“, sagt Meißner. Stets seien jüdische Gesprächspartner bei den Tagungen eingeladen und setzten mit ihren Vorträgen und Gesprächsbeiträgen wichtige Impulse.

08.03.2017


Erfolge aus dem Judo-Sportverein

1.      Frauen-Mannschaft erhält wieder den Ehrenpreis der Stadt Speyer

2.      Drei Platzierungen auf Deutsche Meisterschaft der U 18

3.      Karate: Elena Berg gewinnt den Barbarossa-Cup

4.      Auszeichnungen der sozialen Projekte des JSV: BASF und Lions-Club unterstützen den JSV

08.03.2017


Kevin Wahr startet 2017 in der IDM mit Unterstützung von Yamaha Motor Deutschland

Kevin Wahr (Nagold) bei der Übergabe seiner Rennausrüstung mit Franz Rau (rechts) vom Technik Museum in SpeyerSpeyer/Nagold - Der Nagolder Motorradrennfahrer Kevin Wahr wird in der Saison 2017 mit werksseitiger Unterstützung von Yamaha Motor Deutschland in der IDM in der Superstock 600 ccm-Klasse an den Start gehen. Der Schwarzwälder startet für das Romero Team aus Betzdorf im Westerwald. Für das Team von Diego Romero ist Kevin Wahr bereits in der Saison 2012 gefahren und belegte den vierten Gesamtrang. 2013 feierte Kevin Wahr mit dem Gewinn vom Meistertitel in der Supersport-Klasse seinen bisher größten IDM-Erfolg.

Der 27-Jährige war im Jahr 2013 der überragende Fahrer und gewann neun von 16 Rennen. Danach stieg Kevin Wahr in die Weltmeisterschaft auf und belegte 2014 den 16. Endrang in der Supersport-WM, sein bestes Ergebnis war der sechste Platz in Phillip Island/Australien. Auch die letzten zwei Jahre startete Kevin Wahr in der Supersport-WM. Gleichzeitig wurde er 2016 vom HPC-Power Team zur Saisonmitte für die IDM-Rennen verpflichtet. Mit drei Siegen in Zolder/Belgien, Schleiz und Assen/Niederlande wurde Kevin Wahr noch Gesamtdritter in der IDM Superstock 600-Klasse.

08.03.2017


Kleine, aber spektakuläre Streckenänderung beim SRH Dämmer Marathon

Marathon-Strecke durch den Gartensaal des Mannheimer Barockschlosses

Am Pfingstsonntag, den 4. Juni 2017, fällt der diesjährige Startschuss für die 14. Ausgabe des größten Breitensportevents der Metropolregion Rhein-Neckar. Neben dem neuen Termin erwartet die Teilnehmer des SRH Dämmer Marathon eine kleine, aber spektakuläre Streckenänderung, ein entzerrter Zeitplan und eine neue Wertung für Schulen. Zudem erfreut sich die bereits angekündigte Bike&Run-Wertung in Zusammenarbeit mit Monnem Bike regem Zuspruch in der Lauf- und Triathlon-Szene.

08.03.2017


Tolle Darbietungen bei der Männerballettmeisterschaft

Windboys sicherten sich den Gesamtsieg

Mannheim - Groß war der Jubel als Gerald Bleimaier am vergangenen Samstag in der Lilli-Gräber-Halle den Gesamtsieger der Männerballettmeisterschaft Baden-Pfalz verkündete, denn wieder einmal hatten sich die „Windboys“ vom Herxheimer Wind, Pfalzsieger des Turniers, mit ihrem Tanz „Forever Young“ diesen begehrten Pokal des Gesamtsiegers gesichert.

Die Jury hatte es sich nicht leicht gemacht, denn auch die „Majas“ aus Schmalzloch-Hörden, Sieger des Turniers aus Baden, hatten mit „Da muss man(n) durch“ einen hervorragenden Tanz gezeigt. Ausrichter dieser Meisterschaft der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine waren die Löwenjäger aus Käfertal. Die Meisterschaft selbst fand in der Lilli-Gräber-Halle in Friedrichsfeld statt. Eine Halle mit hervorragenden Bedingungen für ein solches Turnier, wie die Ausrichter recht schnell feststellten.

08.03.2017


Dienstag, 07.03.2017

Wort zum Tag

Der Tor läuft den Genüssen des Lebens nach und sieht sich betrogen: der Weise vermeidet die Übel.

Arthur Schopenhauer

DRK muss sich mit seiner Leistung nicht verstecken

DRK-Betreuungsvertrag für AfA Speyer endet am 31. März 2017

Speyer - Die Flüchtlingswelle im Sommer 2015 hat das Deutsche Rote Kreuz vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Nahezu täglich kamen bis zu 800 Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz an und diese mussten untergebracht, versorgt und betreut werden.

Seit dem 24. September 2015 organisiert der DRK-Kreisverband Vorderpfalz in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Speyer mit Erfolg die Betreuung der Asylbegehrenden in der Kurpfalzkaserne in Speyer.

07.03.2017


Weinkeller BASF SE goes Rays III

WEINKELLER BASF GOES RAYS III.

Der Weinkeller der BASF gibt sich zum 3. Mal die Ehre und präsentiert

am Mittwoch 29.03. ab 19.00 Uhr

im RAYS, Restaurant am Yachthafen Speyer:

07.03.2017


Polizeimeldungen 07.03.2017

(Speyer) - Vorfahrt missachtet

5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der Schützenstraße. Die 18-jährige Fahrerin eines VW Fox bog  aus der Kämmererstraße nach links in die Schützenstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines Peugeot, der in Richtung Stadthallte unterwegs war. Beide Unfallbeteiligte blieben bei dem folgenden Zusammenstoß unverletzt.

(Otterstadt) - Führerscheinprüfung missglückt

(Germersheim) – Diesel von Baumaschinen entwedet

(Bellheim) – Versuchter Mord – Tatverdächtige in Haft (Nachtrag zur Gemeinsamen Pressemitteilung vom 05.03.2017)

(Landau-Dammheim) - Bus fängt Feuer

(Ludwigshafen) – Einbruchsversuche im Stadtgebiet

(Mannheim-Neckarstadt) - Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten - Brandursache geklärt - Pressemeldung Nr. 3

(Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Matheisemarkt Schriesheim: 72-Jährige fuhr trotz Vollsperrung durch die Talstraße und rammte einen Verkaufsständer - fast ein Promille intus

(Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Geschlagen und mit Schreckschusswaffe bedroht - Zeugen gesucht

07.03.2017


"Zeitlose – Simeons Rückkehr" von Eva Maria Obermann

Am 15.03. stellt sie um 19:30 »Zeitlose-Simeons Rückkehr« in einer Prämieren-Lesung in der Stadtbücherei Schifferstadt vor.

Neuer Roman der beliebten Schifferstadter Autorin

Unsere Leser/Innen haben die Chance eines von 3 Exemplaren zu gewinnen

Schifferstadt/Blumberg - »Zeitlose-Simeons Rückkehr« ist der erste Band der fantastischen Zeitlose-Trilogie von Eva-Maria Obermann und hat bereits vor Verkaufsstart fieberhaft wartende Fans.

Die Protagonistin Dora ist nahe daran, den Verstand zu verlieren. Die Träume, die sie vor zehn Jahren verfolgt haben, sind mit einem Mal wieder da. Wieder schlüpft sie Nacht für Nacht in das Leben des armen Mädchens Nancea und spürt deren Leid.

07.03.2017


Rassegeflügelzuchtverein Wörth - Alle Proben erstmals negativ

v.l.:Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins, der Präsident des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG), Christoph Günzel, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Franz Nuber, Beauftragter für Tier- und Artenschutz im BDRG.Landrat Brechtel: Alle Proben erstmals negativ - Sehr gute Nachrichten – Endgültige Entwarnung erst nach zwei negativen Proben in Folge

Wörth - „Eine freudige Mitteilung und ein wirklicher Hoffnungsschimmer für den Wörther Rassegeflügelzuchtverein: Alle Ergebnisse der letzten Beprobung vom 1. März, also der zweiten Nachbeprobung sind negativ“, freut sich Landrat Dr. Brechtel, „Das ist eine richtig gute Nachricht und ein wichtiges Etappenziel.“

Alle 149 Proben, die am 1. März genommen wurden, sind negativ. „Endgültige Entwarnung kann damit leider noch nicht gegeben werden“, so Dr. Christian Jestrabek, Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz,

07.03.2017


EnergieSüdwest AG stellt auf der Wirtschaftswoche neues Carsharing-Programm mit Elektrofahrzeugen vor

EnergieSüdwest-Vorstand Dr. Thomas Waßmuth und Oberbürgermeister Thomas Hirsch, stellvertretender ESW-Aufsichtsratsvorsitzender, stellten auf der Landauer Wirtschaftswoche jetzt ESEL, das neue Carsharing-Programm der EnergieSüdwest AG, vor.ESEL: EnergieSüdwest AG stellt auf der Wirtschaftswoche neues Carsharing-Programm mit Elektrofahrzeugen vor

Landau - Buchen, einsteigen, fahren – und dabei die Umwelt schonen. Das ermöglicht ab dem zweiten Quartal 2017 das neue Carsharing-Programm der EnergieSüdwest AG. Im Rahmen von ESEL (EnergieSüdwest Elektroauto für Landau) stehen interessierten Bürgerinnen und Bürgern künftig vier Elektroautos zur Verfügung, die flexibel im Stadtgebiet ausgeliehen und wieder abgestellt werden können.

Das neue Angebot wurde jetzt am Stand der EnergieSüdwest AG auf der „Landauer Wirtschaftswoche“ vorgestellt. „Der Elektromobilität gehört unter den derzeitigen politischen Rahmenbedingungen weltweit die Zukunft“, betont ESW-Vorstand Dr. Thomas Waßmuth. „Mit ihrem neuen Carsharing-Programm möchte die EnergieSüdwest die E-Mobilität fördern und Hemmschwellen abbauen.

07.03.2017


Sanierung Karlsruher Straße - mit Bürgerschaft Lösung entwickeln

Stadt lädt zum Bürgerbeteiligungstermin am Montag, 3. April, 19 Uhr, ins Josefshaus ein

Schwetzingen - Die Bürgerbeteiligung im Bereich Verkehr geht gleich in die nächste Runde. Nach der Marstallstraße  als Teil einer verbesserten Süd-Nord-Radverbindung geht es jetzt um die Karlsruher Straße, die das untere Ende einer bereits bestehenden Nord-Süd-Fahrradverbindung bildet (s. Grafik).

Wie soll der Straßenraum mit seinen zum Teil sehr schmalen Querschnitten für Fußgänger, Fahrradfahrer, Busse und Autos aufgeteilt werden? Wer ist bevorrechtigt? Wie schnell soll gefahren und wo soll geparkt werden? Zu diesen Fragestellungen konnten 2013 in Workshops im Rahmen des Forum „Mobiles Schwetzingen“ gemeinsam mit dem Verkehrsexperten Professor Christoph Hupfer schon erste Varianten erarbeitet werden.

07.03.2017


Unkraut jäten ohne Hexenschuss

Tipps für rückenfreundliche Gartenarbeit

München - Spätestens im März beginnt für die meisten Gärtner wieder die Saison: Pflanzen und säen, Hecken schneiden, Moos aus dem Rasen entfernen. An sich eine gesunde Sache, die Bewegung an der frischen Frühlingsluft. Leider bringt sie aber oft auch Knie- und Rückenschmerzen mit sich. Das muss nicht sein: Die richtige Haltung und passende Gartengeräte können Schmerzen vermeiden. Tipps für rückenfreundliche Gartenarbeit gibt Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung.

07.03.2017


Feier der Ehejubiläen mit Bischof Wiesemann im Speyerer Dom

„Liebe miteinander leben“ - Feier der Ehejubiläen mit Bischof Wiesemann im Speyerer Dom am 19. und 20. August 2017

Speyer. Unter dem Motto „Liebe miteinander leben“ lädt das Bistum Speyer auch in diesem Jahr wieder Eheleute aus der gesamten Diözese, die silberne, goldene oder diamantene Hochzeit feiern, zur Feier der Ehejubiläen im Speyerer Dom ein. Wegen der großen Nachfrage in den letzten Jahren werden wieder zwei Termine angeboten. Die Feiern finden am Samstag, 19. August und Sonntag, 20. August statt.

07.03.2017


Pfälzer Spargelgenuss

Jetzt „Spargelfeines Wochenende“ und Genusstour buchen!

Germersheim - Für alle Spargelliebhaber hat Landrat Dr. Fritz Brechtel eine gute Nachricht: „Nicht mehr lange und die Frühlingszeit beginnt und damit genießen wir auch in der Südpfalz schon bald wieder das royale Gemüse – den Spargel.“ Warum sich nicht also mal ein ganzes Wochenende dem „weißen Gold“ widmen und zum Pfälzer Spargelexperten werden?

Schon jetzt können Gäste beim Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. (SÜD) das Arrangement „Spargelfeines Wochenende“ buchen.

07.03.2017


Montag, 06.03.2017

Wort zum Tag

Der Tod ist die Grenze des Lebens aber nicht die der Liebe

Unbekannt

Polizei warnt vor Telefonanrufe falscher Kriminalbeamter

(Ludwigshafen) – PI Ludwigshafen 2

Am Sonntagabend gingen bei mehreren Anwohnern der Luitpoldstraße in Ludwigshafen Telefonanrufe von angeblichen Beamten der Kriminalpolizei ein.

Der angebliche Kriminalbeamte gab an, dass Einbrecher festgenommen worden seien und die Adresse des Angerufenen bei diesen aufgefunden wurden.

Anschließend fragte der angebliche Kriminalbeamte nach Tresoren, Geld und sonstigen Wertgegenständen im Haus.

06.03.2017


Neues Fahrzeug im Rahmen eines Frühjahrsempfangs an das THW Speyer übergeben

Speyer. Auch in diesem Jahr lud das Technische Hilfswerk (THW) Speyer alle Helfer und Vertreter der umliegenden Ortsverbände und Feuerwehren sowie aus Presse und Politik zu einem Frühjahrsempfang mit anschließendem Frühschoppen ein.

In diesem Rahmen wurden Helfer für außergewöhnliches Engagement und langjährige Zugehörigkeit geehrt. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen ein neues Fahrzeug übergeben.

Nach einer Begrüßung der Gäste, darunter Christian Steiniger (MdB), Reinhard Oelbermann (MdL) und die Stadtführung der Stadt Speyer, stellte der Ortsbeauftragte Jan Görich einige beeindruckende Zahlen aus dem Jahr 2016 vor:

06.03.2017


Lions Club Speyer Palatina - 13.000 € an Spenden für drei gemeinnützige Organisationen

v.l.: Holger Beisel, Präsident LC Speyer Palatina, Stefan Wagner und Markus Jaeckle von der Mahlzeit, Timo Renner, Vizepräsident LC Speyer Palatina, Matthias Folz, Kinder & und Jugendtheater, Gerlinde Görgen vom Judosportverein sowie Michael Weber als Schatzmeister für den Hilfsverein des Clubs.Speyer - Am 3.3.2017, fand die Übergabe der Spendenerlöse aus der Schokoladenschutzengelaktion 2016 sowie der Silvesterparty 2016 in der Stadthalle Speyer.

Der aktuelle Präsident Holger Beisel überreichte die Spendenerlöse aus den obigen Aktionen. Um es für alle Beteiligten und auch Vertreter des Lions Club Speyer Palatina etwas einfacher zu machen, war die Übergabe auf eine gemeinsame Veranstaltung in den Räumen der Agentur Aviva Beisel terminiert worden.

5000 € Spendenerlös erhielten Markus Jäckle und Stefan Wagner von der Initiative „Mahlzeit“  der Gedächtniskirchengemeinde. Weitere 5000 € wurden an den Judosportverein Speyer, hier vertreten durch Gerlinde Görgen, für seinen Bereich Inklusion & Integration übergeben.  Diese Summen konnten mit dem Verkauf von 2000 Tafeln hochwertiger Schokolade in der Vorweihnachtszeit erzielt werden. Wie in den Jahren zuvor waren die Herstellungskosten abgedeckt durch diverse Sponsoren.

06.03.2017


Polizeimeldungen 06.03.2017

(Speyer) - Kleinkraftradfahrer leicht verletzt

Beim Vor- und Zurückrangieren in einer Parklücke hat ein 56-jähriger Fiat Punto Fahrer den Fahrer eines Kleinkraftrades übersehen, der in der Straße „Am Stöckelgraben“ an seinem Fahrzeug vorbei fuhr. Bei dem folgenden Zusammenstoß fiel der 30-jährige Kleinkraftradfahrer gegen den Punto und verletzt sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1700 Euro.

(A61/Speyer/Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Alkoholisierter Autofahrer verursacht zwei Verkehrsunfälle und leistet Widerstand bei seiner Festnahme

(Bellheim) - 60-jähriger Mann schwerverletzt vor Wohnanwesen aufgefunden.

(Ludwigshafen) – Einbrüche in mehrere Keller

(Mannheim-Innenstadt) - Unbelehrbarer "Poser" ohne Fahrerlaubnis unterwegs.

(Mannheim-Neckarstadt) - Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus - ein Toter und zwei Schwerverletzte - ein Verletzter verstorben - Pressemeldung Nr. 2

(Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis) - In Freizeitbad Frau unsittlich angefasst, zwei Tatverdächtige festgenommen / weitere Geschädigte gesucht

(Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis) - Auftreten eines Exhibitionisten - Zeugen gesucht

06.03.2017


Schaufenster der Region und Plattform überregionaler Angebote

Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrätin Theresia Riedmaier beim gemeinsamen Rundgang über die „WiWo“, hier beim Landauer THW.17. Landauer Wirtschaftswoche auf dem Neuen Messegelände eröffnet

Landau - Das Neue Messegelände in Landau ist in den kommenden Tagen Schauplatz der 17. Landauer Wirtschaftswoche. Rund 200 Aussteller präsentieren auf mehr als 20.000 Quadratmetern Fläche ihre Angebote aus Bereichen wie Wohnen, Bauen, Gesundheit, Energie, Ökologie und Haushalt. Die offizielle Eröffnung der größten Verbrauchermesse der Pfalz nahmen Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Albrecht Hornbach, Präsident der IHK Pfalz, vor.

„Nichts ist beständiger als der Wandel“, blickt OB Hirsch auf die Geschichte der Landauer Wirtschaftswoche zurück. „Diese Weisheit ist vor allem für die Welt der Wirtschaft und des Handels von Bedeutung. Dass die Wirtschaftswoche in diesem Jahr zum 17. Mal stattfindet, belegt, dass Veranstalter, Aussteller und Partner die Zeichen der Zeit erkannt haben.

06.03.2017


Barbarossa Cup in Kaiserslautern

Barbarossa Cup

Kaiserslautern/Speyer - Der Barbarossa Cup in Kaiserslautern ist ein Karateturnier, das eine große Teilnehmerzahl anzieht.

Nicht nur Karateka aus ganz Deutschland, auch Teilnehmer aus Belgien und Luxemburg reisten an, um sich in den Disziplinen Kata und Kumite zu vergleichen.

Insgesamt waren 563 Sportler aus 57 Vereinen angetreten.

Der 1. Shotokan-Karateverein Speyer war mit 26 Startern und 7 Betreuern (darunter der erste Vorsitzende, Dieter Bers) angereist.

06.03.2017


„Auf diese Erfolge darf man wirklich stolz sein“

53. Meisterehrung in Bingen: LSB bedankt sich bei seinen Topathleten

Bingen - Sie verbringen Woche für Woche viele Stunden in der Trainingshalle oder auf dem Sportplatz. Sie schuften hart, feilen an ihrer Technik und haben den Ehrgeiz, immer noch ein Stückchen besser zu werden. Und dafür wurden sie am Freitagabend mit Plaketten, Ehrennadeln und Präsenten belohnt. Bei der Meisterehrung des Landessportbundes im Rheintal-Congress-Zentrum in Bingen durften sich gerade auch diejenigen unter den rheinland-pfälzischen Leistungssportlern über eine Ehrung freuen, die in Randsportarten ihrer Leidenschaft frönen. Der LSB sagte seinen Aushängeschildern Danke dafür, dass sie im vergangenen Jahr auf nationaler und internationaler Ebene tolle Erfolge gefeiert hatten.

06.03.2017


Sonntag, 05.03.2017

Wort zum Tag

Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.

Christian Morgenstern

Polizeimeldungen 05.03.2017

(Ludwigshafen) – vermutlicher Unglücksfall (Sturz in Rhein) auf der Konrad-Adenauer-Brücke

Der Verunglückte befand sich heute, am Sonntag, dem 05.03.2017 gg. 06.35h mit zwei Begleitern zu Fuß auf dem Weg von Ludwigshafen/Rhein in Richtung Mannheim (auf der Konrad-Adenauer-Brücke) als er zwischen den Bahngleisen und der Fahrbahn verbotenerweise über ein Geländer stieg und von der Brücke in den Rhein stürzte.

Eine großangelegte Suchaktion mittels starken Kräften an Land (Polizeibeamte aus Ludwigshafen und Mannheim), Hubschrauber, Booten der Wasserschutzpolizei Ludwigshafen, Mannheim, Feuerwehr Ludwigshafen und Mannheim sowie der DLRG-Mannheim verliefen negativ...

(Germersheim) – Motorradfahrer gestürzt

(Bellheim) – BMW Fahrer gesucht

05.03.2017


Beweider und Bewirtschafter für Naturschutz gewinnen

Infoveranstaltung zum LIFE-Biocorridors-Projekt in Dahn

Dahn - Reges Interesse brachten die knapp 40 Beweider und Bewirtschafter von Offenland dem LIFE-Biocorridors-Projekt entgegen, das Projektleiterin Sabine Hoos vom Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen in Dahn vorstellte. Sie warb mit Aussicht auf Fördergelder dafür, Flächen für dieses grenzüberschreitende EU-Projekt zur Verfügung zu stellen, das insgesamt ein Budget von 3,6 Millionen Euro umfasst und auch vom rheinland-pfälzischen Umweltministerium gefördert wird. Dabei gehe es um die Anlage beziehungsweise Wiederherstellung von Mager- sowie Streuobstwiesen sowie die Pflege von Feuchtwiesen. Das Projekt ziele einerseits auf eine bessere Wirtschaftlichkeit für die Flächennutzer, und andererseits würden Lebensräume für schützenswerte Pflanzen und Tiere geschaffen beziehungsweise erhalten. Das habe auch positive Auswirkungen auf das Landschaftsbild und damit den Tourismus in der Region. Die Flächen müssten in Privatbesitz oder gepachtet, mehr als 0,5 Hektar groß und die Offenhaltung mindestens 18 Jahre gewährleistet sein.

05.03.2017


KURPFALZ BÄREN holen vierten Sieg in Folge

Anna Michl beim Spiel gegen den TG NürtingenKurpfalz Bären – TG Nürtingen 29:22 (12:12)

Gegenwehr der TG Nürtingen hielt nur eine Halbzeit lang

Viermal klang der Name Stockhorst durch die Ketscher Neurotthalle, als die Torschützin genannt wurde. Im Schwesterduell zwischen Sabine Stockhorst – Bärentorhüterin – und der Nürtinger Kreisläuferin Christina hatte Sabine das bessere Ende für sich. Christina konnte ihre Schwester zwar dreimal bezwingen, doch in der Schlussminute besiegelte Sabine mit einem Wurf ins verwaiste gegnerische Tor unter großem Jubel der 550 Zuschauer die klare Niederlage der Gäste. Bis zur Halbzeit zeichnete sich der hohe Sieg der Bären noch nicht ab. Doch in einem wahren Sturmlauf nach der Pause sicherte sich das Schneider-Team den zehnten Saisonerfolg insgesamt und den vierten Sieg hintereinander. Wie meinte ein Scherzkeks unter den Bärenfans: „So wird das aber nichts mit dem Abstieg!“

05.03.2017


Mobile Street Soccer Arena für den rheinland-pfälzischen Sport

Sie haben Gutes getan für junge Menschen: Die Sponsoren der mobilen Street Soccer Anlage sind durch ihr Engagement für den rheinland-pfälzischen Sport mit gutem Beispiel vorangegangen. LSB-Präsidentin Karin Augustin (links) zeigte sich vom Einsatz der Firmen, Organisationen und Einzelpersonen begeistert.LSB und seine Sportjugend freuen sich über innovatives Finanzierungsmodell

Mainz - Ein gesponserter Anhänger mit einer mobilen Street Soccer Arena wurde am Donnerstagnachmittag durch die Bad Kreuznacher Communitas Sozialmarketing GmbH im Haus des Sports an den Landessportbund Rheinland-Pfalz übergeben. Das Besondere an der knapp 12.000 Euro teuren Soccer-Anlage, die die Communitas Sozialmarketing GmbH dem LSB nach erfolgreicher Sponsorenakquise für fünf Jahre kostenlos zur Verfügung stellt, ist das Finanzierungsmodell. 32 engagierte Firmen, Organisationen und Einzelpersonen haben die Anschaffung des Anhängers sowie des dazugehörigen Equipments möglich gemacht. Viele von ihnen waren bei der Feierstunde dabei.

05.03.2017


Samstag, 04.03.2017

Wort zum Tag

„Besser auf dem rechten Weg hinken, als festen Schrittes abseits wandeln“.

Aurelius Augustinus

Polizeimeldungen 04.03.2017

(Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis) - Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten, BAB 61 in Fahrtrichtung Speyer/Heilbronn

Am Freitag, den 03.03.2017 gegen 22:40 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 61, zwischen den Autobahnkreuzen Ludwigshafen und Mutterstadt, zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten. 

Ein 20jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Kaiserslautern fuhr aus Unachtsamkeit, ungebremst, auf einen vor ihm fahrenden PKW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW derart in die Seitenschutzplanke geschleudert, dass er sich in der Folge mehrfach um die eigene drehte.

05.03.2017


Onlinevoting - Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Plätze in Deutschland

Das UNESCO Weltkulturerbe, der Mariendom von Speyer, ist auch mit vertreten

Speyer/Weltweit - Das Internetportal http://www.germany.travel , ein Projekt der Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), versucht mittels einer Onlinebefragung herauszufinden welches das beliebteste Reiseziel 2016 in Deutschland war.

Zuvor haben über 40.000 internationale Gäste, die im Jahr 2016 Deutschland bereist haben, befragt welches ihr persönlicher Lieblingsplatz in Deutschland ist. Bei dem Land der Dichter und Denker mit seiner reichen Kultur und Geschichte kein leichtes Unterfangen.

04.03.2017


Schwangerschaft und Flucht

Hilfe für schwangere Frauen

Ludwigshafen - Völlig neu gibt es für schwangere Flüchtlingsfrauen in Deutschland ein spezielles Hilfe-Netz, denn sie leiden oftmals unter Traumata und den Belastungen der Flucht, manche auch unter sexueller Gewalt. Die Frauen befinden sich meist in einer Ausnahmesituation, die durch die bestehende Schwangerschaft noch verschärft wird. donum vitae bietet bereits an mehr als 200 Orten bundesweit kostenlose Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung an.

04.03.2017


Landrat Brechtel will Einrichtung eines Radschnellweges im LK GER prüfen lassen

Landkreis Germersheim - Landrat Dr. Fritz Brechtel begrüßt die Ankündigung der Technologieregion Karlsruhe, auf Karlsruher Seite die Einrichtung eines Radschnellweges von Söllingen durch Karlsruhe bis an den Rhein, und, wenn möglich, bis nach Wörth zu untersuchen. „Ein Radschnellweg ist ideal für Pendler, mit dem Rad umweltfreundlich und zügig zur Arbeit zu kommen. Daher werde ich mich als Landrat ebenfalls für die Einrichtung dieses Radweges einsetzen. Ich sehe außerdem die Chance, im Zuge der Zweiten Rheinbrücke auch einen Radschnellweg zu bauen, ebenso im Bereich des Wörther Hafens, wo der bestehende Radweg aus Sicherheitsgründen vor Jahren verlegt wurde“, so Landrat Brechtel.

04.03.2017


MdL Christine Schneider lädt zum Girls’Day 2017 ein

Am 27.04.2017 findet der diesjährige Girls’Day statt. Die Landtagsabgeordnete Christine Schneider lädt Mädchen und Frauen der Region herzlich dazu ein, einen spannenden Tag mit ihr im Landtag in Mainz zu verbringen.

Landau/Mainz - Bereits seit mehreren Jahren unterstützt die Landtagsabgeordnete Christine Schneider den Girls’Day. Diesbezüglich lädt sie Mädchen und Frauen herzlich ein, sie bei ihrer politischen Arbeit zu begleiten und einen Einblick in den Beruf „Politikerin“ zu bekommen.

04.03.2017


Unter der Schirmherrschaft von OB Thomas Hirsch spielt LandesJugendBlasOrchester Benefizkonzert

Das LandesJugendBlasOrchester kommt nach Landau. Am 17. April geben die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker in der Jugendstil-Festhalle ein Benefizkonzert zu Gunsten des Kinderschutzbundes Landau-Südliche Weinstraße.Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Hirsch: LandesJugendBlasOrchester spielt Benefizkonzert zu Gunsten des Kinderschutzbundes Landau–SÜW in der Landauer Jugendstil-Festhalle

Landau - Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz veranstaltet zu Ostern ein Konzert mit dem LandesJugendBlasOrchester zugunsten des Kinderschutzbundes Landau-Südliche Weinstraße. Das Konzert findet am 17. April ab 18 Uhr in der Landauer Jugendstil-Festhalle statt; die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Thomas Hirsch übernommen.

Das im Jahr 1991 gegründete LandesJugendBlasOrchester in Trägerschaft des Landesmusikrats ist eine Fördermaßnahme des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker führen vorwiegend zeitgenössische Originalliteratur für sinfonische Blasorchester der höchsten Schwierigkeitsstufe auf.

04.03.2017


Traditionelles Heringsessen am Aschermittwoch

Landauer Närrinen und Narren verabschieden gemeinsam die fünfte Jahreszeit

Landau/Godramstein - Am Aschermittwoch ist alles vorbei! Nach Wochen voller Witz und Humor können die Landauer Närrinen und Narren auf eine erfolgreiche Kampagne 2016/2017 zurückblicken. Traditionell luden der Landauer Carneval Verein (LCV) und der Landauer Carneval Club (LCC) am Aschermittwoch zum Heringsessen ein. Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron nahm an beiden Veranstaltungen teil und dankte den Verantwortlichen der Vereine für deren unermüdliches Engagement und den Beitrag, den sie zur Pflege der Karnevalstradition in der Region leisten.

04.03.2017


Maimarkt-Frühbucher: Sparen beim Vorverkauf!

Ab 6. März gibt es ermäßigte Maimarkt-Eintrittskarten und VRN-Maimarkt-Tickets in über 230 Vorverkaufsstellen – RNF-Maimarkt-Gewinnspiel: Suzuki Ignis als Hauptgewinn

Maimarkt Mannheim - Treffpunkt der Metropolregion, Einkaufsparadies für die ganze Familie, Marktplatz für Neuheiten, Begehrtes und Bewährtes: Vom 29. April bis 9. Mai präsentieren rund 1.400 Aussteller auf dem Maimarkt Mannheim mehr als 20.000 Produkte und Dienstleistungen. Vom Urlaubsziel bis zum E-Bike, vom Küchengerät bis zum exquisiten Outfit, von der Gartenpflanze bis zur raffinierten Wohnzimmercouch:

Auf Deutschlands größter Regionalmesse findet man, was den Alltag bequemer, gesünder und einfach schöner macht. In spannenden Sonderschauen lernt man zum Beispiel Fairen Handel, innovatives Handwerk und beim „Dialog im Dunkeln“ die Lebenswelt blinder und sehbehinderter Menschen besser kennen. Die Besucherinnen und Besucher erleben Rettungshelfer in Aktion und fiebern auf dem Turnierplatz beim Internationalen Reit- und Springturnier mit.

04.03.2017


Schwarz-weißer Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Junge Rhönschafe im StreichelzooJunge Rhönschafe im Streichelzoo

Zoo Heidelberg - Wer an diesen Tagen den Zoo Heidelberg besucht, sollte unbedingt im Streichelzoo vorbeischauen. Gleich zwei junge Rhönschafe erfreuen dort die Besucher. Die jungen Lämmer kamen Ende Februar zur Welt und springen bereits mit den anderen Schafen und den Zwergziegen auf der Anlage umher. Wie ihre Mutter, zeigen die beiden Jungtiere bereits die für Rhönschafe typische Fellfärbung mit den schwarzgefärbten, unbewollten Köpfen.

„In den nächsten Wochen erwarten wir auch Nachwuchs bei den Zwergziegen. Da ist dann wieder ganz schön was los im Streichelzoo“, verrät Tierpflegerin Nadja Lippold. Wann genau das jedoch der Fall sein wird, ist nicht einfach zu sagen, denn die Geburt bei den Schafen und Ziegen verläuft nahezu ganz von alleine. Geburtshilfe wird da selten benötigt.

04.03.2017


„Crazy Wheels“ – neue Sonderausstellung im AUTO & TECHNIK MUSEUM

Sinsheim. Das Auto & Technik Museum Sinsheim präsentiert ab 25. März 2017 in der Sonderausstellung „Crazy Wheels – Verrücktes auf Rädern“ bunt zusammengestellte Um- sowie Sonderbauten – motorisierte Kuriositäten, welche die Besucher faszinieren und in Staunen versetzen.

Seit Eröffnung des Museums bestehen zahlreiche Kontakte zu außergewöhnlichen Bastlern und Enthusiasten, die sowohl verrückte aber auch durchaus praktische Fahrzeuge geschaffen haben, z.B. einen Messerschmitt Kabinenroller mit Propellerantrieb, eine Harley-Davidson mit einem Viertakt-Neunzylinder-Sternmotor aus dem Flugzeugbau oder einen viersitzigen Vespa Motorroller: Die sogenannte „Twinni Vespa“ wurde in mühevoller Schweißarbeit aus zwei einzelnen Vespas zusammengebaut.

04.03.2017


Freitag, 03.03.2017

Wort zum Tag

„Ich bin unverbesserlicher Optimist, selbst wenn es heißt: Chaos, Chaos, Chaos, Zerfall, Zerfall“.

Michail Gorbatschow

Bebauungsplan Alte Rheinhäuser Straße liegt öffentlich aus

Speyer - Der Bebauungsplanentwurf Nr. 068 A – Alte Rheinhäuser Straße, 1. Änderung mit den textlichen Festsetzungen und der Begründung sowie der Vorhaben- und Erschließungsplan liegt vom 06. März 2017 bis einschließlich 07. April 2017 öffentlich aus.

Der Entwurf kann an der Informationstafel der Stadtverwaltung Speyer, Maximilianstraße 100, Erdgeschoss, sowie bei der Abteilung Stadtplanung, Maximilianstraße 100, 3. Obergeschoss, während der Dienststunden sowie nach Vereinbarung eingesehen werden. Während der genannten Frist können Anregungen und Bedenken zum Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgetragen werden.

03.03.2017


107.366 Kilometer gerudert

Elias Dreismickenbecker mit 5544 km und Julia Hoffmann mit 4376 km ganz vorn

Speyer - Wie schon im Vorjahr haben die Ruderinnen und Ruderer der RG Speyer es auch 2016 geschafft mehr als 100.000 Kilometern auf dem Wasser zurückzulegen. Ganze 107366 Kilometer, damit 6491 Kilometer mehr als 2015 wurden im Boot bewältigt. 185 Sportler, ganze 30 mehr als im Jahr zuvor, aus allen Altersklassen hatten mindestens eine Ruderfahrt ins Fahrtenbuch eingetragen. Insgesamt wurden 3568 Fahrten absolviert. Dabei waren 60 Mädchen und Frauen sowie 125 Jungen und Männer aktiv. Gäste ruderten 6053 km, die Schüler kamen auf 783 km.

Die zehn Kilometerpreisträger, der vom Deutschen Ruderverband vorgegebenen Altersklassen, kamen auf 25824 Kilometer und bewältigten damit alleine fast 25% der gesamten Kilometerleistung. Toll, dass neun Athleten, die 2000 km-Hürde überspringen konnten.

03.03.2017


Polizeimeldungen 03.03.2017

(Dudenhofen/Speyer) - Wasserglastrick 

Zwei bislang unbekannte Männer klingelten in der Hermann-Löns-Straße an der Haustür einer 77-jährigen Bewohnerin. Als diese die Tür öffnete und die beiden erblickte, wollte sie die Tür wieder schließen.

Allerdings hatte einer der beiden seinen Fuß in den Türspalt gestellt und beide drängten in die Wohnung. Hier verlangten sie nach einem Glas Wasser. Während die Frau in der Küche ein Glas Wasser holte, ging einer der Männer ins Schlafzimmer und entwendete einen Schmuckkasten mit Modeschmuck. Beide verließen anschließend die Wohnung. Sie kann die beiden wie folgt beschreiben:

03.03.2017


„Energiekarawane Gewerbe“ macht Station in Landau – Anmeldungen noch möglich

Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm (2.v.r.) gemeinsam mit der städtischen Ansprechpartnerin Annette Liebel (2.v.l.), Isa Scholtissek von der Energieagentur Rheinland-Pfalz (r.) und Energieberater Carlo Urbano (l.) bei der Vorstellung der Energiekarawane Gewerbe.Landau - Die Karawane zieht weiter… Fast 80 Mal hat die Energiekarawane der Energieagentur Rheinland-Pfalz in den vergangenen Jahren Station in verschiedenen Städten und Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar gemacht. Nachdem sie bereits im Jahr 2012 zahlreiche Privathaushalte in Landau unter die Lupe genommen hat und Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer die Möglichkeit hatten, sich zuhause über die Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung informieren zu lassen, kehrt die Karawane nun zurück – in neuem Gewand und für eine andere Ziel­gruppe.

Kernstück der „Energiekarawane Gewerbe“, die im März in Landau Station macht, ist das Angebot eines kostenlosen „Energiechecks“ vor Ort in den Betrieben. Ohne bürokratischen Aufwand oder lange Vorbereitung seitens des Betriebs kann nach einer kurzen Bestandsaufnahme von circa einer Stunde bereits gesagt werden, ob, und wenn ja welche Einsparpotenziale bestehen und ob es sich für den Betrieb lohnt, entsprechende Maßnahmen umzusetzen.

03.03.2017


THEO - Nominierte 2017 stehen fest - 13-jährige Chiara Corbett aus Schwetzingen unter den Nominierten

Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland sind für den "THEO - Berlin - Brandenburgischer Preis für Junge Literatur" 2017 nominiert.

Berlin - Die zwölf Nominierten für den „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ 2017 stehen fest: Aus rund 500 Texten zum Thema „Nichts“, die für den überregionalen Schreibwettbewerb eingereicht wurden, hat der Verein Schreibende Schüler zwölf Einsendungen aus Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein für den Literaturpreis nominiert. Der THEO feiert 2017 sein 10. Jubiläum – bereits zum zehnten Mal haben der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und Schreibende Schüler e.V. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren dazu eingeladen, sich an dem Schreibwettbewerb zu beteiligen.

03.03.2017


Digitalisierung ist eine der wichtigsten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand

Thomas Traue, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz und zuständig für das Firmenkundengeschäft: "Digitalisierung ist eine der wichtigsten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand".Ertragslage überwiegend gut, Eigenkapitalquoten auf neuem Rekordwert

Ludwigshafen - Die Digitalisierung ist derzeit eine der wichtigsten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand. Kleine und mittlere Unternehmen müssen sie in den kommenden Jahren meistern. Denn die spezifischen Auswirkungen der Digitalisierung  in den einzelnen Branchen werden wesentlich über die Wettbewerbsfähigkeit und den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen entscheiden. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der „Diagnose Mittelstand 2017“. Die repräsentative Studie wird seit 16 Jahren vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) durchgeführt.

Die jährliche Umfrage bei den deutschen Sparkassen hat diesmal Einschätzungen zum Stand der Digitalisierung im deutschen Mittelstand zum Schwerpunkt erhoben. „Gut drei Viertel der Mittelstandsexperten der Sparkassen berichteten, dass die Digitalisierung in der Breite der kleinen und mittleren Unternehmen erst in Teilbereichen umgesetzt ist.

03.03.2017


Donnerstag, 02.03.2017

Wort zum Tag

Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden.

Carl Hilry

"Die österliche Bußzeit will uns die Herzen öffnen für das, was von Gott kommt"

Die Asche steht bereit.Pontifikalamt mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Aschermittwoch im Dom zu Speyer

Speyer. Anstöße zum Nachdenken hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann beim Pontifikalamt am Aschermittwoch im Speyerer Dom gegeben und die Gottesdienstbesucher auf die vorösterliche Buß- und Fastenzeit eingestimmt. Diese Zeit dient Gläubigen, ihr Leben zu überprüfen und es neu am Evangelium auszurichten, um geläutert das Osterfest zu feiern. Das Aschekreuz, das den Gläubigen auf die Stirn gezeichnet wird, ist das Zeichen zur Besinnung und des Umkehrwillens. Dem Pontifikalamt ging eine Pontifikalvesper voraus.

02.03.2017


Bühne frei für Musikbegeisterte

Kirchen-Kultur-Tage: „Ständchen für Luther“ zum Auftakt des Reformationsprogramms in Speyer

Speyer- Gesang und Klang zum Reformationsjubiläum: Ob mit Stimme oder Instrument, ob solo, im Chor oder mit einem Ensemble – Musikbegeisterte können am Samstag, 8. April, mit einem „Ständchen für Luther“ hörbar zum Gelingen der Speyerer „Kirchen-Kultur-Tage“ anlässlich des Reformationsjubiläums beitragen. Das Projektbüro der pfälzischen Landeskirche ruft Laien und Profis, Jung und Alt zum Mitsingen und Mitspielen auf: „Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind und den Auftakt des Programms harmonisch bereichern.“

02.03.2017


„Aktion Blau Plus“

Gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Umweltamts, der SGD Süd und des Eduard-Spranger-Gymnasiums stellte Landaus Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm jetzt bei einem Vor-Ort-Termin die Pläne zur Renaturierung der Queich zwischen Schneiderstraße und Queichanger vor.Stadt, Eduard-Spranger-Gymnasium und Universität in Landau setzen landesweites Pilotprojekt zur Renaturierung der Queich um

Landau/Queich - Landaus Beigeordneter Rudi Klemm ist erleichtert. „Was lange währt, wird endlich gut“, verkündet der Umweltdezernent bei einem Vor-Ort-Termin auf der Baustelle gegenüber des Eduard-Spranger-Gymnasiums. Hier, auf der Wiese zwischen ESG und Freizeitbad LAOLA, haben Anfang Februar die Arbeiten zur Queich-Renaturierung begonnen. Bis zum Spätjahr soll parallel zum eigentlichen Flussverlauf ein zweiter, etwa 750 Meter langer, naturnaher Queich-Arm entstehen.

02.03.2017


Zweifache deutsche Motorrad Meister Luca Grünwald übergibt seinen Lederkombi der RaceBikeCollection

Der zweifache Deutsche Meister Luca Grünwald (links) übergibt Franz Rau seinen Lederkombi für die RaceBikeCollection im Technik Museum in SpeyerDer zweifache deutsche Motorrad Meister Luca Grünwald übergibt seinen Lederkombi der RaceBikeCollection im Technik Museum in Speyer

Speyer - Der zweifache deutsche Motorrad Meister Luca Grünwald aus Waldkraiburg hat beim Suzuki Stoneline Mayer Racing Team einen Vertrag für die Superbike-IDM unterschrieben.

Luca Grünwald wurde am 10. November 1994 geboren und begann bereits mit acht Jahren seine Karriere im Minibike-Cup. Seinen ersten Titel errang der Oberbayer 2007 als jüngster Teilnehmer mit zwölf Jahren und vier Siegen im ADAC Junior-Cup. Seinen ersten IDM-Titel gewann er 2010 im Freudenberg-Team auf einer Seel-Honda in der 125 ccm Klasse. Mit dem Freudenberg-Team holte er 2012 auch seinen zweiten IDM-Titel mit 12 Siegen bei 16 Rennen in der Moto3-Kategorie.

02.03.2017


Polizeimeldungen 02.03.2017

Speyer: Tageseinnahmen geraubt

Die Angestellte eines Friseursalons lief nach Geschäftsschluss zur Hauptstelle der Sparkasse, um dort die Tageseinnahmen einzuzahlen. Auf dem Willy-Brandt-Platz, in der Nähe des Pavillons,  wurde sie von einem Mann an ihrer linken Schulter zur Seite gestoßen, wodurch sie wegknickte. Zu Verletzungen kam es hierbei nicht.

Der Täter entriss die von ihr mitgeführte Plastiktüte mit den Tageseinnahmen, welche sie in ihrer linken Hand hielt. Im Anschluss rannte der Täter rechts an der Sparkasse vorbei in Richtung Johannesstraße. Eine sofortige Fahndung im Nahbereich verlief negativ.

02.03.2017


Mittwoch, 01.03.2017 (Aschermittwoch)

Wort zum Tag

Der Fasching ist vorbei, was sind wir froh –
die Narren sind jetzt wieder im Büro!

Unbekannt

Winter beeinflusst nur geringfügig den Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: Februar 2017

Speyer- Im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer ist die Arbeitslosigkeit im Februar nur geringfügig gestiegen. Mit einer Gesamtzahl von 2.700 Personen waren 13 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als noch im Januar und 39 Frauen und Männer mehr als im Februar 2016. Damit ist auch die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent auf 4,9 Prozent gestiegen.

Bezogen auf Jobcenter, Rechtskreis des Sozialgesetzbuches II, und Agentur für Arbeit, Rechtskreis des Sozialgesetzbuches III, verteilen sich die Arbeitslosen wie folgt: Beim Jobcenter waren im Februar 1.474 Personen gemeldet, bei der Agentur für Arbeit waren 1.226 Menschen registriert.

01.03.2017


Warnhinweis: Trickdieb unterwegs

Ludwigshafen: Im Bereich Neuhofen, Mutterstadt, Grünstadt und Kaiserslautern kam es in jüngster Zeit zu Vorfällen, bei denen ein junger Mann an Wohnanwesen älterer Menschen klingelte und angeblich Spenden für caritative Einrichtungen sammelte. In einem Fall gewährte man dem Ganoven sogar Eintritt in das Anwesen. Diese Situation nutzte der Mann aus und entwendete dabei hochwertigen Schmuck.

Die Polizei warnt die Bevölkerung vor einem jungen, 23-jährigen, blonden Mann, der in der Vergangenheit stets gut gekleidet an den Anwesen erschien und für soziale Zwecke sammelte.

01.03.2017


„der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“

Ab 2. März im Handel: „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“ lautet der Titel für das neue Mindstyle-Magazin mit christlichem Fokus.Ab 2. März im Zeitschriftenhandel erhältlich - Startauflage 100.000 Exemplare ...

Speyer- „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“ ist der Titel einer neuen, vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift. Die Ausgabe 1 ist am 2. März erstmals an Einzelverkaufsstellen erhältlich. Mit seiner besonderen Heftkonzeption und prominenten Autoren positioniert sich „der pilger“ als Mindstyle-Magazin mit christlichem Fokus. „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“ ist im gesamten deutschsprachigen Raum erhältlich und hat einen Umfang von rund 140 Seiten. Die Erstauflage beträgt 100.000 Exemplare. 

Wie der Hefttitel anschaulich verdeutlicht, versteht sich „der pilger“ als Begleiter seiner Leserinnen und Leser. Er greift die Sehnsucht vieler Menschen nach Stille und Sinnfindung auf. Dementsprechend lädt jede Ausgabe zu einer persönlichen Auszeit ein und gibt – im Einklang mit den Jahreszeiten – Impulse für ein bewusst geführtes Leben, das sich nicht vom Alltagsstress überrollen lässt.

01.03.2017


Der 21. Speyerer Orchideenpokal war ein voller Erfolg.

Xander8 Turniere – 93 startende Paare

Speyer-  Bei insgesamt 8 Turnieren gingen 93 Paare an den start. Neben tollen Pokalen gab es für die ersten Plätze jeweils auch eine Orchidee zu gewinnen, welche vom Blumenhaus Neumann aus Speyer gesponsert wurden. Bereits beim ersten Turnier des Tages, der Hauptgruppe D-Latein, war die Speyerer Stadthalle schon mehr als gut gefüllt. Familien, Freunde, Tänzer und Schlachtenbummler fieberten gespannt dem Turniergeschehen entgegen.

Von den insgesamt 15 Paaren in dieser Klasse, waren auch 4 Speyerer dabei. Andreas Hoffmann mit Jasmin Hänlein, Norman Tummeley mit Marie Münzenberger, Marc Schleicher mit Johanna Butz und Uli Kunz mit Saskia Morcinczyk. Zunächst ging es los mit einer Vorrunde, die alle Paare souverän meisterten.

01.03.2017


Polizeimeldungen 01.03.2017

Römerberg: In Schlangenlinien unterwegs

Von einer Zeugin wird ein in Schlangenlinien fahrender Ford Focus gemeldet, der von Mechtersheim in Richtung Berghausen unterwegs ist. Die Zeugin konnte den PKW bis zur Wohnanschrift verfolgen. Dort versuchte die Fahrerin mehrfach vor dem Anwesen einzuparken und touchierte dabei einen ordnungsgemäß geparkten PKW. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro.

Die Fahrerin des Ford war nicht in der Lage, alleine aus ihrem Fahrzeug auszusteigen. Sie wurde dabei durch ihren Beifahrer gestützt. Einen Alkoholtest konnte die Frau aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht beatmen. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

01.03.2017


Samstagsparken maximal zwei Stunden zum gängigen Kurzzeitparktarif

Die Stadt Landau öffnet den Parkplatz am städtischen Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 3 künftig an Samstagen für Besucherinnen und Besucher der Innenstadt.Parkplatz am städtischen Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 3 ab sofort für Besucherinnen und Besucher geöffnet

Landau- Die Stadt Landau öffnet den Parkplatz am städtischen Gebäude Friedrich-Ebert-Straße 3 künftig an Samstagen für Besucherinnen und Besucher der Innenstadt. Die neue Regelung greift zum ersten Mal am Samstag, 4. März.

„Wochentags werden die 34 Parkplätze vor allem von städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt – natürlich kostenpflichtig“, erläutert Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „Eine Öffnung an den Samstagen ist nach Prüfung durch die Verwaltung möglich.

01.03.2017


Dienstag, 28.02.2017 (Faschingsdienstag)

Wort zum Tag

„ »Alle Menschen, ausgenommen die Damen«, spricht der Weise, »sind mangelhaft!« Dies möge uns ein pädagogischer Wink sein“.

Wilhelm Busch

Über 100 Zugnummern beim Rosenmontagsumzug in Altlußheim

bk.Altlußheim- Bei strahlendem Sonnenschein zog gestern der närrische Lindwurm durch die Straßen der badischen Gemeinde. Nach der sturmbedingten Absage im vergangenen Jahr hatte es diesmal Gott Jokus mit den Narren sehr gut gemeint. Viele Fuß- und Wagengruppen aus dem badischen Umland sorgten für einen fast zweistündigen Rosenmontagszug. Schlachtrufe wie Ahoi und Helau machten deutlich, das es hier regionale Unterschiede gibt.

Auch viele der Zuschauer an der Zugstrecke waren bunt kostümiert. Die Kinder wurden reichlich bedacht mit Popcorn, Bonbons, Lutschern, Bonbonketten und allem, was das Kinderherz begehrt. Da wurde so manche der mitgebrachten Taschen gefüllt bis obe hinn -

28.02.2017


Sozialwahl 2017

Deutsche Rentenversicherung Bund versendet Wahlvorankündigungen

Berlin- 30 Millionen Beitragszahler und Rentenempfänger erhalten in den kommenden zwei Wochen Post von der Deutschen Rentenversicherung Bund. In einem persönlichen Schreiben werden die Wahlberechtigten über die Sozialwahl 2017 informiert. In der Wahlvorankündigung erhalten die Wahlberechtigten Informationen über das Wahlverfahren, die Aufgaben der zu wählenden Selbstverwaltung und eine Übersicht der Listen und Kandidaten, die sich zur Wahl stellen.

Bei der Sozialwahl werden die Mitglieder der Vertreterversammlung gewählt. Sie entscheiden über die wichtigen Fragen bei der Rentenversicherung.

28.02.2017


Polizeimeldungen 28.02.2017

Speyer: Zu schnell unterwegs

Vermutlich unangepasste Geschwindigkeit war die Ursache für einen Unfall in der Zeppelinstraße. Eine 42-jährige Mercedes Fahrerin kam hier ins Schleudern und stieß gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Pole. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser nach vorne geschoben und beschädigte einen davor geparkten Mercedes und eine Gartenmauer. Bei dem heftigen Anstoß wurde die Fahrerin nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

Speyer: Einbruch in TÜV-Filiale

28.02.2017


Gemeindeschwesterplus

Barbara Bouché, die Gemeindeschwesterplus für die Verbandsgemeinde Landau-Land.Barbara Bouché ist die Ansprechpartnerin für Landau-Land

SÜW- Die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Landau-Land und der Stadt Landau, die älter als 80 Jahre sind und noch keinen Pflegegrad haben, erhalten in den nächsten Tagen ein persönliches Anschreiben von Landrätin Theresia Riedmaier und Bürgermeister Torsten Blank mit Informationen zur Gemeindeschwesterplus und deren kostenlosem Beratungsangebot.

Barbara Bouché ist die zuständige Gemeindeschwesterplus für die Seniorinnen und Senioren in den 14 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Landau-Land und der Stadt Landau. Das Modellprojekt Gemeindeschwesterplus unterstützt Seniorinnen und Senioren, die mindestens 80 Jahre alt sind und im Alter gerne so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben möchten.

28.02.2017


Zwölf Särge und kein Toter

Wahre Geschichten zum Staunen und Schmunzeln. 1942-2013

Von Poltergeistern, Lottoglück und Anglerpech

Geheimnisvolles, Merkwürdiges und Unglaubliches erwartet Sie in diesem Buch. Es sind wahre Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Und immer wird, wie bei ZEITGUT üblich, ein Stück Zeitgeschichte vermittelt. In diesem Buch werden Geschichten erzählt, in denen es kurios, ungewöhnlich, erstaunlich und zum Teil auch unheimlich zugeht. Da ist von Poltergeistern und Schloßgespenstern die Rede, von nächtlichem Spuk und von einer Dorfhexe. Doch auch weniger Mysteriöses fesselt und hält in Atem. Da ist der vom Absturz bedrohte Schornsteinfegerlehrling auf dem Dach hoch über dem Neckar. Ein plötzlich auftauchender Doppelgänger überrascht. Aber auch das große Glück eines Lottogewinns und das Überleben bei zwei Schiffshavarien. Ein junger Urlauber gerät in Italien "Unter Verdacht", als er um ein harmloses Gewürz bittet. Ein neuer Pfarrer auf dem Lande erzählt von seinen Seelennöten vor einer Beerdigung;

4 Exemplare werden verlost

28.02.2017


Montag, 27.02.2017 (Rosenmontag)

Wort zum Tag

Ob's warm, ob's kalt, in jedem Fall
viel Narren gibt's im Karneval!

Unbekannt

Polizeimeldungen 27.02.2017

Speyer: Mit 2,05 Promille Leitplanke gestreift

Weil er seine Zeche nicht begleichen konnte, rief die Bedienstete einer Bar in der Industriestraße die Polizei. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 53-jährige aus Edenkoben stammende Mann noch eine Rechnung für zwei Whisky offen hatte und laut Bedienung bereits alkoholisiert dort erschienen war. Auf Vorhalt räumte der Mann ein, vor Fahrtantritt eine Flasche Wein getrunken zu haben und auf dem Weg nach Speyer auf der B 9 eine Leitplanke gestreift zu haben. Entsprechende Schäden konnten an seinem PKW und später an der Leitplanke festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Fahrzeugschein wurden sichergestellt. Seine Zeche will er später noch bezahlen.

27.02.2017


Achim Seiler wird neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Germersheim-Kandel

Verwaltungsratsvorsitzender Landrat Dr. Fritz Brechtel und Vorstandsvorsitzender Siegmar Müller bei der Bestellung von Herrn Achim Seiler (Mitte)Germersheim- Die Zweckverbandsversammlung der Sparkasse Germersheim-Kandel unter Vorsitz von Landrat Dr. Fritz Brechtel hat auf Vorschlag des Verwaltungsrates den Beschluss gefasst, Achim Seiler als Nachfolger für den zum 30.06.2017 ausscheidenden Manfred Gehrlein zu bestellen. Ab 01.07.2017 wird Achim Seiler neben Siegmar Müller und Peter Dudenhöffer den Vorstand vervollständigen. Insgesamt hatten sich rund 50 Bewerberinnen und Bewerber auf die bundesweite Ausschreibung der Vorstandsposition beworben.  

Das Bankgeschäft hat der 42-Jährige von Grund auf gelernt und anschließend sein Fachwissen mit zahlreichen Qualifikationen vertieft. Seine berufliche Laufbahn führte Achim Seiler über verschiedene Stationen zum aktuellen Aufgabengebiet als Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter für die Privatkundenbetreuung, Institutionelle Kunden, Treasury, Vermögensverwaltung/Fondsmanagement und Produkt- und Portfoliomanagement bei einem Kreditinstitut in Speyer.

27.02.2017


Zehnte Verlegung von Stolpersteinen in Landau

Stolpersteine erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus und werden vor deren letzten frei gewählten Wohnorten in den Boden eingelassen – hier etwa vor dem Landauer Frank-Loebschen Haus in Erinnerung an Olga Loeb.Gegen das Vergessen

Landau- Zum zehnten Mal werden am 9. März 2017 Stolpersteine in Landau verlegt. Der Kölner Künstler Gunter Demnig ist ab 9 Uhr vor Ort und lässt an sechs Stellen insgesamt 24 Steine in den Boden ein. Damit befinden sich im Landauer Stadtgebiet bereits über 200 Stolpersteine – nämlich genau 205.

Seit 1993 verlegt Gunter Demnig Gedenktafeln in Messing für im Nationalsozialismus Verfolgte – jeweils vor deren letztem selbst gewählten Wohnort. Stolpersteine sind, so Gunter Demnig, „Mahnmale von unten“, die ganz unvermutet im Stadtbild, vor ehemaligen Wohn- und Geschäftshäusern, vor Schulen und Stätten des kulturellen Lebens an die Verfolgten erinnern und damit einen Baustein der Erinnerungskultur in der jeweiligen Stadt darstellen.

27.02.2017


Marktführer in Europa

Die in Landau ansässige Theo Klein GmbH gehört zu den führenden Herstellern von pädagogisch wertvollem Spielzeug in Europa. Zu den Bestsellern der Firma gehört der Kinder-Arztkoffer – inklusive passendem Stethoskop.Beim Landauer Spielwarenhersteller Klein laufen Vorbereitungen auf das Weihnachtsgeschäft

Landau- Ja, is’ denn heut scho’ Weihnachten? Während überall in Landau der Frühling naht, hat man in der Produktionshalle der Theo Klein GmbH bereits fest das Weihnachtsfest im Blick. Davon konnten sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Wirtschaftsförderer Martin Messemer kürzlich bei einem Firmenbesuch der Spielwarenfabrik im Rodenweg überzeugen.

„Die Produktion läuft auf Hochtouren, um pünktlich zum Weihnachtsfest Arztkoffer, Werkzeuge und Küchengeräte im Kinderstil in den Geschäften zu haben“, berichtet Oberbürgermeister Hirsch. Er sei stolz, dass mit der Theo Klein GmbH einer der größten europäischen Hersteller für pädagogisch wertvolles Spielzeug in Landau ansässig sei, so der Stadtchef. „Ein Rundgang durch die Produktion der Firma Klein macht Spaß: Bohrmaschinen von Bosch, Toaster von Braun, ganze Küchen von Miele, Töpfe von WMF, Putzeimer von Vileda – und das alles im Mini-Format für Kinder.

27.02.2017


Sonntag, 26.02.2017 (Faschingsonntag)

Wort zum Tag

Geht die Magd zum Maskenball, ist wahrscheinlich Karneval.

Unbekannt

AQUANARIO® – World of Watertainment

AQUANARIO® – World of Watertainment vom 25. bis 27. Mai im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses

Mannheim - AQUANARIO®, die wohl größte mobile Wassershow Europas, verbindet die ursprünglichen Elemente Wasser, Luft und Feuer mit modernster Video-, Laser- & Pyrotechnik zu einer spektakulären, multimedialen Open Air Show, die sich dem lebenswichtigen und zugleich atemberaubenden Element Wasser in außergewöhnlicher Form widmet.

Majestätische Wasserfontänen, harmonisch abgestimmt auf den Takt der Musik, werden dabei vor der historischen Kulisse des Mannheimer Barockschlosses in ungeahnte Höhen katapultiert und mittels turmhoher Feuersäulen und lasergesteuerter Farbilluminationen perfekt in Szene gesetzt.

2 X 2  Eintrittskarten gewinnen:

26.02.2017


„Vor der Ehe wollt` ich ewig leben“

Kabarett mit Stephan Bauer im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim

Hockenheim- Jeder kennt sie: Die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“. Fast jeder hatte mal seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Dieser Frage geht Stephan Bauer mit seinem Kabarett-Programm „Vor der Ehe wollt` ich ewig leben“ am Donnerstag, dem 9. März, 20 Uhr, im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim auf den Grund.

Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative?

26.02.2017


Polizeimeldungen 26.02.2017

Speyer: Radfahrer ohne Licht, PKW-Fahrer übersieht ihn

Am Freitagmorgen, kurz vor 6 Uhr, fuhr ein 57jähriger Speyerer mit seinem Fahrrad auf dem rechten (richtigen) Radweg der Wormser Landstraße. In Höhe der Viehtriftstraße kam ein 61jähriger Speyerer mit seinem PKW und wollte nach rechts in die Wormser Landstraße abbiegen. Dabei übersah er den Radfahrer, der sein Vehikel ohne die erforderliche Beleuchtung betrieben hat. Es kam zum Zusammenstoß und der Radfahrer musste schwerverletzt ins Krankenhaus verbracht werden.

Speyer: Geldbeuteldiebstahl

26.02.2017


Die Weltmeisterschaft ist zurück in Herxheim!

Herxheim- Die MSV Herxheim gibt ihre Terminplanung bekannt und die Rennsaison beginnt am Vatertag mit einem echten Kracher! Nach nur einem Jahr Pause kehrt die Weltmeisterschaft auf der Langbahn zurück ins Herxheim Waldstadion.

Wie bereits in den Jahren 2014 & 2015 wird das erste Rennen zur Langbahnweltmeisterschaft an Christi Himmelfahrt im Herxheimer Waldstadion ausgetragen. 15 Fahrer aus insgesamt sieben Nationen werden auf der der anspruchsvollen Herxheimer Sandbahn mit den zwei ungleichen Kurven um die ersten Punkte zur Weltmeisterschaft kämpfen und sich packende Duelle liefern, denn jeder einzelne Zähler kann am Ende enorm wichtig sein. Abgerundet werden die spektakulären Rennen zur Weltmeisterschaft gewohnt von einem umfangreichen Rahmenprogramm auf und neben der Rennstrecke und vor allem in den nationalen Klassen werden einige echte Lokalmatadoren ans Startband rollen.

26.02.2017


Samstag, 25.02.2017

Wort zum Tag

„Wer längst Vergangenes in der Gegenwart aufsuchen möchte, setzt sich meist einer großen Enttäuschung aus“.

Wilhelm Busch

Bessem in der Schule

Böhl - Iggelheim-  Wie in den meisten Schulen auch, wird am Freitag vor Fastnacht auch in  der Jakob-Heinrich-Lützel Grundschule in Iggelheim närrisch gefeiert. Die Kinder kommen maskiert und bringen jede Menge Spaß und gute Laune mit . In diesem Jahr gab es eine besondere Überraschung. Da die Kinder Vorschläge zur Gestaltung machen dürfen gab es in diesem Jahr eine besondere Überraschung.

Der Opa eines der Kinder ist der Präsident der Igglemer Bessem, Kurt Hauck, den alle Welt nur Kutte nennt.

25.02.2017


„Arbeitsunfall im Pumpwerk mit verletzten Personen“

Gemeinsame Übung des Technischen Hilfswerks Speyer mit der Feuerwehr Speyer

Speyer-  Im Katastrophenfall müssen die verschiedenen Einsatzorganisationen reibungslos miteinander arbeiten können und die Abläufe ineinander greifen wie die Glieder einer Kette. Dabei ist einerseits die Kommunikation unter den Einheiten entscheidend. Mindestens genauso wichtig ist es jedoch, zu wissen, wo die Stärken und Fähigkeiten des Einsatzpartners liegen. Dazu übten am vergangenen Donnerstag das Technische Hilfswerk (THW) Speyer mit dem Technischen Hilfeleistungszug der Freiwilligen Feuerwehr Speyer die Rettung von verletzten Personen auch Höhen und Tiefen.

25.02.2017


Polizeimeldungen 25.02.2017

Ludwigshafen: Videospiel löst Polizeieinsatz aus

In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde die Polizei in Ludwigshafen zu einem angeblich handgreiflichen Ehestreit im Stadtteil Gartenstadt gerufen. Aufgrund der Lautstärke und Heftigkeit der Auseinandersetzung wählten besorgte Nachbarn den Notruf. In der Wohnung konnte die Polizei dann die 21- und 23-jährigen Eheleute friedlich im Wohnzimmer sitzend antreffen. Beide waren in ein Sportspiel auf der Playstation vertieft und fieberten dabei lautstark mit. Nachdem die beiden durch die Polizei ermahnt wurden etwas ruhiger zu sein, konnten diese ihren virtuellen Wettstreit fortsetzen.

Landau: Ladendiebstahl mit Waffe - Vielzahl an entwendeten Hygieneartikel aufgefunden

25.02.2017


Freitag, 24.02.2017

Wort zum Tag

Der Pessimist: Ich werde also eines Tages sterben. Natürlich – das kann ja auch nur mir passieren.

Kurt Tucholsky

Niemand will Speyer-Nord ausgrenzen

Neue Broschüre für Tagesgäste wichtig

Speyer- Der Bedeutung der Siedlung für die Stadt Speyer und deren Entwicklung ist man sich im Stadthaus sehr bewusst. Ausgrenzen wolle man niemand, so die Stadtverwaltung in einer Stellungnahme zur Berichterstattung über den neuen Faltplan der Tourist-Information. Aber der „Treffpunkt Speyer“, so der Name der Broschüre, richte sich an Tagestouristen und Besucher der Stadt. Für diese Zielgruppe sind vor allem Informationen zum Hotel- und Gaststättenangebot sowie Informationen zu den historischen Sehenswürdigkeiten und touristischen Einrichtungen von besonderem Interesse, die sich vornehmlich  in zentraler Lage befinden.

24.02.2017


Stets auch für die eigene Seele Sorge tragen

Treten am 1. März ihren Dienst als Pfarrer an: Die neuernannten Stelleninhaber mit Oberkirchenrätin Marianne Wagner (5.von rechts)Oberkirchenrätin Wagner überreicht neuen Pfarrerinnen und Pfarrern die Ernennungsurkunden

Speyer-  Elf Theologinnen und Theologen treten ab 1. März ihren Dienst als neue Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirche der Pfalz an. Bei der Urkundenverleihung im Landeskirchenrat am Freitag hat Oberkirchenrätin Marianne Wagner den frischgebackenen Seelsorgern mit auf den Weg gegeben, ihren Dienst mit Zuversicht und Gottvertrauen anzutreten und auf die Menschen in den Kirchengemeinden mutig zuzugehen. Seelsorge brauche aber auch die nötige „innere Stärke“, sagte Wagner.

24.02.2017


Sparkasse zahlt fünf Euro für jedes Jugendsportabzeichen

Auf die Plätze, fertig, los: Bis 31 März bei der Sparkasse Vorderpfalz registrieren und für jeder abgelegte Jugendsportabzeichen im Jahr 2016 fünf Euro für die Schule oder den Verein sichern.Registrierung bis 31. März unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/jugendsportabzeichen notwendig.

Ludwigshafen- Bei der Sparkasse Vorderpfalz stehen die Zeichen weiterhin auf Förderung von Schulen und Sportvereinen. Wie im Vorjahr zahlt sie für jedes in 2016 abgelegte Jugendsportabzeichen fünf Euro.

Voraussetzung: Die Teilnehmer sind 18 Jahre und jünger, Schüler oder Sportvereinsmitglied und haben das Jugendsportabzeichen in Ludwigshafen, Speyer oder dem Rhein-Pfalz-Kreis abgelegt.

24.02.2017


Polizeimeldungen 24.02.2017

Harthausen: Katze verursacht Auffahrunfall

Wegen einer Katze, die in der Schwegenheimer Straße die Fahrbahn überquerte, hat eine 41-jährige BMW Fahrerin ihr Fahrzeug stark abgebremst. Eine nachfolgende PKW Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro, die Katze blieb unverletzt.

Speyer: Sturmtief Thomas ohne große Auswirkungen

24.02.2017


Sonderausstellung "Heimatfront" im Karl-Wörn-Haus

"Heimatfront – der erste Weltkrieg und seine Folgen in Schwetzingen, Brühl, Ketsch, Oftersheim und Plankstadt"

Schwetzingen- Der Erste Weltkrieg (1914-1918) wird heute als die "Urkatastrophe" Europas bezeichnet. Er beendete das bürgerliche 19. Jahrhundert und leitete eine neue Ära der Kriegsführung ein: der erste Krieg mit Massenvernichtungswaffen.

Das Jahr 1917 war das dritte Jahr des Krieges. Die großen Schlachten forderten nicht nur Millionen Tote und Verletzte, sondern verschlangen riesige Mengen an Kriegsmaterial. Die Wirtschaft aller am Krieg beteiligten Länder musste das Material liefern, wobei Frauen zum großen Teil in der Industrie und in der Landwirtschaft die Arbeitskraft der Männer ersetzten.

24.02.2017


Donnerstag, 23.02.2017

Wort zum Tag

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.

Konfuzius

Storchenkurier 2017 Teil I

Das Nest ist bewohnt

Böhl-Iggelheim - Schon seit ca. zwei Wochen wurde über der Gemarkung „Wiesengarten“, dort wo das älteste, seit Jahren wieder bewohnte, Nest steht ein Storch gesichtet. Und dieser lies sich auch auf dem Nest nieder und begann sich häuslich einzurichten. Da er auch über Nacht bleibt, ist es kein Gast, z. B. aus der südpfälzischen Aufzuchtstation in Bornheim. Er ist also Dauergast. Sehr früh im Jahr, wie auch die Besitzer des Grundstückes mit einem der schönsten Häuser in Iggelheim, bemerken. Zwischenzeitlich wurden auch mal mehrere Störche gesichtet, die aber kein Interesse an dem Nest zeigten.

23.02.2017


Bischof aus Ruanda zu Besuch in Speyer

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (links) begrüßte Bischof Jean Damascène Bimenyimana, der von Dorothea Fuchs, der Vorsitzenden des Pfarreirates der Pfarrei Hl. Martin, Kaiserslautern und Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins der Gemeinde St. Martin, begleitet wurdeTreffen mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Bischofshaus

Speyer - Bischof Jean Damascène Bimenyimana aus der Diözese Cyangugu in Ruanda hat heute seinen Speyerer Amtsbruder Dr. Karl-Heinz Wiesemann besucht. In dem Gespräch im Bischofshaus ging es um einen Austausch über die Pflege der Partnerschaft, die seit 1982 zwischen den Diözesen Cyangugu und Speyer besteht.

Die Diözese Cyangugu liegt im Südwesten des ostafrikanischen Staates im Grenzgebiet zum Kongo. Verbände und Pfarreien beider Bistümer pflegen seit vielen Jahren Kontakte. Zwei junge Erwachsene aus der Pfalz leisten jährlich einen freiwilligen Sozialdienst in einer Tagesförderstätte für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Nkanka im Bistum Cyangugu. Träger dieses Freiwilligendienstes ist der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Diözesanverband Speyer.

23.02.2017


Reinhard Oelbermann, MdL Kleine Anfrage bezüglich der Asylfolgeantragstellern

Reinhard Oelbermann: „Die erneute Zuweisung von Asylfolgeantragstellern belastet unsere Kommunen, die ehrenamtlichen Helfer und letztlich die Asylsuchenden selbst."

Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz hat auf die kleine Anfrage des Abgeordneten Reinhard Oelbermann vom 24. Januar 2017 zum Problem der "Asylfolgeanträge" geantwortet.

Der Abgeordnete und seine Kollegen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis hatten im Januar eine kleine Anfrage zu der Thematik gestellt, nachdem es im Kreis zu erneuten Zuteilungen von sogenannten „Asylfolgeantragstellern“ gekommen war. Die meisten dieser Asylsuchenden haben, nachdem ein erster Antrag bereits abgelehnt wurde, nach erneuter Einreise einen zweiten Asylantrag gestellt. Grundsätzlich sollen diese Verfahren schnell und zentral in den Erstaufnahmeeinrichtungen bearbeitet werden.

23.02.2017


Neuanfang mit Wehmut

Richtfest für das neue Haus von St. Matthias – 24 Bewohner können im Herbst umziehen – Die meisten Mitarbeiter wechseln in andere Caritas-Altenzentren in der Region

Schifferstadt- „Es ist ein schönes Gefühl wenn etwas Neues geschieht, aber es ist auch mit ein bisschen Wehmut verbunden“. Mit diesen Worten begrüßte Vinzenz du Bellier, Geschäftsführer der CBS Caritas Betriebsträgergesellschaft Speyer, die geladenen Gäste beim Richtfest des ersten Neubaus auf dem Gelände des Caritas-Altenzentrums St. Matthias in Schifferstadt. Ganz traditionell brachte ein Zimmermann die Richtkrone am Dachstuhl an und sprach den Richtspruch.

Mit der Fertigstellung rechnet Vinzenz du Bellier im Spätjahr, dann sollen die Bewohner einziehen. Damit kommt aber auch das endgültige Aus für das 50 Jahre alte bestehende Gebäude. Es soll abgerissen werden.

23.02.2017


Geothermie-Vorhaben zwischen Bellheim und Westheim

Landrat Brechtel: Sorgen der Menschen ernst nehmen – vorschnelle Entscheidungen vermeiden

Germersheim - „Die Bedenken sind bei allen, bei Bürgern und kommunalpolitisch Engagierten, enorm groß. Diese Sorgen nehme ich sehr ernst, zumal wir alle die negativer Auswirkungen der Geothermie-Projekte in der Region kennen“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel. Er hatte die Kommunen zu einer Information und zum Austausch zum geplanten Geothermie-Vorhaben der Deutschen Erdwärme GmbH und Co. KG im sogenannten „Erlaubnisfeld“ Lingenfeld eingeladen.

23.02.2017


AOK-MehrWert 2016 – Der Gesundheitspreis für Unternehmen

v.l.: Udo Hoffmann (AOK), Marina Hoffmann (SPW), Udo Kratz (AOK), Erwin Welch (SPW), Helmut Heller (SPW), Martin Heger (SPW), Reinhard Tenzer (AOK)Südpfalzwerkstatt Offenbach gewinnt für innovative Ideen beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement 3.000 Euro.

Offenbach- 47 Unternehmen aus ganz Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben am AOK-MehrWert, dem Gesundheitspreis für Unternehmen, teilgenommen. Sie bewarben sich mit innovativen Ideen für die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt wurden Preise in einer Gesamthöhe von 28.000 € vergeben.

23.02.2017


Eine Ära geht zu Ende

Wechsel im Aufsichtsrat der FUCHS PETROLUB SE - Dr. Manfred Fuchs legt Mandat zum Ablauf der Hauptversammlung nieder

Dr. Manfred Fuchs (78) legt sein Amt als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender nach 13 Jahren zum Ablauf der FUCHS-Hauptversammlung am 5. Mai 2017 nieder.

Der Aufsichtsrat schlägt als Nachfolgerin für das Mandat Dr. Susanne Fuchs (52) vor, die sich den Aktionären bei der diesjährigen Hauptversammlung vorstellen wird. Dr.Susanne Fuchs, die der dritten Generation der Unternehmerfamilie angehört, ist promovierte Tierärztin und absolvierte im Jahr 2016 erfolgreich ihren MBA an der Open University in Großbritannien.

23.02.2017


Vorstellung der neuen Konservatorin für Schloss Heidelberg

Schloss Heidelberg hat eine neue Konservatorin: Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, stellte jetzt Dr. Uta Coburger der Öffentlichkeit vor. Die Kunsthistorikerin ist zuständig für die Schlösser Heidelberg und Mannheim. Vielfältige Aufgaben warten auf die renommierte Barockspezialistin mit starkem Interesse an der Vermittlung von Kultur und Geschichte.

Schloss Heidelberg als zentrale Aufgabe

„Ein Monument wie Heidelberg mit über einer Million Besuchern bietet herausfordernde konservatorische Aufgaben.“ So führt Geschäftsführer Michael Hörrmann die neue Konservatorin Dr. Uta Coburger ein. Besonders in Schloss Heidelberg gelte es, das Angebot für die vielen Besucherinnen und Besucher weiterzuentwickeln – für die Gäste aus der ganzen Welt, ebenso wie für die Menschen aus der Region, für die das Schloss mit seinem reichen Programm ein attraktives Ziel ist und auch künftig bleiben soll. Hier den Weg in die Zukunft zu definieren, sei eine zentrale Aufgabe der neuen Konservatorin.

23.02.2017


Polizeimeldungen 23.02.2017

(Speyer) - Versuchter Einbruch im Mehrparteienhaus

Unbekannte haben in der Eugen-Jäger-Straße versucht, über den Balkon einer Erdgeschosswohnung in die Wohnung einzubrechen. Dies scheiterte an den erst kürzlich gewechselten Tür-/Fensterrahmen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro.

(Speyer) - Waffeleisen löst Feuerwehreinsatz aus

An einem Waffelverkaufstag des Kindergartens Regenbogen im Ginsterweg hat ein Waffeleisen einen Brandmeldealarm ausgelöst. Die Feuerwehr rückte aus, stellte jedoch keinen Brand fest. Es entstand kein Sacheschaden und es wurde niemand verletzt.

23.02.2017


Mittwoch, 22.02.2017

Wort zum Tag

Wer nichts für andere tut, der tut auch nichts für sich.

Johann Wolfgang von Goethe

Radio-Interview des SWR mit Herrn Wissmann* am 22.02.2017 (Text)

1.     Haben Mitarbeiter Ihres Hauses Fehler gemacht bei der Betreuung behinderter Menschen - wenn ja, welche? 

Antwort: Die Bilder sprechen für sich. Das Verhalten der gezeigten Mitarbeiter/innen ist nicht nach Fehler zu beurteilen, es ist schlicht und einfach zutiefst unmenschlich, eine Missachtung der Würde des Menschen. Ein solches Verhalten hat in der Lebenshilfe keinen Platz.

Das Unbegreifliche ist ja, dass Mitarbeiter/innen uns nach Eingang des Schreibens von RTL ihre Handlungsweisen auf Grundlage medizinischer und therapeutischer Anordnungen Punkt für Punkt nachvollziehbar erklären, und dann sehen wir in der Sendung solche schockierenden Aufnahmen.

22.02.2017


730 Jahre Zugehörigkeit zum Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Mitarbeiterinnen anlässlich des 10- bis 45jährigen Haus- und Dienstjubiläums des Sankt Vincentius Krankenhauses in Speyer

Speyer- Mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Klinik, Küche und Verwaltung wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Aula des Sankt Vincentius Krankenhauses geehrt.

Das erlebt auch eine Krankenhausleitung  nicht alle Tage, dass sage und schreibe 730 Jahre "Vincenz-Zugehörigkeit" in einem Jahr zu feiern sind. Es galt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen von Seelsorge, Schule, Pflege, Küche, Verwaltung und Ärzte zu ihrem 10- bis 45-jährigem Dienst- und Hausjubiläum zu gratulieren.

22.02.2017


Kurzweiliger Prinzessinnenempfang im Kreishaus

Rhein-Pfalz-Kreis- Mit einem abwechslungsreichen und humoristischen Programm fand am 15. Februar 2017 die Landratsfastnacht im Kreishaus in Ludwigshafen statt. Landrat Clemens Körner konnte gemeinsam mit den Kreisbeigeordneten Manfred Gräf und Konrad Heller 18 von 22 karnevaltreibende Vereine aus dem Rhein-Pfalz-Kreis begrüßen.

22.02.2017


Polizeimeldungen 22.02.2017

Dudenhofen: Drei Navigationsgeräte ausgebaut

Bislang unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag aus drei Fahrzeugen die Navigationsgeräte ausgebaut:

Am Mönchsbusch schlugen sie in einer frei zugänglichen Zufahrt zu einem Anwesen an einem abgestellten BMW die Scheibe ein, lösten die Steckverbindungen und bauten das Navigatiossystem fachmännisch aus. Schaden: 5.000 Euro.

In der Berghauser Straße wurde auf einem Parkplatz an einem Audi die Fahrerscheibe eingeschlagen und das Navigationssystem unfachmännisch entwendet, die Kalbe wurde alle durchtrennt. Schaden: 8.000 Euro.

In der Albert-Einstein-Straße hatten es der oder die Täter auf die Infotainmentanlage eines auf der Fahrbahn abgestellten Mercedes abgesehen. Auch hier wurden etliche Kabel durchtrennt und das Gerät ausgebaut. Schaden: 10.000 Euro

22.02.2017


Areal des ehemaligen Güterbahnhofs in Landau mit Quecksilber belastet

Das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs in Landau ist mit Quecksilber belastet. Eine akute Gefahr für Mensch und Umwelt bestehe aber nicht, teilt die Stadtverwaltung mit.Keine akute Gefahr für Mensch und Umwelt – Weiteres Vorgehen bei der Entwicklung zu Wohnbauland wird geprüft

Landau- Seit dem vergangenen Jahr ermittelt die Stadtverwaltung Landau die Grundlagen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Brachfläche des ehemaligen Güterbahnhofs zu Wohnbauland. Im Zuge der dafür angestrengten Umweltuntersuchungen wurden jetzt erhöhte Quecksilber-Werte im Boden gemessen. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestehe aber nicht, teilt die Stadtverwaltung mit.

„Die eingeschalteten Gutachter sehen keinen akuten Handlungsbedarf“, informiert die Stadtspitze. „Erst wenn in den mit Quecksilber belasteten Boden eingegriffen wird, müssen entsprechende Maßnahmen erfolgen, um eine potentielle Gefährdung auszuschließen.“ Die an das Areal angrenzenden Kleingärten sind ersten Untersuchungen zu Folge nicht schwermetallbelastet.

22.02.2017


Thema "Neue Wohnformen im Alter"

Die Informationsveranstaltung "Neue Wohnformen im Alter" im Kreishaus SÜW war gut besucht2. Informationsveranstaltung des Landkreises Südliche Weinstraße

SÜW- Mit dem Schwerpunkt „Förderprogramme für Private“ hatte Landrätin Theresia Riedmaier am 14.02.2017 zum zweiten Mal zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Neue Wohnformen im Alter“ ins Kreishaus eingeladen. Bürgermeister, Verbandsbürgermeister, Mitglieder des Seniorenbeirates und Vertreter aus unterschiedlichen Pflegeeinrichtungen waren gekommen, um sich umfassend über das Thema Finanzierung zu informieren und Anregungen für neue Projekte zu holen.

22.02.2017


Dienstag, 21.02.2017

Wort zum Tag

Die Menschen, die sich rühmen, ihre Ansicht niemals zu wechseln, sind Toren, die an ihre Unfehlbarkeit glauben.

Honoré de Balzac

Stellungnahme der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt

Zur Sendung von „Team Wallraff - Reporter undercover – RTL“

Speyer- In der RTL Sendung „Team-Wallraff – Reporter undercover“ wurde am 20.2.2017 über unsere Seniorengruppe im Wohnhaus der Lebenshilfe in Speyer berichtet. Angeprangert wurde insbesondere der Umgang von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit den Bewohnern. Wir nehmen die Berichterstattung sehr ernst, die uns sehr betroffen gemacht hat, und werden die notwendigen Maßnahmen veranlassen.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die wie hier gezeigt, lieblos mit hilfebedürftigen Menschen umgehen, die glauben, dass strafende Maßnahmen die richtige Antwort für ein angebliches Fehlverhalten geistig behinderter Menschen sind, haben keinen Platz in der Lebenshilfe. Wir entschuldigen uns, dass es dies bei uns gab: Bei unseren behinderten Mitmenschen, bei ihren Eltern und Angehörigen. 

21.02.2017


Vorbereitungen für die „ODYSSEY 2017“ in Speyer laufen auf Hochtouren

Umfangreiches Rahmenprogramm geplant – Führungen und Workshops mit  dem Künstler Robert Koenig    

Speyer- Die Vorbereitungen für das große „ODYSSEY 2017“-Projekt der Stadt Speyer laufen auf Hochtouren. Vom 19. Mai bis zum 6. August 2017 werden im Zentrum von Speyer 45 überlebensgroße Figuren aus Holz des englischen Künstlers Robert Koenig aufgestellt. Oberbürgermeister Hansjörg Eger versteht diese Installation im öffentlichen Raum als Beitrag der Stadt zum Reformationsjubiläum 2017 und zum Thema „Glaubensfreiheit“. „Speyer ist eine multireligiöse Stadt“, so der Oberbürgermeister, und deshalb stehen Robert Koenigs Skulpturen nicht nur in der Maximilianstraße, sondern u.a. auch am Kaiserdom, an der Gedächtniskirche und an der Synagoge „Beith Schalom“.

21.02.2017


Angebot der Netzgemeinde DA_ZWISCHEN in der Fastenzeit

Speyer-  Die Netzgemeinde DA_ZWISCHEN der Diözese Speyer bietet in der Fastenzeit 2017 kleine virtuelle Diskussionsräume rund um Gott und die Welt an. „ÜBERRASCHEND gott“ heißt das neue Angebot. Es eröffnet von Aschermittwoch (1.3.17) bis Ostersonntag (16.4.17) geschlossene Foren für jeweils bis zu zehn Personen.

"Wir Christen bereiten uns auf unser großes Fest, auf Ostern, vor. Das ist die Fastenzeit. Bevor wir feiern, dass Jesus auferstanden ist, stellen wir in der Fastenzeit unseren Glauben und unser Leben auf den Prüfstand", erklärt Felix Goldinger. Goldinger ist Seelsorger der Netzgemeinde und Referent für Katechese und missionarische Pastoral im Bistum Speyer.

21.02.2017


Ehrung der Preisträger von „Jugend musiziert“

Germersheim- „Welch ein schönes Konzert. Die Talente der jungen Künstler sind bewundernswert. Glückwunsch zu diesen guten Leistungen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Abschlussveranstaltung zum 54. Wettbewerb „Jugend musiziert“ und 14. Regionalwettbewerb Südpfalz in der Germersheimer Stadthalle. Auch der Erste Kreisbeigeordnete Dietmar Seefeldt war beeindruckt und schloss sich den Glückwünschen an.

21.02.2017


Landratswahl vor den Sommerferien

Kreistagsfraktionen mit deutlicher Mehrheit für den Wahltermin 11. Juni

SÜW- In einem Gespräch zwischen den Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen und Landrätin Riedmaier wurden die Argumente bezüglich der alternativen Wahltermine für die notwendige Landratswahl im Landkreis Südliche Weinstraße ausgetauscht. In Würdigung auch der Argumente für eine Zusammenlegung mit der Bundestagswahl - insbesondere die zu erwartende Wahlbeteiligung - wurde dem Wahltermin vor der Sommerpause, dem 11. Juni 2017, eindeutig der Vorzug eingeräumt. Wesentliche Gründe sind die Alleinstellung einer Persönlichkeitswahl und die Bedeutung der Landratswahl im gesamten kommunalen Bereich.

21.02.2017


Polizeimeldungen 21.02.2017

Speyer: Versuchter Einbruch in Kiosk

Durch einen in  stationärer Behandlung befindlichen Patienten des Vincentius Krankenhaus wurde ein Einbruch in den vor dem Krankenhaus befindlichen Kiosk gemeldet. Zwei Frauen und zwei Männer hatten sich zunächst dem Kiosk genähert. Eine der männlichen Personen hätte nach Hochschieben des Rollladens das Fenster eingeschmissen. Danach wären die Beteiligten allerdings wieder in Richtung Holzstraße geflüchtet. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnten die vier tatverdächtigen Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in der Hasenstraße festgenommen werden. Die anwesenden Damen bezichtigen die beiden Männer, das Fenster eingeworfen zu haben. Aus dem Kiosk wurde nach ersten Feststellungen nichts entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Speyer: Alkoholisiert, ohne Führerschein und mit falschem Kennzeichen unterwegs

21.02.2017


Stadt bedauert Sperrung des Wirtschaftswegs an der Annweilerstraße

Landau- Der Wirtschaftsweg, der von der Annweilerstraße in nördlicher Richtung zum Kanalweg abgeht und vielen Radfahrerinnen und Radfahrern als kürzester Weg dient, wurde jetzt durch eine Grundstückseigentümerin gesperrt. Das teilt die Stadtverwaltung Landau mit Bedauern mit. Der Weg verläuft größtenteils auf städtischem Grund; 17 Meter befinden sich jedoch auf einem Privatgrundstück. Dieser Teil wurde von der Grundstückseigentümerin mit Schildern und einem Stück Jägerzaun abgesperrt. Da diese Hindernisse im Dunkeln jedoch nur schlecht zu erkennen sind und daher eine Gefahr besonders für Fahrradfahrer darstellen, wird die Stadt Landau Barken mit Reflektoren und Blinklichtern aufstellen, um die Sperrung deutlich zu machen.

Die Stadt bedauert, dass der beliebte Weg nicht mehr wie bisher genutzt werden kann, sieht aber keine rechtliche Möglichkeit, die Sperrung zu untersagen.

21.02.2017


Viel mehr als nur ein Stil

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.), Prof. Dr. Christoph Zuschlag (l.), Kunstprofessor an der Universität Koblenz-Landau und Vorsitzender des Vereins Strieffler-Haus der Künste, und Dr. Monica Jager-Schlichter, Vorsitzende des Kuratoriums der Strieffler-Stiftung, bei der Vorstellung des Werks  „Jugendstil in der Pfalz“ in der Landauer Jugendstil-Festhalle.Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Prof. Dr. Christoph Zuschlag präsentieren das Werk  „Jugendstil in der Pfalz“

Landau- Im Landauer Strieffler-Haus ist seit 12. Februar die Ausstellung „Jugendstil. Aufbruch der Moderne in die Pfalz“ zu sehen. Das begleitende Katalogbuch stellten Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Prof. Dr. Christoph Zuschlag, Kunstprofessor an der Universität Koblenz-Landau und Vorsitzender des Vereins Strieffler-Haus der Künste, jetzt gemeinsam im passenden Ambiente der Landauer Jugendstil-Festhalle vor. Die Publikation bearbeitet das Thema wissenschaftlich, versammelt die Vorträge des Forschungssymposiums zum Thema Jugendstil aus dem Jahr 2008 und wird durch zahlreiche weitere Fachbeiträge ergänzt.

21.02.2017


Montag, 20.02.2017

Wort zum Tag

Bevor man eine Leiter besteigt, sollte man sich vergewissern, ob sie an der richtigen Wand lehnt.

Chinesische Weisheit

„Feiern dass es mächtig kracht – Bessem Jubiläumsfasenacht“

Schwungvolle Mädchenbeine und Pointenregen aus der Bütt bei den Igg´lemer Bessem

Böhl-Iggelheim- Mit viel Schwung gestalteten die Akteure die erste und die zweite der drei Prunksitzungen in der . Jubiläumskampagne. 60 erfolgreiche Jahre sind seit  dem Bestehen der Karnevalsabteilung „Igg´lemer Bessem“ im TSV Iggelheim vergangen. Und die Bessem hatten die Närrinnen und Narren von Anbeginn an auf ihrer Seite. Denn mit, auf die rheinische Fastnachtsweise „Ja wenn das Trommelche erklingt“ den Bessem angepassten Text, so wie anderen bekannten Weisen,stimmten Kurt Hauck und Andre Daub das närrische Auditorium auf über eine fünfstündige Fahrt durch Gott Jokus Reich ein.

20.02.2017


Drei ausverkaufte Rheinfunken-Prunksitzungen vom Feinsten mit Show, Tanz und Musik

Über zwei Wochenenden begeisterte der CV Rheinfunken mit dem Prinzenpaar Nina I. und Tobias I. im voll besetzten Ägidienhaus die anwesenden Närrinnen und Narren mit einem wunderbar unterhaltsamen und kurzweiligen Programm 

Speyer- Präsident Helmut Kauf und Sitzungspräsident Ralf Schuy steuerten das Narrenschiff mit viel Witz durch drei Abende.

Als „Schulmädel“ durfte die jüngste aktive Fasnachterin Angelina Kauf in die Bütt und wurde mit viel Applaus belohnt. Amelie Brack und Nele Al-reda vom TSV zündeten die erste Rakete mit ihrem Showtanz „Indianer und Cowboy“. 

20.02.2017


Vor dem Schlaganfall einfach davonlaufen

Speyer-. Wirklich möglich ist es, einem Schlaganfall einfach davonzulaufen. Denn schon mit einem täglichen Spaziergang können ältere Menschen die Gefahr für einen Schlaganfall senken.

Laut einer Pressemitteilung des PRAVO-Präventionscenters Speyer belegten dies mehrere Langzeitstudien. Wer sich also ab dem Alter von  60 Jahren jeden Tag zwischen 30 und 60 Minuten an der frischen Luft bewegt, ob beim Spaziergang, beim Walken, Joggen oder auch bei der Gartenarbeit, der mindert das Schlaganfall-Risiko um etwa 15 Prozent. Wird dabei zusätzlich auf gesunde Ernährung geachtet, ist ein unbeschwerter Lebensabend noch wahrscheinlicher.

20.02.2017


Polizeimeldungen 20.02.2017

Speyer: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte stiegen im rückwärtigem Bereich eines Mehrfamilienhauses in der Kurt-Schumacher-Straße auf den Balkon im ersten Stock und hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Wohnung. Im Schlafzimmer öffneten der oder die Täter mehrere Schränke und entwendeten Schmuck. Als die Wohnungseigentümer nach Hause kamen, fiel ihnen ein in schwarz gekleideter Motorradfahrer auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit aus der Einfahrt gefahren kam. Schaden: ca. 4000 Euro

Speyer: Fahrten unter Drogeneinfluss

20.02.2017


Frauenwochen „Brot und Rosen“:

Die Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“ bringt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannte und unbekannte Landauerinnen mit unterschiedlichen Biografien und Lebenswelten näher – hier eine historische Fotografie von Heinrich StriefflerStadt Landau lädt zur szenisch-musikalischen Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“

Landau- Die Landauer Stadtgeschichte hat auch eine weibliche Seite. Um diese bekannt(er) zu machen, haben die städtische Gleichstellungsbeauftragte Evi Julier, Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer und die Leiterin der städtischen Kulturabteilung, Sabine Haas, eine szenisch-musikalische Stadtführung entwickelt, die an zwei Tagen Ende März angeboten wird.

„Bei unserer Stadtführung «Landauer FrauenGestalten» begegnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannten und unbekannten Landauerinnen mit unterschiedlichen Biografien und Lebenswelten“, erläutern die Veranstalterinnen. „Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber unter anderem stellen wir fromme Frauen vor, Wirtsfrauen – und auch eine Skandalnudel.“

20.02.2017


Musik zur Fastenzeit im Speyerer Dom

Auftakt zur Konzertreihe „Cantate Domino“ am 4. März

Speyer- An den Samstagen der Fastenzeit, lädt die Dommusik Speyer zu kostenfreien Konzerten in den Dom. Die Reihe mit geistlichen Konzerten von jeweils etwa einer Stunde Dauer, jeweils um 18 Uhr, steht unter dem Titel „Cantate Domino“ (Singet dem Herrn). Stücke aus verschiedenen Jahrhunderten und in unterschiedlicher Instrumentierung setzen sich mit Themen der Fastenzeit auseinander und eröffnen so den Zuhörern einen musikalischen Zugang zur Passionszeit. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

20.02.2017


Fastnacht - Sicher durch die närrischen Tage!

Es ist mal wieder soweit! Die Zeit der Narren und Jecken hat bereits begonnen!

Mainz- Gerade während der "tollen Tage" sind viele Fastnachter auf Sitzungen und der Straßenfastnacht unterwegs und lassen es hierbei meist feuchtfröhlich krachen. Das ist gut so. Dennoch birgt die närrische Ausgelassenheit auch Gefahren, insbesondere durch übermäßigen Alkoholkonsum.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik von Rheinland-Pfalz belegt, dass durch den maßlosen Genuss von alkoholischen Getränken ein erhöhtes Risiko besteht, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Vor allem der Anstieg von Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten steht in engem Zusammenhang mit Alkoholgenuss.

Insbesondere junge Menschen sind gefährdet, eine Straftat unter Alkoholeinfluss zu begehen. Für Frauen besteht zudem das Risiko, dass sie aufgrund verminderter Selbstkontrolle sexueller Gewalt zum Opfer fallen.

20.02.2017


Sonntag, 19.02.2017

Wort zum Tag

Wir zehren immer auf Rechnung der Zukunft. Kein Wunder, daß sie Konkurs macht.

Christian Friedrich Hebbel

Clean Baking - Natürlich backen

Bewusst genießen – besser leben

Eine Buchvorstellung von Barbara Kemmerich

Möchten auch Sie wissen, welche Zutaten in dem Kuchen sind, den Sie für Ihre Familie und sich zubereiten? Einen Kuchen, der aus sauberen, wenig verarbeiteten Zutaten besteht und der nicht in einer Bäckerei irgendwo zubereitet wurde, sondern in Ihrer eigenen Küche?

In dem vorgestellten Buch finden Sie alles, was die Lust und Freude am natürlichen Backen steigert und was Sie dazu wissen müssen. Die Rezepte sind unkompliziert, gesund und lecker, viele davon sogar vegan und glutenfrei. Sie kommen ganz ohne Industriezucker, Weißmehl und künstliche Zusatzstoffe aus, stattdessen wird beispielweise Vollkorndinkel- und Mandelmehl, Kokosöl, sowie viele Nüsse, frische Früchte, Reissirup und Vollrohrzucker verwendet.

19.02.2017


Polizeimeldungen 19.02.2017

Speyer: Trickdieb unterwegs

Vermutlich im Zusammenhang stehen ein vollendeter und ein versuchter Trickdiebstahl. In einem Seniorenheim in der Else-Krieg-Straße gab sich ein Mann als Handwerker aus und verschaffte sich so Zutritt zur Wohnung einer 84-Jährigen. Dort lenkte er die Frau mehrfach ab und entwendete eine Goldkette und 200 Euro.

Kurz zuvor kam es in der Oberen Langgasse zu einem versuchten Trickdiebstahl. Hier klingelte vermutlich derselbe Mann an der Wohnungstür einer 87-Jährigen und gab sich als Hausmeister aus. Er müsse wegen einem Wasserrohrbruch dringend in die Wohnung. Weiterhin müsste die Frau ihren gesamten Schmuck und das Bargeld abdecken, da dieses Metall beinhalte. Der Mann betrat dann ohne Einverständnis die Wohnung, wurde jedoch von der Frau genau beobachtet, sodass nichts entwendet wurde.

Speyer: Verwüstung im Bademaxx

19.02.2017


Landauer Festung unter Denkmalschutz

Bürgermeister und Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron (M.), Stadtdenkmalpfleger Jörg Seitz (l.) und Imre Erdelji, Mitarbeiter des städtischen Bauamts, an der Lunette 55 in der Landauer Hindenburgstraße. Das Festungswerk gehört zu den heute noch sichtbaren Teilen der Landauer Festung, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geschleift wurde.Erste Vorschläge für weiteres Procedere

Landau- Die Landauer Festung ist ein Denkmal. Das steht seit einer Informationsveranstaltung Anfang Februar mit Expertinnen und Experten der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) im Alten Kaufhaus in Landau fest. Was aber heißt das genau? Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Unterschutzstellung für die Stadt? Was bedeutet das für Grundeigentümer und Bauherren? Und welche Maßnahmen müssen jetzt ergriffen werden? Diese Fragen wurden nun in einem Gespräch zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Stadt und der GDKE erörtert. Überlegungen hierzu erläuterten Bürgermeister und Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron und Stadtdenkmalpfleger Jörg Seitz in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses.

19.02.2017


Jobs for Future: Spannend und effektiv!

Berufe-Messe in der Maimarkthalle schließt nach drei Tagen mit 43.875 Besuchern

Mannheim- Höchst intensive Gespräche, erste konkrete Zusagen und zufriedene Aussteller: Mit 43.875 Besuchern (Vorjahr: 43.545) ist am Samstag die 17. Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung zu Ende gegangen.

Drei Tage lang berieten 342 Aussteller Menschen in allen Phasen des Berufslebens, gaben individuelle Tipps rund um Bildung und Beruf und begeisterten mit spannenden Mitmach-Aktionen. Die Besucherinnen und Besucher kamen schwerpunktmäßig aus der Metropolregion, einige waren aber auch aus Karlsruhe, dem Saarland oder dem Frankfurter Raum angereist. Bei einer Umfrage zeigten sich die Aussteller sehr zufrieden. Alle Befragten wollen 2018 wieder dabei sein.

19.02.2017


Samstag, 18.02.2017

Wort zum Tag

Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.

Peter Altenberg

Germersheimer Erlebnisangebote im März 2017

Klassische Stadt- und Festungsführung – Foto Weißenburger TorKlassische Stadt- und Festungsführung 

Germersheim- Seit den Römern bekannt fand die Ansiedlung mit der Nennung des Ortsnamens Germersheim bereits 1090 in der Sinsheimer Chronik ihre erste urkundliche Erwähnung. Als Freie Reichsstadt, Oberamtsstadt und Garnisonsstadt erfuhr Germersheim in den nachfolgenden Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte.

Mit dem Bau der königlich-bayerischen Festung, deren Anlagen noch heute das Bild der Stadt prägen, erlebte Germersheim einen zukunftsweisenden Höhepunkt und Aufschwung. Auf dem Rundgang durch die Stadt und Festung Germersheim erkunden Sie die eindrucksvollen, gut erhaltenen Militärgebäude, die „Germersheimer Unterwelt“ mit ihren Kasematten ...

18.02.2017


Polizeimeldungen 18.02.2017

Hochstadt: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Aufgrund Unaufmerksamkeit fuhr ein 46-jähriger Mann aus Mannheim einem verkehrsbedingt stehenden Renault Clio auf der B 272, Fahrtrichtung Landau, auf. Die Beifahrerin von dem Clio wurde leicht verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Clio auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. An diesem entstand ebenfalls Sachschaden, es war jedoch noch fahrbereit. Die B 272 war für ca. 2 Stunden nur einspurig befahrbar, was zu Verkehrsverzögerungen führte.

Offenbach: Körperverletzung durch Soft-Air Schuss

18.02.2017