Skip to main content

Nachrichten aus Landau

Hirsch folgt Lohse in Berlin

Städtetag beruft Landauer OB in Hauptausschuss

Der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch ist in den Hauptausschuss des Deutschen Städtetags in Berlin berufen worden.

Berlin/Landau. Der Städtetag Rheinland-Pfalz hat den Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch in den Hauptausschuss des Deutschen Städtetags in Berlin berufen. Der Stadtchef übernimmt damit eine ehrenamtliche Funktion, die zuvor die ausgeschiedene Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse inne hatte.

Der Deutsche Städtetag ist der kommunale Spitzenverband der kreisfreien und der meisten kreisangehörigen Städte in Deutschland. In ihm haben sich rund 3.400 Städte und Gemeinden mit fast 52 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern zusammengeschlossen. Der Deutsche Städtetag vertritt die Interessen der Städte etwa gegenüber Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat und Europäischer Union, berät seine Mitglieder, informiert diese über alle kommunal bedeutsamen Vorgänge und Entwicklungen und fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den deutschen Städten.

Die Mitglieder des Hauptausschusses werden von den Landesverbänden benannt. Neben Hirsch sind dies vier weitere rheinland-pfälzische Stadtchefs, darunter der Vorsitzende des Städtetags Rheinland-Pfalz und Pirmasenser OB Dr. Bernhard Matheis. Zudem vertritt OB Hirsch Rheinland-Pfalz künftig im Personal- und Organisationsausschuss des Deutschen Städtetags.

Der Landauer Stadtchef freut sich auf die neuen Aufgaben. „Städte erbringen einen Großteil der öffentlichen Leistungen für ihre Bürgerinnen und Bürger und sind in vielen Belangen erster Ansprechpartner. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass die Städte handlungsfähig bleiben und sich sowohl landes- als auch bundesweit vernetzen, um gemeinsam ihre Interessen zu vertreten“, bekräftigt der OB. 

Text: Stadt Landau; Foto: Rolf H. Epple