Skip to main content

Nachrichten aus dem Landkreis Germersheim

Lernpate, Sicherheitsberaterin oder lesen mit Behinderten

Acht neue SeniorTrainer im Landkreis Germersheim

v. l. n. r.: Michael Matthes, Martina Leonhardi, Toni Stuppert, Gerlinde Martus, Jürgen Meyer, Dolores Heber, Marianne Vogt, Cornelia Stuppert.

Germersheim. Acht Frauen und Männer aus dem Landkreis Germersheim haben Ende letzten Jahres erneut das Zertifikat als SeniorTRAINERinnen entgegengenommen. Zum dritten Mal beteiligte sich der Kreis an dem vom Land initiierten Projekt, das Menschen anspricht, die nach dem Ausstieg aus ihrem Berufsleben eine neue Herausforderung suchen. Vorausgegangen waren sechs Qualifizierungstage über ein halbes Jahr verteilt. Manche hatten schon zu Beginn eine Tätigkeit im Blick, der oder die andere hatte sie spätestens bis zur Aushändigung ihres Zertifikats gefunden.

Die Einsatzfelder sind wie schon in den Vorjahren bei den SeniorTRAINERinnen 2017 breit gefächert. Oftmals gründen sie auf dem reichen Erfahrungsschatz aus dem Berufsleben der Teilnehmer.

Jürgen Meyer aus Wörth engagiert sich beispielsweise als Lernpate für Jugendliche an der Berufsbildenden Schule in Wörth/Germersheim.

Ebenfalls an Schulen aktiv ist Toni Stuppert aus Berg, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Schülerinnen und Schülern Kreativitätstechniken zu vermitteln.

Die ehemalige Fachlehrerin Dolores Heber strebt als SeniorTRAINERin eine Patenschaft an der Lingenfelder Grundschule an.

Ihre Arbeit als Vorstandsmitglied im Bürgerverein Neuburg zu stärken, war das Ziel der Qualifizierung der frisch gebackenen SeniorTRAINERin Gerlinde Martus aus Neuburg.

Martina Leonhardi aus Neuburg bietet in Zukunft Seniorengruppen ihre Dienste als Sicherheitsberaterin der Polizei an.

Einmal pro Woche fährt Marianne Vogt aus Weingarten in die Südpfalzwerkstatt in Offenbach. Dort wurde das gemeinsame Lesen mit Behinderten zu ihrer neuen Passion.

Ein großes Ziel als SeniorTRAINER hat sich Michael Matthes mit dem Aufbau einer Nachbarschaftshilfe gesteckt.

Die Bergerin Cornelia Stuppert ist im kreativen Bereich unterwegs und initiiert mit der Bürgergemeinschaft Berg regelmäßige Stricknachmittage.

Der Kreisbeigeordnete Michael Braun betonte auch im Namen von Landrat Dr. Fritz Brechtel: „SeniorTrainer bereichern unsere Ehrenamtslandschaft enorm. Herzlichen Dank für ihre Ausdauer und die Teilnahme an dieser Qualifizierung, danke für ihr Engagement."

Seit 2015 war eine regionale Anlaufstelle des Projektes beim Landkreis installiert, „wodurch eine ortsnahe und intensive Begleitung und Unterstützung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Qualifikation aus dem Kreis möglich war", berichtete Valkana Krstev, bei der Kreisverwaltung zuständig für den Bereich Senioren. Ende 2017 endete nun die Förderung der regionalen Anlaufstellen. Künftig bietet das Land noch zwei landesweite Kurse an. Der Kurs für die Region Süd findet in der Pfalzakademie Lambrecht statt und beginnt Ende August. Informationen dazu erhalten Interessierte direkt beim Ministerium, www.seniortrainer-rlp.de bzw. www.seniortrainerin-rlp.de. Interessierte aus dem Landkreis können sich gerne auch weiterhin an die Geschäftsstelle der Regionalen Pflegekonferenz der Kreisverwaltung wenden, Frau Valkana Krstev, Tel. 07274/53-279 oder E-Mail: v.krstev(at)nospamkreis-germersheim.de.

Text und Bild: KV Germersheim

Logo Archiv