Skip to main content

Basketball

Zwei Punkte auch zum Schluss

Junior-Bären beenden eine sensationelle Saison

Ketsch. Mit 24 Punkten beendeten die Junior-Bären eine sensationelle Saison. Der erste Auswärtserfolg in Regensburg schallte durch die 3. Liga wie die „Trompeten vor Jericho“ und auch am Ende der ersten Saison warteten zwei Punkte im pfälzischen Kuhardt auf die jüngste Mannschaft der Liga. Mit 35:23 ergatterten die Bären einen überraschend klaren Erfolg bei den „Südpfalztigern“ der SG OBK. Bei sommerlichen Temperaturen agierten die Gastgeber ziemlich lustlos, doch unsere Junioren ließen sich davon nicht anstecken und gingen noch einmal sehr engagiert zur Sache. Bereits mit dem Halbzeitpfiff war beim 15:7 alles entschieden.

In der zweiten Spielhälfte legten unsere Bären den Schwerpunkt darauf, den mitgereisten Fans ein schönes Spiel zu zeigen und vernachlässigten ein wenig die eigene Abwehrarbeit. Zum Lohn konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen. So beendeten die Junior Bären die erste Saison in der 3. Liga mit 24:20 Punkten, eine beeindruckende Leistung.

Dr. Robert Becker: „Starke Saisonleistung von Trainer Adrian Fuladdjusch und seinem tollen Team!“

Der sportliche Leiter der Bären äußerte sich voll des Lobes für die Junior-Bären: „Die Erfolgsgeschichte dieser Mannschaft begann in der Badenliga, setzte sich in den Baden-Württembergischen Oberliga fort und erreichte ihren derzeitigen Höhepunkt in dem souveränen Klassenerhalt in der dritten Liga. Für unser Gesamtkonzept ist es entscheidend, dass unsere Talente frühzeitig gefordert werden, um sich für die Bundesliga vorbereiten zu können.

Adrian Fuladdjusch hat hier eine super Trainerleistung bewiesen, nicht nur, was die sportliche Entwicklung betrifft, sondern auch beim Zusammenschweißen von jungen und erfahrenen Spielerinnen. Die Abstimmung mit dem Bundesligateam ist vorbildlich und die Kooperation mit Katrin Schneider herausragend. Sie unterstützte Adrian auch auf der Trainerbank und hat – wenn sie mit dabei sein konnte - nur Siege miterlebt. Ich bin sehr stolz, wie sich das menschliche Miteinander bei den Bären darstellt.“

Und was meint Trainer Adrian Fuladdjusch selbst?
„Am liebsten würde ich den Moment einfrieren, es realisieren und genießen! Was die Junior-Bären in den letzten 3 Jahren erreicht haben, kann ich kaum glauben. Zwei Aufstiege in Folge und nun der siebte Platz in dieser starken Liga mit 24:20 Punkten.“

 Den letzten Sieg in Kuhardt errangen Katja Heinzmann und Katrin Rüttinger im Tor, Anna Widmaier 6, Theresa Köhler 5, Julia Löbich 3, Saskia Puhr 1, Pia Büßecker 2, Lea Marmodee 1, Samina Obländer 1, Elena Fabritz 6/2, Sara Goudarzi 3, Ina Bühl 2, Rebecca Berg 3, Lea Vay 2

Text: Wolfgang Schwan; Foto: Kurpfalz-Bären