Skip to main content

Edwin Franck für 65-jährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt

Für sein vielseitiges Engagement wurde Edwin Franck bereits mehrmals ausgezeichnet.

v.l. CDU Kreisvorsitzender Michael Wagner, Edwin Franck und Rosemarie Keller-Mehlem

Speyer. Der langjährige ehemalige Stadtrat Edwin Franck wurde jetzt für seine 65-jährige Mitgliedschaft in der Christlich Demokratischen Union Deutschlands geehrt. Der CDU Kreisvorsitzende Michael Wagner überbrachte zusammen mit Rosemarie Keller-Mehlem, der Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Speyer Nord, die Glückwünsche der Bundesvorsitzenden Dr. Angela Merkel und der Landesvorsitzenden Julia Klöckner. 

Von 1969 bis 2009 war Edwin Franck für die CDU Mitglied im Speyerer Stadtrat. Auch nach seiner aktiven Stadtratstätigkeit engagierte sich Edwin Franck im Stadtrechtsausschuss, bis er dieses Amt aufgrund gesundheitlicher Probleme im letzten Jahr aufgeben musste. Edwin Franck war 30 Jahre Hauptschöffe beim Landgericht in Frankenthal und 38 Jahre ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Neustadt.

32 Jahre führte der gelernte Maschinenschlosser, der bei den heutigen Pfalz-Flugzeugwerken arbeitete, die Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). Und so verwundert es nicht, dass sich Edwin Franck auch im Beruf ehrenamtlich engagierte.  20 Jahre war Franck Betriebsratsmitglied bei der Firma Heinkel und Vertrauensmann der IG Metall. In der Gewerkschaft war er 53 Jahre Mitglied.   

Für sein vielseitiges Engagement wurde Edwin Franck mehrmals ausgezeichnet. So erhielt er die Landesehrennadel sowie die Freiherr-von-Stein-Plakette. 

"Edwin Franck hat sich über viele Jahre mit vollem Herzen für die Politik, den Sport und die Menschen engagiert. Er hat damit Maßstäbe gesetzt und ist vielen Menschen ein großes Vorbild," so der CDU-Kreisvorsitzende abschließend.

Text und Foto: CDU Kreisverband Speyer