Skip to main content

Qualifizierung zur Kindertagespflege mit neuem Lehrplan

Der Start ist am 9. April im Mehrgenerationenhaus Speyer-Nord

Speyer. Am 9. April 2018 beginnt der nächste Qualifizierungskurs für zukünftige Tagesmütter und Tagesväter. Nach dem neuen Lehrplan absolvieren die Teilnehmer 160 Stunden Theorie, 40 Stunden Praktikum sowie 50 Stunden berufsbegleitenden Unterricht. 

Vom 9. April 2018 bis März 2019 dauert der neue Qualifizierungskurs für Tagesmütter und Tagesväter. Der Unterricht findet jeweils am Montag 19 Uhr bis 21.15 Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus Speyer-Nord statt. In den Schulferien findet kein Unterricht statt. Kooperationspartner ist die Volkshochschule Speyer.

Der neue Lehrplan verändert die Schwerpunkte: Neben den klassischen Inhalten aus 160 Stunden Pädagogik, Psychologie, Spielerziehung, frühkindliche Förderung, Kinderschutz und Recht erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Konzeption und einen Unternehmensplan. Sie lernen, eine Kindertagespflegestelle aufzubauen und selbständig zu führen. Zudem absolvieren die zukünftigen Tageseltern ein 40-stündiges Praktikum bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater. Nachdem die neuen Tageseltern die ersten Tageskinder aufgenommen haben, erhalten sie weitere 50 Stunden berufsbegleitenden Unterricht.

„Mit dem neuen Lehrplan professionalisieren und qualifizieren wir die zukünftigen Tagespflegepersonen noch stärker für das berufliche Umfeld", sagt Julia Hoffmann, Fachberaterin im Team Kindertagespflege beim Kinderschutzbund Speyer. Die neue Ausbildung der Kindertagespflege stärkt weitere Kompetenzen der zukünftigen Tageseltern und berücksichtigt ihre Biografie, Erfahrung und Vorwissen. Eltern haben ein Wunsch- und Wahlrecht auf eine familiärere Betreuung in einer kleineren Kindergruppe. „Die hohen Erwartungen an die Tagespflegeperson sehen sie in Speyer erfüllt", so Hoffmann. Zudem will der Kinderschutzbund die Zahl der Teilnehmenden erhöhen, die danach direkt als Tagesmutter oder Tagesvater zur Verfügung stehen. „Auch ein geringer Betreuungsumfang, wie die Schulkinderbetreuung am Nachmittag, ist willkommen", sagt Julia Hoffmann. Speyer verzeichnet fortlaufend eine starke Nachfrage nach Kindertagespflege.

Interessentinnen und Interessenten sollten mindestens einen Hauptschulabschluss und gute Deutschkenntnisse (Stufe B2) vorweisen. Zur Aufnahme in den Kurs ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen.

Der Kurs kostet 150 Euro, der anschließende Erste-Hilfe-Kurs am Kind 40 Euro.

Bewerbung: Bis 20. März können sich Interessierte beim Kinderschutzbund Speyer für den Qualifizierungskurs bewerben und einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Infos und Gespräch:

Deutscher Kinderschutzbund Ortverband Speyer

Sprechzeiten:

Mo-Fr: 10.00 Uhr - 12.30 Uhr

Di: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Mi: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr          

Do: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr 

Team Kindertagespflege (Rosemarie Keller-Mehlem, Julia Hoffmann, Karin Matthees)

Roland-Berst-Str. 1, 67346 Speyer

Telefon 06232-72298

E-Mail: kindertagespflege(at)nospamkinderschutzbund-speyer.de

Text: Deutscher Kinderschutzbund Ortverband Speyer