Skip to main content

Katholische Jugend erhält Auszeichnung "Aktiv für Demokratie und Toleranz"

Preisverleihung am 22.3.18 im Historischen Stadtsaal der Stadt Speyer

Der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer ist am 22.3.18 mit dem Preis "Aktiv für Demokratie und Toleranz" des Bündnisses für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet worden. Im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer wurde das Projekt "Social-Media-Camp Zukunftszeit" als vorbildhaftes Projekt mit einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro bedacht. Im Social-Media-Camp hatten 13 junge Erwachsene aus den Verbänden des BDKJ im Sommer vergangenen Jahres eine Woche lang ihre Kampagne für Toleranz und Weltoffenheit in den Sozialen Netzwerken des BDKJ Speyer geplant und umgesetzt. Sie erzielten mit ihren Text-, Video- und Podcastbeiträgen alleine auf Facebook eine maximale Reichweite von 144.000 Personen. Außerdem wurden Youtube, Instagram und Twitter zur Verbreitung der Beiträge genutzt. Mit Hilfe von Experten konzipierte das Campteam die Beiträge unter der Maßgabe, möglichst viele Menschen mit den Themen Toleranz und Weltoffenheit zu erreichen. Sie informierten sich über Hatespeech und setzen im Netz weit verbreiteter Hassrede Kommentare und Faktenchecks entgegen. 

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Rassismus und Gewalt würdigte das Projekt als nachahmenswerten Einsatz für ein tolerantes Land. Alexandra Kurth, Mitglied im Beirat des BfTD und Laudatorin, lobte die kreative Auseinandersetzung der jungen Erwachsenen mit einem wichtigen Thema ebenso wie die professionelle Umsetzung der Kampagne. Der Oberbürgermeister der Stadt Speyer, Hans-Jörg Eger, machte in seinem Grußwort deutlich, dass eine Auszeichnung immer zweierlei sei: Lob und Wertschätzung für geleistete Arbeit, aber auch Verpflichtung, weiterhin für eine starke Demokratie einzustehen. Der BDKJ Speyer kündigte an, das im digitalen Bereich mit einer Weiterentwicklung der Projektidee "Social-Media-Camp" im Frühsommer 2019 zu tun.