Skip to main content

Polizeimeldungen

Speyer: Streit endet im Krankenhaus - Speyer: Jacke auf Frühjahrsmesse geraubt

Blaulicht

Speyer: Streit endet im Krankenhaus

Zwischen einem 25jährigen und einem 18jährigen kam es in einer Gaststätte in Speyer/West ohne ersichtlichen Grund zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der beide Beteiligte verletzt wurden. Der 18 jährige erlitt durch eine zerbrochene Flasche
Schnittwunden im Gesicht, der 25jährige klagte über Schmerzen im Kopfbereich. Beide wurden in die Speyerer Krankenhäuser verbracht.

Speyer: Jacke auf Frühjahrsmesse geraubt

Bereits am 11.04.2018 forderte ein 16jähriger aus Speyer auf der Frühjahrsmesse unter Androhung von Schlägen einen ebenfalls 16jährigen aus Speyer auf, ihm seine getragene Jacke zu geben. Aus Angst gab ihm der Geschädigte die Jacke, diese hatte einen Wert

Kandel: Aquaplaning führt zu Totalschaden

Am 13.04.2018, um 10.25 Uhr, kam es auf der BAB 65, kurz vor der Anschlussstelle Kandel Nord, zu einem Verkehrsunfall infolge Aquaplaning. Dieses hatte dazu geführt, dass ein in Richtung Karlsruhe fahrender Pkw-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mehrfach mit den Leitplanken kollidierte. An dem nahezu neuen Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 60 000 Euro. Die Fahrbahn der BAB 65 musste für Bergungsarbeiten 30 Minuten halbseitig gesperrt werden, was zeitweise zu einem Rückstau von etwa 2 km führte.

Kandel: Einbruch gescheitert

Zwischen dem 12.04.2018 und dem 13.04.2018 versuchten unbekannte Täter in den Küchenbereich des Kletterparks Kandel einzubrechen. Nachdem das Aufhebeln der Zugangstüre gescheitert war, beschädigten die Täter stattdessen eine im Außenbereich aufgestellte Kühlvitrine. Weiter wurde mit einem vor Ort aufgefundenen Feuerlöscher die Dachterrasse und ein Aufzugsschacht der Küche eingesprüht. Der so angerichtete Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. von 40 Euro.

Erlenbach bei Kandel:Alarmanlage verhindert Einbruch

Der Alarmanlage ist es zu verdanken, dass ein Einbruch in das Vereinsheim des SV Erlenbach vereitelt wurde. Am 13.04.2018, um 23.55 Uhr, teilte ein Anwohner der Polizeiinspektion Wörth telefonisch mit, dass gerade eine Person mit einer Taschenlampe um das Vereinsheim herumlaufen würde. Ebenfalls sei auch die Sirene der Alarmanlage zu hören. Der gemeldete Tatort wurde von Kräften der umliegenden Polizeiinspektionen angefahren. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten lediglich noch die teilweise aufgehebelte Eingangstüre des Sportheimes feststellen. Der Einbrecher war wohl mit Auslösung des Alarmes geflüchtet.

Neuburg am Rhein:Pritschenwagen angezündet

Am 13.04.2018, um kurz vor 23.00 Uhr, meldete die Rettungsleitstelle der Polizeiinspektion Wörth einen Pkw-Brand in der Schulstraße. Von den Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei konnte das gemeldete Fahrzeug nur noch im Vollbrand festgestellt werden, so dass ein Totalschaden in Höhe von ca. 25 000 Euro vorliegt. Nach Löschung des Pritschenwagens ergaben sich erste Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. Noch in der gleichen Nacht konnte ein Tatverdächtiger ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Dieser musste auf Grund seines hier gezeigten renitenten Verhaltens sogar zeitweise in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Landau: Einbruch in Gaststätte "Zum Schrebergarten"

 Im Zeitraum von Mittwochnacht bis Freitagmorgen wurde in die Gaststätte "Zum Schrebergarten" eingebrochen. Unbekannte Täter öffneten an einem Fenster gewaltsam den Rolladen und hebelten das Fenster auf. Allerdings wurde aus der Gaststätte nichts entwendet. Der oder Täter verursachten lediglich Sachschaden.

Landau: Ladendiebstähle

In einem Landauer Bekleidungsgeschäft wurde ein 46-jähriger Georgier erwischt wie er mit 2 Bekleidungsstücken in eine Umkleide geht und ohne sie diese wieder verlässt. Bei der späteren Durchsuchung seines mitgeführten Rucksacks konnten neben der Bekleidung auch 39 Müsliriegel, ein Parfum, Tempos und ein Deospray aufgefunden werden. Wie sich herausstellen sollte, stammten diese Gegenstände aus weiteren Ladendiebstählen. Das Diebesgut hatte einen Wert von 350,- Euro.

Landau: Fahren ohne Versicherungsschutz

Während der Streifenfahrt fiel ein Landauer Verkehrsteilnehmer auf, der mit einem Roller unterwegs war, auf dem noch ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2017 angebracht war. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Herxheim: Diebstahl von Sonnenschirm

 In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden von der Terrasse einer 29-jährigen Herxheimerin der Ampelschirm, sowie 2 dazugehörige Betonplatten entwendet. Der Schaden dürfte sich auf ca. 100,- Euro belaufen.

Ludwigshafen: Straßenraub

Ein 51-jähriger Ludwigshafener war auf dem Weg zur Arbeit als er von zwei männlichen Tätern unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert wurde. Einer der Täter hat hierbei dem Geschädigten das Messer an den Hals gehalten und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Es wurden knapp 100 Euro erbeutet. Im Anschluss sind die Täter in Richtung Rohrlachstraße geflüchtet und konnten trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung nicht mehr festgestellt werden. Der Geschädigte blieb unverletzt. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Tatverdächtiger 1: arabischer Phänotyp, circa 25 Jahre alt, circa 170 cm groß, Bartträger, schwarze Jogginghose, weinrote Jacke, schwarze Basecap mit goldenem Schriftzug, weiße Turnschuhe; Tatverdächtiger 2: arabischer Phänotyp, unbekanntes Alter, circa 185 cm groß, muskulöse Statur, hell-blaue Jeans, Camouflage-Jacke.

Hinweise an die Kriminalpolizei unter 0621 / 963-2773 oder die Polizei in Ludwigshafen Oppau unter 0621 / 963-2222.

Ludwigshafen: Verkehrsunfallflucht an Engstelle

Am Freitagmittag (13.04.18) gegen 13:30 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer mit seinem LKW, vermutlich der Marke Renault, beim Passieren der Engstelle auf der B37, aus Richtung Bad Dürkheim kommend, auf dem rechten Fahrstreifen mehrere Warnbaken. Anschließend entfernte sich der Beschuldigte unerlaubt von der Unfallstelle. Da durch den Unfall mehrere Warnbaken verkehrsbehindernd auf der Fahrbahn lagen, wurde der Verkehr in Richtung Mannheim erheblich beeinträchtigt. Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Unfallverursacher oder seinem Fahrzeug machen können, sich auf der Dienstelle unter Tel: 0621/963-2122 zu melden.

Ludwigshafen: Fahren unter Drogeneinfluß

Am Freitagmorgen ergaben sich im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 42-jährigen Fahrzeugführer Hinweise auf den Konsum von Drogen. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC. Dem Mann aus Karlsruhe wurde anschließend auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Heidelberg: Zeugen gesucht nach Verkehrsunfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am 13.04.2018 gegen 20:30 Uhr einen ordnungsgemäß geparkten Pkw in der Karlstraße in Heidelberg. Das unbekannte Fahrzeug stieß möglicherweise beim Rangieren in Höhe der Hausnummer 4 gegen den geparkten Seat. Anschließend entfernte sich der/die Fahrzeugführer/-führerin unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat Heidelberg unter der Nummer 0621/174-4140 zu melden.