Skip to main content

Schwesternjubiläum zwischen Tradition und Moderne

Zwei Diakonissen und zwölf Diakonische Schwestern feierten an Christi Himmelfahrt ihre mindestens 25jährige Zugehörigkeit zur Diakonischen Gemeinschaft der Diakonissen Speyer-Mannheim

Die Jubilarinnen und Neumitglieder mit Pfarrer Dr. Günter Geisthardt (l.) und Sr. Isabelle Wien (2.v.r.)

Speyer. Beim traditionellen Schwesternjubiläum wurden außerdem zwei neue Mitglieder in die Gemeinschaft aufgenommen, die sich damit auch ökumenisch öffnete.

„Wir setzen damit um, was mit dem Tag der Gemeinschaftserneuerung 2017 auch begonnen wurde", begrüßte Oberin Sr. Isabelle Wien Christa Alles und Koji Goto als erste katholische Christen in der Gemeinschaft: „Willkommen in der Glaubensgemeinschaft, nachdem Sie schon lange Teil der Dienstgemeinschaft sind."

Wie vielfältig und entwicklungsfähig die Schwesternschaft schon immer war, zeigte die Würdigung der Jubiläumsschwestern durch Vorsteher Pfarrer Dr. Günter Geisthardt. Er blickte auf insgesamt 665 Jahre des Dienstes in verschiedenen Arbeitsgebieten und Einrichtungen zurück: „Sie haben Segensreiches bewegt, Segen empfangen und Segen weitergegeben", attestierte er den Jubilarinnen, die in der Alten- und Krankenpflege ebenso wie in der Verwaltung, als Lehrer oder Hebammen in verschiedenen Einrichtungen der Diakonissen Speyer-Mannheim und darüber hinaus tätig waren oder sind. „Sie haben nicht nur dieses Unternehmen, sondern ganze Regionen mit Ihrer Liebe geprägt", so Geisthardt.

Auch im so genannten Feierabend sind viele der Jubilarinnen noch aktiv, bereichern das Leben im Mutterhaus etwa durch selbstgemachte Marmelade oder selbstgestrickte Socken für Neugeborene, übernehmen Pfortendienste oder engagieren sich ehrenamtlich im Seniorenbereich. „Wir wünschen uns, dass etwas von Ihrer Haltung und Ihrem Einsatz wirksam bleibt auch in Zukunft bei allen Veränderungen und Umbrüchen", betonte Pfarrer Dr. Geisthardt, bevor Diakonisse Gertraud Weicker, die ihr 50. Schwesternjubiläum feierte, den Dank und Gruß der Schwestern überbrachte.

Abschließend ging Oberin Sr. Isabelle Wien auf Gegenwart und Zukunft der Diakonischen Gemeinschaft ein. Sie berichtete vom Tag der Erneuerung Pfingsten 2017, als sie bei gleichzeitiger Einsegnung einer neuen Diakonisse selbst zur Diakonisse neuer Form wechselte. Seitdem habe sich viel entwickelt. Nicht nur habe man die ersten katholischen Mitglieder in die Gemeinschaft aufgenommen, auch erfreue sich der Kurs zur Ausbildung von Diakonissen neuer Form und Diakonen der Diakonissen Speyer-Mannheim, der im November gestartet ist, großer Beliebtheit. Himmelfahrt 2019 sollen die ersten 19 Absolventen in einem Festgottesdienst in der Gedächtniskirche eingesegnet werden.

DIAKONISSEN-JUBILÄUM - JUBILÄUM DER DIAKONISCHEN SCHWESTERN

Christi Himmelfahrt, 10. Mai 2018 

65 Jahre 

D Else Trautmann

DS Olivia Batzler

DS Liesel Muthreich 

60 Jahre 

DS Liesel Seltenreich

50 Jahre 

D Gertraud Weicker

DS Brigitte Dreßler

DS Christa Kritzler

DS Erika Richter

40 Jahre

DS Rosel Maino

DS Elisabeth Volkmann

DS Erika Weißbarth

DS Lilli Wild

25 Jahre 

DS Doris Köhl

DS Birgit Dorothee Müller

Text und Bild: Diakonissen Speyer-Mannheim