Skip to main content

Leserbrief

Helmut Schneider, Diplomverwaltungswirt und Beigeordneter a.D. schreibt zur Wahlkampfbroschüre Hansjörg Eger/CDU

In der Wahlkampfbroschüre  Hansjörg Eger/CDU fordert der OB-Kandidat Eger dazu auf, wenden sie sich zur Terminvereinbarung an mein Büro Telefon 06232 142200. Meines Wissens handelt es sich bei diesem Telefonanschluss um die offizielle Dienstnummer des Oberbürgermeisters der Stadt Speyer. Die dort tätigen Mitarbeiter der  Stadt werden aus dem städtischen Haushalt bezahlt.

Diese Rufnummer ist also keine Anlaufstelle für Kampagnen der CDU  aber auch kein Wahlkampfbüro für den Kandidaten Eger. Als Jurist weiß Herr  Eger natürlich, dass eine derartige Verknüpfung der Kommune mit parteipolitischen oder persönlichen Interessen eines OB-Kandidaten unzulässig ist. Es wäre deshalb an der Zeit, dass Herr Eger sich zu diesem Vorgang äußert und ihn in geeigneter Weise aus der Welt schafft.

Helmut Schneider

Die Redaktion freut sich über Beiträge, Anregungen und Kritik.

Hier haben Sie die Möglichkeit unserer Redaktion Ihre Meinung mitzuteilen. Aufgrund zunehmender Spam-Mails wird Ihre E-Mail-Adresse natürlich nicht veröffentlicht!

Hinweis: Leserbriefe sind keine Meinungsäußerungen der Redaktion. Die Redaktion behält sich vor, Briefe zu kürzen. Darum fassen Sie sich am besten selbst kurz.

Bitte geben Sie in Ihrem Leserbrief Ihren vollen Namen und Ihre Adresse, für Rückfragen möglichst auch Ihre Telefonnummer, an. Adresse und Telefonnummer werden von uns selbstverständlich nicht veröffentlicht!