Skip to main content

Vortragsreihe: Mittwochabend im Stadtarchiv

18. Oktober 2017, 18.30 Uhr, Stadtarchiv, Johannesstraße 22a

Vortrag von Dr. Sven Gütermann, Busenberg

Matern Hatten. Ein Intellektuellenleben zwischen Humanismus und Reformation am Oberrhein

 

Speyer. Im Rahmen der Aktivitäten zum Reformationsjubiläum referiert Dr. Sven Gütermann im Kulturellen Erbe – Stadtarchiv Speyer über den Priester Matern Hatten.

Der Vikar am Speyerer Domstift war nicht nur ein begeisterter Humanist sondern wurde auch zum Sympathisanten der lutherischen Glaubenslehre. Er pflegte mit zahlreichen Persönlichkeiten des oberrheinischen Humanismus sowie der reformatorischen Bewegung wie Erasmus von Rotterdam oder Martin Bucer freundschaftliche Beziehungen und regen Austausch. Die zusehends angespannte Situation während der frühen Reformationszeit nötigte den auf Reformkurs befindlichen Vikar 1527 zur Aufgabe seines Speyerer Priesteramts und zur Übersiedlung nach Straßburg, das elsässische Zentrum des neuen Glaubens.

Der Referent beschäftigte sich im Rahmen eines Forschungsprojektes mit der Biographie des humanistischen Speyerer Domvikars und späteren Vikars am Straßburger St. Thomasstift Matern Hatten. Für seine Dissertation über „Die Stuhlbrüder des Speyerer Domstifts“ wurde Dr. Sven Gütermann 2015 mit dem Anerkennungspreis des Historischen Vereins der Pfalz und dem Pfalzpreis für pfälzische Geschichte und Volkskunde des Bezirksverbandes Pfalz ausgezeichnet.

Text: Stadt Speyer