Skip to main content

Medien-Kurier

Mit dem Elch zu den Koalas

Speyerer bekommt SWR3 Reise von ehemaligem Auszubildenden geschenkt als Danke für das persönliche Engagement

Klaus Bereswill mit seiner Partnerin Alexandra

Speyer. Klaus Bereswill aus Speyer war mit der Programmaktion „SWR3 Elch und weg – Wer hat’s verdient“ von Mittwoch, 14. bis Dienstag, 20. März 2018 in Melbourne und Victoria, Australien. Die Reise hatte er von Jonas Hoffmann geschenkt bekommen, der den exklusiven Australien-Trip bei SWR3 gewonnen hatte. Mit dem Geschenk wollte Jonas Hoffmann ihm seinen Dank ausdrücken: Trotz eigener Schicksalsschläge habe Klaus Bereswill immer Zeit für andere. Mit der Reise wollte er seinem ehemaligen Ausbilder etwas Gutes tun und für eine Auszeit sorgen. 

Naturspektakel und urbane Highlights

Kängurus, Koalas, ein Helikopterflug und die Stadtmagie von Melbourne: Solche und andere Höhepunkte erlebten die Reiseteilnehmer mit SWR3. Vom „Skydeck“ im 88. Stock des „Eureka Towers“ genoss die Gruppe den Rundblick über die pulsierende Metropole von Melbourne, deren verborgene Winkel und Geheimnisse sie hinterher bei einer „Hidden Secrets Tour“ kennenlernte. Auf Phillip Island verfolgten die SWR3 Gewinner das faszinierende Naturschauspiel der „Pinguin Parade“ – Tausende Pinguine kehren allabendlich aus dem Meer zurück zu ihrer Kolonie. Auch den Koalas im „Koala Conservation Park“ stattete die Gruppe einen Besuch ab. Weitere Programmpunkte der siebentägigen Reise waren die „Mornington Peninsula“, eine Fahrt entlang der Südküste auf der „Great Ocean Road“ mit beeindruckenden Panoramablicken und ein Helikopterflug über die Felstürme der „12 Apostles“ – bis zu 45 Meter hohe Kalksteinformationen vor der Küste rund 280 Kilometer westlich von Melbourne. Auf Kängurus, die australischen Maskottchen, traf die Gruppe im „You Yangs Regional Park“. 

Alle Informationen zu „SWR3 Elch und weg“ gibt es bei SWR3 und online auf www.SWR3.de.

Kooperationspartner der Programmaktion sind Thai Airways und Visit Victoria.

Text: Kulturmarketing Stuttgart; Foto: ©privat/Klaus Bereswill