Speyer-Kurier
Tanzen
http://www.speyer-kurier.de/tanzen.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Betriebsausflug des Grün-Gold Speyer nach Bad Kreuznach"

Speyer- Der "Betriebsausflug des Grün-Gold Speyer nach Bad Kreuznach", wie es der Turnierleiter nannte, startete mit insgesamt 17 Paaren in der Senioren III B-Standard Klasse. Insgesamt waren hier drei Speyerer vertreten: Werner und Christine Bücklein, Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, sowie Heinrich-Theodor Hannen und Beate Dittrich-Hannen, die an diesem Tag das erste Mal für den Grün-Gold Speyer tanzten.

Nach der Vorrunde waren alle zufrieden mit ihren Leistungen und hofften natürlich auch auf den Einzug in die Zwischenrunde. Dies schafften auch alle drei Speyerer Paare.

Mit neuem Elan ging es hier nun weiter und es wurden erneut alle fünf Standard-Tänze präsentiert. Werner und Christine belegten hier schließlich als Anschlusspaar den geteilten 9./10. Platz. Die anderen beiden Paare freuten sich sehr darüber, auch im Semifinale nochmal ihr Bestes geben zu können. Dort erreichten Klaus und Monika schließlich den 8. Platz, Heinrich-Theodor und Beate verpassten mit dem 7. Platz nur knapp das Finale des Turniers. Isabel Köhler

19.04.2017


Bestes deutsches Paar in Helsinki

Speyer- An diesem Wochenende fand das größte Tanzsportevent Finnlands, die Finish Open, in Helsinki statt.

Im WDSF Open Turnier der Senioren III Standard Klasse, gingen Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter an den Start. Dabei tanzten sie in der Vorrunde gegen 18 weitere Paare. Auch im anschließenden Semifinale präsentierten die beiden sich souverän auf der Fläche und verpassten nur knapp das Finale. Als bestes deutsches Paar belegten sie schließlich den 7. Platz.

Als 10-Tänzer wagten die beiden hier auch ihren ersten Auslandsstart in Latein. Dabei ging es gegen 21 weitere Paare in die Vorrunde und nur ein Kreuz trennte das Speyerer Paar schließlich vom Einzug in das Semifinale. Hans-Jürgen und Astrid tanzten in diesem Turnier auf Platz 13.

Text und Foto: Tanzsportclub Grün-Gold

21.03.2017


Landesmeister und weitere Erfolge trotz kleiner Fläche

Ulrich und Silke DahlkeSpeyer- An diesem Samstag fanden in Dannstadt-Schauernheim die Landesmeisterschaften (Rheinland-Pfalz) der D- bis S-Standard Klassen für Senioren-II-Paare statt. In der Senioren II C-Standard Klasse gingen Ulrich und Silke Dahlke an den Start. Auch wenn die beiden versuchten den Erwartungsdruck etwas abzuschütteln, fiel es ihnen doch schwer, das Turnier entspannt anzugehen. Beim Eintanzen kam noch erschwerend hinzu, dass sich die Tanzfläche als verhältnismäßig klein herausstellte und die beiden Probleme hatten, ihre Folgen dort unterzubringen. Doch auch die anderen Paare hatten mit dieser Gegebenheit zu kämpfen. Nach einer Vorrunde mit 6 Paaren ging es gleich weiter im Finale. Dort präsentierte das Speyerer Paar nochmal alle vier Tänze und wurde dafür mit dem 1. Platz und dem Landesmeister-Titel belohnt!

Christian und Iboja MatheisAls Erstplatzierte durften die beiden auch in der folgenden Senioren II B-Standard Klasse mittanzen. Aufgrund des straffen Zeitmanagements der Turnierleitung ging es damit auch gleich weiter für Ulrich und Silke. In der Vorrunde tanzten insgesamt 10 Paare, trotzdem erreichte das Speyerer Paar deutlich das Finale. Befreit von jeder Anspannung konnten sich die beiden nun nochmal auf der Tanzfläche zeigen und wurden schließlich auf den 5. Platz gewertet.  

Hans-Jürgen Gallo mit Astrid WinterEbenfalls 10 Paare tanzten in der Senioren II A-Standard Klasse. Doch Matthis und Tina Langhoff schafften trotz der kleinen Tanzfläche problemlos den Sprung in das Finale. Hier zeigten sie sich nochmal von ihrer besten Seite , auch wenn insgesamt mit harten Bandagen gekämpft wurde. Knapp am Treppchen vorbei, ertanzten sich die beiden den 4. Platz.

In der Senioren II S-Standard Klasse tanzten gleich drei Speyerer Paare. Den geteilten 8./9. Platz belegten nach der Vorrunde Christian und Iboja Matheis. Im Finale tanzten schließlich Hans-Jürgen Gallo mit Astrid Winter und Gerhard Kemper mit Tynke Spoelstra. Beide Paare präsentierten sich sehr souverän auf der Fläche, doch für Hans-Jürgen und Astrid reichte es nur für Platz 6, Gerhard und Tynke dagegen freuten sich sehr über den 3. Platz auf dem Treppchen.

Text und Foto: Tanzsportclub Grün-Gold

14.03.2017


Tanzsportclub Grün-Gold - Schwierigkeiten gekonnt gemeistert

Speyer/Kaiserslautern/Zwickau - An diesem Wochenende gingen Matthis und Tina Langhoff in einem Turnier in Zwickau an den Start.

Die Location hierfür war ein alter Ballsaal im Jugendstil, doch leider fehlte es sowohl an Paaren, als auch an Zuschauern in dem Raum. So tanzten die beiden schließlich gegen 4 weitere Tanzpaare im Finale der Senioren II A-Standard Klasse. Hier kam es nun zu zwei weiteren Schwierigkeiten: zum einen die schwierige Musik und zum anderen eine nahezu quadratische Tanzfläche. Dennoch präsentierten sich die Speyerer souverän in allen fünf Tänzen und wurden dabei mit dem 3. Platz auf dem Treppchen belohnt. Die Anregung zu einem Sekt für die Finalisten, wurde gleich im Anschluss von den Ausrichtern des Turniers in die Tat umgesetzt.

Bei den 20. Kaiserslauterer Tanzsport-Tagen 2017 traten Daniel und Manuela Xander an. Hier ging es zunächst in eine Vorrunde aus 8 Paaren. Nach einer kurzen Ausrechenpause freuten sich die beiden über den Einzug in das Finale. Dort gaben die beiden nochmal ihr Bestes und belegten schließlich den 5. Platz.

Tanzsportclub Grün-Gold Speyer e.V., Isabel Köhler

06.03.2017


Der 21. Speyerer Orchideenpokal war ein voller Erfolg.

Xander8 Turniere – 93 startende Paare

Speyer-  Bei insgesamt 8 Turnieren gingen 93 Paare an den start. Neben tollen Pokalen gab es für die ersten Plätze jeweils auch eine Orchidee zu gewinnen, welche vom Blumenhaus Neumann aus Speyer gesponsert wurden. Bereits beim ersten Turnier des Tages, der Hauptgruppe D-Latein, war die Speyerer Stadthalle schon mehr als gut gefüllt. Familien, Freunde, Tänzer und Schlachtenbummler fieberten gespannt dem Turniergeschehen entgegen.

Von den insgesamt 15 Paaren in dieser Klasse, waren auch 4 Speyerer dabei. Andreas Hoffmann mit Jasmin Hänlein, Norman Tummeley mit Marie Münzenberger, Marc Schleicher mit Johanna Butz und Uli Kunz mit Saskia Morcinczyk. Zunächst ging es los mit einer Vorrunde, die alle Paare souverän meisterten. Auch in der Zwischenrunde mit 12 Paaren gaben unserer Speyerer nochmal alles. Uli und Saskia belgten hier den 9. Platz, die anderen Paare freuten sich über den Finaleinzug. Hier wurde schließlich verdeckt gewertet und es blieb spannend bis zum Schluss. Auf Platz 6 tanzten sich schließlich Marc und Johanna, Platz 5 ging an Andreas und Jasmin, Norman und Marie wurden auf den 4. Platz gewertet.

In der nächsten Klasse, der Senioren IV S-Standard Klasse ging keines unserer Paare an den Start, dafür aber in der sich anschließenden Hauptgruppe C-Latein. Hier tanzten Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber für den TSC Grün-Gold Speyer. In einem Feld aus 9 Paaren erreichten die beiden klar das Finale und präsentierten sich auch hier nochmal von ihrer besten Seite. Dabei erreichten die beiden schließlich den 5. Platz.

In einer der Ausrechenpausen, wärend der C-Klasse, präsentierten sich auch unsere Kinder- und Jugend-Tanzgruppen, die von Julianna Felske geleitet werden, auf der Tanzfläche. Los ging es mit den Super-Cookies, den 5-11-Jährigen. Im Anschluss zeigte die Gruppe Superfresh, die 10-13-Jährigen, eine tolle Hip-Hop-Choreografie auf moderne Lieder von Major Lazer, Arianna Grande, und Weitere. Die älteste Gruppe, die Zoopernovas, konnte dieses Mal leider nicht dabei sein, da sie sich bereits auf einen weiteren Auftritt an diesem Tag vorbereiten mussten. Dieser fand bei der Popfastnacht in der Speyerer Halle 101 statt und wurde mit reichlich Applaus belohnt.

Tummeley MünzbergerIm Anschluss ging es weiter mit der Senioren II A-Standard Klasse. Hier waren an diesem Tag die meisten Tanzpaare vertreten. Daniel und Manuela Xander sowie Matthis und Tina Langhoff starteten mit 17 weiteren Paaren in die Vorrunde. Auch in der ersten Zwischenrunde konnten sich nochmal beide Paare vor vollem Publikum präsentieren. Hier belegten schließlich Daniel und Manuela den 9. Platz, Matthis und Tina strahlten über den Einzug in das Finale. Da auch hier wieder verdeckt gewertet wurde, blieb es bis zum Schluss aufregend für alle Paare. Die Speyerer belegten schließlich, trotz einiger 2er-Wertungen, den 4. Platz.

Direkt danach folgte das Turnier der Senioren III S-Standard Klasse mit 13 Paaren. Aus Speyer waren hier Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter vertreten. Die beiden tanzten souverän durch Vor- und Zwischenrunde und erreichten klar das Finale des Turniers. Hier durften sie sich über einen eindeutigen 2. Platz auf dem Treppchen freuen. Die beiden waren erst am Tag davor beim WDSF-Turnier in Dalfsen/ Niederlande gestartet und haben dort ebenfalls ein tolles Ergebnis erzielt. Sie erreichten hier sicher das Semifinale und verpassten mit dem 8. Platz nur knapp das Finale des Turniers.

In der Hauptgruppe B-Latein tanzte keines unserer Speyerer Paare, dafür aber gleich zwei in der Senioren I A-Standard Klasse: Daniel und Manuela Xander sowie Markus und Vasinee Auer traten gegen 5 weitere Paare. Die Vorrunde ließen beide problemlos hinter sich und im Finale zeigten sie sich nochmal von ihrer besten Seite. Daniel und Manuela wurden schließlich auf den 6. Platz gewertet, für Markus und Vasinee war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem Paar aus dem Frankfurter Kreis. Knapp am Treppchen vorbei, belegten die beiden schließlich den 4. Platz.

Das letzte Turnier des Tages, die Hauptgruppe A-Latein, war mit 10 Paaren ebenfalls noch erstaunlich gut gefüllt. In der Vorrunde tanzten auch Zhizhou Fang und Olena Steshenko vom TSC Grün-Gold Speyer. Für ihre fünf absolvierten Tänze ernteten die beiden kräftigen Applaus und verpassten mit dem geteilten 7./8. Platz nur knapp das Finale des Turniers. Text und Foto:Grün Gold Speyer

01.03.2017


21. Speyerer Orchideenpokal - Bilderalbum

Fang Steshenko Gallo Winter Xander Tummeley Münzberger

Landesmeister und Vizelandesmeister aus Speyer

Mainz- An diesem Wochenende fanden in Mainz die Landesmeisterschaften der Lateintänze in der Hauptgruppe II, sowie in den Klassen Senioren I, II und III statt. Auch unsere Speyerer Paare waren zahlreich vertreten um sich mit den anderen Rheinland-Pfälzer Paaren zu messen.

In der Hauptgruppe II D-Latein gingen Uli Kunz und Saskia Morcinczyk an den Start. Nach nur drei Wochen intensivem Training, bestritten die beiden hier ihr erstes Latein-Turnier. In einem Feld aus 6 Paaren ging es gleich los mit der Finalrunde. Dort wurde das Speyerer Paar von sehr positiven Wertungen überrascht und belegte am Ende den 2. Platz. Damit sind sie Vizelandesmeister in dieser Klasse.

In der Senioren I A-Latein Klasse gingen gleich zwei Speyerer Paare an den Start. Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra, sowie Matthis und Tina Langhoff tanzten mit 4 weiteren Paaren im Finale. Dabei erreichten Gerhard und Tynke den 3. Platz auf dem Treppchen, Matthis und Tina belegten Platz 5.

Beide Paare tanzten auch in der sich anschließenden Senioren II A-Latein Klasse. Hier waren insgesamt 6 Paare im Finale. Dabei wurden Gerhard und Tynke auf den 2. Platz gewertet und sind damit Vizelandesmeister in dieser Klasse. Matthis und Tina erreichten den 5. Platz.

Ein weiteres Speyerer Paar startete schließlich noch in der Senioren III A-Latein Klasse. Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter tanzten hier in einem kombinierten Turnier aus A- und S-Klasse. Innerhalb ihrer Klasse erreichten sie dabei den 1. Platz und sind damit Landesmeister.

Wir gratulieren allen Paaren zu diesen tollen Ergebnissen!  Isabel Köhler

21.02.2017


Ran an den (Winter-)Speck!

Speyer- Nach einer längeren Turnierpause - gefüllt mit vielen Plätzchen und leckerem Essen - hieß es jetzt für die ersten Speyerer Paare mal wieder: „Ran an den (Winter-)Speck!“. Mit viel Elan und frischer Energie gingen Ulrich und Silke Dahlke als gutes Beispiel voran und tanzten an diesem Wochenende gleich drei Turniere.

Sinsheimer Tanzsporttage

Am Samstag gingen die beiden bei den Sinsheimer Tanzsporttagen an den Start. In der Vorrunde der Senioren I C-Standard Klasse wurden die beiden lautstark durch Schlachtenbummler und eine gut besuchte Halle unterstützt. So erreichten die beiden problemlos die Endrunde des Turniers und wurden von den Wertungsrichtern auf den 2. Platz von insgesamt 8 Paaren gewertet.

Im darauf folgenden Turnier der Senioren II C-Standard Klasse waren die beiden inzwischen gut eingetanzt und kamen auch hier locker durch die Vorrunde mit weiteren 12 Paaren, sowie die sich anschließende Zwischenrunde. Mit allen möglichen Kreuzen zogen Ulrich und Silke schließlich in das Finale des Turniers ein und präsentierten sich auch hier souverän auf der Fläche. Für ihre Leistungen erhielten sie 4 Einsen im Langsamen Walzer, Tango und Slowfox und sogar 5 Einsen im Quickstep. Dies bedeutete klar den 1. Platz auf dem Treppchen für das Speyerer Paar!

Turniere im Kurhaus Baden-Baden

Am Sonntag durften Ulrich und Silke dann das erste Mal die wunderbare Atmosphäre der Baden-Badener Veranstaltung „Tanztee trifft Tanzturnier“ auskosten. Im schönen Benazet-Saal kamen die beiden sehr gut durch die Vorrunde mit 10 Paaren und genossen das Finale regelrecht, bei dem sie am Ende zufrieden auf den 2. Platz gewertet wurden. Nachdem sie auch hier von den Vereinskollegen lautstark unterstützt wurden, war es natürlich selbstverständlich, dass sie die grün-goldenen Paare im späteren Turnier der Senioren II A-Standard Klasse ebenfalls anfeuerten.

In dem Turnier der A-Klasse gingen insgesamt 23 Paare an den Start, darunter auch Daniel und Manuela Xander vom TSC Grün-Gold Speyer. Mit einer neuen Tango-Choreo starteten die beiden freudig in die Vorrunde und tanzten nur knapp an der nächsten Runde vorbei. Der geteilte 15./16. Platz entsprach schießlich dem direkten Anschlussplatz an das Viertelfinale, dennoch waren die beiden zufrieden mit ihrer Leistung in dem durchweg starken Feld. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

17.01.2017


Fußgängerzone oder Tanzfläche?

Speyer- Am Wochenende fand in Waiblingen das alljährliche Nikolausturnier statt. Zum insgesamt dritten Mal waren hier auch Daniel und Manuela Xander mit dabei, um beim TSC Staufer Residenz den Nikolaus zu treffen und ihr letztes Turnier im Jahr 2016 zu tanzen.

Angespornt durch ihre Ergebnisse aus den Vorjahren trafen die beiden voller Elan in der weihnachtlich geschmückten Halle ein. Trotz der großen Tanzfläche hatte das Eintanzen, mit teilweise mehr als 15 Paaren gleichzeitig, zum Teil Ähnlichkeiten mit den vorweihnachtlichen Fußgängerzonen. Irritiert durch ein paar Unsicherheiten tanzten die Speyerer durch die Vorrunde mit 11 weiteren Tanzpaaren und wurden nach spannenden Minuten schließlich als erstes Paar zum Finale aufgerufen.

Hier gelang es den beiden den Trend aus den ersten Turnieren in der A-Klasse zu bestätigen. Mit viel Freude präsentierten sie sich auf der Tanzfläche und wurden für ihre Leistungen mit dem 4. Platz belohnt.

Neben diesem tollen Ergebnis freuen sich Daniel und Manuela insgesamt über ein erfolgreiches Jahr 2016. Mit bemerkenswerten Finalplätzen und Siegen, ihrem Aufstieg in die A-Klasse und den ersten internationalen Erfahrungen wurden die Erwartungen des Paares übertroffen. Isabel Köhler

13.12.2016


Die „kleinen“ Speyerer in der großen Welt

Speyer- Zwei unserer Speyerer Paare gingen an diesem Wochenende im niederländischen Noordhoek an den Start. Darunter zunächst Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter, die seit einiger Zeit das internationale Tanzparkett unsicher machen und als weiteres Paar Daniel und Manuela Xander, die nach ihrem Aufstieg in die A Klasse von den tollen Erzählungen anderer Tänzer zu diesem spektakulären Turnierort gelockt wurden.

Spektakulär deshalb, da das WDSF-Turnier nicht in irgendeiner Halle ausgeichtet wird, sondern in der „Historical Curch Jozef“, die mit ihren großen Rundbögen und einem tollen Lichtspiel im Kirchenschiff die Besucher und Tänzer verzaubert.

Trotz dem Gedanken sich nun an zahlreichen Paaren aus dem Ausland sowie der S-Klasse messen zu müssen, versuchten sich Daniel und Manuela möglichst unbeeindruckt einzutanzen. Aus der Vorrunde mit 30 Paaren kamen 17 gleich weiter in die Zwischenrunde, die restlichen 13, darunter auch das Speyerer Paar, tanzen nochmal im sogenannten „Re-Dance“. Aus dieser Runde würden schließlich nochmal 7 Paare weiter kommen.

Nachdem sich die beiden hier wie gewohnt auf der großen Tanzfläche präsentiert hatten, fehlte nur ein Kreuz der 9 Wertungsrichter für den Einzug in die nächste Tanzrunde. Dennoch waren die beiden sehr zufrieden mit Platz 25. Hans-Jürgen und Astrid erreichten schließlich das Semifinale des Turniers und belegten hier zufrieden den 12. Platz.  Text und Foto:

29.11.2016


Speyerer Tanzpaare erobern das Finale

Speyer- An diesem Wochenende wurden im Tanzsportzentrum Sinsheim diverse Turniere ausgerichtet. In der Senioren II A-Standard Klasse gingen gleich drei unserer Speyerer Paare an den Start. Matthis und Tina Langhoff, Felix und Kristina Bühler, sowie unser frisch aufgestiegenes Paar Daniel und Manuela Xander.

In gespannter Erwartung ging es dann los mit der Vorrunde. Alle Paare präsentierten sich hier souverän auf der Fläche und konnten sich gegen die 8 weiteren Tanzpaare gut behaupten. Nach einer kurzen Ausrechenpause standen schließlich die Finalisten fest: Alle Speyerer waren mit dabei!

Da war die Freude natürlich riesig und mit breitem Grinsen ging es weiter im anstehenden Finale. Hier gaben die Paare vom Grün-Gold Speyer nochmal alles und wurden dafür auch belohnt. Knapp am Treppchen vorbei belegten schließlich Matthis und Tina Platz 4, Felix und Kristina Platz 5 und Daniel und Manuela Platz 6 in diesem Turnier. Text und Foto: Grün-Gold Speyer

15.11.2016


Uli Kunz und Saskia Morcinczyk in die C-Klasse aufgestiegen!

Speyer- An diesem Wochenende veranstaltete der TSC 1845 Heilbronn im ortsansässigen Hofwiesenzentrum Turniere in verschiedenen Leistungsklassen. Auch Uli Kunz und Saskia Morcinczyk kamen extra zu den 13. Heilbronner Tanzsporttagen angereist, um dort die letzten Punkte für ihren Aufstieg zu sammeln.

Los ging es in der Hauptgruppe II D-Standard Klasse. Hier traten die beiden gegen 6 weitere Paare in der Vorrunde an. Nachdem sie diese erfolgreich hinter sich gelassen hatten, tanzten sie im Finale weiter. Die Wertungen in den drei Tänzen waren sehr gemischt, dennoch reichte es für den zweiten  Platz auf dem Treppchen.

Da nun noch nicht alle benötigten Punkte erreicht waren, gingen Uli und Saskia auch in der nachfolgenden Hauptgruppe D-Standard an den Start. Hier tanzten 10 Paare in der Vorrunde. Das Speyerer Paar präsentierte sich durchweg souverän und erreichte erneut das Finale des Turniers. Auch hier waren die Wertungen wieder sehr unterschiedlich. Mit einem dritten Platz im Langsamen Walzer, einem vierten Platz im Tango und einem ersten Platz im Quickstep erreichten die beiden schließlich Platz 3 auf dem Treppchen. Damit gelang ihnen auch der verdiente Aufstieg in die C-Klasse.

Herzlichen Glückwunsch!

31.10.2016


TSC Grün-Gold Speyer - Das Warten hat sich gelohnt

Aufstieg und Platzierungen in Karlsruhe

Speyer/Karlsruhe- Am Samstag fand das alljährliche Herbstturnier des TSC Rot-Weiss Karlsruhe statt. Mit der Hoffnung die letzte Platzierung für den heiß ersehnten Aufstieg zu ergattern, gingen auch Daniel und Manuela Xander hier in der Senioren II B-Standard Klasse an den Start. Dabei wurden sie begleitet von zahlreichen Schlachtenbummlern, die sie lautstark unterstützten.

Trotz ersten Schwierigkeiten mit dem Parkett gingen die beiden mit einem guten Gefühl in die Vorrunde, wo sie gegen 10 weitere Paare antraten. Nach einem holprigen Langsamen Walzer, liefen die weiteren Tänze dafür um so besser. Nun war das erste Warten auf die Ergebnisse angesagt, doch der Turnierleiter erlöste die aufgeregten Paare zügig und verkündete die Finalisten. Dabei freuten sich Daniel und Manuela gleich doppelt: zum einen über ihren Finaleinzug und zum anderen über die angekündigten geschlossenen Wertungen.

Konzentriert startete das Speyerer Paar schließlich in die Endrunde und präsentierte sich souverän in allen fünf Tänzen. Dann hieß es erneut „Warten“. An dieser Stelle hatte die Turnierleitung für die beiden jedoch eine Überraschung parat. Denn noch vor der Siegerehrung wurden sie gefragt, ob sie in dem nachfolgenden Turnier der A-Klasse mittanzen möchten. Dies hieß in jedem Fall: Mission „Aufstieg“ erfüllt! Doch nach wie vor wurde offen gehalten, welchen Platz Daniel und Manuela nun belegten.

Endlich ging es dann los mit der Siegerehrung und die beiden zitterten bis ganz zum Schluss. Denn als letztes aufgerufenes Paar durften sie sich mit allen gewonnenen Tänzen über den 1. Platz auf dem Treppchen freuen – ein würdiger Abschluss der B-Klasse. Auch das nachfolgende A-Klassen-Turnier ließen sich die beiden nicht entgehen und ertanzten sich mit dem 12. Platz auch schon die ersten Punkte in der neuen Klasse.

Auch Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter tanzten an diesem Tag im Turnier der Senioren III S-Standard mit. Dabei ging es los mit einer Vorrunde, in welcher sich die beiden selbstbewusst auf der Fläche präsentierten. Die 8 Paare wurden schließlich auf 6 reduziert und auch für unser Speyerer Paar ging es weiter im Finale. Dort gaben die beiden nochmal ihr Bestes und wurden dafür auch belohnt. Mit einer klaren Wertung in allen Tänzen belegte das Paar schließlich den 2. Platz auf dem Treppchen.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

25.10.2016


Einser-Regen für Speyer beim Heimturnier TSC Grün-Gold

Thomas Wünsch und seine Frau UlrikeSpeyer- Dieses Wochenende fanden in der Speyerer Stadthalle unsere Herbst-Tanzturniere statt. Dabei gingen zahlreiche Paare in verschiedenen Klassen an den Start. Den Anfang machte die Senioren II D-Standard Klasse vor einem noch recht spärlich besuchten Saal. Aus Speyer starteten Ulrich und Silke Dahlke in einem Feld aus gerade mal 5 Paaren.

Die Besonderheit dieses Turniers waren zweifelsfrei die verdeckten Wertungen, welche das Endergebnis um so spannender machten. Nach einer Vorrunde und dem anschließenden Finale war es dann soweit und die Paare wurden nach und nach zur Siegerehrung aufgerufen. Schließlich war das letzte Paar an der Reihe, mit allen gewonnenen Tänzen: Ulrich und Silke erreichten den 1. Platz in diesem Turnier.

Als Siegerpaar ließen sie es sich auch nicht nehmen, nochmal im darauf folgenden Turnier der Senioren II C-Standard Klasse mitzutanzen. Hier ging es mit 6 weiteren Paaren in die Vorrunde und für Ulrich und Silke auch in das Finale des Turniers. Dabei zeigten sich die beiden wiederholt souverän auf der Tanzfläche, auch wenn der Slow-Fox stellenweise noch etwas holprig war. Bei der Siegerehrung war dann wieder „Abwarten“ angesagt. Nacheinander wurden die Paare zum Podest gerufen und bis zum Schluss blieb es für Dahlkes spannend. Doch auch hier waren sich die Wertungsrichter einig und der erste Platz ging nach Speyer. Gleichzeitig zu den beiden Siegen durften sich Ulrich und Silke auch über den verdienten Aufstieg in die C-Klasse freuen.

Das nachfolgende kombinierte Turnier aus Hauptgruppe II- und Hauptgruppe D-Latein ging mit 7 Paaren in die Vorrunde. Mit dabei waren Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein aus Speyer, die mit viel Spaß das Finale erreichten. Auch hier blieb bis zum Schluss das Endergebnis unklar und die beiden mussten zittern. Schließlich belegte das Speyerer Paar den 5. Platz und sammelte damit ihre erste Platzierung für die C-Klasse.

Um die Stimmung weiter aufzulockern gab es an dieser Stelle einen Auftritt unserer Hip-Hop-Gruppen, welche von Julianna Felske trainiert werden. Zu modernen Beats bewegten sich die Gruppen „Urban Cookie“, „Super Fresh“ und „Zooper Novaz“. Gerade für die Ältesten, die Zooper Novaz,, hatte der Aufrtitt eine besondere Bedeutung. Denn dies war quasi die „Generealprobe“ für ihren anschließenden Auftritt auf dem Lichterfest des Speyerer Flughafens. Mit viel Spaß präsentierten die Gruppen ihre Choreografien und ernteten dafür großen Applaus von Eltern, Tanzpaaren und Publikum.

Auch in der Hauptgruppe II D-Standard war eines unserer Speyerer Paare dabei. Uli Kunz und Saskia Morcinczyk starteten in einem Feld aus 4 Paaren. Nach einer kurzen Vorrunde ging es weiter mit dem Finale. Die beiden wurden schließlich deutliche Sieger dieses Turniers, mit allen Einsen in allen Tänzen.

In der Hauptgruppe D Standard waren die Speyerer ebenfalls dabei. Nach einer Vorrunde aus 7 Paaren fanden sich Uli und Saskia auch hier im Finale des Turniers wieder. Wie auch in den vorherigen Turnieren ließen die Endergebnisse auf sich warten. Nachdem jedoch alle übrigen Paare schon zur Übergabe der Urkunden aufgerufen wurden, bestand kein Zweifel mehr darüber, wer den 1. Platz belegte: Uli und Saskia gewannen auch in diesem Turnier.

Daniel Nothhelfer und Rebecca WeberAnschließend ging es weiter in der Hauptgruppe II C-Latein und die klassische Standardmusik wich feurigen Lateinrhytmen. Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber vom TSC Grün-Gold Speyer tanzten motiviert in der Vorrunde und dem anschließenden Finale. Danach ging es weiter mit der Siegerehrung. Bis auf die letzten beiden Paare standen bereits alle mit ihren Urkunden neben beziehungsweise auf dem Treppchen. Mit jeweils zwei ersten und zwei zweiten Plätzen in den vier Tänzen war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nur um Haaresbreite belegten Daniel und Rebecca den 2. Platz von 6 Paaren.

Für die beiden ging es auch gleich im Turnier der Hauptgruppe C Latein weiter. Mittlerweile war es schon 20 Uhr und Paare, sowie Helfer, waren bereits geschafft von dem langen Tag. Dennoch wurde kräftig für die Tänzer applaudiert, welche sich durch Vorrunde und Finale kämpften. Doch Daniel und Rebecca ließen sich die Müdigkeit nicht anmerken und gaben bis zum Schluss ihr Bestes. Dafür wurden sie mit dem 4. Platz und einer weiteren Platzierung für die B-Klasse belohnt.

Daniel und Manuela XanderDer zweite Turniertag startete sonnig und mit gut gefüllten Startfeldern. Bereits in dem ersten Turnier des Tages, der Senioren II B-Standard Klasse, tanzten 13 Paare mit. Daniel und Manuela Xander vertraten hier den TSC Grün-Gold Speyer. Nachdem die beiden sich durch die Vorrunde und die Zwischenrunde getanzt hatten, stand das Finale an. Unter großem Applaus zeigte das Speyerer Paar nochmals Bestleistungen und wurde dafür auch belohnt. Durch die verdeckten Wertungen mussten sich die beiden zwar gedulden, doch schnell war klar, wer sich in den oberen Rängen befindet. Daniel und Manuela freuten sich riesig über den 2. Platz auf dem Treppchen und eine weitere Platzierung für die A-Klasse.

In der Senioren III A-Standard Klasse ging es gleich weiter mit 7 Paaren. Nach der Vorrunde freuen sich unser 1. Vereinsvorsitzender Thomas Wünsch und seine Frau Ulrike über den Einzug in das Finale des Turniers - dieses Mal mit offener Wertung. Hierbei war schon nach den ersten beiden Tänzen eine Tendenz sichtbar, denn ein Großteil der Einsen ging an unser Speyerer Paar. Dies zog sich auch durch die weiteren Tänze hindurch und der Sieg dieses Turniers ging damit an Thomas und Ulrike.

Das letzte Turnier des Tages fand in der Senioren II A-Standard Klasse statt. Dabei waren gleich zwei unserer Speyerer Paare vertreten: Matthis und Tina Langhoff, sowie Felix und Kristina Bühler. Beide tanzten souverän durch die Vorrunde mit 12 Paaren in das Finale des Turniers. Auch hier ließen die Leistungen der beiden Paare nicht nach und das wurde auch in den offenen Wertungen deutlich. Der 3. Platz auf dem Treppchen ging schließlich an Matthis und Tina, Sieger des Turniers wurden Felix und Kristina.

Wir gratulieren allen Paaren herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen!

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

05.10.2016


Neue Vize-Landesmeister und weiterer Treppchenplatz für Speyer

Speyer- Am Sonntag fand in Mainz der „Ball des Weines“ statt. Hier werden alljährlich die Landesmeister der S-Klasse in den Standardtänzen der Hauptgruppe, Senioren I sowie Senioren III gekürt.

Mit dabei in der Senioren III S-Klasse waren Hans-Jürgen Gallo und seine Partnerin Astrid Winter. Die beiden traten in der Vorrunde gegen 9 weitere Paare an. Nachdem sie sich hier souverän präsentiert hatten, durften sie sich schließlich über den Einzug in das Finale freuen. Auch hier zeigte sich das Speyerer Paar nochmal von seiner besten Seite und belegte schließlich Platz 2. Damit ging der Vize-Landesmeister-Titel an den TSC Grün-Gold Speyer.

Heute ging es in Mainz gleich weiter mit diversen Turnieren. Bei dem „2. Turniertanztag 2016“ gingen Uli Kunz und Saskia Morcinczik in der Hauptgruppe D-Standard an den Start. Aufgrund von 6 teilnehmenden Paaren ging es hier gleich los mit dem Finale. Hier tanzten die beiden mit viel Freude durch ihre Choreographien und wurden dafür auch belohnt. Am Schluss erreichten sie Platz 3 auf dem Treppchen. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

28.09.2016


Tanzsport - Ergebnisse vom Wochenende

Ulrich und Silke Dahlke, strahlende Gewinner

Viernheim:

Samstag:

·        Ulrich und Silke Dahlke, Senioren II D-Standard: 1. von 11

·        Als Erstplatzierte durften Dahlkes in der Senioren II C-Standard Klasse mittanzen: 1. Von 11

Sonntag:

·        Ulrich und Silke Dahlke, Senioren II D-Standard: 1. von 6

·        Als Ersplatzierte durften Dahlkes wieder in der C-Klasse tanzen: 2. von 11

Königsbrunn:

Samstag:

·        Daniel und Manuela Xander, Senioren II B-Standard: 3. von 13

Sonntag:

·        Daniel und Manuela Xander, Senioren II B-Standard: 4. Von 15

Bertrange/Luxemburg:

Samstag:

·        Hans-Jürgen Gallo und Astrid Winter, WDSF Senior III Open Standard: 10. von 45

·        Benjamin und Valeska Exner, WDSF Open S-Standard: 30. von 40

Sonntag:

·        Hans Jürgen Gallo und Astrid Winter, WDSF Senior III Open Standard: 13. von 46

22.09.2016


Schwimmbad-Wetter auf der Tanzfläche

Speyer- Zum 34. Mal veranstaltete der Tanz-Sport-Club Fischbach an diesem Wochenende in der Kelkheimer Stadthalle die „Taunus-Tanz-Tage“. Das Motto dieser Veranstaltung war „Tanzsport zum Anschauen für Jedermann“ und bot den Zuschauern 20 Turniere in Haupt- und Seniorengruppen.

Auch eines unserer Speyerer Paare war an diesem Wochenende in der Senioren II B-Standard Klasse am Start. Daniel und Manuela Xander tanzten in der Vorrunde gegen 9 weitere Paare. Doch diese waren nicht ihre einzigen „Gegner“ an diesem Tag, da zusätzlich auch alle mit der wetterbedingten Hitze zu kämpfen hatten. Der Turnierleiter sprach diesbezüglich sogar von vielen Absagen aufgrund der „Schwimmbad-Krankheit“.

Spätestens jedoch nach der Vorrunde waren alle Tänzer so nass, als wären sie selbst gerade aus dem Schwimmbecken gestiegen. Daniel und Manuela tanzten sich trotz der Temperaturen durch die Vorrunde in das Finale des Turniers und gaben dort nochmal ihr Bestes. Die Speyerer erreichten am Ende den 5. Platz. Isabel Köhler

14.09.2016


Speyerer erzielen tolle Plätze auf der Landesmeisterschaft

Speyer- In Ludwigshafen fanden an diesem Wochenende die Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppe (D- bis A-Klasse) und Hauptgruppe II (D- bis S-Klasse) in den Standardtänzen statt. Mit dabei waren auch einige Speyerer Paare, die sich sogar diverse Titel sichern konnten.

Das erste Turnier in der Hauptgruppe II D-Standard tanzten Uli Kunz und Saskia Morcinczyk. Hier ging es auch gleich los mit einer Endrunde, welche die beiden erfolgreich meisterten. Einstimmig wurde das Speyerer Paar schließlich auf den 1. Platz gewertet.

Im Anschluss daran ging es, auch für Uli und Saskia, weiter in der Hauptgruppe D-Standard. Mit Patrick Hoffmann und Dominique Harster startete hier auch noch ein weiteres Paar aus Speyer. Im Finale erreichten Uli und Saskia erneut den 1. Platz, Patrick und Dominique tanzen auf Platz 4 und erreichten damit ihre letzte fehlende Platzierung zum Aufstieg in die C-Klasse.

Im letzten Turnier des Tages, der Hauptgruppe II S-Standard Klasse, tanzten Benjamin und Valeska Exner mit. Dabei erreichten sie im Finale den 2. Platz und wurden somit Vizelandesmeister in der höchsten Turnier-Klasse. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

07.09.2016


Speyerer Tanzpaare bei den German Open Championchips

Stuttgart- Vom 9. Bis zum 13. August fanden in Stuttgart die German Open Championchips (GOC) statt. Dabei fanden zahlreiche nationale, sowie internationale Tänzer den Weg in die Säle und Hallen, in denen die Turniere ausgetragen wurden. Neben den Amateutänzern, waren natürlich auch die Profis hier am Start, darunter unser Speyerer Standard-Paar Günther und Antje Nagel.

Die beiden traten in der MasterClass II an und erreichten hier, wie auch in den letzten beiden Jahren,  das Finale des Turniers. Dort tanzen sie insgesamt auf Platz 6.

Nur noch ein weiteres Paar aus Speyer nahm den weiten Weg zur GOC auf sich: Markus und Vasinee Auer gingen in der Senioren I A-Standard Klasse an den Start. Trotz den fallenden Temperaturen außerhalb, war es in der Reithalle, in der die beiden tanzten, noch drückend warm. Von den 37 Startern in dieser Klasse waren 1/3 internationale Paare, die extra aus China, Russland, Kanada, etc. angereist waren.

Die Vorrunde wurde in vier Heats getanzt, mit jeweils 8 oder 9 Paaren auf der großen Tanzfläche. Insgesamt 13 Wertungsrichter aus 12 Nationen beäugten die Tänzer kritisch und verteilten eifrig ihre Kreuze. Nur knapp verfehlten Markus und Vasinee die nächste Runde und belegten schließlich Platz 27.

Doch im Anschluss wartete noch eine kleine Überraschung auf die beiden. Vasinee, als geborene Thailänderin, bekam zufällig noch die Gelegenheit den Präsidenten des thailändischen Tanzsportverbandes (TDSA Thai DanceSport Association), Mr. Sittichai Preyadara, zu treffen und ein paar Worte mit ihm zu wechseln. Der TDSA hat um die 800 Mitglieder und 60 Paare innerhalb des WDSF am Start.  Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

16.08.2016


Gute Stimmung am Wochenende

Saarlouis/Speyer- Am Samstag richtete der Tanzsportclub Rubin Saarlouis das „Rubin-Pokalturnier“ für diverse Tanzklassen aus. In der Senioren II A-Standard Klasse, die als zeitlich letztes Turnier das „Highlight“ des Tages bildete, waren auch Felix und Kristine Bühler vom TSC Grün-Gold Speyer am Start.

Trotz einer einstündigen Verspätung war die Stimmung unter den 10 startenden Paaren noch sehr gut und die Vorrunde konnte beginnen. Hier zeigten sich unsere Speyerer bereits von ihrer besten Seite und freuten sich anschließend über den Einzug ins Finale. Auch hier überzeugten die beiden deutlich sowohl die Wertungsrichter, als auch das Publikum, und erreichten damit den 2. Platz auf dem Treppchen.

MonRo-Open-Air-Festival in Ludwigsburg

Ludwigsburg- Das jährlich stattfindende Tanzfestival der Tanzsportakademie Ludwigsburg wurde dieses Jahr an beiden Tagen von Michael Benisch und Selina Störtz besucht. Auch wenn der Samstag nicht ganz ihren Vorstellungen entsprach, gaben sie am Sonntag nochmal alles. Hier verpassten sie um ein Kreuz das Finale des Turniers und erreichten als Anschlusspaar den 7. Platz. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

19.07.2016


So sehen Sieger aus!

Speyer/Neuwied- Der Tanzsportclub Neuwied richtete am Sonntag die Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften in den Senioren III C, B und A Standard-Klassen aus.

Unsere Speyerer Tänzer Werner und Christine Bücklein fieberten diesem Tag schon eine ganze Weile entgegen, da ihnen nur noch wenige Punkte bis zum Aufstieg in die nächste Klasse fehlten.

So nahmen die beiden den recht weiten Weg nach Neuwied auf sich, um dort alles zu geben. Die Vorrunde in der Senioren III C-Standard Klasse bestand aus insgesamt 10 Paaren.

Dabei setzten sich die Speyerer gut durch und erreichten mit 20 Kreuzen das Finale. Auch hier ließen sich Werner und Christine nicht bremsen und wurden dafür auch belohnt.

Der erste Platz ging damit an den TSC Grün-Gold! Doch nicht nur Pokal und Landesmeister-Titel boten den beiden Anlass zur Freude, sondern auch ihr gleichzeitiger Aufstieg in die B-Klasse.

Hier feierten sie auch gleich ihr Debut und nahmen an dem folgenden Turnier der Senioren III B-Standard Klasse teil. Dabei tanzten sie sich durch die Vorrunde aus 13 Paaren und belegten in der Zwischenrunde schließlich den 10. Platz.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

28.06.2016


TSC Grün-Gold Speyer Ergebnisse

Daniel und Manuela Xander erreichen den 4 Platz bei der Landesmeisterschaft Senioren I

Finale für Speyer - Finalrunden bei der Trophy

Speyer/Cannstadt/Weiterstadt/Kaiserslautern- In Cannstadt fand an diesem Wochenende der dritte Teil der TBW Trophy-Serie der Hauptgruppe und Hauptgruppe II statt. Auch unsere Speyerer Paare waren dort vertreten und sicherten sich Finalplätze.

In der Hauptgruppe II D-Standard gingen am Samstag Uli Kuntz und Saskia Morcinczyk an den Start. Aufgrund der Teilnehmeranzahl von 5 Paaren ging es gleich mit dem Finale los. Hier konnten sich die beiden durchweg gute Wertungen sichern und erreichten damit den 3. Platz auf dem Treppchen.

Michael Benisch und Selina Störtz tanzen Samstag und Sonntag in der Hauptgruppe C-Standard. Dabei ging es am ersten Tag mit 11 Paaren in die Vorrunde. Diese überstanden die beiden problemlos und es ging weiter im Finale. Hier erreichten sie im Langsamen Walzer den 4. Platz, im Tango den 5. Platz und in Slowfox und Quickstep wurden sie auf den 3. Platz gewertet. Insgesamt wurde es für das Speyerer Paar dann der 4. Platz. Am Sonntag startete die Vorrunde der C-Klasse mit 13 Paaren. Nachdem sie diese ebenfalls erfolgreich gemeistert hatten, erreichten Michael und Selina in der Zwischenrunde knapp den 8. Platz.

Werner und Christine Bücklein siegen in WeiterstadtErster Platz in Weiterstadt

Beim Weiterstädter Turniertag tanzten Werner und Christine Bücklein in der Senioren II C-Standard Klasse. Aufgrund des geringen Startfeldes wurde gleich mit der Finalrunde begonnen. Dabei präsentierten sich die beiden souverän, was sich auch in den Wertungen wiederspiegelte. Schließlich durfte sich das Speyerer Paar sogar über den 1. Platz in diesem Turnier freuen.

Landesmeisterschaft Senioren I

Die TRP-Landesmeisterschaften der Senioren I Standard-Klassen wurden dieses Jahr in Kaiserslautern ausgetragen. Aufgrund der spärlichen Meldungen mussten sowohl die Senioren I D-Standard Klasse, als auch die Senioren I C-Standard Klasse abgesagt werden. Somit wurde dann mit der Senioren I B-Standard Klasse gestartet, in der auch Daniel und Manuela Xander mittanzten. Auch hier ging es gleich mit dem Finale des Turniers los und die Speyerer präsentierten sich von ihrer besten Seite. Dabei belegten sie schließlich den 4. Platz. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer e.V., Presse

14.06.2016


6 Platzierungen für Dahlkes bei der TBW-Trophy

Höfingen- Am Samstag und Sonntag fand in Höfingen der zweite Teil der TBW-Trophy-Serie der Senioren statt. Mit dabei war auch eines unserer Speyerer Paare, welches gleich 6 Platzierungen mit nach Hause nahm.

Aufgrund der Doppelstartmöglichkeit gingen Ulrich und Silke Dahlke sowohl in der Senioren I D-Standard Klasse, also auch in der Senioren II D-Standard Klasse an den Start.

Trotz fehlender Eintanzmöglichkeiten ging es am Samstag los mit der Senioren I D-Standard Klasse. Dabei konnten sich die beiden gegen 7 Paare in der Vorrunde durchsetzen und schafften gleich den Sprung ins Finale. Hier tanzten sie nochmal gegen starke Konkurrenz und erreichten zufrieden den 3. Platz.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es auch gleich wieder mit der Senioren II D Standard-Klasse, in der 11 Paare die Vorrunde tanzten. Auch hier schaffte das Speyerer Paar problemlos den Finaleinzug und durfte sich dabei auch über mehr als positive Wertungen freuen. Deutlich erreichten Ulrich und Silke hier in den ersten Platz auf dem Treppchen.

Am Sonntag verlief das Turnierprogramm wieder ähnlich, der Einstieg erfolgte wieder in der Senioren I D-Standard Klasse. Auch an diesem Tag tanzten sich die beiden problemlos durch die Vorrunde, bestehend aus 8 Paaren, und ins Finale. Hier belegten sie schließlich den 4. Platz auf dem Treppchen und in der Trophy-Gesamtwertung den 5. Platz.

Auch das Turnier der Senioren II D-Standard Klasse verlief, abgesehen von längeren Wartezeiten, ohne Probleme für die beiden. Nach der Vorrunde mit 9 anderen Paaren ging es für das Speyerer Paar erneut weiter im Finale. Hier zeigten sie sich nochmal von ihrer besten Seite und tanzten auf den 3. Platz. In der Trophy-Gesamtwertung konnten sie sich in dieser Klasse sogar die Silbermedaille sichern. Text: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

07.06.2016


Speyerer Tanzpaare feiern Siegesreihe

Erster Platz – Aufstieg – Erster Platz

Speyer- An diesem Wochenende waren Matthis und Tina Langhoff zu Gast beim 1. TSC Grün-Gold Leipzig 1947, die ein Ballturnier ausrichteten. Getanzt wurde dabei um den Grün-Goldenen Mai-Pokal der Gemeinde Bennewitz. In einer schönen Atmosphäre ging das Speyerer Paar hier in der Senioren II B-Latein Klasse an den Start. Dabei tanzten sie in der Vorrunde gegen 8 Paare und konnten sich hier auch für das Finale des Turniers qualifizieren. Dort gaben sie nochmal ihr Bestes und erreichten unter großem Applaus der Zuschauer den 1. Platz.

Als Siegerpaar ließen es sich die beiden dann auch nicht nehmen, nochmal in dem Turnier der Senioren II A-Latein Klasse teilzunehmen. Auch hier gingen insgesamt 9 Paare an den Start. Die Freude war schließlich umso größer, als Matthis und Tina auch hier den Finaleinzug schafften. Damit hatten sie nun auch die restlichen Punkte zusammen, die sie noch für ihren Aufstieg in die A-Klasse benötigten.  Ganz entspannt und überglücklich konnten die beiden nun auch die letzten Runden tanzen und auch hier wartete nochmal eine Überraschung auf das Speyerer Paar. Spätestens nach dem Paso Double, bei dem die beiden alle Einsen bekamen, war nämlich auch hier klar, wer das Turnier gewinnen würde: Matthis und Tina siegten auch in der A-Klasse. Wir gratulieren somit zum Doppelsieg in B- und A-Klasse und zu einem würdigen Aufstieg!

Siege und Finalrunden in Wiesbaden

In einer ebenfalls sehr schönen Turnieratmosphäre tanzten drei weitere Speyerer Paare in Wiesbaden. Dort wurde vom TC Blau-Orange das erste Wiesbadener Mehrflächenturnier ausgetragen.

In der Hauptgruppe D-Standard gingen Patrick Hoffmann und Dominique Harster an den Start. Dabei traten sie am Samstag gegen 6 Paare an und erreichten auf Anhieb das Finale. Mit viel Freude ging es hier weiter und die Leistung der Speyerer wurde auch belohnt: Erneut ging ein Turniersieg an den TSC Grün-Gold! Auch der zweite Turniertag verlief für die beiden erfolgreich. Durch ein Feld aus 10 Paaren konnten sich die beiden locker in das Finale tanzen und erreichten hier mit dem 4. Platz eine weitere Platzierung für die C-Klasse.

Michael Benisch und Selina Störtz tanzten an diesem Wochenende in der Hauptgruppe C-Standard mit. Am Samstag ging es hier gleich los mit einem Finale, in dem die beiden den 5. Platz belegten. Am Sonntag ging es weiter mit 8 Paaren in der Vorrunde, doch auch hier konnten sich die beiden gut behaupten und zogen in das Finale ein. Hier wurde es schließlich spannend, da sie durch verdeckte Wertungen erst im Anschluss des Turniers ihr Ergebnis erfuhren. Mit großer Freude belegten sie am Ende den 4. Platz und konnten damit ihre erste Platzierung erreichen.

Auch Daniel und Manuela Xander zog es am Samstag und Sonntag nach Wiesbaden. Die beiden starteten hier in der Senioren II B-Standard Klasse und zogen an beiden Tagen mit jeweils 25 Kreuzen in die finalen Endrunden ein. Dabei erreichten sie am ersten Tag den 3. Platz von 10 Paaren mit jeweils einem dritten Platz im Langsamen Walzer, Tango, Slowfox und Quickstep und einem vierten Platz im Wiener Walzer. Am zweiten Tag erreichten sie in einem Feld aus 8 Paaren deutlich den 2. Platz in allen Tänzen und konnten dem Siegerpaar sogar vier Einser-Wertungen „klauen“. Damit konnten sich Daniel und Manuela gleich zwei Platzierungen für die A-Klasse sichern. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

24.05.2016


Speyerer Tanzpaare mischen Finalrunden auf

Erlangen: Noch 8 Punkte bis zum Aufstieg

Beim „Mittelfränkischen Tanzsportwochenende der Senioren“ in Erlangen, tanzten Matthis und Tina Lanhoff gleich an zwei Tagen mit. Am Samstag starteten sie hier in der Senioren II B-Latein Klasse und es ging mit 6 Paaren direkt in das Finale des Turniers. Dabei wurden die beiden deutlich auf den zweiten Platz gewertet und konnten im Paso Doble sogar den ersten Platz für sich einnehmen. Somit ertanzten sie sich insgesamt den 2. Platz auf dem Treppchen.

Auch am zweiten Turniertag präsentierte sich das Speyerer Paar souverän in der Vorrunde und auch im Finale der Senioren II B-Latein Klasse. Dabei konnten sie die Wertungsrichter sogar noch mehr als am Vortag von ihren Leistungen überzeugen und erreichten damit den 1. Platz von 7 Paaren.

Mit diesem Erfolg durften Matthis und Tina schließlich auch in der Senioren II A-Latein Klasse mittanzen, wo sie sogar den 5. Platz von 7 Paaren belegten. Damit fehlen ihnen nur noch 8 Punkte bis zu ihrem Aufstieg in die A-Klasse!

Platzierung in Ludwigsburg

Pünktlich zu Pfingsten fand in Ludwigsburg das alljährliche „Pfingstturnier“ statt. In der Hauptgruppe D-Standard tanzte hier unser Speyerer Paar Patrick Hoffmann und Dominique Harster. Am Sonntag ging es los mit einer Vorrunde aus 15 Paaren, welche die beiden erfolgreich meisterten. In der anschließenden Zwischenrunde verpassten sie knapp den Finaleinzug und belegten als Anschlusspaar den 7. Platz.

Am Montag versuchten die beiden nochmal ihr Glück und schafften auf Anhieb den Sprung in das Finale des Turniers. Dort wurden sie mit gemischten Wertungen im Langsamen Walzer und Quickstep auf den 6. Platz und im Tango auf den 4. Platz gewertet. Damit erreichten sie mit dem 6. Platz eine weitere Platzierung für die C-Klasse.

Zwei Mal 3. Platz in Trier

Der Tanzsportclub Treviris Trier 1986 richtete an diesem Wochenende die 3. „Moseltanzsporttage“ aus. Auch Werner und Christine Bücklein nahmen den etwas weiteren Weg auf sich, um an einem der Turniere teilzunehmen. In der Senioren III C-Standard Klasse gingen insgesamt 15 Paare an den Start. Nachdem die Speyerer sowohl Vor- und Zwischenrunde souverän gemeistert hatten, freuten sie sich über den Einzug in das Finale des Turniers. Auch dort ließen ihre tänzerischen Leistungen nicht nach und wurden schließlich belohnt: Der 3. Platz auf dem Treppchen ging an diesem Tag nach Speyer!

Ebenfalls motiviert starteten Markus und Vasinee Auer im Kombinationsturnier aus Senioren I A- und S-Standard. Mit dem Sieger aus der B-Klasse ging es für die vier Paare gleich los mit dem Finale. Die Wertungen für unsere Speyerer lagen dabei immer zwischen dem zweiten und dritten Platz und um Haaresbreite wurde es schließlich Platz 3 für die beiden. Dennoch freuten sie sich darüber, eines der S-Klassen-Paare hinter sich gelassen zu haben. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

18.05.2016


Hessen tanzt 2016: 8 Paare – 3 Finalrunden – 1 Aufstieg

Speyer- An diesem Wochenende fand vom 6. bis zum 8. Mai das große Tanzturnier „Hessen tanzt“ in Frankfurt am Main statt. Jedes Jahr werden hier in der Eissporthalle bis zu 6 Turniere gleichzeitig ausgetragen. Zahlreiche Tanzpaare, national und international, reisen dazu an und gestalten zusammen mit Trainern und Schaulustigen die sportliche Atmosphäre in der großen Halle. Umrundet wird die beliebte Veranstaltung von vielen Verkaufsständen, die alles anpreisen, was das Tänzer-Herz begehrt.

Auch viele Speyerer Paare wollten sich das Wochenende nicht entgehen lassen, die Ergebnisse findet ihr hier in chronologischer Reihenfolge nach Leistungsklassen.

Hauptgruppe D Standard: Hier starteten Uli Kunz und Saskia Morcinczyk am Sonntag. Die beiden verfehlten nur knapp die erste Zwischenrunde und belegten Platz 33 von 52 Paaren.

Hauptgruppe D Latein: Ihr erstes gemeinsames Turnier bestritten am Samstag Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein. Dabei belegten sie Platz 63-67 von 78 Paaren und sicherten sich hier ihre ersten 11 Punkte.

Senioren II D Standard: In dieser Klasse tanzten Ulrich und Silke Dahlke ihr insgesamt 4. Turnier und erzielten dabei eine hervorragende Leistung. In einem Feld aus 31 Paaren kämpften sich die beiden durch Vorrunde und zwei Zwischenrunden in das Finale des Turniers. Hier erzielten sie im Langsamen Walzer den 3. Platz und in Tango und Quickstepp jeweils Platz 5. Damit erreichten sie sehr zufrieden in der Gesamtwertung den 5. Platz und sammeln eine weitere Platzierung, sowie volle 20 Punkte für die C-Klasse ein.

Klaus Schilling und Monika Marquard-SchillingHauptgruppe C Latein: Sowohl Samstag als auch Sonntag starteten in dieser Klasse Daniel Nothhelfer und seine Partnerin Rebecca Weber. Die beiden erreichten am ersten Tag Platz 56-58 von 93 Paaren und am zweiten Tag Platz 71/72 von 87 Paaren. Damit konnten sie sich zumindest an einem der beiden Turniere die volle Punktzahl sichern.

Senioren II C Standard: Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling gingen hier an den Start und erreichten hier, knapp an der Zwischenrunde vorbei, den 20./21. Platz von 32 Paaren.

Senioren III C Standard: Auch hier tanzte das Speyerer Paar mit und erlebte platztechnisch eine enorme Steigerung zum vorherigen Turnier. Gemeinsam mit ihren Vereinskollegen Werner und Christine Bücklein ging es los mit der Vorrunde aus 26 Paaren. Souverän präsentierten sich hier beide Paare und tanzten sich schließlich durch weitere zwei Zwischenrunden in das Finale des Turniers. Auch dort gaben sie ihr Bestes und lieferten sich sogar einen kleinen Zweikampf um die letzten beiden Plätze. Dabei konnten sich am Ende knapp Werner und Christine mit dem 5. Platz durchsetzen, Klaus und Monika belegten Platz 6. Doch für die beiden gab es trotzdem einen Grund zur Freude, denn mit diesem Ergebnis sind sie nun in die B-Klasse aufgestiegen.

Hauptgruppe B Latein: An beiden Tagen tanzen in dieser Klasse Marco Tummeley und Larissa Schuster. Dabei erreichten sie am Samstag Platz 94-97 von 111 Paaren und am Sonntag Platz 88-89 von 100 Paaren. Somit konnten sie sich insgesamt 25 Punkte sichern und die beiden freuen sich darauf, ihre zukünftigen Leistungen noch zu steigern.  

Senioren II B Standard: Am Freitag gingen hier Daniel und Manuela Xander an den Start. Dabei kämpften sich die beiden, trotz Erkältung in der Vorbereitungsphase, in die zweite Zwischenrunde und belegten dort den 12./13. Platz von 35 Paaren. Zufrieden nahm das Speyerer Paar seine 20 Punkte entgegen und trat, zur nun schon fortgeschrittenen Uhrzeit (23 Uhr), den wohlverdienten Heimweg an. Text und Foto: TSC Grün-Gold

09.05.2016


Hessen tanzt 2016 - Bilderalbum

Aschaffenburg tanzt – und unsere Speyerer Paare gleich mit

Aschaffenburg- Am Wochenende richtete der TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg Tanzturniere unter dem Titel „Aschaffenburg tanzt“ aus. Auch drei Speyerer Paare waren hier mit dabei.

In der Senioren III C-Standard Klasse tanzten Werner und Christine Bücklein, sowie Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling. Hierbei ging es los mit einer Vorrunde aus 15 Paaren. Diese überstanden beide Paare reibungslos und es ging weiter in eine Zwischenrunde mit 10 Paaren. Auch hier zeigten sich unsere Speyerer von ihrer besten Seite und durften sich sogar über den Einzug in das Finale freuen.

In dieser letzten Tanzrunde erreichten Klaus und Monika schließlich den 5. Platz, Werner und Christine wurden glücklich Drittplatzierte. Da die beiden bereits alle Platzierungen für die B-Klasse gesammelt haben, und ihnen nur noch ca. 50 Punkte bis zum Aufstieg fehlen, konnten die Speyerer das Turnier ganz entspannt genießen.

Um einiges spannender wurde es dann in der Senioren I A-Standard Klasse, bei Markus und Vasinee Auer. Hier ging es schon damit los, dass von den acht gemeldeten Paaren fünf Absagen eintrudelten. So blieben bis zum Turnierbeginn nur noch drei Paare übrig, die gleich ein Finale tanzten.

Markus und Vasinee legten hier einen flotten Start hin und sammelten bereits im Langsamen Walzer zwei von drei Einser-Wertungen ein.

Den Tango entschieden sie schließlich fast komplett für sich und auch in den restlichen drei Tänzen lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem anderen Paar um den ersten Platz.

Trotz ihren Anstrengungen wurde es am Schluss knapp der 2. Platz. Doch davon lassen sich unsere Speyerer nicht unterkriegen und schauen schon motiviert ihrem nächsten Turnier entgegen. 

Text und Foto: TSC Grün Gold Speyer

04.05.2016


Finalplätze beim Südhessenpokal

Speyer- An diesem Wochenende fand in Darmstadt das Turnier um die „Südhessenpokale“ statt. Mit dabei waren auch zwei unserer Speyerer Paare.

Los ging es hier für Ulrich und Silke Dahlke am Samstag in der Senioren II D-Standard Klasse. Dort setzten sie sich in der Vorrunde gegen ein Feld aus 11 Paaren durch und freuten sich über ihren Einzug in das Finale. Da die Turniere auf den insgesamt zwei Tanzflächen geschachtelt durchgeführt wurden, hatten die beiden nun Pause, während die Vorrunde der Senioren II C-Klasse absolviert wurde.

Nach dieser kurzen Erholung starteten die Speyerer nochmal mit viel Energie im Finale durch und wurden dafür auch belohnt. Sie belegten zufrieden den 3. Platz auf dem Treppchen und erhielten damit, in ihrem insgesamt dritten Turnier, ihre dritte Platzierung.

Am Sonntag gingen Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling in der Senioren III C-Standard Klasse an den Start. Hier ging es los mit einer Vorrunde, bestehend aus 7 weiteren Paaren. Die beiden tanzten jedoch souverän ihre Programme durch und erreichten damit auch das Finale. Dort gaben sie nochmals ihr Bestes und belegten schließlich den 5. Platz.  Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

27.04.2016


Zweit Paare – Sieg und Aufstieg

Speyer- An diesem Wochenende fand in Karlsruhe der zweite Teil der Trophy-Turnier-Serie 2016, für die Hauptgruppe und Hauptgruppe II, statt. Dabei wurden auf insgesamt drei Flächen Latein- und Standardturniere, von D- bis S-Klasse, ausgetragen.

In der D-Standard Klasse gingen auch zwei unserer Speyerer Paare an den Start: Michael Benisch und Selina Störtz, sowie Uli Kunz und Saskia Morcinczyk, traten in der Vorrunde gegen 16 weitere Paare an. In der anschließenden Zwischenrunde belegten Uli und Saskia den geteilten Platz 9-10 und Michael und Selina durften sich über den Einzug in das Finale freuen. Dort gaben die beiden nochmal ihr Bestes und konnten in Langsamen Walzer und Tango den 5. Platz, sowie im Quickstep den 4. Platz belegen. Daraus ergab sich insgesamt der 5. Platz für die Speyerer und gleichzeitig auch der Aufstieg in die C-Klasse!

Uli und Saskia, die nach ihren bereits absolvierten Tanzrunden nun bestens eingetanzt waren, gingen auch in der Hauptgruppe II D-Standard Klasse an den Start. Dort wurde mit 6 Paaren gleich ein Finale getanzt, bei dem unser Speyerer Paar mehr als positiv überrascht wurden: Die beiden gewannen deutlich alle drei Tänze und erhielten 14 von 15 möglichen Einsen. Damit freuten sie sich über den 1. Platz in diesem Turnier. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

18.04.2016


Drei Paare – drei Mal Finale

Speyer- Vergangenes Wochenende fanden die 19. Kaiserslauterer Tanzsporttage statt. Auf zwei Flächen wurden hier insgesamt 30 Turniere ausgetragen.

In der Senioren II C-Standard Klasse gingen Werner und Christine Bücklein an den Start. In einem Feld aus 11 Paaren ging es los mit einer Vorrunde und auch im anschließenden Finale präsentierte sich das Speyerer Paar von seiner besten Seite. Damit konnten sie sowohl Zuschauer, als auch Wertungsrichter, überzeugen und erreichten schließlich den 4. Platz.

Im Anschluss ging es für die beiden gleich weiter mit dem Turnier der Senioren III C-Standard Klasse. Auch hier gab es eine Vorrunde, in der 13 Paar tanzten. Werner und Christine verpassten hier jedoch knapp das Finale und beendeten das Turnier als Anschlusspaar auf Platz 7.

Ein weiteres Paar aus Speyer sind Markus und Vasinee Auer, die in der Senioren I A-Standard Klasse mittanzten. Hier ging es gleich los mit dem Finale und die beiden zeigten sich souverän in allen fünf Tänzen. Die Belohnung dafür lies auch nicht lange warten, denn der 1. Platz und ein Pokal, gingen an die Tänzer vom TSC Grün-Gold Speyer.

Das Feld der folgenden Senioren II A-Standard Klasse war mit 7 Paaren nur wenig mehr gefüllt, als das der Senioren I A-Klasse. Dennoch begann es mit einer Vorrunde, bei der auch Felix und Kristina Bühler, teilnahmen. Nachdem eines der Paare ausgeschieden war, ging es weiter mit dem Finale. Hier konnte das Speyerer Paar den 3. Platz auf dem Treppchen und damit eine Platzierung erreichen. Text und Foto: TSC Grün- Gold Speyer

23.03.2016


Tschechien gegen Deutschland in Sachsen

Speyer- Seit 2007 findet in der Radebeuler „Lößnitzhalle“ das „Sächsische Seniorenwochenende“ statt, bei dem ausschließlich Turniere in den Startklassen Senioren I, -II und –III ausgetragen werden. An zwei Tagen starteten hier ca. 550 Paare auf insgesamt drei Flächen. Da ein Großteil der Tänzer aus dem tschechischen Raum angereist war, wurde das Turnier auf Tschechisch und auf Deutsch geleitet, sodass es keine Verständnisprobleme gab.

Extra aus Speyer angereist waren Markus und Vasinee Auer, die an beiden Tagen in der Senioren I A-Standard Klasse an den Start gingen. Unter den hier teilnehmenden Paaren am Samstag befanden sich, neben den Speyerern, noch ein weiteres Paar aus Deutschland, sowie drei tschechische Tanzpaare. In diesem kleinen Feld konnten sich Markus und Vasinee zunächst gut durchsetzen und Tango, sowie Wiener Walzer, für sich entscheiden. Ihre stärksten Konkurrenten, eines der tschechischen Paare, gewann ebenfalls zwei der fünf Tänze und am Schluss entschied Skating über die jeweiligen Platzierungen. Knapp am ersten Platz vorbei, freute sich unser Speyerer Paar schließlich über den 2. Platz auf dem Treppchen.

Auch der zweite Tag begann vielversprechend. Erneut gingen in der Senioren I A-Klasse 5 Paare an den Start, bekannt war hierbei allerdings nur das Siegerpaar des Vortags. Souverän meisterten Markus und Vasinee alle Tänze und wurden dabei durchweg auf den 2. Platz gewertet. Der Sieg an diesem Tag ging jedoch nicht nach Tschechien, sondern an ein Paar aus Leipzig. Die Sieger von Samstag schafften es hier lediglich auf Platz 4.  Text und Foto: TSC Grün- Gold Speyer

15.03.2016


Landesmeisterschaft: „Speyer gegen den Rest von Rheinland-Pfalz“

Speyer- Am Samstag fanden in Dannstadt-Schauernheim die rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften der Senioren II D-S Standard Klassen statt. Ausrichter der Turniere war das TSC Grün-Gold Casino Ludwigshafen. Auch einige Speyerer Paare fanden den Weg in das Dannstadter Gemeindehaus, die einen zum Tanzen und die anderen zum Anfeuern.

Los ging es um 11 Uhr mit der Senioren II D-Standard Klasse. Hier tanzten Ulrich und Silke Dahlke ihr insgesamt zweites Turnier. Schon nach der Vorstellung der Paare gab es bereits einige überraschte Gesichter. Nicht, wie auf den meisten Turnieren, gab es ein Schokoriegel oder Traubenzucker als kleines Präsent, sondern jedes Paar bekam eine Flasche Heinz-Ketchup in die Hand gedrückt. Wer nun genau hinschaute, konnte erkennen, dass hier statt dem „normalen“ Etikett eines mit neuem Aufdruck vorhanden war. Darauf prangerte groß „TRP Landesmeisterschaft 2016“.

Da in dieser Klasse nur 4 Paare an den Start gingen, entschied sich die Chairperson dazu, diese gleich ein Finale tanzen zu lassen. In den drei Tänzen gaben Ulrich und Silke ihr Bestes, dennoch blieb das Endergebnis bis zum Schluss spannend. Durch die verdeckten Wertungen mussten sie bis zur Siegerehrung warten, um ihre Platzierung zu erfahren. Umso erfreulicher war es dann, als die beiden dann zum 2. Platz auf dem Treppchen aufgerufen wurden, nur um Haaresbreite am ersten Platz vorbei.

In der Senioren II C-Standard Klasse gingen zwei Paare aus Speyer an den Start. Für Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß, sowie Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager ging es zunächst mit einer Vorrunde aus 10 Paaren los. Souverän präsentierten sich hier beide Paare und schafften auch den Einzug ins Finale des Turniers. Hier scherzte sogleich der Turnerleiter, Speyer tanze hier gegen den Rest von Rheinland-Pfalz. Doch nach allen Tänzen blieben auch hier die Endergebnisse bis zur Siegerehrung geheim.

Nachdem die ersten 4 Paare aufgerufen wurden, war bereits klar, dass die Speyerer Paare die ersten beiden Plätze unter sich ausgemacht hatten. Michael und Nicole belegten schließlich Platz 2 und Jens und Mareen freuten sich über den 1. Platz. Damit stiegen die beiden auch in die B-Klasse auf, in der sie im Anschluss auch gleich mittanzten.

Die Senioren II B-Klasse ging ebenfalls mit 10 Paaren in die Vorrunde. Ganz ohne Erwartungen gestartet, freuten sich Jens und Mareen hier umso mehr über den Einzug in das Finale. Hier ertanzten sie sich schließlich den 6. Platz.

Um 17 Uhr war dann das Turnier der Senioren II S-Standard Klasse an der Reihe, bei dem Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra mittanzten. Mit 10 Paaren ging es hier in die Vorrunde, die unsere Speyerer Tänzer souverän meisterten. Auch im Finale zeigten sich die beiden nochmal von ihrer besten Seite und wurden dafür auch belohnt. Sie erreichten den 4. Platz und verfehlten nur knapp das Treppchen. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

02.03.2016


Einstieg in Karlsruhe – Aufstieg in Hochstadt

Ulrich und Silke DahlkeDurchgängig Platz 2 auf den „BaTaTas“

In Karlsruhe fanden dieses Wochenende die Badischen Tanzsporttage (kurz „BaTaTas“) statt, die vom TSC Rot-Weiß Karlsruhe ausgerichtet wurden.

Speziell der Samstag wurde für eines unserer Speyerer Paare zu einem ganz besonderen Tag: Ulrich und Silke Dahlke hatten sich entschlossen, hier ihr erstes Turnier zu tanzen. So traten sie in der Senioren II D-Standard Klasse gegen 5 andere Paare an.

Aufgeregt fieberten die beiden nach jedem Tanz den Wertungen entgegen, um zu sehen, wie sie sich in dem Feld behaupten konnten. Unterstützt vom Jubel des mitgefahrenen Speyerer Fanclubs, wurden Ulrich und Silke in allen Tänzen klar auf den zweiten Platz gewertet und durften sich damit auch über ihre erste Platzierung in dieser Klasse freuen.

Klaus Schilling und Monika Marquard-SchillingNur eine Klasse höher, in der Senioren II C-Standard Klasse, trat ein weiteres Paar aus Speyer an. Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling starteten hier in eine Vorrunde aus 7 Paaren.

Klar erreichten sie das Finale und zeigten sich auch hier nochmal von ihrer besten Seite. Dies wurde am Schluss nicht nur mit großem Jubel der Vereinskameraden, sondern auch mit dem 2. Platz auf dem Treppchen, belohnt.

Landesmeisterschaften der Lateintänze

Der TSC Landau i. d. Pfalz richtete diesen Sonntag in Hochstadt die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen D-S Latein aus.

In der Hauptgruppe D-Latein waren bereits drei Speyerer Paare vertreten: Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber, Norman Tummeley und Marie Münzenberger, sowie Marc Schleicher und Johanna Butz. In der Vorrunde traten die drei gegen 9 andere Paare an.

Knapp vorbei am Finale, belegten Marc und Johanna schließlich Platz 8 als Anschlusspaar an das folgende Siebenerfinale. Die anderen beiden Paare hatten den Einzug geschafft.

Die Freude darüber war deutlich zu spüren – und in den einzelnen Tänzen auch zu sehen. Doch die geschlossenen Wertungen machten die Ergebnisse spannend bis zum Schluss. Für Norman und Marie war es erst das insgesamt dritte Turnier, doch für Daniel und Rebecca würde ein Treppchenplatz den Aufstieg in die nächste Klasse bedeuten. Dann wurde zur Siegerehrung aufgerufen.

Daniel Nothhelfer und Rebecca WeberNachdem der 7. Platz bereits vergeben wurde, erreichten Norman und Marie Platz 6 und freuten sich damit über ihre erste Platzierung. Die Plätze 5 bis 3 wurden wieder an andere Paare vergeben und Daniel und Rebecca erreichten stolz den 2. Platz auf dem Treppchen.

Damit war auch der Traum vom Aufstieg in die C-Klasse erfüllt worden, wo sie mit neuem Kleid auch gleich an den Start gingen. Nach der Vorrunde verpassten sie dort jedoch knapp das Finale und belegten als Anschlusspaar Platz 7.

Nach längerer Trainingspause starteten heute auch Marco Tummeley und Larissa Schuster in der Hauptgruppe B-Latein. In einem starken Feld ging es los mit einer Vorrunde.

Knapp an der Zwischenrunde vorbei, belegten die beiden schließlich als Anschlusspaar den 11. Platz.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

24.02.2016


TSC Grün-Gold Speyer - Erfolge statt Rosen zum Valentinstag

Landesmeisterschaft der Lateinjugend

Kirchheimbolanden- Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön in einem Sprichwort. Dies traf heute auch bei Marc Schleicher und Johanna Butz zu, die in Kirchheimbolanden ihr insgesamt drittes Turnier tanzten. Der TSC Grün-Weiß Kirchheimbolanden richtete diesen Sonntag die Landesmeisterschaft der Jugend D-Latein Klasse aus, bei der die beiden gegen 4 andere Paare antraten. Souverän präsentierte sich das Speyerer Paar hier vor Publikum und Wertungsrichtern, und wurde dafür auch mit dem 3. Platz auf dem Treppchen belohnt.

Zufriedene Speyerer auf der Trophy in Stuttgart

Stuttgart-Feuerbach- In Stuttgart-Feuerbach richtete das dortige Tanzsportzentrum dieses Wochenende den ersten Teil der Senioren-Trophy-Turnierserie aus. Auch zwei Speyerer Paare nahmen den weiten Weg dorthin auf sich, um ihr Bestes zu geben.

Am Samstag ging es los mit Daniel und Manuela Xander, die gleich zwei Startklassen unsicher machten. In der Senioren II B-Standard Klasse traten sie gegen 16 andere Paare an und erreichten nach Vor- und Zwischenrunde sogar das Finale. Mit viel Spaß schwebten die beiden hier über das Parkett, was auch den sorgfältigen Blicken der Wertungsrichter nicht entging. Daniel und Manuela wurden schließlich klar auf Platz 3 gewertet und konnten sich damit über ihre zweite Platzierung in der B-Klasse freuen.

Bevor die beiden im Anschluss das Turnier der Senioren I B-Standard Klasse mittanzten, ging es noch zum Frischmachen zurück in das Hotel. Da mit zeitlichem Verzug für das kommende Turnier zu rechnen war, ließen sich Daniel und Manuela auch ausreichend Zeit, bevor es zurück in die Halle ging – was ihnen fast zum Verhängnis wurde. Der Zeitüberzug der Turniere war dort wieder recht ausgeglichen und die Speyerer Tänzer streiften in 5 Minuten notdürftig ihre Outfits über, welche nach dem ersten Langsamen Walzer noch fertig gerichtet wurden. Trotz der Umstände erreichten die beiden auch hier nach Vor- und Zwischenrunde das Finale und freuten sich über den 6. Platz von 14 Paaren.

Am Sonntag tanzten Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling in der Senioren III C-Standard Klasse. In einem Feld aus 16 Paaren ging es los mit einer Vorrunde. Sowohl diese, als auch die folgende Zwischenrunde, durchtanzten die beiden locker und es ging weiter im Finale. Dort erreichten sie eindeutig den 2. Platz auf dem Treppchen und damit auch eine weitere Platzierung in der C-Klasse.

Text: TSC Grün-Gold speyer e.V., Isabel Köhler

17.02.2016


Glückszahl 2 beim Orchideenpokal

Speyer- Am Sonntag fand in der Speyerer Stadthalle das 20. Orchideenpokal-Turnier unseres Vereins statt. Da es sich hierbei um ein Jubiläum handelte, sparte der Verein nicht und in jedem Turnier gab es, neben der altbewährten Orchidee, auch tolle Pokale zu gewinnen. Trotz anfänglicher Bedenken, ausgelöst durch geringe Meldezahlen in einzelnen Turnieren, war die Stadthalle bereits zum ersten Turnier des Tages gut gefüllt. Nach einer kurzen Ansprache des Turnierleiters Thomas Wünsch, und der Begrüßung der Speyerer Bürgermeisterin, Monika Kabs, ging es dann los.

In der Senioren I A-Standard Klasse gingen insgesamt 4 Paare an den Start, darunter auch Markus und Vasinee Auer vom TSC Grün-Gold Speyer. Nach einer Vorrunde ging es gleich mit dem Finale weiter. Dort präsentierten sich die beiden von ihrer besten Seite und wurden, auch mit einigen Einserwertungen, auf den 2. Platz gewertet. Stolz nahmen die beiden auf dem Treppchen ihren Pokal entgegen.

Auch in der anschließenden Hauptgruppe II A-Standard starteten 4 Paare. Bereits in der Vorrunde herrschte eine tolle Stimmung in der Halle und spornte die Tänzer spätestens im Finale zu Höchstleistungen an. Nicht zuletzt daran beteiligt war auch die Musikauswahl für die einzelnen Tänze, welche sogar die Wertungsrichter zum Mitwippen brachte. Sören Senger und Susanne Kosmala lieferten sich bis zum Ende ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 mit Manuel Magin (ehemaliger Speyerer Tänzer) und seiner neuen Partnerin Alina Kulesov. Langsamer Walzer und Quickstep ging an unsere Speyerer Tänzer, die restlichen drei Tänze konnte jedoch das Paar aus Kaiserslautern für sich entscheiden. Damit ging schließlich Platz 2 des Turniers an Sören und Susanne.

Die Zahl startender Paare setzte sich zwar auch in der Senioren II B-Latein Klasse fort aber dafür war spätestens hier die Stadthalle randvoll mit Zuschauern. Der Applaus, den die Paare sowohl in der Vorrunde, als auch im Finale, bekamen, war riesig. Besonders freute sich darüber auch unser Speyerer Paar Matthis und Tina Langhoff. Die beiden konnten bereits in der jüngsten Vergangenheit tolle Turnierergebnisse erzielen und ließen sich das auch am Orchideenpokal nicht nehmen. Mit viel Spaß belegten sie hier, wie auch alle Speyerer Paare zuvor, den 2. Platz.

Um allen eine kleine Pause zu gönnen, hatte unsere Kinder- und Jugendtrainerin Julianna mit ihren beiden Tanzgruppen zwei Shows mit umfangreichen Choreografien vorbereitet. Los ging es mit der Gruppe „Supertrash“, bei der Mädchen der Altersgruppen 6-11 mittanzen. Präsentiert wurde ein umfangreiches Hip-Hop-Programm, unterlegt mit der neuesten Musik der Charts. Die Bässe dröhnten und heizten nochmal kräftig die Stimmung in der Halle auf. Belohnt wurden die jungen Tänzerinnen mit tosendem Applaus.

Als nächstes griff die Ehrenvorsitzende des Vereins, Beate Saar, zum Mikrofon und löste Thomas Wünsch in der Turnierleitung ab. Im gleichen Atemzug wurde auch der Beginn des nächsten Turniers angekündigt, bei dem es gleich mit dem Finale losging. Auch in der Senioren II A-Latein Klasse gingen wieder vier Paare an den Start, darunter Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra vom TSC Grün-Gold Speyer. Mit zwei gewonnenen Tänzen verfehlten sie nur knapp den 1. Platz und belegten, wie es für Speyerer Paare an diesem Tag zur Gewohnheit wurde, den 2. Platz auf dem Treppchen.

Im Anschluss präsentierte die zweite Tanzgruppe von Julianna den Zuschauern ihr Können. Bei der Gruppe „Supernova“ tanzen Mädchen im Alter von 13-17 Jahren mit. In der durchdachten Choreografie kam keine der Tänzerinnen zu kurz und sie beeindruckten besonders durch ihre synchronen Bewegungsabfolgen. Highlights ihrer einheitlichen Outfits waren zweifelsfrei die blinkenden Sohlen der Turnschuhe, welche die Besucher in Staunen versetzten.

Nachdem das Turnier der Senioren III S-Standard Klasse getanzt war, ging es schon über zum letzten Turnier des Tages. Mit 13 Starts war die Senioren II S-Standard Klasse an diesem Tag am besten besetzt. Auch Gerhard und Tynke gaben hier nochmal ihr Bestes. Nach der Vorrunde wurden gleich mal sieben Paare ausgesiebt und es ging direkt weiter mit einem 6er-Finale. Hier belegten die Speyerer Tänzer dann klar den 4. Platz.

Fazit des Tages: Ehrgeizige Paare, die zufrieden nach Hause gingen; begeisterte Zuschauer, die eine unvergessliche Atmosphäre gezaubert haben und ein tolles Helferteam, das zuverlässig alle anfallenden Aufgaben bewältigt hat. Wir hoffen alle Anwesenden auch bei zukünftigen Turnieren wieder begrüßen zu dürfen, beispielsweise zu unserem Turnierwochenende am 1. und 2. Oktober, ebenfalls wieder in der Speyerer Stadthalle.

Erfolge in Oppau

Neben dem Orchideenpokal gab es dieses Wochenende noch ein weiteres Tanzturnier, an dem Speyerer Paare teilnahmen. In Ludwigshafen-Oppau gingen hier unteranderem Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuss sowie Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling an den Start. In der Senioren II C-Standard Klasse traten die beiden in der Vorrunde gegen 9 andere Paare an. Klaus und Monika belegten schließlich als Anschlusspaar den 7. Platz, Michael und Nicole schafften den Sprung in das Finale. Hier waren sich die Wertungsrichter dann auch schnell einig und die beiden durften sich über den 1. Platz freuen.

In der Senioren II B-Standard Klasse tanzten anschließend Daniel und Manuela Xander mit. Dabei ging es los mit einer Vorrunde aus 13 Paaren und weiter mit einer Zwischenrunde. Trotz vielen Rempeleien auf der Tanzfläche präsentierten sich die beiden souverän und wurden mit dem Einzug in das 7er-Finale belohnt. Dort belegten sie am Ende Platz 5.

Text und Foto: TSC Grün-Gold

09.02.2016


Orchideenpokal in Speyer - Bilderalbum

   

Speyerer Tanzpaare unterwegs ins Heidelberg und Wiesbaden

Tolle Fangemeinde in Heidelberg-Emmertsgrund

Speyer- Vom TSC Grün-Gold Heidelberg wurde der „Heidelberger Tanztag“ ausgerichtet, welcher durch seine gemischten Turnierklassen auch viele Speyerer Tänzer anzog.  In einer schönen Halle und angefeuert durch die mitgebrachte Fangemeinde, ging es für drei von unseren Paaren in der Hauptgruppe D-Standard los.

Michael Benisch und Selina Störtz, Patrick Hoffmann und Dominique Harster, sowie Uli Kunz und Saskia Morcinczyk starteten hier in einem Feld aus 16 Paaren. Nachdem Vorrunde und Zwischenrunde getanzt waren, standen bereits zwei Ergebnisse fest: Patrick und Dominique hatten Platz 11-12 erreicht, Uli und Saskia folgten direkt mit Platz 13-14. Für Michael und Selina hieß es jedoch, jetzt im Finale nochmal alles zu geben. Dies wurde schließlich auch mit dem 5. Platz belohnt.

In der Senioren II B-Standard Klasse tanzten heute Daniel und Manuela Xander. Los ging es mit einer kuscheligen Vorrunde – 8 der insgesamt 16 Paare tanzten hier gleichzeitig auf relativ kleiner Fläche. Doch dies meisterten die beiden souverän, zogen mit 23 Kreuzen in die Zwischenrunde ein und erreichten im Anschluss noch deutlicher das Finale des Turniers. Angefeuert durch den mitgebrachten Fanclub aus Speyer, mobilisierten sie für die letzten fünf Tänze nochmal die letzten Reserven. Mit gemischten Wertungen belegten sie schließlich den 5. Platz.

Platz 7 auf der Hessen-LM

In Wiesbaden wurde heute die hessische Landesmeisterschaft der Senioren III C-Standard Klasse ausgetragen. Da es sich dabei um ein „offenes“ Turnier handelte, hatten Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling auch als „nicht-hessisches“ Paar die Möglichkeit daran teilzunehmen. Nachdem sie sich durch die Vorrunde mit 20 Paaren getanzt hatten, ging es in der Zwischenrunde weiter. Dort verpassten sie jedoch knapp den Einzug ins Finale und beendeten das Turnier als Anschlusspaar mit dem 7. Platz. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

26.01.2016


Dubbegläser für die Speyerer Landesmeister

Speyer- Gestern fand im Speyerer Kinderzirkus „Bellissima Polaris“ die Sportlerehrung des ansässigen Stadtsportverbandes statt. Wie jedes Jahr wurden hier Landesmeister, Deutsche Meister und WM-/ Olympia-Teilnehmer der Speyerer Vereine eingeladen, um deren Leistungen entsprechend zu würdigen.

Auch 5 der insgesamt 7 Landesmeister-Paare (2015) vom TSC Grün-Gold waren heute dabei:

·        Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß: Landesmeister der Senioren II D-Standard Klasse

·        Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling: Landesmeister der Senioren III D-Standard Klasse (abwesend)

·        Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager: Landesmeister der Senioren I C-Standard Klasse

·        Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich: Landesmeister der Senioren II C-Standard Klasse (abwesend)

·        Markus und Vasinee Auer: Landesmeister der Senioren I B-Standard Klasse

·        Matthis und Tina Langhoff: Landesmeister der Senioren II B-Latein Klasse

·        Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra: Landesmeister der Senioren II A-Latein Klasse

Jeder Verein wurde dabei einzeln nach vorne und unsere Tänzer durften sich, neben einer Gratulation der Bürgermeisterin Monika Krebs, über ein schönes „Pfälzer Dubbeglas“ freuen. Begleitet wurde das Rahmenprogramm außerdem durch Showeinlagen der Artisten vom Kinderzirkus. Text und Foto: TSC Grün Gold Speyer

19.01.2016


„Bewegung, Bewegung, Bewegung“

Doppelsieg für Bräuer/ Schwager

Speyer- Am Wochenende fand im Kurhaus Baden-Baden zum 7. Mal die Turnierveranstaltung „Tanztee trifft Tanzturnier“ statt. In gewohnt schöner Atmosphäre gingen hierbei auch Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager an den Start.

In der Senioren II C-Standard Klasse tanzten sie in der Vorrunde gegen 11 andere Paare. Wie immer lieferten die beiden eine konstant gute Leistung ab und freuten sich über den verdienten Einzug in das Finale. Dort ließen die Wertungen schnell keinen Zweifel mehr zu. Mit allen gewonnenen Tänzen erreichten die beiden hier den 1. Platz.

Als Siegerpaar der C-Klasse nahmen Jens und Mareen anschließend die Möglichkeit wahr, auch im Turnier der nächst höheren Senioren II B-Klasse mit zu tanzen. Dort ging es mit 27 Paaren in einem deutlich größeren Feld los. Als Vorbild nahmen sich die beiden das Motto der Speyerer Trainerin Elke Maibauer und präsentierten den Zuschauern und Wertungsrichtern „Bewegung, Bewegung, Bewegung“. Dies kam so gut an, dass sie nicht nur die ersten drei Runden souverän meisterten, sondern sogar den Sprung ins Finale schafften.

Ab hier war das Speyerer Paar dann nicht mehr zu stoppen. Trotz dem Wiener Walzer, als für sie „neuen“ Tanz, erreichten die beiden jeweils den 1. Platz im Langsamen Walzer, Slowfox und Quickstep, sowie jeweils den 2. Platz im Tango und Wiener Walzer. Damit belegten sie, wie auch im Turnier zuvor, den 1. Platz auf dem Treppchen.

Überglücklich bedanken sich Jens und Mareen bei allen, die sie vor Ort unterstützt haben, und besonders bei ihren Trainern Markus und Monika Keller, sowie Elke Maibauer. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

Text und Foto: TSC Grün Gold Speyer

19.01.2016


Ran an den Winterspeck

Speyer- Nachdem die Feiertage überwunden sind und auch das letzte Plätzchen aus der Keksdose genascht wurde, geht es bei unseren Speyerer Paaren wieder ran an den eifrig angefutterten Winterspeck. Selbst am Neujahrstag ließen es einige nicht davon abbringen, gleich die Trainingshalle in Beschlag zu nehmen und sich auf die anstehenden Turniere vorzubereiten.

Finale und Treppchenplätze in Sinsheim

Dieses Wochenende nahmen gleich zwei Paare an den Sinsheimer Tanzsporttagen teil, welche auch vom TSC Sinsheim ausgerichtet wurden. Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager nutzten hierbei zum ersten Mal die Doppelstartmöglichkeit, welche ihnen erlaubt sowohl in der Senioren I -, als auch in der Senioren II C-Standard Klasse, anzutreten.

Im Turnier der Senioren I starteten sie in die Vorrunde mit insgesamt 9 Paaren. Souverän präsentierten die beiden ihre vier Standardtänze und landeten im Finale. Auch hier ließen ihre Leistungen nicht nach und schnell wurde klar, welchen Platz die beiden erreichen würden: Der 2. Platz auf dem Treppchen und eine Flasche Sekt gingen nach Speyer. Auch im Turnier der Senioren II C-Standard Klasse tanzten Jens und Mareen sich durch Vorrunde und Zwischenrunde in das Finale des Turniers. Der gelungene Jahresauftakt wurde schließlich durch einen erneuten 2. Platz, dieses Mal jedoch sogar von insgesamt 15 Paaren, komplettiert.

In der Senioren III C-Standard Klasse gingen 13 Paare an den Start. Darunter befanden sich auch Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, die ebenfalls locker den Sprung ins Finale schafften. Hier erreichten sie den 5. Platz und konnten damit eine weitere Platzierung in der C-Klasse für sich gewinnen.

Goldene Schuhbürste in Frankfurt

In Frankfurt am Main veranstaltete der Verein „Tanzen usw.“ heute die Turniere um „Die goldene Schuhbürste“, welche die Paare dort gewinnen konnten. Mit dabei waren auch Daniel und Manuela Xander, die in der Senioren II B-Standard Klasse gegen 11 andere Paare antraten. Trotz guten Leistungen in allen Tänzen reichte es dieses Mal leider nicht für den Finaleinzug. In dem starken Feld beendeten sie das Turnier als Anschlusspaar auf Platz 7/8.

Bild und Text: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

15.01.2016


Minimalziel im letzten Turnier des Jahres erreicht

Speyer- Das Jahr 2015 neigt sich langsam dem Ende zu und auch die sonst so fleißigen Speyerer Paare ziehen momentan die eine oder andere Weihnachtsfeier dem freien Training vor. Einen besonders schönen Abend verbrachten alle auf unserer vereinsinternen Feier, bei der Hobbykreise sowie Turnierpaare zusammenkamen und sich bei griechischem Essen austauschen konnten.

Am Sonntag tanzten Daniel und Manuela Xander außerdem das letzte Turnier des Jahres:

Der ATC Oranien Elz-Limburg-Bad Camberg richtete im Bürgerhaus Elz sein 5. Weihnachtsturnier aus. In der Senioren II B-Standard Klasse gingen die beiden mit 11 anderen Paaren an den Start. Nach der Vorrunde freuten sie sich über ihren Einzug in das Finale und erreichten damit ihr „Minimalziel“. Auch auch in den finalen Runden gaben die Beiden nochmal ihr Bestes und erreichten schließlich Platz 6.

Trotz diesem erreichten „Minimalziel“, blicken Daniel und Manuela durchweg auf ein schönes Turnierjahr 2015 zurück und sind sehr zufrieden mit ihren dort erzielten Ergebnissen. Im neuen Jahr haben die Beiden dann ausreichend Zeit sich auf das Erreichten der „Maximalziele“ vorzubereiten. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

22.12.2015


Deutsche Vizemeister der Standard-Profis vom TSC Grün-Gold Speyer

Speyer- Am Samstag wurden im Kurhaus Bad Neuenahr die Deutschen Meisterschaften der Profis in den Standard- und Lateintänzen ausgetragen. Die Turniere fanden im Rahmen eines Galaballs statt, der bereits im Voraus schon ausverkauft war. Durch den Abend geführt wurden die Gäste von dem Turnierleiter Joachim Llambi, welcher auch als Star-Juror der RTL-Sendung „Let’s dance“ bekannt ist.

Günther und Antje Nagel, die bereits viele Jahre bei den Standard-Profis mittanzen, nahmen ebenfalls an einem der Turniere teil. In der MasterClass II traten sie gegen starke Konkurrenten an, doch bewiesen hier klares Durchsetzungsvermögen. Nachdem sie in allen fünf Tänzen auf Platz zwei gewertet wurden, sicherten sie sich damit den Vizemeister-Titel der Deutschen Meisterschaft.

Wir gratulieren herzlich zu der tollen Leistung! Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

15.12.2015


Frühzeitiges Nikolausgeschenk

Speyer- An diesem Wochenende fand in Waiblingen-Neustadt das 4. Adventsturnier des Tanzsportclubs Staufer-Residenz Waiblingen statt. Auch Daniel und Manuela Xander machten sich auf den Weg in die ortsansässige Gemeindehalle, da sie dort bereits im Vorjahr sehr positive Erfahrungen sammeln konnten.

Auch wenn die beiden bereits ein paar Turniere in der Senioren II B-Klasse getanzt haben, war es am Samstag endlich Zeit dafür, Manus neues Kleid und Daniels Frack auf einem Turnier zu präsentieren. Mit ihrer gemeinsamen Tochter Lena und fleißigen Schlachtenbummlern aus Speyer starten sie schließlich in den Tag.

Los ging es mit dem Eintanzen, das zunächst noch etwas holprig begann aber dann wie gewohnt immer flüssiger wurde. Nachdem dann das neue Geschmeide in der Umkleide angelegt war und alle sechzehn Tanzpaare nochmal ihre Startnummern ausgetauscht hatten, konnte das Turnier endlich beginnen.

Gleich der erste Langsame Walzer schlug beim Publikum und den Wertungsrichtern ein und mit viel Spaß tanzten sich Daniel und Manuela durch die Vorrunde. Auch in der Zwischenrunde wurden die beiden von zahlreichen Anfeuerungsrufen der Speyerer Schlachtenbummler begleitet und unter großem Jubel zogen die beiden anschließend ins Finale des Turniers ein. Diese Endrunde wurde verdeckt gewertet, was den Paaren natürlich nochmal einiges an Kondition abverlangte. Doch die beiden ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und brachten alle fünf Tänze souverän und mit gutem Gefühl auf die Fläche.

Jetzt hieß es abwarten. Die Siegerehrung fand erst nach der Vorrunde des nachfolgenden Turniers statt und die Spannung unter den Speyerern war kaum auszuhalten. Nachdem schließlich die Plätze sechs bis vier aufgerufen wurden, war die Freude schon riesig: Erste Platzierung in der B-Klasse! Doch damit sollte es nicht genügen. Auch Platz drei und zwei wurden an andere Paare vergeben und der Sieg des Turniers ging an Daniel und Manuela! Mit allen gewonnenen Tänzen und unter großem Jubel von ihren Begleitern durften sie den ersten Platz auf dem Treppchen einnehmen.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

10.12.2015


Treppchenplatz in Mosbach

Speyer- Am Samstag und Sonntag fand in Mosbach-Neckarelz das Mosbacher Tanzwochenende statt. Mit dabei auch Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, die beim Standardturnier der Senioren III C-Klasse antraten.

In einem Feld aus sechs Paaren ging es los mit einer Sichtungsrunde. Hier konnten die Turnierpaare schon mal dem Publikum und den Wertungsrichtern ihr Können unter Beweis stellen. Direkt danach ging es mit dem Finale weiter. Klaus und Monika glänzten hier mit einer konstanten Leistung und wurden durchgängig auf den dritten Platz gewertet. Am Schluss des Turniers freuten sie sich über ihren ersten Treppchenplatz in der C-Klasse. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

24.11.2015


Paare tanzen um die Krönungspokale

Speyer- Am Samstag fand das Vereins- und Krönungsfest der TUS Neuhofen statt, gekoppelt mit einem Tanzturnier, ausgerichtet von der ortsansässigen Tanzsportabteilung.

In der Senioren II B-Standard Klasse gingen Daniel und Manuela Xander an den Start. In einem Feld aus 12 Paaren tanzten sie die Vorrunde und freuten sich schließlich über den Einzug in das Finale. Dort präsentierten sie nochmal ihr Können in den fünf Tänzen und erreichten insgesamt den 5. Platz.

Auch Thomas und Ulrike Wünsch packte dieses Wochenende die Turnierlust. Die beiden tanzten in der Senioren III A-Standard Klasse mit 11 anderen Paaren in der Vorrunde. Fast die Hälfte davon ließen sie bei ihrem anschließenden Finaleinzug bereits hinter sich. Auch im Finale zeigte sich das Speyerer Paar nochmal von seiner besten Seite. Knapp am Treppchen vorbei erreichten sie schließlich den 4. Platz des Turniers. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

16.11.2015


Fünf Mal erster Platz für Speyer

Turnierserie Trophy in Höfingen

Am Wochenende fand in Höfingen der zweite Teil der Trophy der Senioren statt. Da es Probleme mit der Suche nach Turnierausrichtern gab, war dieser zweite Teil auch gleichzeitig der letzte Teil der normalerweise dreiteiligen Serie.

In der Hauptgruppe II C-Standard tanzten Jens Arthur Bräuer und Mareen Schwager an zwei Tagen mit. Am Samstag erreichten sie den 4. Platz von 11 Paaren und am Sonntag erreichten sie sogar den 1. Platz von 9 Paaren. Damit waren sie auch Sieger der Trophy-Gesamtserie.

In der Senioren II B-Latein Klasse tanzten Matthis und Tina Langhoff ebenfalls an beiden Tagen mit. Dort erreichten sie jeweils nach einer Vorrunde das Finale und gaben nochmal ihr Bestes. Am Samstag belegten sie hier den ersten Platz von 12 Paaren und auch am Sonntag schafften sie es sogar erneut auf das Treppchen. Der 1. Platz von 8 Paaren und damit auch der Gesamtsieg der Trophy, gingen somit nach Speyer.

Platzierung – knapp am Treppchen vorbei

Beim Turnier in Neustadt-Mußbach tanzten Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber in der Hauptgruppe D Latein mit. Nach einer Vorrunde mit 11 Paaren erreichten sie schließlich das Finale des Turniers. Dort tanzten sie sich, knapp am Treppchen vorbei, auf den 4. Platz. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

10.11.2015


Speyerer Tanzpaare erringen tolle Treppchenplätze in Köln und Heilbronn

Zwei zweite Plätze in Köln

Am Wochenende fanden in Köln Tanzturniere um den NRW-Pokal statt. Ausgerichtet wurden die Standard-Turniere der Senioren I und Senioren II Klassen vom TSC Mondial e.V. Köln. Den weiten Weg hat auch eines unserer Speyerer Paare auf sich genommen und kam mit tollen Ergebnissen wieder nach Hause zurück. Werner und Christine Bücklein starteten sowohl in der Sen I D Klasse, als auch in der Sen II D Klasse. In der Senioren III D Klasse tanzten insgesamt 9 Paare in der Vorrunde mit. Werner und Christine ließen die Runde souverän hinter sich und zeigten sich auch im Finale nochmal von ihrer besten Seite. Hier wurden sie klar auf den 2. Platz gewertet, mit Quickstep als bestem Tanz.

Auch in der Senioren II D-Klasse tanzte sich unser Speyerer Paar mühelos durch die Vorrunde und schafften den Einzug ins Finale. In einem Feld aus 10 Paaren erreichten sie auch hier den 2. Platz auf dem Treppchen. Zum Aufstieg in die C-Klasse fehlen ihnen damit nur noch drei Punkte.

Speyerer Paare mischen Hauptgruppe I und II in Heilbronn auf

Im Hofwiesenzentrum Heilbronn fanden am Samstag und Sonntag die 12. Heilbronner Tanzsporttage statt. Auch zwei unserer D-Klassen-Paare waren hier mit dabei. Michael Benisch mit Selina Störtz und Uli Kunz mit Saskia Morcinczyk gingen hier in einem Feld aus 10 Paaren an den Start. Nach der Vorrunde war die Freude groß: beide Paare hatten den Einzug ins Siebener-Finale geschafft. Doch um die Platzierungen musste noch getanzt werden. Bereits nach dem finalen Langsamen Walzer war eine Tendenz der Wertungsrichter zu erahnen, die sich auch über die anderen beiden Tänze hinweg zog. Michael und Selina erreichten damit Platz 2 auf dem Treppchen, Uli und Saskia belegten, knapp am Treppchen vorbei, den 4. Platz in ihrem insgesamt zweiten Turnier.

Im anschließenden Hauptgruppe II D-Standard Turnier nahmen die Viertplatzierten ebenfalls Teil. Aufgrund einer geringeren Teilnehmerzahl ging es hier gleich mit dem Finale los. Uli und Saskia gaben ihr Bestes und wurden dafür auch belohnt. Mit 13 von 15 möglichen Einsen gewannen sie hier alle Tänze und erreichten damit Platz 1 auf dem Treppchen. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

29.10.2015


7 Paare, 18 getanzte Turniere, 1 Aufstieg – Die Zahlen vom Wochenende

Erfolge auf der TBW-Trophy der Senioren

Speyer- Am Wochenende fand die 12. TBW-Trophy der Senioren statt, allerdings dieses Mal im heimischen Gebiet. Das erste Mal wurde ein Teil der Turnierserie im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen ausgetragen. Auf drei Turnierflächen fanden hier jeweils 26 Turniere pro Tag statt, an denen auch unsere Speyerer Paare fleißig teilnahmen.

Werner und Christine Bücklein nutzten das Wochenende in vollen Zügen aus und tanzten bei insgesamt fünf Turnieren mit. Bereits ins der Sen II D-Standard Klasse zeigten sie volle Motivation und erreichten am Samstag Platz 6 von 15 Paaren und am Sonntag sogar Platz 4 von 12 Paaren. In der Senioren III D-Standard Klasse lief es für die beiden sogar noch besser. Trotz gemischter Wertungen am Samstag gewannen sie alle Tänze und belegten somit Platz 1 von 11 Paaren. Auch am Sonntag zeigten sie nochmal Bestleistungen und erhielten, abgesehen von einer Zwei, alle Einserwertungen in sämtlichen Tänzen. Als Siegerpaar der D-Klasse tanzten sie auch in der Sen III C-Klasse mit. Nachdem sie sich erfolgreich in die Zwischenrunde getanzt hatten, verpassten sie nur knapp den Einzug ins Finale und belegten als Anschlusspaar den 7. Platz von 15 Paaren.

Das Turnierwochenende bot für Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling endlich die Möglichkeit in die nächst höhere Klasse aufzusteigen. Am Samstag starteten sie also in der Sen III D-Standard Klasse und belegten dort im Finale den 2. Platz von 11 Paaren, der Aufstieg in die C-Klasse war damit gesichert. In dem darauf folgenden Turnier der Sen III C-Standard Klasse legten sie auch gleich einen guten Start hin und ertanzten sich den 6. Platz von 12 Paaren. Auch am Sonntag tanzte das Paar nochmal in der neuen Klasse mit. In der Sen II C-Standard Klasse erreichten sie Platz 10/11 von 16 Paaren und in der Sen III C-Standard Klasse erreichten sie mit dem 5. Platz von 15 Paaren sogar schon ihre erste Platzierung in dieser Klasse.

In der Senioren I C-Standard Klasse tanzten Jens Arthur Bräuer und Mareen Schwager mit. Nach einer Vorrunde aus 8 Paaren schafften sie den Einzug ins Finale. Hier wurde schließlich schnell deutlich, wer das Turnier gewinnen würde. Als deutlicher Sieger in allen Tänzen belegten sie Platz 1 des Turniers und durften sich über einen Pokal freuen.

Mit gemischten Gefühlen gingen am Sonntag Daniel und Manuela Xander in der Senioren II B-Standard Klasse an den Start. Nachdem sie am Vortag schon in der Vorrunde des Turniers ausgeschieden waren, hofften sie an diesem Tag eine bessere Platzierung zu erzielen. Doch mit 24 Paaren in der Vorrunde wagte hier noch keiner eine Prognose anzustellen.  Mit jeweils 8 Paaren auf der Fläche war es anfangs noch sehr kuschelig, doch die beiden schafften es in die nächste Runde. Nachdem sie diese Runde überstanden hatten, wuchs natürlich auch ihr Ehrgeiz ins Finale des Turniers einzuziehen. Ihr  Wunsch wurde schließlich nach einer weiteren Zwischenrunde erfüllt und die Freude darüber war nicht zu übersehen. Im Finale gaben Daniel und Manuela nochmal ihr Bestes und nach insgesamt 20 Tänzen erreichten sie den 5. Platz.

Große Freude gab es dieses Wochenende bei Matthis und Tina Langhoff, die an zwei Tagen in der Senioren II B-Latein Klasse mittanzten. Am Samstag tanzten sich die beiden locker durch die Vorrunde mit 11 Paaren und erreichten das Finale. Hier wurden sie deutlich Zweitplatzierter des Turniers. Auch am Sonntag gaben sie im Finale nochmal ihr Bestes und gewannen hier alle Tänze. Der Sieg dieses Turniers und ein Pokal gingen somit an unser Speyerer Paar Matthis und Tina.

Ihr zweites und drittes Turnier in der Senioren I A-Klasse tanzten am Wochenende Markus und Vasinee Auer. Nachdem sie am Samstag die Vorrunde mit 8 Paaren hinter sich ließen, wurde ihr Grinsen im Finale mit jedem bewerteten Tanz breiter. Nachdem alle Tänze durch waren, war klar: der dritte Platz und somit ihre zweite Platzierung im zweiten Turnier ging nach Speyer. Auch am zweiten Tag der Turnierserie tanzten die beiden im Finale der A-Klasse mit. Dort belegten sie, knapp am Treppchen vorbei, den 4. Platz.

Zweiter Platz in Italien

Unser Professional Paar Günther und Antje Nagel nahm dieses Wochenende sogar den Weg nach Italien auf sich, um zu einem Turnier zu fahren. In der kleinen Gemeinde Pieve di Cento fand der sogenannte „Senior Cup“ statt, bei dem sie teilnahmen. Die beiden tanzten in der MasterClass I und erreichten dort den 2. Platz im Finale. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

20.10.2015


Sechs Speyerer Paare bei den Mainhatten-Dance-Days

Markus und Vasinee Auer als Zweite auf dem Siegerpodest Markus und Vasinee Auer als Zweite auf dem Siegerpodest

Speyer- Am Wochenende fanden in Frankfurt die dritten Mainhatten-Dance-Days statt, welche von insgesamt fünf Frankfurter Tanzsportvereinen ausgetragen wurden. Auch aus Speyer reisten sechs Paare an, um sich in den Standard- und Lateinturnieren zu beweisen.

In den Turnieren der D-Standardklasse gingen gleich zwei unserer Paare an den Start. Patrick Hoffmann und Dominique Harster, sowie Michael Benisch und Selina Störtz. Am Samstag tanzten sich beide Paare durch die Vorrunde mit 10 Paaren und schafften den Sprung ins Finale. Auch hier gaben sie nochmal ihr Bestes: Patrick und Dominique ertanzten sich schließlich den 2. Platz und Michael und Selina belegten Platz 5.

Auch am zweiten Turniertag zeigten sich beide Paare nochmal von ihrer besten Seite. Nach einer Vorrunde mit 12 Paaren ging es für beide nochmal im Finale weiter. Wie auch am Vortag waren die Wertungen hier sehr durchwachen: Patrick und Dominique schafften es schließlich auf Platz 5 und Michael und Selina auf Platz 6.

In der D-Latein Klasse starteten am Samstag Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber. Auch hier wurde erst mal eine Vorrunde getanzt, bei der 10 Paare antraten. Anschließend ging es für die beiden im Finale weiter. Hier lieferten sie sich mit zwei anderen Paaren einen engen Zweikampf und verpassten das Treppchen nur um Haaresbreite mit dem 4. Platz.

An beiden Turniertagen waren auch Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling in der Sen II D-Standard Klasse dabei. Sowohl Samstag, als auch Sonntag schafften sie problemlos den Sprung ins Finale der Turniere und belegten hier am ersten Tag den 4. Platz von 7 Paaren und am zweiten Tag den 6. Platz von 8 Paaren.

Am Samstag tanzten in der Sen II B-Standard Klasse Daniel und Manuela Xander. Da gleich ein Finale mit den 6 Paaren getanzt wurde, konnte man auch parallel die Wertungen für unser Speyerer Paar mitverfolgen. Die beiden erhielten jeweils den dritten Platz im Tango, Wiener Walzer und Quickstep und jeweils den vierten Platz im Langsamen Walzer und Slowfox. Damit verfehlten sie nur knapp das Treppchen und belegten Platz 4 des Turniers.

Gemischte Gefühle gab es schließlich im Turnier der Sen I A-Klasse, bei dem Markus und Vasinee Auer mittanzten. Nachdem das Turnier aufgrund der geringen Teilnehmerzahl von nur zwei Paaren mit dem Turnier der Sen I S-Klasse, bei dem auch nur zwei Paare anwesend waren, zusammengelegt wurde, ging es gleich los mit einem Finale. Die verdeckten Wertungen ließen hier nur wenige Rückschlüsse zu und die beiden fieberten anschließend der Siegerehrung entgegen. Als schließlich Platz 4 und 5 an jeweils ein A-Paar und ein S-Paar vergeben waren, erreichten Markus und Vasinee stolz den 2. Platz des Turniers, mit einem dritten Platz im Wiener Walzer und dem zweiten Platz in allen anderen Tänzen. Beim ersten getanzten A-Klasse-Turnier seit ihrem Aufstieg sicherten sie sich somit schon ihre erste Platzierung und zwei Punkte.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

14.10.2015


Speyerer Tanzpaare geben ihr Bestes: von Weinheim bis Nizza

Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber in Weinheim

Weltmeisterschaften in Nizza

Im südfranzösischen Nizza fanden dieses Wochenende die Weltmeisterschaften der Seniorenklassen in Standard und zum Teil auch in Latein statt. Den weiten Weg dorthin nahmen unsere Speyerer Tänzer Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra auf sich und erzielten dort auch tolle Ergebnisse. 

Im Turnier der Senioren II Standard Klasse schafften sie den Sprung in die zweite Runde und belegten dort Platz 18 von 28 Paaren.

Bei den European Mastergames der Senioren II Standard Klasse erreichte das Speyerer Paar das Halbfinale des Turniers und erzielte dort Platz 11 von 20 Paaren.

Nachdem sie nun in den Standardtänzen ihr Können unter Beweis gestellt hatten, ließen es sich die beiden nicht nehmen, auch nochmal im Lateinturnier der Senioren II Klasse teilzunehmen. Hier verpassten sie knapp den Einzug in die zweite Runde und belegten Platz 87 von 101 Paaren.

Stolze Lateiner in Weinheim

Am Samstag gingen Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber bei einem Lateinturnier in Weinheim an den Start. In der D-Klasse traten sie gegen ein starkes Feld aus 12 Paaren an und zogen nach der Vorrunde direkt ins Finale ein. Dort gaben die beiden nochmal ihr Bestes und schnell wurde klar: der erste Treppchenplatz war in Sicht. Unter großem Jubel ihrer Vereinskameraden ertanzten sie sich den 3. Platz des Turniers.

Drei Speyerer Paare in Heddesheim

Beim Heddesheimer Tanzsportwochenende waren auch drei unserer Speyerer Paare mit von der Partie. Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling waren sowohl Samstag als auch Sonntag dabei und tanzten insgesamt sechs Turniere. Am Samstag belegten sie in der Sen II D Standard Klasse den 2. Platz von 10 Paaren. In der Sen III D Standardklasse gingen sie als Sieger des Turniers aus 8 Paaren hervor und durften somit auch in der Sen III C Klasse mittanzen. Hier erreichten sie Platz 10.

Am Sonntag ging es ähnlich weiter. Auch hier erzielten sie in der Sen II Standard Klasse den 2. Platz, dieses Mal von 9 Paaren und in der Sen III Standard Klasse Platz 1 von 5 Paaren. Als Siegerpaar ließen sie sich auch an diesem Tag die Teilnahme am Turnier der Sen III C Klasse nicht nehmen und verpassten hier auf dem 7. Platz von 11 Paaren nur knapp den Einzug ins Finale.

Im Turnier der Sen II B Standard Klasse tanzten am Sonntag Daniel und Manuela Xander mit. Nach der Vorrunde mit 11 Paaren erreichten die beiden das erste Mal das Finale in dieser Klasse. Mit viel Spaß ertanzten sie sich dort schließlich den 6. Platz.

In der Sen II A Standard Klasse freuten sich Matthis und Tina Langhoff erst mal über den eingehaltenen Zeitplan der Turniere, der sich häufig nach hinten verschiebt. Trotz einer recht engen Fläche tanzten sich die beiden souverän durch die Vorrunde und schafften den Einzug ins Finale. Dort erreichten sie den 6. Platz von 9 Paaren.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

 

06.10.2015


Platz drei auf der Landesmeisterschaft der S-Klasse

Speyer- Am Samstag fand im Rahmen des 37. Ball des Weines, organisiert vom Tanzclub Rot-Weiß-Casino Mainz, die rheinland-pfälzische Landesmeisterschaft der Hauptgruppe S in den Standardtänzen statt. Die Ballveranstaltung begann um 20 Uhr und startete mit den Landesmeisterschaften der Senioren I- und Senioren III Standard Klasse.

Um 22:30 Uhr ging es dann auch für unser Speyerer Paar Benjamin Exner und Valeska Rietschel los. In der S-Klasse durfte sich jedes Paar mit einem Slowfox in toller Atmosphäre dem Publikum vorstellen. Im Anschluss daran ging es gleich mit dem Finale des Turniers weiter. In jedem der fünf Tänze präsentierten Benjamin und Valeska ihre besten Leistungen und erreichten stolz den dritten Platz auf dem Treppchen.

Text und Foto: TSC Grün Gold

30.09.2015


Erfolgreiche Paare im In- und Ausland unterwegs

Weltmeisterschaft der Professionals in Luxemburg

Dieses Wochenende fanden die Weltmeisterschaften der Professionals in Luxemburg statt.

Mit dabei unser Speyerer Paar Antje und Günther Nagel, die sogar gleich in zwei Standard-Klassen gegen starke internationale Konkurrenz antraten. Am Samstag ging es los mit der Masterclass II, dort erreichten sie im Semifinale den 10.-11.Platz und beendeten das Turnier als zweitbestes deutsches Paar.

Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft gingen die beiden noch in der Masterclass I an den Start, wo die Konkurrenz sogar nochmal stärker war, als in der vorherigen Klasse.

Im Halbfinale des Turniers tanzten sie sich auf Platz 8 und sind damit bestes deutsches Paar dieses Turniers. Als Besonderheit dieses zweiten Tages kam Antje sogar die Ehre zuteil, den sogenannten „Eid der Athleten“ vorzulesen, der vor jeder Weltmeisterschaft gesprochen wird.

Tanzsporttage in Viernheim um den Brundtlandpokal

Im heimischen Viernheim fanden dieses Wochenende Tanzsporttage mit diversen Turnieren statt, die sich auch unsere Speyerer Paare nicht entgehen ließen.

Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß gingen an beiden Tagen nicht mit leeren Händen nach Hause. In der Sen II C Standard Klasse, in die sie erst letztes Wochenende aufgestiegen sind, sicherten sie sich Samstag und Sonntag den ersten Platz auf dem Treppchen. Hier schlugen sie einmal 13 und einmal 15 Paare. Stolz nahmen sie im Anschluss ihre gewonnenen „Brundtlandpokale“ entgegen.

Am Sonntag starteten außerdem Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling in der Sen III D Standard Klasse. Hier tanzten sie sich souverän ins Finale und sicherten sich dort Platz 1 auf dem Treppchen. Dabei ließen sie es sich natürlich nicht nehmen als Siegerpaar auch am Turnier der Sen III C Klasse teilzunehmen. In einem Feld aus 11 Paaren erreichten sie auch hier nochmal das Finale und durften sich dort über den 6. Platz freuen.

Text: TSC Grün-Gold, Presse Foto: Prof. Dr. Helmut Roland

23.09.2015


Speyerer Paare glänzen beim Heimturnierwochenende

Speyer- Ein sehr schönes Wochenende mit zahlreichen Turnieren ist zu Ende und bis zum nächsten Heimturnier, dem Orchideenpokal im Februar, ist noch einige Zeit hin. Am Start waren dieses Wochenende natürlich auch einige unserer Speyerer Paare, die unter kräftigem Jubel auch tolle Platzierungen erreichten.

Der Samstag begann mit dem Senioren II D Standard Turnier, bei dem insgesamt 11 Paare teilnahmen. Davon aus Speyer: Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, Werner und Christine Bücklein, sowie Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß. Nach der Vorrunde zogen Klaus und Monika sowie Michael und Nicole ins Finale ein, Werner und Christine beendeten das Turnier auf dem 7. Platz als Anschlusspaar. Die Wertungen im Finale machten schließlich auch schnell deutlich, wer welchen Platz im Finale erhalten würde: Klaus und Monika sicherten sich Platz 3 auf dem Treppchen, Michael und Nicole nahmen unter großem Jubel Platz 1 auf dem Treppchen ein. Die beiden feierten gleichzeitig auch ihren Aufstieg in die C-Klasse.

Das zweite Turnier des Tages war die Senioren III D Standard Klasse. Hier gingen ebenfalls Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling sowie Werner und Christine Bücklein an den Start. Nachdem die Vorrunde mit 9 Paaren getanzt war, sicherten sich beide Paare den Einzug ins Finale und gaben dort nochmal ihr Bestes. Werner und Christine erreichten schließlich den 6. Platz und Klaus und Monika nahmen den 2. Platz auf dem Treppchen ein.

In der Senioren II C Standard Klasse, sollte ursprünglich gar kein Speyerer Paare antreten, doch unser frisch aufgestiegenes Paar Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß ließ es sich nicht nehmen, auch hier nochmal mitzutanzen. Nach der Vorrunde aus 7 Paaren schafften sie hier prompt den Sprung ins Finale und auch hier ließen die Wertungen schnell keine Zweifel mehr zu: Platz 1 des Turniers ging auch hier an Michel und Nicole.

Das nächste Turnier das Tages, die Senioren II B Standard Klasse, war mit 16 Paaren das Turnier mit den meisten startenden Paaren des Wochenendes. Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß nahmen als Siegerpaar der C-Klasse auch hier nochmal teil. Ebenfalls von unseren Speyerer Paaren dabei waren Daniel und Manuela Xander sowie Felix und Kristina Bühler. Nach der Vorrunde zogen alle Paare auch in die Zwischenrunde ein. Dort belegten Daniel und Manuela Xander schließlich Platz 10-11 und Michael und Nicole den 7.-8. Platz als Anschlusspaar ans Finale. Felix und Kristina gaben in der Finalrunde nochmal ihr Bestes und erreichten mit fast allen Einserwertungen in sämtlichen Tänzen den ersten Platz.

Das vorletzte Turnier das Tages war die Senioren II A Standard Klasse. Felix und Kristina Bühler starteten hier als Siegerpaar der B Klasse, ebenfalls mit dabei waren Matthis und Tina Langhoff vom TSC Grün-Gold Speyer. Beide Paare tanzten sich souverän durch die Vorrunde in das Finale des Turniers. Dort erreichten Matthis und Tina Platz 5 und Felix und Kristina Platz 6. Damit stiegen sie gleichzeitig in die A Klasse auf.

Unter großem Jubel startete schließlich das letzte Turnier des Tages. Die Senioren III A Standard Klasse – mit dabei unser erster Vereinsvorsitzender Thomas Wünsch mit seiner Frau Ulrike Wünsch. Zunächst wurde eine Vorrunde mit den 7 Paaren getanzt. Schließlich ging es weiter mit dem Finale des Turniers, bei dem Thomas und Ulrike nochmal ihr Bestes gaben. Die Wertungsrichter waren sich dabei schnell einig und die beiden erreichten sehr zufrieden den 1. Platz.

Die Gesamtbilanz kann sich also deutlich sehen lassen. Mit zwei Aufstiegen, vier 1. Plätzen, ein 2. Platz, ein 3. Platz, ein 4. Platz, ein 5. Platz, zwei 6. Plätze, ein 7-8. Platz und ein 10-11. Platz ging der erste Tag für unserer Speyerer Paare vorüber.

Der zweite Tag unserer Heimturnierserie war gleichzeitig die Landesmeisterschaft für die Hauptgruppe I und II in den Standardtänzen. Schon zu Beginn war die Speyerer Stadthalle voll mit Publikum, die Atmosphäre war gigantisch und die Paare wurden mit viel Jubel belohnt.

Mit der Hauptgruppe D Standard nahm der Tag seinen Lauf und damit waren auch schon drei unserer Speyerer Paare am Start. Uli Kunz mit Saskia Morcinczyk, die an diesem Tag ihr erstes Standardturnier tanzten, Michael Benisch mit Selina Störtz, die ebenfalls das erste Mal ein Turnier in dieser Kombination tanzten und Patrick Hoffmann mit Dominique Harster. Nach der Vorrunde belegten Uli und Saskia den 7. Platz als Anschlusspaar ans Finale. Im Finale selbst erreichten Patrick und Dominique den 5. Platz und Michael und Selina nahmen unter viel Beifall den 2. Platz auf dem Treppchen ein und sind somit Vizelandesmeister der Hauptgruppe D Standard.

Weiter ging es in der Hauptgruppe C Standard, bei der Johannes Wüst und Isabel Köhler mittanzten. Nach der Vorrunde mit 10 Paaren zogen sie in das Finale des Turniers ein und gaben nochmal volle Power. Dabei erreichten sie den zweiten Platz auf dem Treppchen und sicherten sich den Vizelandesmeistertitel dieser Klasse. Gleichzeitig freuten sie die beiden auch über ihren Aufstieg in die B Klasse.

In der Hauptgruppe A Standard konnte man schließlich Sören Senger und Susanne Kosmala bestaunen. Nach einer Vorrunde sicherten sich die beiden auch einen Platz im Finale. Die Besonderheit hierbei waren zweifelsfrei die verdeckten Wertungen, die in Rheinland Pfalz aber der A Klasse bei den Landesmeisterschaften durchgeführt werden. Das heißt in Kurzform: fünf Tänze am Stück tanzen mit kaum Verschnaufpausen für die Paare. Doch Sören und Susanne ließen sich die Anstrengung kaum anmerken und erreichten schließlich den 6. Platz.

Auch in der Hauptgruppe II A Standard wurde verdeckt gewertet und da hier nur 5 Paare teilnahmen, ging es auch gleich los mit dem Finale. Mit dabei ebenfalls wieder Sören Senger und Susanne Kosmala. Nachdem diese wieder ihre fünf Tänze gemeinstet hatten, stieg die Spannung immer mehr, als die Turnierleiterin Antja Nagel die Platzierungen der Paare verkündete. Als Sören und Susanne schließlich mit dem 2. Platz aufgerufen wurden, war der Applaus im Saal fast ohrenbetäubend. Auch in dieser Klasse ging der Vizelandesmeistertitel somit nach Speyer.

Das letzte Turnier des Tages und somit auch des Wochenendes, war die Hauptgruppe II S Standard. Mit dabei war unser Speyerer Paar Benjamin Exner und Valeska Rietschel. Da es auch in dieser Klasse verdeckte Wertungen im Finale gibt, wurde den beiden ebenfalls einiges an Kondition abverlangt, was sie jedoch souverän meisterten. Unter zahlreichen Jubelrufen und Applaus sicherten sich die beiden Platz 4 in diesem Turnier.

Auch am zweiten Tag dieses Turnierwochenendes waren unsere Speyerer Paare wieder in den vorderen Rängen dabei. Drei Vizelandesmeistertitel gingen diesen Sonntag nach Speyer, des Weiteren gab es für unsere Paare noch zwei 5. Plätze, ein 6. Platz sowie einen 7. Platz. 

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

15.09.2015


Bembel und „Äppelwoi“ für die Sieger in Maintal

Speyer- Am Samstag richtete der Maintaler TSC sein erstes „Maintaler-Bembel-Turnier“ in der ortsansässigen Halle aus. Für alle, denen ein Bembel nicht so geläufig ist, hier nochmal eine kurze Definition:

Als Bembel wird eine dickbauchige Steinzeugkanne bezeichnet, die in südhessischen Gaststätten zum Ausschenken von Apfelwein benutzt wird. Traditionell werden Bembel im Westerwald im Kannenbäckerland in Handarbeit hergestellt. Sie haben eine Salzglasur in grauer Farbe, zumeist mit blauen Mustern und weisen in Form und Glasur bevorzugt gewisse Unregelmäßigkeiten auf, die der handwerklichen Herstellung geschuldet sind.“ (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bembel, 30.09.15, 21:40 Uhr)

Hier mit dabei waren vom TSC Grün-Gold Speyer Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuss, die in der Sen II D Standard Klasse gegen 9 andere Paare antraten. Souverän kämpften sie sich durch die Vorrunde des Turniers und gaben auch im Finale nochmal ihr Bestes. Schnell wurde dann durch die Wertungen klar: der erste Platz geht nach Speyer. Das Siegerpaar bekam neben dem Bembel auch noch eine Flasche Apfelwein, um das Paket komplett zu machen. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

01.09.2015


Speyerer Paare auf der GOC in Stuttgart

Sören Senger und Susanne Kosmala 
Gerhard Kemper und Tynke SpoelstraFinale in der Professional Master Class

Stuttgart- Zum mittlerweile 29. Mal fanden vom 11. bis zum 15. August dieses Jahres die German Open Championships (kurz GOC) in der Stuttgarter Liederhalle statt. Mit mehr als 5000 Startmeldungen zählt das fünftägige Turnierevent zu den größten Turnieren der Welt. Neben den zahlreichen internationalen Paaren, die extra für die GOC nach Stuttgart kommen, waren auch einige unserer Speyerer Paare am Start.

Günther und Antje NagelUnser A-Klasse Standard Paar Sören Senger und Susanne Kosmala war am Samstag das erste Mal bei den German Open Championships dabei. Bei den Adults A Standard starteten sie in einem stark international geprägten Feld mit noch 16 anderen deutschen Paaren. Getanzt wurde in der sogenannten „Reithalle“, deren  Kronleuchter mit den Kleidern der Damen um die Wette glänzten. Zufrieden beendeten die beiden das Turnier schließlich auf Platz 72-73 und betonten dabei, dass sich die Teilnahme an den GOC allein schon wegen dem Spektakel selbst lohnen würde.

Dagegen „Alte Hasen“ bei den Stuttgarter Meisterschaften sind Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra, die dieses Jahr sogar Standard und Latein tanzten. Im WDSF Open Senior II Standard Turnier schafften sie es in die dritte Runde und ertanzten sich dort Platz 135-136 von insgesamt 267 Paaren. Ebenfalls starteten sie beim WDSF Open Senior II Latin Turnier, wo sie den geteilten Platz 60-61 erreichten.

Unser Trainerehepaar Günther und Antje Nagel nahm dieses Jahr an zwei Turnieren der Professional Master Class teil und erreichte hier sogar beide Male das Finale des jeweiligen Turniers. In der WDSF PD Professional Open Master Class I erreichten sie stolz den 3. Platz auf dem Treppchen, im zweiten Turnier, der WDSF PD Professional Open Master Class II, tanzten sie auf Platz 6. Text: Isabel Köhler; Foto: Privat

20.08.2015


Erfolgreiches Turnierwochenende in Enzklösterle

Speyer- Auch dieses Wochenende ging es in Enzklösterle wieder heiß her. Erneut fand hier die letzten beiden Tage ein Turnierwochenende statt, bei dem unserer Speyerer Paare wieder ihr Bestes gaben. Los ging es am Samstag mit der Sen II D Standard Klasse. Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling gingen hier an den Start. Die Vorrunde mit 13 Paaren meisterten die beiden souverän und freuten sich schließlich über den Einzug ins Finale. Auch dort konnten die beiden nochmal glänzen und ertanzten sich schließlich Platz drei auf dem Treppchen.

Am Sonntag ging es weiter mit der Sen III D Standard Klasse. Auch hier tanzten wieder Klaus Schlling und Monika Marquard-Schilling sowie Werner und Christine Bücklein. Beide Paare zogen nach überstandener Vorrunde in das Finale des Turniers ein und die gezogenen Wertungen machten auch schnell das Endergebnis deutlich: Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling belegten den 2. Platz von 7 Paaren und Werner und Christine Bücklein freuten sich über den 4. Platz.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse

03.08.2015


Zweiter und fünfter Platz in Enzklösterle

Speyer- Am Wochenende fand in der Festhalle in Enzklösterle das erste Tanzwochenende des Jahres statt. Ausrichter waren der Tanzsportclub Enzklösterle, gemeinsam mit der ansässigen Tourist-Information.

Um 11 Uhr ging es am Sonntag mit dem Turnier der Senioren III D Standard Klasse los. Mit dabei waren Werner und Christine Bücklein vom TSC Grün-Gold Speyer. Nachdem sie sich souverän durch die Vorrunde mit sieben Paaren getanzt hatten, war der Einzug ins Finale nicht mehr weit. Dort glänzten sie auch weiterhin mit viel Spaß und überzeugten schnell die Wertungsrichter. So sicherten sie sich den 2. Platz auf dem Treppchen und damit eine weitere Platzierung.

Ebenfalls mit dabei waren Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, die wie ihre Vereinskameraden die Vorrunde locker hinter sich ließen. Im Finale gaben sie nochmal volle Power und erreichten hier den 5. Platz.

Text und Foto: TSC Grün Gold Speyer

29.07.2015


Treppchenplätze trotz Hitzewelle in Ludwigsburg

Speyer- Am Wochenende fand an zwei Tagen in Ludwigsburg das MonRo Open-Air Festival statt, das von der Ludwigsburger Tanzsportakademie ausgerichtet wurde. Trotz der sehr warmen Tenperaturen trauten sich auch einige der Speyerer Paare aus den Häusern und erzielten dabei tolle Ergebnisse.

Jens-Arthur Bräuer und seine Partnerin Mareen Schwager starteten in der Sen I C Standard Klasse und tanzen sich hier auch souverän durch die Vorrunde. Im Finale gaben sie nochmal alles und die Wertungen ließen spätestens beim Slowfox und Quickstep keinen Zweifel mehr zu: Platz 1 dieses Turnieres ging nach Speyer.

Noch sehr frisch auf der Tanzfläche sind Patrick Hoffmann und Dominique Harster, die in der Hgr D Standard Klasse an beiden Turniertagen in Ludwigsburg starteten. Hier erreichten sie an beiden Tagen auch das Finale der Turniere und sicherten sich stolz jeweils den 5. Platz.

Am Sonntag gingen  Johannes Wüst und Isabel Köhler in der Hgr C Standard Klasse an den Start. Nach der Vorrunde mit 8 Paaren zogen sie in das Finale ein und zeigten sich auch hier nochmal von ihrer besten Seite. Am Ende wurden sie für ihre Leistung mit dem 2. Platz auf dem Treppchen belohnt. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

22.07.2015


Treppchenplätze trotz Hitzewelle in Ludwigsburg - Bilderalbum

Punktlandung in Wuppertal

Speyer- Zum zwölften Mal fand letztes Wochenende die sogenannte „danceComp“ in der historischen Stadthalle in Wuppertal statt. Jedes Jahr zieht das mehrtägige Tanzevent Tänzer aus aller Welt an, die sich in den verschiedenen Turnierklassen beweisen wollen.

Der besondere Reiz dieser Veranstaltung liegt jedoch nicht nur an den mitunter hochrangigen internationalen Turniertänzern, sondern auch in dem eindrucksvollen Ambiente. Hohe Decken, Kronleuchter, Stuck und einzigartige Wandbemalungen  entführen Tänzer und Zuschauer in eine Welt, in der die prachtvollen Damenkleider mit den Goldfarben an den Wänden um die Wette glänzen.

Auch eines unserer Speyerer Paare nahm dieses Wochenende die Reise zur „danceComp“ auf sich und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Punktgenau stiegen hier Benjamin Exner und Valeska Rietschel mit 14 Platzierungen und 250 Punkten in die S Standard Klasse auf.

Trotz der Hitze meisterte das Paar souverän die anstehenden Turniere und sicherte sich dabei  schließlich die letzten fehlenden Punkte zum Aufstieg.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

08.07.2015


Landesmeisterschaft: Speyerer Paare beanspruchen Treppchen für sich

Speyer- Am Wochenende fanden in Neuwied die Landesmeisterschaften der Sen III Standard statt. Auch zwei unserer Speyerer Paare gingen hierbei in der D Klasse an den Start. Werner und Christine Bücklein tanzten sich genau so souverän durch die Vorrunde des Turniers, wie Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling. Auch im Finale gaben beide Paare nochmal Vollgas und konnten tolle Plätze erreichen: Den dritten Platz in der Landeswertung sicherten sich Werner und Christine, über den ersten Platz in der Landeswertung, sowie Titel und Pokal, durften sich Klaus und Monika freuen. In dem Feld aus 10 Paaren konnten sich beide Paare gut durchsetzen.

Spannung beim Finale in Königsbrunn

In einem eher kleinen Feld tanzten am Sonntag Benjamin Exner und Valeska Rietschel in Königsbrunn. In der Hauptgruppe A Standard erreichten sie hier auf Anhieb das Finale des Turniers, wo es aber nochmal spannend wurde. Die verdeckten Wertungen, die sich an diesem Tag durch alle Finalrunden der Turniere zogen, ließen bis zum Schluss offen, wer sich auf welchem Platz befand. Erst bei der Siegerehrung wurde das Geheimnis gelüftet und die beiden konnten sich über den dritten Platz freuen. Text und Foto: Isabel Köhler

29.06.2015


Hitze war stärkster Gegner der Speyerer Paare am Wochenende

Speyer- Ob Weinheim oder Berlin, die Temperaturen dieses Wochenende waren zumindest in tänzerischer Hinsicht eine der größten Herausforderung, die unsere Paare auf den Turnieren sowie beim Training zu bewältigen hatten.

Paare holen Platzierungen in Weinheim

Bei schwülen 30 Grad gingen diesen Samstag drei Speyerer Paare in Weinheim an den Start. Den Anfang machten Michael Birkelbach mit Nicole Rauhfuß und Klaus Schilling mit Monika Marquard-Schilling in der Sen II D Standard Klasse. In einem Startfeld aus 10 Paaren überstanden beide Paare die Vorrunde und schafften es in das Finale. Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling ertanzten sich hier den 5. Platz des Turniers und sammelten so ihre erste Platzierung. Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß belegten klar Platz 1 und sind damit nur noch einen Hauch vom Aufstieg in die C-Klasse entfernt.

Nur zweieinhalb Stunden später ging es mit einem unserer Speyerer Lateinpaare weiter. Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber starteten in der Hgr D Latein in einem Feld aus 20 Paaren. Nachdem sie bei tropischen Temperaturen die Vor- und Zwischenrunde hinter sich gelassen hatten, konnten sie im Finale nochmal alles geben und ihre konditionellen Grenzen austesten. Hierbei erreichten sie schließlich den 6. Platz des Turniers.

Deutsche Meisterschaft in Berlin

Trotz der Entfernung zu Speyer hatten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra auch in Berlin mit den heißen Temperaturen zu kämpfen. Das Paar startete hier auf der Deutschen Meisterschaft der Sen II S Standard Klasse. Nachdem sie die Vorrunde gemeistert hatten, erreichten sie in der ersten Zwischenrunde den geteilten Platz 53-57 von 133 Paaren und verpassten somit nur knapp den Einzug ins Achtelfinale. Isabel Köhler

10.06.2015


Landesmeisterschaften der Sen I Standard Klasse: „And the Oscar goes to….“

Speyer- Den begehrten Filmpreis bekamen sie leider nicht, aber stolz wie Oskar waren unsere beiden frisch gebackenen Landesmeister dieses Wochenende auf jeden Fall. Die Landesmeisterschaft der Sen I Standardklasse fand am Samstag in Koblenz statt. Den Anfang machten Jens Arthur Bräuer und Maureen Schwager in der Sen I C Standard Klasse. Erfolgreich kämpften sie sich durch die Vorrunde mit 9 Paaren in das Finale des Turniers. Dort belegten sie den 2. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz in der Landeswertung. Somit holten die beiden den rheinlandpfälzischen Landesmeistertitel in der Sen I C Standard Klasse.

Nach diesem Vorlauf ging es in der Sen I B Standard Klasse mit Markus und Vasinee Auer weiter. Als die Vorrunde und der Langsame Walzer der Finalrunde hinter den beiden lagen, war es deutlich: vier von den fünf Wertungsrichtern waren auf ihrer Seite und zogen die Eins. Dies hielt sich auch konstant durch alle Tänze hindurch und der Sieg war nicht mehr aufzuhalten. Das Paar holte sich somit den rheinlandpfälzischen Landesmeistertitel in der Sen I B Standard Klasse. Dies war jedoch nicht alles, denn auch dem Aufstieg in die Sen I A Klasse stand nun nichts mehr im Weg. Wie schon in der D und C Klasse, stiegen sie auch bei dieser Landesmeisterschaft mit dem 1. Platz in die nächst höhere Klasse auf.

Ranglistenturnier in Baden-Baden

Auch im Ranglistenturnier der Sen II S Standard Klasse in Baden-Baden ging eines unserer Paare an den Start. In einem Feld aus 81 Paaren zogen Tynke Spoelstra und Gerhard Kemper souverän in die erste Zwischenrunde ein und erreichten dort Platz 34-36.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

03.06.2015


Pokalregen an Pfingsten

Johannes Wüst und Isabel KöhlerZwei Mal Finale für Matthis und Tina Langhoff

Speyer- Am diesjährigen Pfingstwochenende hieß es für die Speyerer Paare wieder ab in die Autos und auf zu den Turnieren. Den Anfang machten Matthis und Tina Langhoff in Erlangen. Hier starteten die beiden in der Sen II B Latein Klasse in einem Feld aus 9 Paaren. Nach der Vorrunde zogen sie souverän ins Finale ein und sicherten sich Platz 2 auf dem Treppchen. Auch der zweite Turniertag der beiden verlief erfolgreich. In Fürth gingen ebenfalls 9 Paare in der Sen II B Latein Klasse an den Start. Unter dem Jubel der anderen Vereinsmitglieder erreichten Matthis und Tina auch hier das Finale und beendeten schließlich das Turnier auf dem 4. Platz.

Pokalturnier in Wasserliesch

Das dritte Turnier ihrer Tanzlaufbahn tanzten Werner und Christine Bücklein in Wasserliesch bei Trier. In der Sen III D Standard Klasse überstanden die beiden problemlos die Vorrunde und konnten auch im Finale nochmal ihr Bestes geben. Hier erreichten sie den 4. Platz von 8 Paaren und freuten sich über ihre insgesamt zweite Platzierung.

Gleich drei Pokale brachten Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß mit nach Hause. In der Sen I D Standard Klasse erreichten sie den 1. Platz mit 14 von 15 Einserwertungen. Dies toppten sie noch in der Sen II D Standard Klasse. Nach der Vorrunde tanzte sich das Paar ebenfalls wieder auf Platz 1 im Finale. Dieses Mal erhielten sie sogar 15 von 15 Einserwertungen. Als Sieger dieser Klasse durften Michael und Nicole schließlich auch in der Sen II C Standard Klasse mittanzen, was sie sich nicht entgehen ließen. Auch hier blieben sie ungeschlagen und belegten am Ende den 1. Platz von 8 Paaren.

Pfingstpokalturnier in Ludwigsburg

In der Musikhalle Ludwigsburg gingen am Sonntag Johannes Wüst und Isabel Köhler in der Hgr C Standard an den Start. In einem Feld aus 14 Paaren tanzten sie sich durch die Vor- und Zwischenrunde und zogen schließlich in das Finale ein. Dort beendeten sie zufrieden das Turnier mit Platz 3 auf dem Treppchen.

Nur einen Tag später tanzten am gleichen Ort Michael Benisch und Lucy Schad in der Hgr D Standard. Nachdem sie die Vorrunde gemeistert hatten, hieß es Finale für das Paar. Mit viel Freude tanzten sich die beiden auf Platz 5 von 10 Paaren und erhielten somit ihre erste Platzierung. Isabel Köhler

27.05.2015


Speyerer Paare erobern "Hessen tanzt"

Frankfurt/Speyer- Wie jedes Jahr fand am Wochenende das größte Amateurturnier Deutschlands in Frankfurt am Main statt. Zu „Hessen tanzt“ kommen jedes Jahr mehr als 6000 Tänzer und Tänzerinnen aus In- und Ausland, um sich den begehrten rot-weißen Wimpel zu sichern. Die Turniere werden in der Frankfurter Eissporthalle auf bis zu acht Flächen und in der Fabriksporthalle auf bis zu vier Flächen gleichzeitig ausgetragen. Trotz einigen krankheitsbedingten Ausfällen war der TSC Grün-Gold Speyer am Wochenende mit sieben Paaren aus verschiedenen Alters- und Startklassen vertreten.

Angefangen mit der Sen I C Standard Klasse, erzielten Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager hier am ersten Turniertag schon ein tolles Ergebnis. Nach der Vorrunde und den Zwischenrunden, zogen sie souverän ins Finale ein und belegten dort den 6. Platz von insgesamt 16 Paaren. Die besondere Schwierigkeit hierbei bestand in den neu eingeführten verdeckten Wertungen, die das Ergebnis bis zum Ende des Turniers spannend machten und den Paaren im Quickstep nochmal die letzten Kräfte raubten.

Auch in der Sen I B Standard hatten Markus und Vasinee Auer allen Grund zur Freude. Nachdem sie die Vor- und Zwischenrunde gemeistert hatten, konnten sie im Halbfinale des Turniers nochmal alles geben. Hier ertanzten sie sich den 10.-11. Platz von 29 Paaren.

Werner und Christine Bücklein, die an diesem Tag ihr zweites Turnier in der Sen II D Standard tanzten, verpassten knapp den Einzug in die erste Zwischenrunde und beendeten das Turnier auf Platz 21-23.

Weiter ging es schließlich mit Daniel und Manuela Xander, die an diesem Tag ihr erstes Turnier in der Sen I B Standard bestritten und gleich den 28. Platz von 43 Paaren erreichten. „ Da uns die C Folgen nicht mehr eingefallen sind, haben wir die neuen B Folgen, die wir seit zwei Wochen versuchen zu trainieren, sehr innovativ auf die Fläche gebracht. Das deutlich fehlende Training haben wir durch Spaß wett gemacht und sind mit unserem Ergebnis zufrieden!“, berichteten die beiden nach dem Turnier.

Auch Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra ließen es sich nicht nehmen, das Ranglistenturnier der Sen II S Standard Klasse mitzutanzen. Nachdem sie Vorrunde und zwei Zwischenrunden absolviert hatten,  waren bereits über die Hälfte der 129 teilnehmenden Paare geschlagen. Sie beendeten schließlich das Turnier auf dem geteilten Platz 49/50.

Am zweiten Tag der Turnierserie in Frankfurt gingen Michael Benisch und Lucy Schad in der Hgr D Standard an den Start. Bei einer schönen Atmosphäre aus jubelnden Vereinsmitgliedern tanzte sich das Paar trotz Erkältung ins Viertelfinale. In einem starken Feld sicherten sie sich hier Platz 23/24 von 66 Paaren.

Das letzte Turnier des Tages tanzten Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß in der Sen I D Standard Klasse. Mit viel Ehrgeiz schafften sie es ins Halbfinale und nur ein Kreuz zu wenig verhinderte schließlich den Einzug ins Finale selbst. Dennoch erreichte das Paar Platz 7 von 25 andern Paaren. Isabel Köhler

12.05.2015


Drei Turnierorte – Drei Finalplätze

Lateinpaar bei Bavarian Dance Days

Dieses Wochenende gingen drei Paare des Tanzsportclubs TSC Grün-Gold Speyer an unterschiedlichen Orten an den Start. Gleich an zwei Tagen tanzten Daniel Nothhelfer und Rebecca Weber in der Hauptgruppe D Latein. Bei den Bavarian Dance Days, in Bayreuth, tanzte sich das Paar am ersten Tag locker durch die Vorrunde und sicherte sich anschließend den 4. Platz von 11 Paaren. Am zweiten Tag der Turnierserie verpassten sie knapp den Einzug ins Finale und belegten den 10. Platz von 16 Paaren.

Turniereinstieg mit Treppchenplatz

Eine Premiere feierte Jens-Arthur Bräuer mit seiner Partnerin Mareen Schwager in der Sen I C Standard Klasse. Bei „Aschaffenburg tanzt“ überstand das Paar souverän Vor- und Zwischenrunde des Turniers und sicherte sich dadurch den Einzug in das Finale. Ihr erstes gemeinsames Turnier beendeten sie schließlich erfolgreich auf dem Treppchen, mit dem 3. Platz von 13 Paaren.

Erster Platz im Kombinationsturnier

Bei den Ludwigsburger Barock-Tanzsporttagen (LuBaTa) tanzten Benjamin Exner und Valeska Rietschel  im Kombinbationsturnier aus Hgr II B Standard und Hgr II A Standard mit. Nachdem die Vorrunde überstanden war, zogen die Wertungsrichter im Finale für die beiden insgesamt 24 von 25 möglichen Einsen. Der höchste Platz auf dem Treppchen war somit also gesichert. Als besonders nennenswert empfand das Paar an diesem Tag den Ludwigsburger Turnierleiter mit seinem Team. In einer schönen Atmosphäre wurden die Turnierteilnehmer durch den Tag begleitet und auch die Tanzfläche wurde gemäß den aufwändigeren Figuren der höheren Klassen etwas vergrößert. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

06.05.2015


Finalplätze für den TSC Grün-Gold

TBW-Trophy in Karlsruhe: Finalplätze für den TSC Grün-Gold

Am Wochenende richtete der TSC Astoria Karlsruhe den zweiten Teil der TBW-Trophy Serie der Hauptgruppe I und II im dortigen Bürgerzentrum aus. Insgesamt 410 Paare aus verschiedenen Teilen Deutschlands reisten an, um  in den Tanzwettbewerben gegeneinander anzutreten und auch Punkte für die Rangliste der dreiteiligen Turnierserie zu sammeln. Drei Paare unseres Vereins waren ebenfalls dabei.

Valeska Rietschel und Benjamin Exner legten samstags die Messlatte schon mal sehr hoch. Knapp am ersten Platz vorbei, sicherten sie sich den 2. Platz von 7 Paaren in der Hauptgruppe II A Standard. Auch am zweiten Tag des Turniers schaffte das Paar wieder den Sprung ins Finale. Dieses Mal in der Hauptgruppe A Standard, beendeten die beiden das Turnier mit dem 6. Platz.

In der Hauptgruppe C Standard gingen Isabel Köhler und Johannes Wüst an den Start. Souverän tanzten sie sich durch Vorrunde und zwei Zwischenrunden in das Finale.  In einem durchweg stark besetzten Feld, erreichten sie klar den 5. Platz von 26 Paaren.

Am zweiten Tag des Turniers fand sich auch ein Lateinpaar des TSC Grün-Golds im Bürgerzentrum  Karlsruhe ein. Rebecca Weber und Daniel Nothhelfer verpassten in der Hauptgruppe D Latein knapp den Einzug ins Finale. Dennoch erreichten sie Platz 10 von den 25 anwesenden Paaren.

Tolle Erfahrung beim Ballturnier in Dreieich

Für ihr erstes Turnier in der A Klasse suchten sich Tina und Matthis Langhoff gleich ein besonderes Turnier aus. Der Grün-Gold Tanzsportclub  Dreieich richtete dieses Jahr, an seinem bewährten Frühlingsball, ein Turnier der Senioren II A Standard Klasse aus, wo die beiden mit großer Freude teilnahmen. Während in der Vorrunde noch Tanzmusik vom Band lief, spielte zur Zwischenrunde sogar eine Liveband. In einer schönen Atmosphäre wurden die Paare der Zwischenrunde einzeln vorgestellt und präsentierten jeweils einen Wiener Walzer vor dem Ballpublikum. Auch wenn das Speyerer Paar in dem starken Feld noch nicht ganz mithalten konnte, beendeten sie zufrieden das Turnier mit einem geteilten 10./11. Platz.

Text und Foto: TSC Grün-Gold

29.04.2015


Speyerer Paare holen zwei Titel bei der Landesmeisterschaft

Speyer- Am Samstag den 18.04.2015 richtete das TSC Gelb-Schwarz-Casino Frankenthal die Landesmeisterschaften der Senioren I (alle Startklassen) und der Senioren II  (B, A, S-Klasse) im Lateintanz aus. Auch einige unserer Speyerer Paare fanden sich im Frankenthaler Donauschwabenhaus ein, um es schließlich mit tollen Turnierergebnissen wieder zu verlassen.

In der Senioren I D-Latein Klasse ertanzten sich Sabine und Hans-Jürgen Michna den 3. Platz von 9 Paaren und sicherten sich mit insgesamt 7 Platzierungen und 51 Punkten den Aufstieg in die C-Klasse. Auch im folgenden C-Turnier gab das Paar nochmal alles und konnte mit einem geteilten 8./9. Platz von 12 Paaren, auch schon die ersten Punkte in der neuen Klasse sammeln. Da es sich hierbei um ein offenes Turnier handelte, entspricht diese Platzierung sogar dem 4. Platz in der Landeswertung.

Nach diesem erfolgreichen Start für unseren Verein, ging es gleich in der Sen II B-Latein Klasse mit einem Sieg für eines der Speyerer Paare weiter. Tina und Matthis Langhoff holten sich den Landesmeistertitel in ihrer Startklasse.

Auch Tynke Spoelstra und Gerhard Kemper ließen es sich nicht nehmen, gleich zwei Turniere an diesem Tag zu bestreiten. In der Sen I A-Latein Klasse sicherten sie sich den 4. Platz, der aufgrund des Kombinationsturnieres mit dem Saarland, gleichzeitig Platz 3 in der Landeswertung für sie bedeutet. In dem Turnier der Sen II A Latein brachten sie sogar den Landesmeistertitel mit nach Speyer.

Zeitgleich mit den Landesmeisterschaften in Frankenthal richtete auch der TSC Schwarz-Weiß-Blau TSG Nordwest Frankfurt ein Pokalturnier aus. Iboja und Christian Matheis ertanzten sich hier im Finale der Senioren II S Standard den 6. Platz.

Auch am Sonntag ging wieder ein Paar aus Speyer an den Start. Die TSA Blau-Gelb der SG Weiterstadt richtete in Bickenbach ein Standard-Turniertanztag aus. Souverän absolvierten Kristina und Felix Bühler hier die Vorrunde der Sen II B-Standard Klasse. Im Finale erreichten sie sich schließlich einen tollen ersten Platz von 11 Paaren.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

21.04.2015


TSC Grün-Gold Speyer bei verschiedenen Turnieren erfolgreich

Speyer- Der Tanzclub Rot-Weiss Casino Mainz richtete am Samstag unter anderem ein Turnier der Hauptgruppe D Latein aus. Daniel Nothelfer und Rebecca Weber waren gemeinsam mit 17 weiteren Paaren angetreten. Nach der Vor- und Zwischenrunde erreichten sie das Finale und belegten hier den sechsten Platz.

Für Daniel und Manuela Xander gab es mit dem fünften Platz in der Senioren II C-Klasse Standard in Landau eine weitere Platzierung auf ihrem Weg in die B-Klasse.

Matthis und Tina Langhoff verschlug es dieses Wochenende nach Langen, wo sie die offene hessische Meisterschaft der Senioren II B Latein mittanzten. In einem sehr starken Feld mit elf Paaren schafften sie den Sprung ins Finale. Hier blieb es spannend bis zum Schluss, da die Wertungen verdeckt waren und alle Paare bis zur Siegerehrung warten mussten, um das Ergebnis zu erfahren. Hier freuten sich Langhoffs dann über den zweiten Platz. Valeska Rietschel

25.03.2015


Tanzpaare des TSC Grün-Gold weiterhin auf der Erfolgsspur

Speyer- Die Erfolgsserie für Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß hält an. Nachdem sie sich letztes Wochenende den Landesmeistertitel des TRP gesichert hatten, verschlug es sie dieses Wochenende ins hessische Schwalmstadt. Außer ihnen traten im achtpaarigen Feld der Senioren II D Standard nur Paare des hessischen Tanzsportverbandes an. Davon ließen sie sich jedoch nicht verunsichern und bewiesen erneut, dass sie ganz an die Spitze gehören. So freuten sie sich, am Ende den Rotkäppchenpokal als Sieger in Empfang nehmen zu dürfen.

In Kaiserslautern tanzten Markus und Vasinee Auer das Turnier der Senioren I B Standard. Von Anfang an überzeugten sie die Wertungsrichter und holten sich den Sieg und damit den 30cm hohen Pokal mit 24 von 25 möglichen Einsen.

Ein kombiniertes Turnier aufgrund zu kleiner Startfelder tanzten Sören Senger und Susanne Kosmala in der HGR A, welches mit der HGR B kombiniert wurde. Dadurch konnte ein Startfeld von insgesamt 12 Paaren erreicht werden, in dem sich die beiden auf einem guten dritten Platz positionierten. In der Hauptgruppe II A erreichten sie den ersten Platz.

Ins italienische Pieve de Cento, Bologna, waren Günther und Antje Nagel aufgebrochen, um das dortige Turnier der Master Class II der Professionals zu tanzen. Nach einer Vorrunde mit zwölf Paaren erreichten sie das Finale und freuten sich in dem insgesamt sehr starken Feld mit mehreren ehemaligen Amateur-Weltmeistern, sowie dem aktuellen Weltmeister der Professionals über den sech

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

19.03.2015


Landesmeister- und Vizemeistertitel ertanzt

Eng-Gie Jo und Birgit Jo-EichSpeyer- Für unsere Paare der Senioren II Standardklassen wurde es am vergangenen Samstag in Ingelheim ernst, denn es ging in den D-S-Klassen um den Landesmeistertitel 2015.

Den ersten Landesmeistertitel des Tages holten Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß in der D-Klasse nach Speyer. Nachdem sie die begehrte Siegermedaille in Empfang genommen hatten, entschieden sie sich, in der nachfolgenden C-Klasse mitzutanzen.

Dort waren 15 Paare am Start, unter anderem auch Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich. Beide Speyerer Paare erreichten klar das Finale und mit Jo/Jo-Eich ging erneut ein Satz Goldmedaillen und ein Landesmeistertitel nach Speyer. Birkelbach/Rauhfuß durften ebenfalls auf dem Treppchen Platz nehmen und bekamen zu ihrer Goldmedaille noch eine Bronzemedaille dazu.

Die darauf folgende B-Klasse war mit neun Paaren besetzt. Für Speyer gingen Matthis und Tina Langhoff an den Start, neben dem zweiten Platz auch ihren Aufstieg in die A-Klasse feiern konnten.

Im letzten Turnier des Tages, der S-Klasse Standard, wurde es noch einmal spannend, da die Wertungen in der Endrunde nach dem neuen Reglement verdeckt durchgeführt wurden. Dies bedeutet für die Tänzer und die Zuschauer Spannung bis zum letzten Augenblick, denn die Plätze werden erst mit der Siegerehrung bekannt. So mussten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra zwar warten, freuten sich aber dann umso mehr über den zweiten Platz und damit den Vizelandesmeistertitel, den sie aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnten. Text und Foto: Grün-Gold Speyer 

17.03.2015


Wochenendbericht 28.2. - 1.3. TSC Grün-Gold Speyer

Karlsruhe/Illingen/Speyer- Wie jedes Jahr fanden in Karlsruhe an diesem Wochenende die Badischen Tanzsporttage statt. In insgesamt vier Turnieren waren Paare des TSC Speyer mit großem Erfolg beteiligt. Alle Paare tanzten um die Plätze auf dem Treppchen und konnten diese auch für sich sichern.

In der Hauptgruppe-II A Standard erreichten Sören Senger und Susanne Kosmala den zweiten Platz und starteten direkt im Anschluss auch beim Hauptgruppe A-Standardturnier, bei dem sie sich im Wiener Walzer den ersten Platz sicherten. Insgesamt beendeten sie das Turnier auf Rang zwei.

Neben den Turnieren für die Hauptgruppe, fanden in Karlsruhe auch Senioren-Turniere statt, bei denen Matthis und Tina Langhoff, sowie Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich starteten. Matthis und Tina erreichten im Feld der Senioren II B Standard von 14 Paaren das Finale und beendeten das Turnier mit einem guten dritten Platz.

Eng-Gie Jo und Birgit starteten ebenfalls in einem Starterfeld von 14 Paaren und belegten dort den zweiten Platz in der Senioren II C Standard.

In Illingen gingen Daniel und Manuela Xander für unseren Speyerer Club an den Start und konnten in einem mit viel Liebe zum Detail ausgerichteten Turnier und mit Hilfe guter Stimmung im Publikum den dritten Platz von insgesamt 10 Paaren erreichen. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

06.03.2015


Gelungener Einstieg der Speyerer Tanzpaare bei der TBW-Trophy

Speyer- Auch 2015 wird in Baden-Württemberg wieder die aus drei Turnierwochenenden bestehende TBW-Trophy ausgetragen. Das erste Turnier fand am vergangenen Wochenende in Leonberg statt.

Hier tanzten Michael Benisch und Lucy Schad in der Hauptgruppe D Standard ihr erstes Turnier und erreichten im Semifinale den achten Platz. In der Hauptgruppe C Standard gingen Johannes Wüst und Isabel Köhler an den Start. Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier schafften sie direkt den Sprung ins Finale und kamen am Ende auf Platz fünf.

Wir gratulieren beiden Paaren zu ihrem gut gelungenen Einstieg!

In der schönen Atmosphäre des Bènazet-Saales im Kurhaus Baden-Baden starteten gleich drei Speyerer Paare unter dem Motto „Tanztee trifft Tanzturnier“.

Daniel und Manuela Xander freuten sich über den dritten Platz von insgesamt 15 Paaren in der Senioren II C Standard.

Das Turnier der Senioren II B Standard wurde mit 22 Paaren ausgetragen. Matthis und Tina Langhoff sowie Felix und Kristina Bühler erreichten hier das Finale. Langhoffs beendeten das Turnier auf Platz zwei, Bühlers erreichten den fünften Platz.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

 

21.01.2015


Kurzfristig entschieden und auf Platz 2 getanzt

Gleich am zweiten Wochenende des neuen Jahres entschieden sich Matthis und Tina Langhoff noch recht kurzfristig, das Turnier der Senioren II B Standard in Frankfurt am Main zu tanzen, das mit insgesamt neun Paaren durchgeführt wurde.

Im Finale platzierten sie sich letzten Endes auf Rang 2, nicht ohne dem Sieger auch einige Bestwertungen abgenommen zu haben.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse

15.01.2015


Wochenendbericht vom TSC Grün-Gold Speyer

Am zweiten Adventssonntag tanzten Daniel und Manuela Xander in Waiblingen das Turnier der Senioren II C Standard. Sie erreichten das Finale mit allen Kreuzen und sicherten sich in ihrem letzten Turnier dieses Jahr den klaren zweiten Platz von insgesamt zehn Paaren.

10.12.2014


Sieg und gute Ergebnisse der Speyerer Tanzpaare

Ehepaare Langhoff (Platz 1) und Bühler (Platz 2).Speyer- Die Weltmeisterschaft der Senioren II S Standardklasse fand dieses Jahr in Vancouver, Kanada, statt. Aus Speyer machten sich Stephan Brömmel und Ildikó Rösener auf den Weg, um an dieser Weltmeisterschaft teilzunehmen. Bei klirrender Kälte und strahlendem Sonnenschein außerhalb des Saales und einem tobenden Publikum im Saal erreichten sie nach der Vorrunde mit 52 Paaren die erste Zwischenrunde und belegten den 28. Platz.

Am Samstag gingen Matthis und Tina Langhoff sowie Felix und Kristina Bühler im Turnier der Senioren II B Standard in Neuhofen an den Start.

In einer sehr schönen Turnieratmosphäre und bei einer tollen Betreuung der gesamten Turnierpaare setzten sie sich gemeinsam an die Spitze des Feldes, Langhoffs gewannen das Turnier, Bühlers wurden zweite.

Am Abend tanzten Matthias Müllenberg und Renate Sold in der Senioren III S Standard und belegten im Finale den sechsten Platz.

Ein weiterer Sieg an diesem Wochenende ging am Sonntag an Eng-Gi Jo und Birgit Jo-Eich. Sie gewannen in Sinsheim das Turnier der Senioren II C Standard, zu dem 19 Paare angetreten waren. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

19.11.2014


Speyerer Tanzpaare auf mehreren Turnieren unterwegs

Speyer- Schon am ersten Novemberwochenende fuhren Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra nach Dresden zum Ranglistenturnier der Senioren II S Standard. In dem international mit 118 Paaren besetzten Feld erreichten sie den 56. Platz.

Am 8. und 9. November fand die TBW-Trophy der Senioren in Leonberg-Gebersheim statt. An beiden Tagen tanzten Markus und Vasinee Auer in der Senioren I B Standard und erreichten jeweils das Finale. Am Samstag platzierten sie sich auf Platz vier, am Sonntag durften sie sogar auf dem Treppchen auf Platz drei platz nehmen. In der Gesamtwertung der Trophy kam das Paar damit auf Rang vier.

In der Senioren II B Standard tanzten Matthis und Tina Langhoff ebenfalls an beiden Tagen. Die Felder waren mit 23 Paaren am Samstag und 25 Paaren am Sonntag stark besetzt. Langhoffs konnten jeweils 19 Paare hinter sich lassen und erreichten einmal Platz vier und einmal Platz sechs im Finale.

Auch in der Lateinsektion waren die beiden sehr erfolgreich. Bei ihrem ersten Turnier in der Senioren II B-Klasse am Samstag setzten sie sich an die Spitze des Feldes und ertanzten sich mit dem ersten Platz in diesem Turnier ihre erste Platzierung. Am Sonntag folgte mit dem dritten Platz gleich die zweite Platzierung auf ihrem Weg in die A-Klasse. TSC Grün-Gold Speye, Presse

12.11.2014


Zwei Siege gehen nach Speyer beim Herbstturnier in Karlsruhe

Ehepaar Bühler setzten sich in allen fünf Tänzen an die Spitze des Feldes

Karlsruhe: Der TSC Rot-Weiß Karlsruhe richtete am Samstag einen Herbstturniertag aus. Beginnen sollte der Turniertag mit dem Turnier der Hauptgruppe II B Standard. Da nach einigen Absagen nur noch zwei Paare in dieser Klasse übrig waren, wurde die Genehmigung für ein Kombinationsturnier mit der dreipaarigen Hauptgruppe II A Standard eingeholt, in der Benjamin Exner und Valeska Rietschel für den TSC Grün-Gold Speyer an den Start gingen. Nach der Vorrunde durften alle Paare noch einmal für das Finale auf die Fläche. Hier überzeugten Benjamin Exner und Valeska Rietschel vom ersten Tanz an die Wertungsrichter und sicherten sich den Sieg in allen fünf Tänzen.

Direkt danach starteten Felix und Kristina Bühler sowie Matthis und Tina Langhoff in der Senioren II B Standardklasse. Beide Paare qualifizierten sich klar für das Finale, für das insgesamt sieben Paare aufgerufen wurden. Bühlers setzten sich in allen fünf Tänzen an die Spitze des Feldes, Langhoffs erreichten den vierten Platz. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

15.10.2014


Paare des TSC Grün-Gold Speyer mit Finalteilnahmen beim Heimturnier

Norman Tummeley und Ann-Cathrin StraubSpeyer- Am vergangenen Samstag richtete der TSC Grün-Gold Speyer einen Herbstturniertag mit unterschiedlichen Klassen aus. Lediglich das Turnier der Senioren II B Latein musste aufgrund mangelnder Meldungen abgesagt werden.

Der Turniertag begann pünktlich um 12Uhr mit dem Turnier der Hauptgruppe D Latein. Für Norman Tummeley und Ann-Cathrin Straub war dies das erste gemeinsame Turnier. Nach der Vorrunde belegten sie im Finale den fünften Platz.

Andreas Fritz und Martina FrickeDirekt starteten Andreas Fritz und Martina Fricke in der Senioren III C Standardklasse für den TSC Grün-Gold. Sie tanzten zuerst eine Sichtungsrunde und durften mit Rang drei am Ende auf dem Treppchen Platz nehmen.

Hans-Jürgen und Sabine MichnaEbenfalls auf Platz drei kamen Hans-Jürgen und Sabine Michna in der Senioren I D Lateinklasse. Sie qualifizierten sich in der achtpaarigen Vorrunde klar für das Finale und freuten sich über die weitere Platzierung auf dem Weg in die C-Klasse.

Text: Valeska Rietschel; Foto: Johannes Wüst

24.09.2014


Günther und Antje Nagel belegen vierten Platz bei den German Open Championships in Stuttgart

Stuttgart- Jedes Jahr im August findet in Stuttgart in der Liederhalle die weltgrößte Veranstaltung im Tanzsport, die German Open Championships, kurz GOC, statt. So auch dieses Jahr vom 12.-16. August.

Auch die Speyerer Paare ließen sich die Gelegenheit, ein international hochkarätig besetztes Turnier zu tanzen, nicht nehmen.

Im mit 297 Paaren besetzten Feld der Senioren II S Standard am Freitag und Samstag schafften es Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra sowie Stephan Brömmel und Ildiko Rösener den Sprung in die nächste Runde, die nur noch gut die Hälfte der startenden Paare erreichten.

In der gleichen Altersgruppe, jedoch in der Startklasse der Professionals, tanzten Günther und Antje Nagel das Finale und belegten den vierten Platz.

Christoph Rummel und Jutta Wießmann erreichten in der Senioren II S Latein die zweite Zwischenrunde und platzierten sich auf dem 20. Platz von 70 startenden Paaren. Valeska Rietschel

27.08.2014


Tanzpaare des TSC Grün-Gold Speyer erfolgreich

Karlsruhe und Ludwigshafen: TBW Trophy und Einladungsturnier

Am letzten Wochenende fand in den Räumen des TSC Astoria Karlsruhe die Senioren Trophy statt.

Aus Speyer haben sich am Samstag Daniel und Manuela Xander auf den Weg gemacht und konnten sich mit einem 18 Platz genau in der Mitte des 36 Paare starken Feldes der Senioren II C-Klasse Standard positionieren.

In der gleichen Klasse schafften Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich am Sonntag den Sprung ins Finale und beendeten das Turnier auf dem dritten Platz von insgesamt 38 startenden Paaren.

Ebenfalls einen Treppchenplatz erreichten Matthis und Tina Langhoff in der Senioren II B-Klasse Standard am Sonntag. Sie tanzten sich durch eine Vorrunde und zwei Zwischenrunden und erreichten am Ende den zweiten Platz von insgesamt 21 Paaren.

Am Vortag verpassten Felix und Kristina Bühler das Finale in dieser Klasse nur knapp und wurden 7. von 28 Paaren.

Ihren ersten Start in der Senioren I B-Klasse hatten Markus und Vasinee Auer am Samstag. Sie tanzten bis ins Semifinale und belegten den 7. Platz.

Beim Einladungsturnier der Senioren II S Standard in der Tanzschule Fornacon in Ludwigshafen tanzten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra das Finale sicherten sich den dritten Platz. Valeska Rietschel

17.07.2014


Wochenendbericht 05. und 06.07.2014 TSC Grün-Gold Speyer

Speyer/Wuppertal- Die danceComp in Wuppertal bietet jedes Jahr den Paaren aller Alters- und Startklassen die Möglichkeit, ein Turnier in der schönen Atmosphäre der Historischen Stadthalle zu tanzen. Diese Gelegenheit ließen sich auch die Speyrer Standardpaare nicht entgehen.

Am Samstag tanzten Manuel Magin und Alexandra Müller ihr letztes Turnier in der Hauptgruppe B Standard und stiegen mit einem 11. Platz von 38 startenden Paaren in die Hauptgruppe A Standard auf.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel erreichten am Samstag in der Hauptgruppe II A Standard das Semifinale und belegten den 12. Platz.

Die Weltmeisterschaft der Professional Division der Senioren II Standard Master Class war für Günther und Antje Nagel am Samstagabend das erste Turnier in der neuen Startklasse. In der Vorrunde überzeugten sie mit hoher Qualität und Energie auf der Fläche die Wertungsrichter und das Publikum von ihrem Können und erreichten klar das Semifinale. Sie beendeten das Turnier mit dem geteilten 10. Platz, über den sie sich sichtlich freuten.

Text: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

11.07.2014


Wieder Sommertanz in Speyer vom 30.07. - 03.08.2014

Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Rheinland-Pfalz e.V. - Wieder Sommertanz in Speyer!

Speyer- Alle Tanzfreunde, die das schon traditionelle Speyerer Tanzfestival im Sommer 2013 vermissten, dürfen sich vom 30.07.-03.08.2014 auf eine bunte Vielfalt an Tanz-Workshops freuen. Die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Rheinland-Pfalz wird in den Hallen der Zeppelinschule erstmalig ihre LAG-Sommer-Tanz-Tage veranstalten, an denen nicht nur ihre Mitglieder, sondern Tanzbegeisterte jeden Alters teilnehmen können.

Beliebte Dozenten der vergangenen Sommertanzfestivals wie auch neue Referenten werden an 5 Tagen von 8.00-21.30 Uhr - zeitgleich in zwei Hallen - Kurse der unterschiedlichsten Tanzrichtungen und -stile anbieten, die für Interessierte ohne längere Tanzerfahrung wie auch für Tanzprofis geeignet sind. Eine Abschlusspräsentation der erarbeiteten Choreografien wird dieses tolle Event am Sonntagabend abrunden.

„Nicht nur aus dem Speyerer Umkreis - die Anmeldungen kommen selbst aus anderen Bundesländern“, erklärte Irene Formatschek, die 1. Vorsitzende der LAG Tanz, und zeigte sich angenehm überrascht von der großen Resonanz auf dieses Pilotprojekt. Sie lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt, die als zusätzlicher Pluspunkt zum Erfolg der LAG-Sommer-Tanz-Tage in Speyer beitragen und damit die Chance auf eine Fortführung im nächsten Jahr bieten wird.

Informationen zu den Workshops gibt es unter www.lag-tanz-rlp.de oder unter 02654 1615.

Text: Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Rheinland-Pfalz e.V., Presse


04.07.2014


Wochenendbericht TSC Grün-Gold Speyer

28.-29. Juni 2014: Augsburg und Königsbrunn: Doppelstart in Bayern

Königsbrunn- Im Rahmen des Lech-Tanz-Festivals, ausgerichtet von der Tanzsportgemeinschaft Bavaria in Augsburg und dem TSC dancepoint Königsbrunn, wird es den Paaren ermöglicht, zwei Turniere ihrer Klasse an einem Tag zu tanzen.

Diese Chance nutzten Manuel Magin und Alexandra Müller in der Hauptgruppe B Standard.

Nachdem sie in Königsbrunn den dritten Platz erreichten, gingen sie in Augsburg ein weiteres Mal an den Start und sicherten sich den Turniersieg.

Text: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

03.07.2014


Wochenendbericht TSC Grün-Gold Speyer

21.-22. Juni 2014: Kirchheim unter Teck - Endveranstaltung der TBW-Trophy

Speyer/Kirchheim u.T.- Am vergangenen Wochenende wurde das letzte Turnier der TBW-Trophy Serie in Kirchheim unter Teck ausgetragen.

In der Hauptgruppe B Standard gingen Manuel Magin und Alexandra Müller an den Start. Sie konnten sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Wertungsrichter von ihrer Leistung überzeugen und durften an beiden Tagen ganz oben auf dem Siegertreppchen Platz nehmen. Damit sicherten sie sich mit insgesamt drei ersten und einem vierten Platz den Gesamtsieg der Trophyserie der B-Klasse.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel traten in der Hauptgruppe II A Standard an. Am Samstag verpassten sie knapp das Treppchen und beendeten das Turnier auf Platz vier, am Sonntag erreichten sie den sechsten Platz. In der Gesamtwertung der Trophy-Serie kamen sie auf den dritten Platz und freuten sich über die gewonnene Bronzemedaille.

Text: TSC Grün-Gold Speyer, Presse

25.06.2014


Madrid: Weltmeisterschaft Senioren II S Latein

Im spanischen Madrid wurde am Samstag die Weltmeisterschaft der Senioren II S Latein ausgetragen. Der TSC Grün-Gold Speyer wurde dabei erfolgreich durch Christoph Rummel und Jutta Wießmann vertreten. Sie schafften den Sprung ins Viertelfinale und belegten am Ende den geteilten 19.-20. Platz von insgesamt 96 startenden Paaren. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

18.06.2014


Speyerer Paare aktiv bei sommerlichen Temperaturen

Christian und Iboja MatheisTanzturniere in Hagen, Baden-Baden, Ludwigsburg, Olsztyn

Speyer- Trotz hochsommerlicher Temperaturen an diesem Pfingstwochenende haben sich zahlreiche Speyrer Paare auf den Weg gemacht, um den Verein bei verschiedenen Turnieren zu vertreten.

Am Samstag Abend fand im Kurhaus in Baden-Baden ein Turnier der Senioren II S Standard statt. Hier tanzten sich Stephan Brömmel und Ildikó Rösener in toller Atmosphäre ins Finale und belegten den sechsten Platz von 19 startenden Paaren.

starteten am Samstag in Ludwigsburg mit sieben weiteren Paaren in der Senioren II A-Klasse und freuten sich am Ende über Platz zwei.

Bis ins polnische Olsztyn reisten Günther und Antje Nagel. Hier tanzten sie insgesamt fünf Runden und erreichten zweimal das Finale. Am Samstag belegten sie im Feld der Senioren I S Standard den sechsten, am Sonntag in der Senioren II S-Klasse den fünften Platz.

In Hagen gingen Manuel Magin und Alexandra Müller am Sonntag und am Montag in der Hauptgruppe B Standard an den Start. An beiden Tagen sicherten sie sich souverän den Turniersieg. Montags durften sie als Sieger der B-Klasse in der darauf folgenden A-Klasse mittanzen und erreichten hier den dritten Platz.

Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

11.06.2014


Drei Landesmeistertitel und zwei Aufstiege für Speyrer Paare des TSC Grün-Gold

Neue Landesmeister: Johannes Wüst und Lisa BeckerSpeyer- Nach vielen Wochen des intensiven Trainings war es am Sonntag so weit, die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D-A Standard sowie der Senioren I und II Latein fanden am Sonntag in Winnweiler statt.

Der Turniertag begann mit dem Turnier der Senioren I D Latein. Hier sicherten sich Hans-Jürgen und Sabine Michna den Vizelandesmeistertitel.

In der Hauptgruppe D Standard gingen 13 Paare an den Start, darunter Johannes Wüst und Lisa Becker. Nach der Vor- und Zwischenrunde qualifizierten sie sich eindeutig für das Finale, in welchem sie das Feld klar dominierten und die Fläche am Ende als neue Landesmeister der D-Klasse verließen. Mit dem Turniersieg verbunden war für die beiden Dank ihrer Erfolge der letzten Wochen auch der Aufstieg in die C-Klasse.

Ebenfalls drei Runden tanzten Manuel Magin und Alexandra Müller in der Hauptgruppe B Standard. Im Finale konnten sie den Wiener Walzer gewinnen, in den anderen Tänzen belegten sie den zweiten Platz und wurden damit Vizelandesmeister.

Der folgende Lateinblock zeigte sich nicht weniger erfolgreich für die Speyrer Paare. Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra tanzten sowohl die Senioren I als auch II B Latein-Klasse. Während sie in der Senioren I B-Klasse noch die Bronzemedaille entgegennahmen, wurde ihnen bei der Siegerehrung der Senioren II B-Klasse die Goldmedaille überreicht. Mit diesem Landesmeistertitel stiegen die beiden in die nächsthöhere A-Klasse auf.

Ihren sechsten Landesmeistertitel in der Senioren II S Latein sicherten sich zu guter letzt Christoph Rummel und Jutta Wießmann mit allen Bestwertungen.

In Darmstadt tanzten Felix und Kristina Bühler ein Turnier der Senioren II B Standard und erreichten den 2. Platz von sieben angetretenen Paaren.

Einen internationalen Erfolg hatten an diesem Wochenende Günther und Antje Nagel im ungarischen Szombathely. Sie tanzten im WDSF Senioren II Standardturnier bis ins Finale und belegten den sechsten Platz.

TSC Grün-Gold Speyer; Foto: Julian Huber

28.05.2014


Paare des TSC Grün-Gold Speyer bei "Hessen Tanzt" erfolgreich

Für die Paare des TSC Grün-Gold Speyer geht ein anstrengendes aber erfolgreiches Wochenende bei "Hessen Tanzt" in Frankfurt zu Ende.

Am Samstag gab es bei Daniel und Manuela Xander doppelten Grund zur Freude. Sie erreichten in der Senioren II D-Klasse das Finale und schlossen das Turnier mit dem 6. Platz von insgesamt 26 Paaren ab und stiegen damit in die Senioren II C-Klasse auf.

Gleich zwei Paare starteten am Sonntag in der Hauptgruppe D Standard. Für Marco Tummeley und Judith Baunach war es das erste gemeinsame Turnier. Nach der Vorrunde mit 77 Paaren belegten sie in der ersten Zwischenrunde den 32.-34. Platz.

Für Johannes Wüst und Lisa Becker ging der Weg noch weiter. Insgesamt tanzten die beiden fünf Runden und kamen im Finale auf Platz fünf.

Manuel Magin und Alexandra Müller starteten an beiden Tagen in der Hauptgruppe B Standard. Am Samstag erreichten sie in einem Feld mit 89 Paaren das Viertelfinale und belegten den geteilten 20.-22. Platz. Sonntags steigerten sie ihre Leistung noch einmal und schafften den Sprung ins Semifinale auf Platz 10.

In der Senioren II A-Klasse gingen für den TSC Grün-Gold Speyer Christian und Iboja Matheis an den Start. In einem starken Feld mit 30 Paaren kamen sie nah an das Semifinale ran und freuten sich über den 13. Platz.

Für Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra war das Ranglistenturnier der Senioren II S Standard-Klasse ein großer Erfolg. Sie schafften den Sprung ins Viertelfinale und platzierten sich auf dem 23. Platz von 127 Paaren. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

21.05.2014


Finalteilnahmen in St. Ingbert und Aschaffenburg

Bei der Deutschen Meisterschaft über 10 Tänze der Senioren II S in Böblingen gingen Christoph Rummel und Jutta Wiessmann für den TSC Grün-Gold Speyer an den Start. Sie erreichten das Semifinale und beendeten das Turnier mit dem neunten Platz.

Am Sonntag nutzten Matthis und Tina Langhoff die Möglichkeit, in Aschaffenburg bei gleich zwei Turnieren an den Start zu gehen. Während sie in der Senioren I B Standardklasse das Finale mit dem siebten Platz noch knapp verpassten, belegten sie in der direkt im Anschluss folgenden Senioren II B-Klasse den vierten Platz von zwölf startenden Paaren.

Daniel und Manuela Xander tanzten gleich zweimal ein Finale. Zuerst belegten sie in der Senioren I D Standardklasse den 5. Platz von 6 Paaren, bevor sie sich in der mit 15 Paaren deutlich stärker besetzten Senioren II D Klasse ebenfalls mit dem 5. Platz eine weitere Platzierung für ihren Weg in die C-Klasse sicherten.

In St. Ingbert gingen Christian und Iboja Mattheis in der Senioren II A Standard an den Start und erreichten den vierten Platz.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse

09.05.2014


Tanzpaare des TSC Grün Gold Speyer feiern nationale sowie internationale Erfolge

Christoph Rummel und Jutta WießmannSpeyer- Im spanischen Camprils starteten Christoph Rummel und Jutta Wießmann im WDSF Turnier der Senioren II Latein. Sie schafften den Sprung ins Semifinale und platzierten sich hier als bestes deutsches Paar auf dem neunten Platz.

Am nächsten Tag tanzten sie sich beim WDSF Senioren II Standardturnier ins Viertelfinale.

Wie jedes Jahr am Osterwochenende fand auch dieses Jahr wieder in Berlin das Blaue Band der Spree statt. In der Hauptgruppe B Standard tanzten Manuel Magin und Alexandra Müller für den TSC Grün Gold Speyer. Am Freitag trafen sie auf ein Feld von 78 Paaren aus allen 16 Bundesländern. Sie beendeten das Turnier mit dem 15. Platz und damit mit dem Anschlussplatz an das Semifinale. Am Sonntag erreichten sie in einem ähnlich großen Feld ebenfalls das Viertelfinale.

Gleich mehrere Speyrer Paare zog es am Samstag nach Bad Kreuznach. Daniel und Manuela Xander begannen ihren Turniertag in der Senioren I D Standardklasse. Während sie hier den Sprung ins Finale nur denkbar knapp verpassten, freuten sie sich nur wenig später umso mehr in der Senioren II D über den dritten Platz von insgesamt 15 Paaren.

Felix und Kristina Bühler sowie Matthis und Tina Langhoff  bei der Siegerehrung

Felix und Kristina Bühler sowie Matthis und Tina Langhoff gingen in der Senioren II B Standardklasse an den Start. Beide Paare erreichten das Finale und platzierten sich direkt hintereinander, Bühlers auf dem dritten Platz, gefolgt von Langhoffs auf Platz vier. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

23.04.2014


Finalplatz bei der Deutschen Meisterschaft und Siege bei der Trophy für Paare des TSC Grün-Gold Speyer

Mainz und Karlsruhe- In Mainz fand am Samstag die kombinierte Deutsche Meisterschaft der Senioren I und Senioren II über zehn Tänze statt. Für den TSC Grün-Gold Speyer gingen Christoph Rummel und Jutta Wießmann an den Start. Sie schafften den Sprung ins Finale und belegten hier den sechsten Platz.

Am Samstag und Sonntag fand in Karlsruhe das zweite Qualifikationsturnier der TBW Trophy 2014 statt, bei dem auch wieder Speyrer Paare an den Start gingen.

Manuel Magin und Alexandra Müller starteten an beiden Tagen in der Hauptgruppe B Standard. Während sie am Samstag das Treppchen mit dem vierten Platz knapp verpassten, freuten sie sich am Sonntag umso mehr über den Turniersieg.

In der Hauptgruppe D Standard trafen Johannes Wüst und Lisa Becker auf ein Feld von 23 Paaren. Sie erhielten durch drei Runden hindurch die jeweils maximale Anzahl an Kreuzen und sicherten sich im Finale mit allen gewonnenen Tänzen den Turniersieg.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel tanzten am Sonntag in der Hauptgruppe II A Standard und erreichten nach der Vorrunde in einem Finale mit sieben Paaren den sechsten Platz. Valeska Rietschel

16.04.2014


Speyrer Paare beim Bodenseetanzfestival

Vergangenes Wochenende fand am Bodensee das traditionelle Bodenseetanzfestival statt. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der mehrere Vereine rund um den Bodensee ein gemeinsames Turnierwochenende organisieren.

In diesem Rahmen fand in Friedrichshafen das Ranglistenturnier der Senioren II S Standard statt, bei dem Günther und Antje Nagel für den TSC Grün-Gold Speyer an den Start gingen. Mit dem 13. Platz verpassten sie das Semifinale nur knapp.

Am Samstag starteten Christian und Iboja Matheis in Meersburg in der Senioren II A Standardklasse. In einem Feld von 18 Paaren schafften sie mühelos den Sprung ins Finale und sicherten sich den 4. Platz.

Sonntags trat das Paar noch einmal in der Senioren II A an, diesmal in Lindau. Sie ließen 12 Paare hinter sich und belegten Platz 8.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse

09.04.2014


Beate Saar zum Ehrenmitglied des TSC Grün-Gold Speyer gewählt

Beate Saar mit dem amtierenden ersten Vorsitzenden, Thomas Wünsch

Auf der Mitgliederhauptversammlung am 7. April 2014 wurde Beate Saar für ihre besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied und Ehrenvorstand des TSC Grün-Gold Speyer gewählt.

Sie war ohne Unterbrechung 30 Jahre lang im Vorstand des Vereins tätig gewesen, davon 20 Jahre als 1. Vorsitzende und hatte im letzten Jahr für eine Wiederwahl nicht mehr kandidiert.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse

09.04.2014


Speyerer Tanzpaare holen Treppchenplätze in Grünstadt und Hochstadt

Manuel Magin und Alexandra MüllerSpeyer- 14 Paare waren am Samstag in Grünstadt zum Turnier der Hauptgruppe D Standard gemeldet, darunter auch Johannes Wüst und Lisa Becker. Von Anfang an überzeugten sie die Wertungsrichter von ihrem Können und sicherten sich nach einer Zwischenrunde einen Platz im Finale. Schon nach der Wertung des Langsamen Walzers war die Freude groß, als fünf von sieben möglichen Einsern gezogen wurden. Im Tango und im Quickstep erhielten sie sogar alle Bestnoten und freuten sich über ihren ersten gemeinsamen Sieg. Als Sieger der D-Klasse durften sie auch die C-Klasse mittanzen und erreichten hier noch den Anschlussplatz an das Finale.

In der Hauptgruppe B Standard starteten Manuel Magin und Alexandra Müller für den TSC Grün-Gold Speyer. Nach der Vorrunde erreichten sie das Finale und verpassten das Treppchen nur knapp mit einem guten vierten Platz.

Felix und Kristina BühlerAm Sonntag ging das Paar erneut an den Start, dieses mal in Hochstadt. In einem Feld von neun Paaren erreichten sie mühelos das Finale. Hier wurde es spannend.

Nachdem sie im Langsamen Walzer und im Tango auf Platz zwei gewertet wurden, gewannen sie den Wiener Walzer und den Slowfox, so dass der Quickstep die Entscheidung bringen musste. Eine Eins fehlte den beiden letzten Endes zum Sieg, was jedoch ihre Freude über den erreichten zweiten Platz und ihre damit erste Platzierung für die A-Klasse nicht minderte.

Felix und Kristina Bühler starteten in der Senioren II B Standard ebenfalls in Hochstadt.

Unterstützt von zahlreichen Schlachtenbummlern tanzten sie sich souverän ins Finale gewannen alle fünf Tänze, so dass sie am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest Platz nehmen durften. Text: Valeska Rietschel; Foto: Julian Huber, Markus Auer

03.04.2014


Tanzpaare des TSC Grün-Gold Speyer mit beachtlichen Ergebnissen

Am vergangenen Wochenende fand das erste Qualifikationsturnier der Trophy der Senioren in Tübingen statt.

Am Samstag gingen dort Daniel und Manuela Xander sowohl in der Senioren I als auch in der Senioren II D-Klasse Standard an den Start und erreichten in beiden Turnieren das Finale. Auch am Sonntag konnten sie sich in der Senioren II D mit dem 6. Platz noch eine weitere Platzierung auf dem Weg in die C-Klasse sichern.

Nach einer längeren Turnierpause starteten Hans-Jürgen und Sabine Michna am Wochenende wieder in der Senioren I D Latein. Während sie am Samstag noch den 7. Platz und damit den Anschlussplatz an das Finale belegten, freuten sie sich am Sonntag umso mehr über die Finalteilnahme und den dort erreichten 6. Platz.

Im italienischen Pieve di Cento tanzten Günther und Antje Nagel im WDSF Turnier der Senioren II S Standard. Mit dem 14. Platz von 67 Paaren verpassten sie als bestes deutsches Paar das 13paarige Semifinale nur denkbar knapp. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

26.03.2014


Weiterer Erfolg auf dem Weg in die A-Klasse

Ludwigshafen und Neumarkt: Finalplätze für Speyrer Paare

In Ludwigshafen gingen Felix und Kristina Bühler im Turnier der Senioren II B Standard an den Start.

Sie schafften den Sprung ins Finale und belegten am Ende den dritten Platz von 16 Paaren, womit sie sich eine weitere Platzierung auf ihrem Weg in die A-Klasse sicherten.

Daniel und Manuela Xander tanzten in der Senioren II D-Klasse Standard in Neumarkt.

Auch sie erreichten das Finale und belegten hier den sechsten Platz.

TSC Grün-Gold Speyer, Presse 

26.02.2014


Karlsruhe und Kaiserslautern: Zahlreiche Finalteilnahmen und zwei Aufstiege

Sören Senger und Susanne Kosmala,Zahlreiche Speyerer Paare zog es am Wochenende zum TSC Rot-Weiß Karlsruhe zu den Badischen Tanzsport-Tagen (kurz:BaTaTas).

Karlsruhe- Am Samstag starteten Markus und Vasinee Auer in der Hauptgruppe II C Standard. Sie erreichten das Finale und ertanzten sich dort den 2. Platz.

Johannes Wüst und Lisa Becker hatten sich die Karlsruher BaTaTas für den Start ihrer gemeinsamen Turnierkarriere ausgesucht. Mit dem 3. Platz von neun startenden Paaren in der Hauptgruppe D Standard war es eine durchaus sehr erfolgreiche Premiere, der hoffentlich weitere Erfolge folgen werden.

In der Lateinsektion gingen Matthias und Tina Langhoff an den Start und erreichten in der Senioren I C Latein einen hervorragenden zweiten Platz. Damit konnten sie den Aufstieg in die B-Klasse besiegeln.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der neuen Klasse!

Am Sonntag wurden im Rot-Weiß-Karlsruhe sämtliche Meldezahlen des Vorjahres übertroffen, wodurch sich alle Paare auf einen verspäteten Turnierbeginn einstellen mussten. In der Senioren II D Klasse erreichten Daniel und Manuela Xander das Finale und sicherten sich Platz sechs. Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich tanzten in der darauf folgenden Senioren II C Standard Klasse ebenfalls im Finale mit und konnten den 5. Platz sichern. Christian und Iboja Matheis erreichten in einem mit elf Paaren besetzten Feld der Sen II A-Klasse das Finale und konnten das Turnier auf Rang vier beenden.

Gaspare Gacioppo und Nadja Lo-CurtoDas Feld der Senioren II S Standard Klasse war mit 21 Paaren sowohl von der Anzahl der Paare, als auch vom tänzerischen Niveau sehr stark besetzt. Nach einer Vor- und einer Zwischenrunde wurden Günther und Antje Nagel sowie Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra zum Finale aufgerufen und stellten auch in der dritten Runde ihr Können souverän unter Beweis. Nagels sicherten sich klar den dritten Platz, Kemper/Spoelstra freuten sich über einen sehr guten sechsten Platz.

Kaiserslautern- In der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule Kaiserslautern fanden an diesem Samstag Turniere der Hauptgruppen und Senioren-Klassen statt. In der Hauptgruppe B-Standard gingen mit Sören Senger und Susanne Kosmala, sowie Manuel Magin und Alexandra Müller gleich zwei Speyrer Paare an den Start.

Senger/Kosmala konnten mit ihrer Finalteilnahme und dem erreichten dritten Platz die letzten Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse sichern. Wir gratulieren ganz herzlich zum Aufstieg und wünschen viel Erfolg in der neuen Klasse. Magin/Müller erreichten im direkten Anschluss den vierten Platz in diesem mit elf Paaren gut besetzten Turnier.

In der Senioren II B Standard gingen Felix und Kristina Bühler für den Grün-Gold Speyer an den Start und konnten sich in einem Feld von acht Paaren den zweiten Platz sichern.

Zwölf Paare starteten in der Hauptgruppe C Latein, wobei Speyer durch Gaspare Gacioppo und Nadja Lo-Curto hervorragend vertreten wurde, die sich den Turniersieg sichern konnten und als Siegerpaar in der Hauptgruppe B-Latein mittanzten. Dort ließen sie die Hälfte des Feldes hinter sich und belegten den vierten Platz von acht gestarteten Paaren. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer

13.02.2014


Wochenendbericht TSC Grün-Gold Speyer

Magin und Mueller25.-26. Januar: Leonberg: 10 Starts, 9 Finalteilnahmen

Leonberg- Vergangenes Wochenende startete die TBW Trophy Serie 2014 in Leonberg. Hierbei handelt es sich um eine landesweite Turnierserie in Baden-Württemberg. Sechs Speyrer Paare gingen an beiden Tagen an den Start und belegten zahlreiche Finalplätze.

In der zweithöchsten Klasse, der HGR II A Standard, konnten Benjamin Exner und Valeska Rietschel am Samstag den 2. Platz mit nach Speyer nehmen. Am Sonntag sicherten sie sich im gleichen Turnier und zu gleicher früher Uhrzeit den 5. Platz.

In der Hauptgruppe B Standard gingen Sören Senger und Susanne Kosmala, sowie Manuel Magin und Alexandra Müller für den TSC an den Start. Beide Paare erreichten hierbei in einem mit 14 Paaren besetzten Feld die Endrunde. Am Ende des Turnieres durften Senger/Kosmala auf dem Treppchen Platz nehmen und freuten sich über Rang 3.

Für Jens-Arthur Bräuer und Rebecca Weber war es das erste gemeinsame Turnierwochenende, bei dem sie am Sonntag in der Hauptgruppe II C Standard den 6. Platz erreichten.

Ebenfalls in der Hauptgruppe II C Standard, allerdings am Samstag, tanzten sich Markus und Vasinee Auer auf den 5. Platz von 11 startenden Paaren.

Neben der Standard-Sektion wurden in Leonberg auch Latein-Turniere ausgetragen.

Eine besonders gute Leistung zeigten dabei Gaspare Gacioppo und Nadja Lo-Curto an beiden Tagen in der Hauptgruppe C Latein. In einem gut besetzten Feld mit 19 Paaren am Samstag und 16 Paaren am Sonntag belegten sie jeweils den 2. Platz.

Bild und Text: TSC Grün-Gold Speyer e.V.

29.01.2014


Drei Speyerer Paare im Finale

Im sehr stilvollen Ambiente des Baden-Badener Kurhauses konnten sich Daniel und Manuela Xander im Turnier der Senioren II D Standard den 5. Platz im Finale ertanzen.

In Heidelberg tanzten gleich zwei Speyrer Paare. In der HGR B Standard sicherten sich Sören Senger und Susanne Kosmala den 3. Platz und damit eine weitere Platzierung für die A-Klasse.

In der Senioren I B Standard konnten Felix und Kristina Bühler den 4. Platz für den Grün-Gold Speyer sichern.

Valeska Rietschel

22.01.2014


Paare des TSC Grün-Gold Speyer tanzen erfolgreich ins neue Jahr

11.-12.1.2014 Sinsheim und Frankfurt: Erfolge zum Jahresanfang

Am Samstag starteten Michael Birkelbach und Annekathrin Raue in Sinsheim in der Senioren I D-Klasse und ertanzten sich in ihrem ersten gemeinsamen Turnier auf Anhieb den 6. Platz und damit gleich die erste Platzierung für die C-Klasse.

Auch für Daniel und Michaela Xander fand am Samstag in Sinsheim die Turnierpremiere statt und sie freuten sich über den 14. Platz in einem Feld von insgesamt 26 Paaren.

Am Sonntag machten sich Markus und Vasinee Auer sowie Felix und Kristina Bühler auf den Weg nach Frankfurt.

Für Auers war es das erste Turnier in der neuen Altersgruppe der Senioren I C, welches sie gleich mit einem Erfolgserlebnis auf dem 2. Platz feiern konnten. Damit ging ihnen der dortige Hauptpreis, die „Goldene Schuhbürste“, nur knapp durch die Lappen.

In der Senioren II B-Klasse machten es ihnen Bühlers nach und erreichten ebenfalls den 2. Platz.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch!

Valeska Rietschel

15.01.2014


Doppelsieg für Nagels & Kemper/Spoelstra

Heddesheim- Am Samstagabend lud der TC VFG Heddesheim zu einem Turnier der Senioren II S Standardklasse ein. Unter den zwölf eingeladenen Paaren starteten auch drei Paare für Speyer; Günther und Antje Nagel, Markus und Monika Keller, sowie Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra.

Vor Beginn des Turnieres stellten sich alle Paare mit einer kleinen Showeinlage, passend zum jeweiligen Heimatort vor. Die Speyrer Paare begeisterten das Publikum mit einer Tanzeinlage aus dem Musical „Sister Act“.

In der Vorrunde qualifizierten sich Günther und Antje Nagel klar für das Finale.

Sie tanzten gewohnt souverän und sicherten sich mit allen 25 Einsen den Gesamtsieg.

Auch die übrigen Paare aus der Vorrunde, darunter Gerhard Kemper/Tynke Spoelstra sowie Markus und Monika Keller, durften in einem sogenannten „kleinen Finale“ ihr Können noch einmal unter Beweis stellen.

Hier konnten Kemper/Spoelstra die Wertungsrichter von sich überzeugen und holten sich den Sieg im kleinen Finale.

Ebenfalls freuen konnte sich das Ehepaar Keller über den vierten Platz im kleinen Finale. Nach längerer Wettkampfpause war dieses Ballturnier für sie ein schöner Rahmen, um wieder ins Turniergeschehen eintreten zu können.

Alle Paare wurden lautstark von einer großen Anzahl an Schlachtenbummlern unterstützt.

Valeska Rietschel

03.12.2013


Klarer Sieg für Christian und Iboja Matheis

Bei den Kraichgauer Tanzsporttagen startete das Speyerer Standardpaar in der Senioren II A Klasse  und konnte mit 21 Einserwertungen alle Tänze  für sich gewinnen.

Insgesamt waren acht Paare angereist, um den begehrten Gläsernen Tanzschuh zu gewinnen.

Christian und Iboja Matheis nahmen die Einladung zu dem folgenden Senioren II S Turnier an, tanzten souverän in der höchsten deutschen Startklasse und konnten dieses Turnier mit dem neuten Platz von elf Paaren abschließen.

 

 

 

28.11.2013


Tanzturniere in Stuttgart, Stuttgart-Mühlhausen

Am Samstag konnte das Speyerer Hauptgruppen Lateinpaar Gaspare Gacioppo und Nadja Lo Curto einen besonderen Erfolg feiern. In einem Monat konnte das Paar gleich fünf Turniersiege in Folge verzeichnen. Durch den Sieg des Turnieres der Hauptgruppe D Latein beim Casino Club Cannstatt an diesem Freitag setzten Gacioppo und Lo Curto ihre Siegreihe fort. Sie setzten sich dort souverän gegen 13 Paare durch und ertanzten sich somit nicht nur den ersten Platz, sondern konnten sich, dank ihren vielen Erfolgen der letzten Wochen, bereits über den Aufstieg in die Hauptgruppe C Latein freuen. Der Einstand in diese nächst höhere Klasse gelang ihnen sofort. Im folgenden Turnier der Hauptgruppe C Latein beeindruckte das Speyerer Paar mit einem direkt Einzug ins Finale sowie dem vierten Platz.

Ebenfalls Samstags und in Stuttgart starteten Sören Senger und Susanne Kosmala in das Turnier der Hauptgruppe B Standard der Cannstatter Tanzsporttage. In einem Feld aus fünf Paaren ertanzten sie sich mit Rang zwei einen Platz auf dem Treppchen. TSC Grün-Gold Speyer, Presse

12.11.2013


TSC Grün-Gold Speyer - Turnierergebnisse

02. und 03.11.2013: TBW-Trophy der Senioren in Leonberg-Gebersheim

Bei der letzten Trophy in diesem Jahr starteten Hans-Jürgen und Sabine Michna an beiden Turniertagen. Am Samstag tanzte das Paar mit 12 konkurrierenden Paaren in der Senioren I D Latein. Michnas gelang es sich gegen fünf Paare durchzusetzen, damit sicherten sie sich den achten Platz.

Am folgenden Tag startete das Speyerer Paar ebenfalls in der Senioren I D Latein und konnte sein Ergebnis vom Vortag toppen. Michnas gelang am Sonntag der Sprung ins Finale, dort belegten sie den sechsten Rang.

05.11.2013


Turnierergebnisse des TSC Grün-Gold vom Wochenende

Günther und Andrea Nagels21.09.2013: Tier, Landesmeisterschaften Senioren I und III S Standard, Kelkheim

Am Samstag traten zwei Speyerer Paare zur Landesmeiserschaft in der Europahalle in Tier an.

In der Senioren I S Standard starteten Günther und Antje Nagel mit acht weiteren Paaren in das Turnier. Nach einer erfolgreich absolvierten Vorrunde tanzte das Paar in schöner Ballatmosphäre am Abend im Finale. Dort schlugen sie zwei weitere Paare und belegten den vierten Platz.

Ebenfalls am Samstag fand die Landesmeisterschaft der Senioren III S Standard statt. Matthias Müllenberg und Renate Sold starteten nach langer Verletzungspause zum ersten Mal wieder in ein Turnier. Das Speyerer Paar belegte den 16. Platz.

Einen Treppchenplatz in Kelkheim ergatterten sich Christian und Iboja Matheis. Sie freuten sich bei den Taunus Tanztagen 2013 in der Sen II A Klasse über einen sehr guten zweiten Platz. Besonders zufrieden war das Speyerer Paar, da sie in ihrem Lieblingstänzen Slowfox und Quick-Step  auf den ersten Platz gewertet wurden. Text und Foto: TSC Grün-Gold, Presse

24.09.2013


TSC Grün-Gold, Stadthalle Speyer am 07. und 08.09.2013

Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler
Speyer- In gewohnt schöner Atmosphäre der Speyerer Stadthalle lud der TSC Grün-Gold Speyer zu seinem alljährlichen Turnierwochenende. An zwei Turniertagen empfind der TSC über 120 Paare. Am Samstag fand ein Sportturnier für verschiedenste Alters-und Leistungsklassen statt am Sonntag wurde die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II in Latein und Standard ausgetragen.

Bereits der erste Tag, an dem das Sportturnier für sieben verschiedene Klassen ausgetragen wurde, war besonders für den Gastgeber erfolgreich. Der Speyerer Tanzverein konnte sich über zwei Siege und zwei weitere Treppchenplätze freuen.

Im ersten Turnier des Tages der Senioren I C Standard starteten für Speyer Hans-Jürgen und Sabine Michna. Sie schlugen acht Paare, belegten den fünften Platz und freuten sich somit über ihren Aufstieg in die Senioren II B.

Um 13:30 startet das Turnier der Hauptgruppe D Standard, welches besonders viel junges Publikum in die Halle zog. Aus einem großen Feld aus 15 Paaren gestaltete sich ein Turnier aus drei Runden und einem abschließenden Siebener Finale. Herzlich bejubelt in allen Runden, setzte sich das Paar des TSC Grün-Gold Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler gegen 14 Paare durch und holte den Sieg für Speyer.

Das Speyerer Paar Felix und Kristina Bühler startete ebenfalls am Samstag in der Senioren I B Standard, nutze den Heimvorteil für sich und sichersten sich mit Rang drei einen Platz auf dem Treppen.

Direkt im Anschluss konnte sich der Gastgeber über einen weiteren ertanzten Treppchenplatz aus den eigenen Reihen freuen. Im Turnier der Senioren II A Standard belegte das Speyerer Paar Christian und Iboja Matheis den zweiten Platz.

Mit dem zweiten Heimsieg des Tages gestalteten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra einen weiteren Höhepunkt für Speyer. Das Paar des TSC Grün-Gold setzte sich im Turnier der Senioren I B Latein gegen fünf Paare durch und belegte Rang eins.

An der Landesmeisterschaft Rheinlandpfalz der Hauptgruppe II nahmen zwei Speyerer Paare teil. Das gut besuchte Turnier zeichnete sich durch viele talentierte und leistungsstarke Paare sowie ein engagiertes Publikum aus.

Gleich zwei Vizelandesmeistertitel sowie ein weiterer Treppchenplatz konnten die Paare des TSC nach Speyer holen. Den ersten Vizelandesmeistertitel ertanzten sich Markus und Vasinee Auer in der Hauptgruppe II C Standard. Das Speyerer Paar lieferte sich ein Kopf an Kopf Rennen mit dem Sieger und konnte sich somit über einen sehr guten zweiten Platz freuen.

Mit Rang drei sicherten sich Hans-Jürgen und Sabine Michna einen Treppchenplatz. Das Paar startete für Speyer in die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II D Latein.

Am Höhepunkt angekommen war die Stimmung am Sonntag beim Turnier der Hauptgruppe II A Standard. Die Sechs Paare die um den Landesmeistertitel kämpften hatten zum Großteil eigene Fanclubs dabei, die sie lautstark anfeuerten. So tobte die Halle besonders, als sich Benjamin Exner und Valeska Rietschel den zweiten Vizelandesmeistertitel für Speyer ertanzten. Das junge Paar freute sich somit über einen großen sportlichen Erfolg in heimischer Kulisse.

Bild und Text: TSC Grün-Gold, Presse Bild rechts zeigt: Benjamin Exner und Valeska Rietschel

11.09.2013


TSC Grün-Gold Turnierergebnisse vom Wochenende

Pinneberg-

Am Samstag kämpften Manuel Magin und Alexandra Müller um den Kreisstadt-Pokal auf dem Pinneberger Standard-Festival.

Das Speyerer Paar traf in der Hauptgruppe B Standard auf ein starkes achter Feld.

Nach einer erfolgreichen Vorrunde tanzten sich Magin und Müller ins Finale, dort schlugen sie ein weiteres Paar und belegten den 5. Platz.

TSC Grün-Gold, Ann-Kathrin Löffler

03.09.2013


Turnier in Enzklösterle

Bei tropischen Temperaturen starteten Hans-Jürgen und Sabine Michna am Samstag in Enzklösterle mit starker Konkurrenz in das Turnier der Senioren II C Standard. Nach einer Vorrunde tanzte sich das Paar in schöner Atmosphäre in die Endrunde. Dort ließ das Speyerer Paar weitere zwei Paare hinter sich und belegte den vierten Platz.

07.08.2013


Senger/Kosmala feiern Gesamtsieg der Trophy-Reihe

Susanne Kosmala und Sören Senger feiern den GesamtsiegTBW-Trophy in Mössingen

Ein besonders erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Paaren der Hauptgruppe sowie Hauptgruppe II des TSC-Grün Gold Speyer.

Für Manuel Magin und Alexandra Müller war bereits das erste gemeinsame Turnierwochenende sehr erfolgreich. Das Paar startete in Mössingen am Sonntag mit zwölf anderen Paaren in das Turnier der Hauptgruppe B Standard. Auf Anhieb tanzten sie sich mit den besten Sechs ins Finale. Sie schlugen insgesamt sieben Paare und belegten den fünften Rang.

Ebenfalls in der Hauptgruppe B Standard tanzten Sören Senger und Susanne Kosmala am Samstag sowie am Sonntag. Im ersten Turnier setzten sie sich gegen acht Paare durch und belegten Rang fünf. Am Sonntag konnte das Speyerer Paar das Ergebnis des Vortages toppen. Somit standen mit Magin/Müller und Senger/Kosmala gleich zwei Speyerer Paare im Finale des Hauptgruppe B Standard Turniers. Senger und Kosmala tanzten sich in einem Feld aus zwölf Paaren auf den dritten Platz. Am Ende des Tages konnte sich das Paar besonders über den Gesamtsieg der Trophy-Reihe, die aus sechs Turniertagen besteht, freuen.

Im TBW-Trophy Turnier der Hauptgruppe II C Standard starteten Markus und Vasinee Auer sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Am Samstag ertanzten sie sich den siebten Platz. Am Sonntag steigerte sich das Paar nochmals, ließ sieben Paare hinter sich und belegte den fünften Platz. Am selben Tag starteten Auer trotz drückender Hitze erneut im Turnier der Hauptgruppe II C+. Dort zog das Paar ebenfalls ins Finale ein und sicherte sich den sechsten Rang. Besonders erfreulich war der Platz auf dem Treppchen in der Gesamtwertung der Trophy-Reihe, dort belegten Markus und Vasinee Auer den dritten Rang. TSC Grün-Gold, Presse

23.07.2013


Erster Turniersieg für Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler

Benjamin Exner und Valeska RietschelWuppertal, Ludwigsburg- Auf der DanceComp in Wuppertal stellten am Samstag Günther und Antje Nagel ihr Können erneut unter Beweis. Das Speyerer Paar startete beim international besetzten Weltranglistenturnier der Senioren II S Standard. Nagels tanzten sich durch vier Runden und belegten den 14. Rang unter 166 Paaren. Zudem konnten sich sie zu den sechs besten Paaren aus Deutschland zählen.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel starteten auf gleich drei Turnieren und zeigten sich durchweg zufrieden über ihre Ergebnisse. Beim Rising Star Turnier der DanceComp am Freitag, welches sich aus international erfolgreichen Paaren der A- und S- Klasse der Hauptgruppe zusammensetzt, erreichten sie den 68 Platz und freuten sich besonders über ihre neun erzielten Kreuze für die Zwischenrunde. Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler auf dem Siegerpodest

Am Samstag startete das Paar mit 27 Paaren in das Turnier der Hauptgruppe II A Standard. In einem starken Feld setzten sich Exner/Rietschel gegen zehn Paare durch und freuten sich über den 17 Platz.

Einige Stunden später startete das Speyerer Paar in das WDSF World Open der Hauptgruppe. Mit dem 105 Platz, zwölf geschlagenen Paaren und vier erreichten Kreuzen zeigte sich das Paar sehr zufrieden. Besonders, da fast alle teilnehmenden Paare der internationalen erfolgreichen S Klasse angehören und damit eine Leistungsklasse über ihnen tanzen.

In Ludwigsburg beim MonRo-Open-Air-Festival starteten Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler am Sonntag in das Turnier der Hauptgruppe D Standard. Das Speyerer tanzte sich durch eine Vorrunde aus zehn Paaren ins Finale. Das Paar setzte sich souverän gegen alle anderen Paare durch und freute sich am Ende über ihren ersten Turniersieg. TSC Grün-Gold Presse

08.07.2013


TSC Grün-Gold in Saarlouis, Frankfurt am Main und Szeged (Ungarn) vertreten

Einer besonderen sportlichen Herausforderung stellten sich Christian und Iboja Matheis beim Rubin Pokalturnier in Saarlouis.

Aufgrund kleiner Startfelder wurde das Senioren I A Standard Turnier mit dem der Senioren II A zusammengelegt. Das Speyerer Paar setzte sich mühelos auch gegenüber den jüngeren Tanzpaaren durch und belegte den ersten Platz unter fünf Paaren.

In Frankfurt am Main starteten Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler am Sonntag mit neun anderen Paaren in das Turnier der Hauptgruppe D Standard. Nach einer Vorrunde war das starke Feld auf sechs Finalpaare reduziert worden. Das Speyerer Paar schaffte es unter diese letzen Sechs, schlug insgesamt fünf Paare und freute sich über den fünften Platz.

In Szeged, Ungarn tanzten Günther und Antje Nagel bei über 35° C ihr nächstes Weltranglistenturnier in der Senioren II S Standard. Das Speyerer Paar zeigte sich in der grandiosen Atmosphäre der Abendveranstaltung gewohnt stark und gelangte mühelos ins Finale. Schlussendlich freuten sich Nagels über einen Platz auf dem Treppchen und den dritten Rang.

25.06.2013


TBW-Trophy in Backnang, Polish Open in Olsztyn - Grün-Gold Paare erfolgreich

Dieser Sonntag endete für das Speyerer Paar Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra besonders erfolgreich. Sie starteten bei der TBW-Trophy mit sechs anderen Paaren in das Turnier. Das Senioren I B Latein-Paar überzeugte auf ganzer Linie nicht nur die Wertungsrichter sondern auch das Publikum und konnte sich somit über den Turniersieg freuen.

In Olsztyn in Polen tanzten Günther und Antje Nagel dieses Wochenende gleich zwei Turniere, samstags starteten sie in der Senioren I S Standard, sonntags in der Senioren II S Standard.  Am ersten Turniertag gelang dem Paar der Sprung ins Semifinale. Nagels schlugen elf Paare und ertanzten sich den zwölften Platz.

Am Sonntag konnte das Paar das Ergebnis des Vortags deutlich toppen. Das Speyerer Paar tanzte sich souverän ins Finale, schlug 17 Paare und freute sich am Ende des Turnieres über den vierten Platz.

11.06.2013


Günther und Antje Nagel im Semifinale der deutschen Meisterschaft

Deutsche Meisterschaft der Senioren II S in Rödermark

Günther und Antje Nagel stellten sich diesen Samstag einer besonderen Herausforderung in ihrer Tanzkarriere. Das Speyerer Paar nahm an der deutschen Meisterschaft der Senioren II Sonderklasse teil. Dort stellten Nagels gewohnt souverän ihr Können unter Beweis.

Das Senioren II S-Paar setzte sich, angefeuert von vielen Fans, gegen 84 Paare durch und gelangte somit ins Semifinale.

Das Paar freute sich besonders über ihren ersten Einzug in ein Semifinale bei einer deutschen Meisterschaft und zudem über den 13. Platz.TSC Grün-Gold Presse; Foto: Johannes Wüst

04.06.2013


Tanzpaare des TSC Grün-Gold bei drei Turnieren am Start

Sören Senger und Susanne KosmalaBaden-Baden, Bad Kreuznach, Ludwigsburg

Am Samstag starteten Günther und Antje Nagel in Baden-Baden in ihr nächstes Ranglistenturnier. Das Feld war wie gewohnt stark besetzt, so tanzte das Speyerer Paar erneut gegen den Weltmeister sowie den deutschen Meister. Nagels setzten sich in diesem Feld gegen 64 Paare durch, gelangten ins Semifinale und belegten schlussendlich den zehnten Platz.

Am Sonntag fanden in Bad Kreuznach die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen Standard und der Senioren I Latein statt. In der Hauptgruppe B Standard starteten für Speyer Sören Senger und Susanne Kosmala in einem Feld aus 13 Paaren. Das Paar tanzte sich souverän durch eine Vor- sowie eine Zwischenrunde ins Finale und belegte dort den vierten Platz.

Tobias Orth und Rebekka HohmannIn der Hauptgruppe D Standard bestritten Tobias Orth und Rebekka Hohmann mit der Landesmeisterschaft auch gleichzeitig ihr erstes Turnier. Das Paar konnte sich nach einer Vorrunde sowie dem Finale auf Anhieb über einen vierten Platz freuen.

In der Senioren I C Latein holten Matthis und Tina Langhoff den Landesmeistertitel nach Speyer. Das Paar überzeugte auf ganzer Linie, schlug alle anderen rheinlandpfälzer Paare und gewann somit den Titel.

Noch einen Titel holten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra nach Speyer. Das Paar tanzte sich souverän ins Finale und musste sich lediglich einem Paar aus Rheinlandpfalz geschlagen geben. So freuten sich Kemper und Spolestra am Ende über den Titel Vizelandesmeister in der Senioren I B Latein.

Obwohl Christian und Iboja Matheis sich für das Pfingstturnier in der Senioren II A Standard konditionell auf ein großes Startfeld vorbereitet hatten, trafen Matheis‘ in der barocken Ludwigsburger Musikhalle lediglich auf ein Feld aus fünf Paaren.

Mit Leichtigkeit ertanzten sie sich in diesem den 2. Platz.  Text und Foto: TSC Grün-Gold Presse

22.05.2013


Ranglistenturnier "Hessen tanzt" in Frankfurt

Gerhard Kemper und Tynke SpoelstraFrankfurt- Beim Ranglistenturnier der Senioren II S Standard am Sonntag starteten für Speyer gleich zwei Paare. Günther und Antje Nagel, die häufiger Ranglistenturniere wie dieses bereiteten sowie , die an diesem Tag ihre Premiere auf einem derartigen Turnier feierten. Beide Paare waren am Ende des Tages völlig zufrieden mit ihren Ergebnissen. In einem ausgesprochen starken Feld, es tanzten unteranderem der deutsche Meister sowie der Weltmeister, schlugen Kemper und Spoelstra 57 Paare und belegten den 33. Rang. Günther und Antje Nagel, Nagels tanzten sich in diesem Feld souverän durch zwei Zwischenrunden und standen letztendlich mit den besten zwölf Paaren im Semifinale. Sie überzeugten besonders durch ihr harmonisches Miteinander und tanzten sich so auf den neunten Platz.

In der Hauptgruppe B Standard starteten Sören Senger und Susanne Kosmala sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Im ersten Turnier startet das Paar in einem Feld aus 98 Paaren, schlug davon ganze 70 und belegte so Rang 28. Am zweiten Turniertag hatte sich das Feld sich etwas auf 79 Paare verkleinert. Senger und Kosmala tanzten sich durch eine Vor- und zwei Zwischenrunden, schlugen 59 Paare und ertanzten sich somit Rang 20.Ann-Kathrin Löffler

14.05.2013


Paare des TSC Grün-Gold bei Turnieren in Ludwigsburg, Köln und Tyrnavia in der Slowakei

Günther und Antje Nagel wurden Zweite auf einem Weltranglistenturnier der Senioren II S Standard in Tyrnavia, Slowakei

Am Sonntag starteten Benjamin Exner und Valeska Rietschel in Ludwigsburg in der Hauptgruppe II A Standard. Aufgrund des kleinen Feldes, welches aus fünf Paaren bestand, entschied sich die Turnierleitung für eine Sichtungsrunde und einem direkt folgenden Finale. Schon in der Sichtungsrunde zeigte das Speyerer Paar sein Können. Im Finale setzten sich Exner und Rietschel gegen alle ihre Konkurrenten durch und sichersten sich so den ersten Platz auf dem Siegerteppchen.

Ebenfalls sonntags trug der TSC Mondial Köln ein Turnier in der Senioren II C Standard aus, an dem Hans-Jürgen und Sabina Michna erfolgreich teilnahmen. Das Paar startet zusammen mit elf anderen Paaren in das Turnier. Michnas erreichten das Finale, ließen acht Paare hinter sich, ertanzten sich den vierten Platz und somit zudem eine Platzierung.

Am selben Tag starteten Günther und Antje Nagel auf einem Weltranglistenturnier der Senioren II S Standard in Tyrnavia, Slowakei. In einem Feld aus 16 Paaren überzeugten Nagels von Beginn an und tanzten sich souverän ins Finale. Dort musste sich das Paar nur dem slowakischen Meister geschlagen geben. Nagels besiegten jedoch sogar den Meister in einem von vier Tänzen und sicherten sich so den zweiten Platz. TSC Grün-Gold, Presse

07.05.2013


Paare der TSC Grün-Gold ertanzten viele Platzierungen bei Turnieren in Karlsruhe und Zevenbergen

Benjamin Exner und Valeska RietschelTBW Trophy Karlsruhe, WDSF Open Zevenbergen

An diesem Wochenende holten die Speyerer Hauptgruppenpaare besonders viele Platzierungen nach Speyer. Am ersten Turniertag der TBW Trophy in Karlsruhe tanzten sich gleich drei Paare aus Speyer ins Finale. In der Hauptgruppe II A Standard gelang Benjamin Exner und Valeska Rietschel der Sprung in die Endrunde. Sie überzeugten nicht nur das Publikum sondern auch die Wertungsrichter und konnten sich so über den vierten Platz freuen. 

Sören Senger und Susanne Kosmala starteten in der Hauptgruppe B Standard in einem Feld aus 19 Paaren. Das Speyerer Paar tanzte sich souverän ins Finale, gewann zwei von fünf Tänzen und sicherte sich somit Rang zwei. 

In der Hauptgruppe D Standard starteten Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler in einem einundzwanziger Feld. Nach einer Vor- und zwei Zwischenrunden standen Wüst/Löffler im Finale. Die Turnierleitung entschied aufgrund der hohen Leistungsdichte ein Finale mit sieben Paaren auszurichten. Das Speyerer Paar schlug dort nochmals zwei Paare und sicherte sich schlussendlich Rang fünf.

Auch am zweiten Tag der TBW Trophy überzeugten Senger und Kosmala auf ganzer Linie und erreichten das Finale problemlos. Das Paar gewann, wie am Tag zuvor, zwei von fünf Tänzen und belegt damit den zweiten Platz.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel tanzten sich gleich zwei Mal an einem Tag ins Finale. Zuerst belegte das Paar in der Hauptgruppe A Standard den sechsten Platz. Danach startete das Paar in der Hauptgruppe II A und konnte dort alle Leistung des Wochenendes toppen. Exner und Rietschel begeisterten besonders durch ihre dynamische Tanzweise sowie ihre souveräne Ausstrahlung. Sie ließen alle 13 Paare hinter sich und belegten den ersten Platz.

Am Samstag starteten Günther und Antje Nagel auf den WDSF Open in Zevenbergen, Niederlande. Das Feld der Senioren II S Standard war mit 41 Paaren besetzt. Nagels erreichten mühelos das Finale, schlugen insgesamt 35 Paare und sicherten sich so den sechsten Platz. TSC Grün-Gold Presse; Foto: Johannes Wüst

30.04.2013


Von Essenbach nach Lommel (Belgien) zu den Europa Meisterschaften

Katrin LyakhovVom 20. - 21.4. 2013 präsentierte sich der Speyerer Tanzsport Club 1990 e.V. erfolgreich bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Essenabch bei Landsruth.

Die vom TSC Ottobrunn ausgerichtete Veranstaltung lockte zahlreiche Besucher in die Eskara Halle um Samstags den Schüler Gruppen und Sonntags den Tänzern aus der Jugendklasse und den Schüler Solisten zuzusehen.

Den Anfang für den STSC machten die von Christin Schmitt trainierten Mini Starlights in der Kategorie Schüler Marsch. Mit dem ertanzten 4. Platz qualifizierten sich die jungen Tänzerinen bereits bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in der jetztigen Konstellation, die Qualifikation für die Europa Meisterschaften. Diese finden von 3.5. - 5.5. 2013 in Lommel, Belgien statt.

In der zweiten Disziplin Schautanz Modern, trainiert von Melanie Ehl und Tamara Obert reichte es ebenfalls für den vierten Platz, jedoch in diesem Fall nicht für eine weitere Teilnahme bei den europaweiten Wettkämpfen. Trotzdem ist das Ergebnis für den Verein ein großer Erfolg, da die Gruppe erstamals seit ungefähr dreijähriger Pause den Moderntanz wieder eingeführt hat.

Sonntags traten die beiden Schüler Solos des Speyerer TSC an. Schausolo Kristine Benz erreichte unter Anleitung ihrer Trainerin Yasmin Ulses ebenfalls den 4. Platz. Bei ihrer Disziplin, den Schausolos Schüler Maxi, handelt es sich um eine der anspruchsvollsten, da inzwischen großes gymnastisches Talent neben einer Tanzbegabung unbedingt dazugehört um erfolgreich zu sein. Aufgrund dessen, dass es sich außerdem dieses Jahr um die erste Saison der Solistin handelt sind beide mit dem Ergebnis zufrieden.

Katrin Lyakhov startete daraufhin bei den Gardesolo Schüler Minis und beeindruckte alle mit ihrem überzeugenden Auftritt. Die erst 8-jährige schaffte es sich in ihrer ersten Saison als Solo den Titel Vize-Deutscher Meister sowie die Teilnahme bei den Europa Meisterschaften zu sichern. Überglücklich waren die Trainerinen Christin Schmitt und Sonja Fischer sowie Choreographin Sabrina Osteroth, die natürlich mit vor Ort waren.

Die Jugend Marsch Gruppe des STSC, die Little Starlights, belegten den 3. Platz und fahren ebenfalls mit nach Lommel. Ein sehr erfreuliches Ergebnis für den Verein und Trainerin Kristina Unger ist sich sicher: "Das geht sogar noch besser". Das bedeutet für die Gruppe in zwei Wochen ihr Bestes zu geben um noch weiter vorne mit dabei zu sein.

Den Abschluss machte Caroline Fritz in der Disziplin Jugend Gardesolo am Sonntag Abend. Begeistert von ihren zahlreichen mitgereisten Fans angefeuert, gab die Solistin Alles und belegte schließlich den 5. Platz in der am härtesten umkämpften Disziplin des DVG.

Das Trainerteam bestehend aus Christin Schmitt, Sonja Fischer und Sabrina Osteroth ist stolz auf die Leistung von Caroline.

Gemeinsam blickt der Verein nun auf die bevorstehenden Europa Meisterschaften in Belgien. Mit insgesamt 3 qualifizierten Tänzen wird der Speyerer TSC dort anreisen. STSC, Presse

25.04.2013


Paare des TSC Grün-Gold in Weinheim und St. Ingbert erfolgreich

Eine Woche nach ihrem ersten Turnier gelang es Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler ihr letztes Ergebnis um einen Rang zu verbessern. Sie trafen beim TS Hammersdorf in Weinheim auf ein starkes Zwölfer Feld. Im Finale war besonders der zweite und dritte Rang hart umkämpft, umso mehr freute sich das Paar am Ende über ihren zweiten Platz.

Gleich doppelt starteten Hans-Jürgen und Sabine Michna an diesem Sonntag beim TC Blau-Gold St. Ingbert. So konnten das Speyerer Paar sowohl in der Senioren I C als auch in der Senioren II C Standard ihr Können unter Beweis stellen. Michnas schafften bei der Senioren I C nicht nur den Sprung ins Finale, sondern sicherten sich mit ihrem erreichten vierten Rang auch gleich eine Platzierung. Wenig später konnte sich das Paar zudem über einen siebten Platz in der Senioren II C freuen. TSC Grün-Gold Presse

23.04.2013


Tanzpaare des TSC Grün-Gold ertantzen hervorragende Platzierungen

Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler13. -14.04.13: Büttelborn, Frankfurt-Fechenheim, internationales Bodenseetanzfestival und Ljubljana, Slowenien

An diesem Turnierwochenende tanzten Speyerer Paare sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Günther und Antje Nagel reisten für zwei Turniere nach Ljubljana, Slowenien. Sie trafen am Samstag, in der Senioren I S Standard auf ein sehr stark besetztes Feld, dort schlugen sie neun Paare und belegten am Ende den elften Platz. Am Folgetag startete das Speyerer Paar in der Senioren II S Standard, sie ließen 22 Paare hinter sich, erreichten das Finale und konnten sich schlussendlich über einen fünften Platz freuen.

In Deutschland ertanzten sich sowohl Sören Senger und Susanne Kosmala als auch Johannes Wüst und Ann-Kathrin Löffler jeweils eine Platzierung.

Iboja und Christian MatheisSenger und Kosmala starteten in Büttelborn in der Hauptgruppe B Standard auf einem Ballturnier. In dieser besonderen Atmosphäre erreichten sie das Finale problemlos und belegten dort den vierten Platz.

Wüst und Löffler gelang bei ihrem ersten Turnier in der Hauptgruppe D Standard, welches in Frankfurt-Fechenheim ausgetragen wurde, direkt der Sprung ins Finale. Am Ende sicherte sich das Paar Rang drei und somit auch einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Beim 32. Bodenseetanzfestival stellten Tänzer aus Österreich, der Schweiz und Deutschland ihr Können unter Beweis.

Iboja und Christian Matheis, die für Speyer in der Klasse Senioren II A starteten, tanzten ausgesprochen erfolgreich an diesem internationalen Turnierwochenende. Mit einem 1. Platz, viel Beifall und einem schönen Pokal wurde die tänzerische Darbietung der Beiden am Samstag gewürdigt. Am Sonntag ertanzte sich das Paar, in einem Startfeld aus 15 Paaren, mit einem dritten Platz ebenfalls einen Treppchenplatz. Ann-Kathrin Löffler

17.04.2013


Felix und Kristina Bühler vom TSC Grün-Gold Speyer in Berlin sehr erfolgreich

Blaues Band der Spree, Berlin

Die weite Anreise nach Berlin lohnte sich für Felix und Kristina Bühler gleich doppelt. So tanzten sie sich nicht nur ins Finale, schlugen 34 Paare und belegten dort den fünften Platz. Das Speyerer Paar stieg zudem von der Senioren I C Standard in die Senioren I B auf, da sie durch die hohe Anzahl geschlagener Paare die letzten fehlenden Punkte mühelos ergattern konnten.

02.04.2013


WDSF Open Bukarest , Rumänien - Günther und Antje Nagel tanzen Richtung Weltspitze

Eine außergewöhnliche Leistung erbrachten Günther und Antje Nagel dieses Wochenende auf gleich zwei Weltranglisten Turnieren in Rumänien.

Das Paar gewann sowohl das Turnier in der Senioren I S Standard als auch in der Senioren II S Standard und tanzt sich somit immer weiter Richtung Weltspitze. Bei beiden Turnieren konnten sich Nagels deutlich von der Konkurrenz absetzen und wurden somit klar auf den jeweils ersten Platz gewertet.

26.03.2013



Günther und Antje Nagel auf dem obersten Treppchen bei der Siegerehrung Senioren I S

Turnierergebnisse des TSC Grün-Gold Speyer

15.03.2013: WDSF Open Brno, Tschechien & 17. 03. 2013: NeckarAlb-Tanzfestival, Reutlingen

Nicht einmal eine Woche nach ihrem Sieg bei den TRP-Landesmeisterschaften zog es Günther und Antje Nagel nach Tschechien. Beim Weltranglistenturnier der Senioren II S Standard in Brno traf das Paar auf ein sehr starkes fünfunddreißiger Feld. Dieses war nach zwei Runden bereits auf zwölf Paare reduziert worden.So kämpften nicht nur Nagels im Semifinale weiter, sondern auch sechs der zehn weltbesten Paare ihrer Klasse sowie der Vizeweltmeister von 2011. Am Ende konnte sich das Paar über einen elften Platz freuen.

In Deutschland wurde Speyer am Sonntag von Matthias Müllenberg und Renate Sold vertreten. Das Paar startete in der Senioren III S Standard beim NeckarAlb-Tanzfestival in Reutlingen. In einem mittelgroßen Feld sicherten sich Müllenberg/Sold den zehnten Platz.

20.03.2013


Günther und Antje Nagel gewinnen mit maximal möglicher Souveränität den Landesmeistertitel

Landesmeister Günther und Antje Nagel Landesmeister Günther und Antje Nagel

Dannstadt-Schauernheim. Die diesjährigen Landesmeisterschaften des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz der Senioren I D bis A Standard sowie der Senioren II S Standard richtete der TSC Grün-Gold Casino Ludwigshafen in Dannstadt-Schauernheim aus und sorgte mit einer gelungenen Organisation dafür, dass alle Teilnehmer optimale Voraussetzungen vorfanden.

Der sowohl aus sportlicher als auch aus Speyerer Sicht unangefochtene Höhepunkt des Tages war der Wettbewerb der Senioren II S, bei dem in einem 10er Feld auch zwei Paare des TSC Grün-Gold Speyer mit dabei waren. Eine Klasse für sich beanspruchten Günther und Antje Nagel, die leistungsmäßig verglichen mit dem Rest des Feldes auf einem anderen Niveau tanzten. Sie überzeugten die Wertungsrichter, das Publikum und sogar ihre Wettbewerber durch großes Selbstbewusstsein und starken Ausdruck. Schon in der Vorrunde holten sich Nagels als einziges Paar alle möglichen Wertungskreuze und signalisierten damit bereits ihren Anspruch auf den Sieg. Im Finale erhielten sie genau so sicher alle Einser Wertungen und gewannen mit maximal möglicher Souveränität den Landesmeistertitel.

Im gleichen Feld standen auch Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra, die ebenfalls sicher das Finale erreichten und sich dort ein Kopf an Kopf Rennen mit zwei weiteren Paaren lieferten. Am Ende hatte das Speyerer Paar die Nase vorn und erreichte in der Turnierwertung Rang vier. Weil aber Platz drei von einem Saarländer Paar eingenommen wurde, das diesen Wettbewerb mit bestreiten durfte, rutschten Kemper/Spoelstra in der Landesmeisterwertung auf Rang drei vor.

Im 8er Feld der Senioren I C holten Matthis und Tina Langhoff den nächsten Treppchenplatz für Speyer. Sie krönten ihr letztes Turnier in dieser Leistungsklasse mit dem dritten Platz, mit dem sie in die B Klasse aufstiegen.

Klaus Schwarz und Ilka Thomé standen mit fünf weiteren Senioren I A Paaren zunächst in einer Vorrunde, in der alle Teilnehmer in das Finale weiter kamen. Hier sicherten sich Schwarz/Thomé den vierten Platz.

Zahlreiche Speyerer Schlachtenbummler sorgten für lautstarke Unterstützung ihrer Paare und trugen mit zur großartigen Atmosphäre bei.

Text und Foto: Thomas Wünsch

17.03.2013


17. Speyerer Orchideenpokal eine rundum gelungene Tanzsportveranstaltung

Günther und Antje Nagel

Speyer, Karlsruhe- Für Vereinsvorsitzende Beate Saar war der 17. Speyerer Orchideenpokal am Faschingssonntag eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der attraktiver Tanzsport geboten wurde. Die Stadthalle war mit Zuschauern gut besetzt, die für eine tolle Stimmung sorgten und der Ablauf klappte dank vieler engagierter Helfer reibungslos.

Aus sportlicher Sicht begann bereits das erste Turnier der Senioren III A Standard mit eine positiven Überraschung. Arno und Liane Groß starteten in dem Elfer Feld und erreichten ohne Probleme die Endrunde, obwohl das Speyerer Paar in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen gekämpft hatte und dementsprechend großen Trainingsrückstand aufwies. Durch die Unterstützung des heimischen Publikums sichtlich beflügelt, tanzten Groß locker und unverkrampft, boten eine Final reife Leistung und schafften den fünften Platz, über den sie sich sehr freuten.

Im nachfolgenden Senioren III S Standard Wettbewerb, der mit 18 Paare besetzt war, starteten Matthias Müllenberg und Renate Sold. Das an diesem Tag zahlenmäßig am stärksten besetzte Feld war von der Leistungsstärke breit gestreut, besonders aber die Spitzengruppe tanzte auf hohem Niveau. Müllenberg/Sold hielten bis zum Semifinale gut mit und hinterließen einen soliden Eindruck, schieden dann jedoch mit Platz acht aus dem Wettbewerb aus, so dass das Finale ohne Speyerer Beteiligung stattfand.

Eine Finalteilnahme stand für Sören Senger und Susanne Kosmala in der Hauptgruppe B Standard von vornherein fest, weil das Turnier nur mit fünf Paaren besetzt war, die zunächst durch eine Sichtungsrunde geschickt wurden, was für einige Teilnehmer bereits ein kleiner Konditionstest war. Im Finale startete das Speyerer Paar selbstbewusst und dynamisch, traf aber nach Ansicht von Trainerin Elke Maibauer auf eine große Leistungsdichte und musst zwei andere Paare in der Endwertung passieren lassen, schaffte mit Platz drei jedoch noch einen Rang auf dem Podest.

Der abschließende Wettbewerb der Senioren II S Standard bot einen faszinierenden Abschluss dieser Tanzsportveranstaltung. Nachdem aus dem Feld von neun Paaren in der Vorrunde ein Sechserfinale ermittelt worden war, konnte zunächst ein Paar verletzungsbedingt nicht antreten. Die verbleibenden fünf Paare zeigten in dem Finale absolut sehenswerten Tanzsport, in dem Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra Platz fünf belegten. Das zweite Speyerer Paar in diesem Feld, Günther und Antje Nagel, tanzten ganz vorne in der Spitzengruppe mit und erreichten von den Zuschauern gefeiert Rang zwei. Sieger des Turniers wurde unangefochten das Sinsheimer Paar Alexander Hick und Petra-Alexandra Leßmann, die seit einiger Zeit regelmäßig in Speyer trainieren und quasi einen Heimvorteil genossen.

Als Pausenprogramm zeigten die Jugendgruppen von Julianna Felske ihr Können und unterstrichen, wie breit der TSC Grün-Gold Speyer tänzerisch aufgestellt ist.

Nicht unerwähnt bleiben sollen die Turnierstarts Speyerer Paare am Tag zuvor in Karlsruhe bei den Badischen Tanzsport Tagen BaTaTa. Markus und Vasinee Auer holten sich in der Hauptgruppe II C Standard den Turniersieg, starteten als Siegerpaar im nachfolgenden B Wettbewerb und schlugen dort noch ein Paar. Benjamin Exner und Valeska Rietschel gelang in der Hauptgruppe II A Standard ebenfalls ein Turniersieg und ein dritter Platz in der Hauptgruppe A Standard. Den Reigen an guten Ergebnissen komplettierten Sören Senger und Susanne Kosmala, die in der Hauptgruppe B Standard Platz zwei belegten. Thomas Wünsch

12.02.2013


Speyerer Paare auch bei der TBW Trophy erfolgreich

Senger-KosmalaLeonberg- Am Wochenende richtete der TSC Höfingen die Tanzturniere der TBW Hauptgruppe Trophy aus.

Die Turniere fanden simultan über drei Tanzflächen statt. Sören Senger und Susanne Kosmala waren in der Hauptgruppe B Standard mit dabei und schlugen sich gut, obwohl sie erst seit kurzem in dieser Leistungsklasse tanzten. Sie hatten ihre Choreographie komplett umgestellt, weil die Figurenbegrenzung ab der B Klasse aufgehoben ist. Die Einübung der neuen Folgen erforderte viel Trainingsfleiß. Unter 19 gestarteten Paaren gelang ihnen auf Anhieb die Finalteilnahme, wo sie sich den vierten Platz ertanzten. Am nächsten Tag lief es noch besser, das Speyerer Paar konnte sich in einem 14er Feld den zweiten Platz erkämpfen.

Benjamin Exner und Valeska Rietschel starten seit Anfang diesen Jahres in der Hauptgruppe II A Standard für den TSC Grün-Gold Speyer. Auch sie lieferten einen gelungenen Einstand ab. Bei zwei Starts in einem Achter- beziehungsweise Sechserfeld erreichten sie Platz 4 und mit Rang 2 sogar einen Treppchenplatz.

Markus und Vasinee Auer tanzten das Turnier der Hauptgruppe II C Standard, das mit 16 Paaren besetzt war. Sie stießen bis in das Halbfinale vor und belegten den achten Platz.

29.01.2013


Zwei neue Landesmeister vom TSC aus Speyer

Winnweiler, Baden-Baden-  Drei Speyerer Standard Paare nahmen an den Landesmeisterschaften des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz in Winnweiler teil. Pure Freude herrschte bei Stephan Brömmel und Ildikó Klaas, die in der Klasse Senioren II A starteten. Sie konnten eine ausgesprochen erfolgreiche Saison mit dem erneuten Gewinn des Landesmeistertitels krönen und stiegen in die S-Klasse, die höchste im Amateurtanzsport, auf. Damit fassen sie neue Ziele ins Auge, zum Beispiel die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr.

Iboja und Christian MatheisMusik in ästhetische und dynamische Bewegungen auszudrücken, faszinierte Christian und Iboja Matheis und brachte sie vor zwei Jahren zum Turniertanz. Mit dem Sieg der Landesmeisterschaft der Senioren II B erreichten sie ihren bisher größten Erfolg. Damit verbunden war auch der Aufstieg von der B- in die A-Klasse. Ihre Bilanz in der B-Klasse waren in 26 Turnieren insgesamt 20 Finalteilnahmen und 15 Platzierungen, wobei sie viel Erfahrungen sammeln konnten. Das Speyerer Paar will nun nach dem Aufstieg seinen Ausdruck weiter verfeinern, schnelle Bewegungsabläufe trainieren und weiterhin soviel Freude am Tanzen haben.

Hans-Jürgen und Sabine Michna waren bei den Senioren II C am Start, wo sie mit Rang sechs in der Landeswertung ihr Minimalziel erreichen konnten.

Klaus Schwarz und Ilka Thomé tanzten in Baden-Baden ihr erstes Turnier in dieser Konstellation. In der Klasse der Senioren I A Standard traten sie in einem Feld aus sechs Paaren an und schlugen sich ausgesprochen gut, obwohl das stumpfe Parkett allen Paaren konditionell viel abverlangte. Sie tanzten ganz vorne mit und belegten einen hervorragenden zweiten Platz. Thomas Wünsch

24.10.2012


Speyerer Tanzsportler erneut sehr erfolgreich

Mössingen, Enzklösterle- Die 25. Tübinger Tanzsporttage wurden in Mössingen ausgetragen, wo Sören Senger und Susanne Kosmala in der Hauptgruppe C Standard in einem 31er Feld mit Platz fünf noch einmal die maximal möglichen 20 Wertungspunkte mitnahmen und am folgenden Tag in einem 32er Feld den achten Platz erreichten, was ebenfalls 20 Wertungspunkte einbrachte. Damit machten sie ihren ersehnten Aufstieg in die B Klasse perfekt.

Markus und Vasinee Auer waren gleich dreimal am Start. In der Hauptgruppe II D Standard mit fünf Paaren erreichten sie Platz drei und am nächsten Tag in einem 8er Feld ebenfalls Rang drei. In der Hauptgruppe D mit 14 Paaren kam Rang acht heraus.

Schließlich gab es noch Platz 21 unter 32 Paaren für Robert Kessel und Alexandra Schultchen-Kamb in der Hauptgruppe C Standard und einen fünften Platz unter elf Paaren beim zweiten Start in der gleichen Klasse.

Der Tanzsportverband Baden-Württemberg TBW veranstaltet jedes Jahr die so genannte TBW-Trophy. An drei Turnierorten findet jeweils ein 2-Tagesturnier statt, bei dem die Paare an jedem Tag die Möglichkeit haben, in ihrer Klasse und Gruppe zu starten. Insgesamt sind also 6 Trophystarts möglich. Neben den regulären Platzierungen und Aufstiegspunkten gibt es hierbei auch Trophypunkte zu gewinnen, die aufsummiert werden.

Das Speyerer Paar Markus und Vasinee Auer hatten bei den ersten beiden Wochenenden in Leonberg und Karlsruhe mit Turniersieg und Treppchen-Platzierungen schon gut vorgelegt. In Tübingen/Mössingen komplettierten sie ihre Trophystarts und lagen nach allen Hauptgruppe II D Standard Turnieren der Trophy auf Platz eins. Dafür erhielten sie vom Veranstalter außer der Urkunde und der Goldenen Medaille noch einen kleinen Umschlag mit einem Trainingskostenzuschuss.

Für viele Tänzer war Enzklösterle im Schwarzwald wieder einmal eine beliebte Adresse für Tanzseminare und Tanzturniere. Christian und Iboja Matheis ertanzten sich in der Klasse Senioren II B Standard in einem leistungsstarken Feld aus elf Paaren, die aus ganz Deutschland in den Schwarzwald gekommen waren, mit Schwung und Freude am Tanz souverän den ersten Platz. Die Einladung zu dem darauf folgenden A-Turnier nahmen sie gerne an und konnten dort in einem Feld aus sechs Paaren mit dem dritten Platz ebenfalls einen Treppchenplatz für sich gewinnen. Hans-Jürgen und Sabine Michna schafften im Senioren II C Standard Turnier Rang sieben. Arno und Liane Groß erreichten bei den Senioren III A Standard Platz fünf unter neun Paaren. Text und Foto: Thomas Wünsch

16.08.2012


TSC Grün-Gold Speyer richtete Landesmeisterschaften aus

Matthias Müllenberg und Renate Sold

Speyer. Die Landesmeisterschaften der Senioren III D bis A Standardklassen, die in der Speyerer Stadthalle ausgetragen wurden, standen in Konkurrenz zu dem traumhaft schönen Wetter. Die Befürchtungen, dass sich allzu wenige Zuschauer für den Tanzsport interessierten, erwies sich im Nachhinein als unbegründet, weil die Stadthalle doch recht gut gefüllt war. Die D- und C-Klassen waren offen ausgeschrieben, so dass in diesen Turnieren auch Paare am Start waren, die nicht innerhalb des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz (TRP) tanzen. Nach der offenen Turnierwertung gab es dementsprechend noch eine TRP interne Wertung zur Ermittlung der Landesmeistertitel.

Für das Speyerer Publikum war der letzte Wettbewerb des Tages, in dem die Paare der A-Klasse gegeneinander antraten, am interessantesten, denn in diesem Feld standen zwei heimische Paare mit am Start. Arno und Liane Groß wollten sich dem eigenen Publikum präsentieren, obwohl sie verletzungsbedingt einen lange Pause eingelegt und entsprechend Trainingsrückstand hatten. Matthias Müllenberg und Renate Sold konnten genügend Turnierroutine aufweisen, nicht zuletzt auch durch verschiedene Starts bei internationalen Wettbewerben.  Die Senioren III A Landesmeisterschaft wurde zum Höhepunkt der gesamten Veranstaltung, denn es kam noch einmal richtig Stimmung auf, weil die Speyerer Zuschauer die beiden Heimpaare anfeuerten und gleichzeitig ein Fanclub aus Ludwigshafen ihre beiden Paare unterstützen. Es wurde dabei zeitweise so laut, dass die Musik höher gedreht werden musste, um sicher zu stellen, dass die Paare den Takt noch richtig hörten.

Das Feld war mit 7 Paaren besetzt und es wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen getanzt, bei der Arno und Liane Groß ausschieden, was an zwei fehlenden Kreuzen hing, also recht knapp war.

Im Finale stand dann ein Feld mit großer Leistungsdichte, wobei die Paare zum Teil recht unterschiedliche Stärken hatten, so Trainerin Elke Maibauer. Sie war aber zufrieden mit ihren Paaren, bescheinigten ihnen aber auch noch Potenzial nach oben. Matthias Müllenberg und Renate Sold belegten am Ende den vierten Platz und verfehlten damit knapp die Treppchenränge.

Insgesamt routiniert lief die gesamte Veranstaltung ab, was wieder einmal zeigte, dass der TSC Grün-Gold Speyer viel Erfahrung bei der Ausrichtung von Turnieren hat. Thomas Wünsch

19.06.2012


Erfolgreich getanzt beim Turnier in Hochstadt

Hochstadt, Lindau. Drei Speyerer Standard Paare traten in Hochstadt an, wo der TSC Landau ein Tanzsportturniertag ausrichtete. Stephan Brömmel und Ildkó Klaas zeigten bei den Senioren II A ihre gewohnte Sicherheit und Souveränität, was sie in dem relativ kleinen Feld von vier Paaren zum klaren Turniersieg führte, den sie sich mit sämtlichen Einser Wertungen sicherten. Markus und Vasinee Auer, eigentlich ein Haupgruppe II Paar, traten in der Hauptgruppe D Standard an. Das mit 15 Paaren besetzte Feld lichtete sich in der Vor- und Zwischenrunde, wo sich Auers aber gegen andere Paare durchsetzten und sie schließlich in das 7er Finale kamen. Auch hier zeigten sie eine sehr gute Leistung und wurden mit Rang vier belohnt. Hans-Jürgen und Sabine Michna starteten bei den Senioren II C. In der für sie neuen Leistungsklasse erreichten sie Rang 10, wobei sie zwei Paare schlagen konnten.

In Lindau starteten Matthis und Tina Langhoff beim 31. Internationalen Bodenseetanzfest 2012. Sie errangen bei den Senioren I C Standard unter 14 gestarteten Paaren Platz 5. Bei den Senioren I C Latein belegten sie unter 20 Paaren Platz 10. Thomas Wünsch

29.03.2012


TSC Grün-Gold bietet Tanzen für muslimische Mädchen an

Julianna Felske

Tanzen für muslimische Mädchen erscheint zunächst widersprüchlich und in der Tat gibt es wenige maßgeschneiderte Angebote, die diesem Thema gerecht werden. Dabei ist durch Studien nachgewiesen, dass körperliche Betätigung, besonders in Gruppen, eine positive Wirkung ausübt, die neben der Fitness den Gemeinschaftssinn und die Kommunikation unabhängig von der Herkunft mit einschließt.

Etwa 400.000 muslimische Mädchen leben in Deutschland, aber nur ein ausgesprochen geringer Prozentsatz ist nach einer Studie der Universität Frankfurt in einem Sportverein aktiv. Deshalb unterstützt seit Dezember letzten Jahres die Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz Kooperationen, die sich aus einem Sportverein sowie einer geeigneten Jugendhilfeeinrichtung zusammensetzen und gemeinsam Sportstunden für muslimischen Mädchen anbieten. Dabei sind durch die Sportjugend sehr klare Vorgaben und Rahmenbedingungen an die Durchführung gesetzt.

An diesem Programm nimmt der Tanzsportclub Grün-Gold Speyer in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung Speyer aktiv teil. Der Verein bietet in der Hip Hop Gruppe von Julianna Felske muslimischen Mädchen die Gelegenheit, Tanz und sportliche Bewegung miteinander zu verbinden. In der Gruppe tanzen bereits einige muslimische Mädchen und keine Jungen.

Im Training werden grundlegende Tanztechniken sowie Choreographien unterrichtet und vertieft.

Die Mädchen trainieren für Auftritte, z.B. den Speyerer Orchideenpokal oder den Ball des Sports. Auch die Teilnahme an Meisterschaften steht auf dem Programm, die nächste findet im kommenden Mai statt.

Das Allround Talent Julianna Felske reißt die Teilnehmer mit ihrem unbändigen Temperament immer wieder begeisternd mit. Sie ist selbst aktive Hip Hop Tänzerin, die mit der Gruppe Tokio Tekkan schon drei Europameistertitel im Hip Hop gewann und im Finale des Türkischen Supertalents stand. Fundierte pädagogische Erfahrung bringt sie aus ihrem Beruf als Sportlehrerin am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer mit.

Das Training richtet sich an Mädchen von 14 bis 17 Jahren und findet immer mittwochs ab 18:30 Uhr in der Aula der Burgfeldschule statt. Auch in den anderen Gruppen tanzen bereits muslimische Mädchen mit, z.B. montags um 16:45 Uhr (11 bis 14 Jahre) sowie freitags um 14:30 Uhr (6 bis 10 Jahre).

Weitere Informationen zum Verein gibt es unter www.speyer-tanzt.de sowie unter dem Club Telefon 06232/2890061. Thomas Wünsch

07.03.2012


Attraktiver Tanzsport wurde beim 16. Speyerer Orchideenpokal in der Stadthalle geboten

Der 16. Speyerer Orchideenpokal war für den ausrichtenden Verein TSC Grün-Gold Speyer eine gelungene Veranstaltung. Die durchgeführten Turniere boten attraktiven Tanzsport und die Stadthalle war von den Zuschauern gut gefüllt, was zu einer mitreißenden Stimmung führte. Aus sportlicher Sicht traten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra-Reiser für viele Zuschauer überraschend im Turnier der Senioren I S Standard an. Kemper/Spoelstra-Reiser waren nämlich am Vortag noch als A Paar in Hofheim angetreten und hatte sich dort mit Platz vier unter elf Paaren bis auf zwei Punkte an ihren Aufstieg in die S Klasse heran gekämpft. Darauf hin traten sie auch noch in der Hauptgruppe II A an und belegten unter sieben Paaren sogar Platz drei, durch den sie dann mit 252 Wertungspunkte und 13 Platzierungen in die höchste Leistungsklasse des deutschen Amateurtanzsports aufstiegen. Im Speyerer Turnier gingen  Kemper/Spoelstra-Reiser in einem Achterfeld an den Start, in dem mit Michael und Beate Lindner die amtierenden Senioren II S Weltmeister sowie Jürgen Beck und Claudia Kleineheismann die Landesmeister von Baden-Württemberg  standen. Diese beiden Paare machten die Plätze eins und zwei unangefochten unter sich aus.  Kemper/Spoelstra-Reiser schafften aber in ihrem ersten S Turnier auf Anhieb den Sprung in das Finale, wo sie Rang sechs belegten.

Als zweites Speyerer Paar hatte zu früherer Stunde bereits Matthias Müllenberg und Renate Sold den Senioren III A Standard Wettbewerb bestritten. Das mit elf Paaren besetzte Turnier ging über zwei Vorrunden, die Müllenberg/Sold souverän überstanden. Im Finale belegten sie dann den sechsten Platz, wobei der Abstand zu Rang fünf denkbar knapp war.

Als temperamentvolle Pausenunterhaltung traten die Gruppen von Julianna Felske auf. Zunächst zeigten sie einen Jazz- und Modern Dance zum musikalischen Thema Burlesque nach dem gleichnamigen Film mit Christina Aguilera. Anschließend traten alle Kindergruppen zusammen auf, was die Stadthalle komplett füllte und die Zuschauer begeisterte.

Ausgesprochen reichhaltig war das Kuchenbuffet ausgestattet, so dass auch die Gästebewirtung großes Lob erhielt, das ausdrücklich die zahlreichen Helfer mit einschloss, die unermüdlich den ganzen Tag für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hatten.

Erwähnt werden muss noch ein erfreuliches Ergebnis von Stephan Brömmel und Ildikó Klaas, die ebenfalls auf dem oben genannten Turnier der Senioren I A Standard in Hofheim gestartet waren. Sie schafften dort den zweiten Platz und holten sich in der Klasse Senioren II A sogar den Turniersieg. Thomas Wünsch

21.02.2012


Speyerer Standard Paare tanzen auf einer Welle des Erfolgs

Karlsruhe. Die Speyerer Standard Paare tanzen zur Zeit auf einer Welle des Erfolgs und brachten von den Badischen Tanzsporttagen wieder sehr gute Ergebnisse mit nach Hause. Sören Senger und Susanne Kosmala hatten sich den Aufstieg in die C Klasse vorgenommen, zu dem ihnen noch 12 Punkte fehlten. Das Feld der Hauptgruppe D Standard war allerdings nur mit zehn Paaren besetzt, so dass es bei diesem Durchgang nicht reichen konnte. Routiniert und überzeugend holte sich das Speyerer Paar Platz eins in diesem Wettbewerb und damit den letzten Sieg in der D Klasse, denn als Siegerpaar traten sie auch im nachfolgenden C Turnier an, wo sie mit dem achten Platz noch sieben weitere Wertungspunkte hinzu holten und somit ihren Aufstieg in die C Klasse perfekt machten.

Den zweiten Speyerer Tagessieg holten sich Stefan Brömmel und Ildikó Klaas bei den Senioren II A Standard. Sie standen nach einer Sichtungsrunde im Finale und sicherten sich mit allen möglichen Einser Wertungen den ersten Platz.

Markus und Vasinee Auer zeigten eine selbstbewußte Leistung und schrammten nur ganz knapp am Sieg in der Hauptgruppe II D Standard vorbei. Mit Platz zwei trugen sie trotzdem eindrucksvoll zur Speyerer Erfolgsserie bei.

Mit Platz drei ebenfalls auf dem Siegertreppchen standen Christian und Iboja Mattheis im Turnier der Senioren II B Standard. Jens Bräuer und Ilka Sobottke erreichten das Halbfinale bei den Senioren II C Standard und kamen dort auf Rang acht.

Die Speyerer Paare fühlten sich sehr wohl in Karlsruhe, wozu sicher auch die große Zahl der Clubkameraden des TSC Grün-Gold beigetragen hatte, die teilweise bis zu 15 Stunden auf dem Turnier waren um ihre Freunde anzufeuern. Thomas Wünsch

08.02.2012


Stephan Brömmel und Ildikó Klaas holen Landesmeistertitel nach Speyer

Mainz. Auf einer Euphoriewelle des Erfolgs tanzt zur Zeit das Senioren I A Standardpaar Stephan Brömmel und Ildikó Klaas, die auf der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II A gegen deutlich jüngere Paare antraten. Es gelang ihnen sensationell, das junge Gemüse zu knacken und den Landesmeistertitel nach Speyer zu holen. Der Wettbewerb fand im Rahmen eines Ballturniers vor vollbesetztem Haus mit sieben Paaren statt. Die gute Stimmung im Saal trug zum insgesamt sehr schönen Ambiente teil, wobei die Zuschauer attraktiven Tanzsport zu sehen bekamen. In der Endrunde setzte sich das Speyerer Paar klar an die erste Stelle vor das Ludwigshafener Paar Christian und Kim Weber, die eine Woche zuvor das Turnier in Speyer noch klar gewonnen hatten. Anschließend tanzten Brömmel/Klaas als Siegerpaar auch die Hauptgruppe II S Standard mit, wo sie zwar kein Paar mehr schlagen konnten, aber trotzdem noch einige 2er und 3er Wertungen mitnahmen. Thomas Wünsch

12.09.2011


Aus sportlicher Sicht war das Turnierwochenende für den TSC Grün-Gold Speyer ein großer Erfolg

Speyer. Leider konnten verletzungsbedingt nicht alle vereinseigenen Paare wie geplant starten. Spannung auf hohem Niveau bot der Wettbewerb der Senioren I A Standard, in dem Stephan Brömmel und Ildikó Klaas sowie Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra-Reiser mit auf dem Parkett standen. Beide Paare zeigten bereits in der Vorrunde, dass sie ganz vorne mittanzen würden und so kam es im Finale zu einem offenen Schlagabtausch der beiden Heimpaare. Brömmel/Klaas konnten Tanz um Tanz für sich entscheiden und standen am Ende als Sieger des Turniers fest, was die beiden mit einem regelrechten Freudenausbruch feierten. Den klaren zweiten Platz holten sich unangefochten Kemper/Spoelstra-Reiser, die ebenfalls eine hervorragende Leistung gezeigt hatten, obwohl Gerhard Kemper durch starke Rückenschmerzen behindert war. Beide Paaren stellten sich im gleich nachfolgenden Wettbewerb der Hauptgruppe II A Standard noch der jüngeren Altersklasse, wo sie selbst nicht erwartet hatten, ganz vorne zu landen. Brömmel/Klaas erreichten aber dennoch Platz vier und verpassten damit knapp einen Treppchenplatz. Kemper/Spoelstra-Reiser schlossen mit Rang sechs ab.

Zu früherer Stunde hatten Andreas Gschwindt und Martina Fricke das Turnier der Senioren II A bestritten. Dieses Paar tanzt noch nicht lange zusammen und Martina Fricke hatte erst acht Turniere überhaupt getanzt. Deshalb gelang der Anschluss an das vordere Feld noch nicht und Gschwindt/Fricke schlossen den Wettbewerb mit Rang sieben ab.

Am ersten Tag des Turnierwochenendes stand nur ein Speyerer Paar am Start. Hans-Jürgen und Sabine Michna bestritten das Senioren II D Standard Turnier und kämpften sich durch je eine Vor- und Zwischenrunde bis in das Finale vor. Hier belegten sie den sechsten Platz, mit dem sich das Paar rundum zufrieden zeigte.

Die Zuschauerresonanz war am ersten Tag trotz des schönen Wetters erstaunlich gut und insbesondere die Latein Turniere der Hauptgruppen, obwohl eigentlich in den unteren D und C Leistungsklassen ausgetragen, zeigten bemerkenswerten Tanzsport. Am zweiten Tag waren die Reihen in der Stadthalle etwas lichter, trotzdem war die Stimmung unter den heimischen Fans hervorragend.

Der Verlauf der Veranstaltung war wie immer routiniert und demonstrierte einmal mehr, dass der Verein viel Erfahrung mit der Ausrichtung von Turnierveranstaltungen hat. Thomas Wünsch

05.09.2011


Speyerer Paare auf der German Open Championship in Stuttgart sehr erfolgreich

Jutta Wießmann und Christoph Rummel

Stuttgart. Die 25. German Open Championships waren im Jubiläumsjahr für die Tanzsportler aus dem In- und Ausland der Nabel der Welt. Rund 4000 Zuschauer bevölkerten täglich den Beethovensaal, den Hegelsaal und die Alte Reithalle. Auch die Anzahl der gestarteten Paare lag auf neuem Rekordniveau. Mit dabei waren auch Speyerer Paare, die in verschiedenen Wettbewerben mittanzten.

Ein aus sportlicher Sicht herausragendes Ergebnis schafften Christoph Rummel und Jutta Wießmann. Sie traten im internationalen Turnier WDSF Open Senior II Latin, das mit 57 Paaren besetzt war, unter anderem gegen die drei in dieser Klasse besten Paare der Welt an. Nachdem sie in diesem Jahr bereits mehrere bemerkenswerte internationale Erfolge erzielen konnten, überzeugten sie auch diesmal und schafften den fünften Platz. Als bestes Rheinland-Pfälzer und zweitbestes deutsches Paar haben Rummel/Wießmann damit einen sensationellen Erfolg erzielt.

Auch die Grün-Gold Senioren I A Paare waren sehr erfolgreich. Im GOC Senioren I A Standard Wettbewerb  erreichten  Stephan Brömmel und Ildikó Klaas den Sprung bis in das Viertelfinale und belegten Platz 21 von 60 Paaren. Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra-Reiser erreichten Platz 38. Damit waren die diese beiden Paare auch die Besten aus Rheinland-Pfalz. Schließlich belegten Matthias Müllenberg und Renate Sold im internationalen Turnier WDSF Open Senior III Standard Rang 173.

 

 

23.08.2011


Spannende Landesmeisterschaft - Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra-Reiser mit am Start

 Eine spannende Landesmeisterschaft sahen die Zuschauer in der Speyerer Stadthalle im Wettbewerb der Senioren I B Latein, bei dem das heimische Paar Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra-Reiser mit am Start waren. Sie lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit Manfred Hardt / Blandyna Bogdol aus Koblenz und konnten den Paso Doble eindeutig für sich entscheiden, mussten sich aber in der Samba knapp geschlagen geben. Nachdem das Koblenzer Paar auch in den anderen drei Tänzen vor Kemper / Spoelstra-Reiser lagen, ging der Vizelandesmeistertitel an Speyer. Während Gerhard Kemper immer noch durch eine Schulterverletzung behindert war, wurde das Siegerpaar von Euphorie getragen. Sie hatten bereits die Senioren I D und C Latein  Landesmeisterschaft gewonnen und waren aus sportlicher Sicht das bemerkenswerteste Paar des gesamten Tages.

Zwei weitere heimische Paare tanzten bei der Hauptgruppe D Standard mit, in der Sören Senger und Susanne Kosmala ihr erstes Turnier absolvierten. Sie meisterten die Vorrunde, schieden aber im Semifinale mit Rang elf aus. Frank Fischwasser und Alexandra Schultchen-Kamb erreichten sogar das Finale diese Turniers, wo sie Platz sechs belegten. Trainer Markus Keller zeigte sich mit der Leistung beider Paare sehr zufrieden.

Als viertes Speyerer Paar traten Matthis und Tina Langhoff in der Klasse Senioren I C Latein an. Sie waren erst vor Kurzem in diese Leistungsklasse aufgestiegen, kamen aber gut durch die Samba, die in der C-Klasse zusätzlich gefordert wird. Auch in den anderen drei Tänzen gelang ihnen unter den kritischen Augen ihres Trainers Michael Stierle ihr Programm. Sie mussten jedoch der teilweise größeren Routine anderer Paare Tribut zollen und erreichten Platz fünf, konnten dabei aber ein Paar schlagen.

Die zahlreichen Zuschauer, die trotz des schönen Wetters den Weg in die Stadthalle gefunden hatten, sahen attraktiven Tanzsport. Einen Leckerbissen stellte dabei ohne Frage das letzte Turnier des Tages dar. Die Hauptgruppe A Standard zeigte Tanzen vom Feinsten und zog das Publikum vollkommen in ihren Bann, das ihnen diese großartige Darbietung mit Beifallstürmen dankte. Text und Foto: TSC Grün-Gold Speyer,Thomas Wünsch

11.06.2011


Julianna Felske´s Leben besteht aus Bewegung

Julianna Felske´s Leben besteht aus Bewegung und diese häufig in Form von Tanzschritten. Beruflich unterrichtet sie als Sportlehrerin am Edith-Stein-Gymnasium, privat hat der Tanzsport eine zentrale Bedeutung für sie. Selbst aktive Tänzerin bei Tokio Tekkan gewann sie mit dieser Gruppe schon drei Europameistertitel im Hip Hop und stand im Finale des Türkischen Supertalents. Im Tanzsportclub Grün-Gold Speyer leitet sie nicht weniger als fünf Tanz- sowie eine Fitnessgruppe, die an dieser Stelle kurz vorgestellt werden sollen.

Bereits Kinder ab vier Jahren können mittwochs von 16:00-17:00 Uhr in der Gruppe „die Rasselbande“ durch tänzerische Früherziehung ihre Bewegungskoordination und Konzentration üben. Sechs- bis Siebenjährigen wird freitags von 14:30-15:30 Uhr bei den „Pink Panther“ Kinder Hip Hop geboten und für Wettkämpfe trainiert. Kinder im Alter von acht bis elf Jahren tanzen montags von 16:30- 17:30 Uhr bei den „Dancing Jerk“. Auch hier wird für Wettbewerbe geübt. Für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren bietet mittwochs von 17:00-18:30 Uhr die Gruppe „Diamond Grace“ die Möglichkeit, den in dieser Altersklasse besonders beliebten Hip Hop zu tanzen und auch an Turnieren teilzunehmen. Schließlich können Teenies und Erwachsene freitags von 15:30- 16:30 Uhr Jazz und Mondern Dance trainieren.

Die Fitnessgruppe bietet jeweils montags um 17:30-18:30 Uhr auch „Nichttänzern“ und Neueinsteigern die Möglichkeit, Ausdauer und Koordination zu verbessern. Trainiert werden zusätzlich Beweglichkeit und der Aufbau der Muskulatur zur Stärkung der Wirbelsäule. Ziel des Angebotes ist die Formung der Figur, besonders an Bauch, Beine und Po. Zusätzlich wird die Steigerung des allgemeinen Wohlgefühls erreicht sowohl durch ein abwechslungsreiches Training zu flotter Musik, als auch durch Elemente aus Yoga, Pilates und Dehnungsübungen, die das Angebot ergänzen.

Besonders das lückenlose Angebot der unterschiedlichen Kinder- und Jugendgruppen ist ein wichtiges Element im Programm des TSC Grün-Gold Speyer und es liegt dem Verein am Herzen, eine möglichst breite Schicht zu erreichen. Es sei explizit darauf hingewiesen, dass die Beiträge für Kinder bewusst niedrig gehalten werden und gegebenenfalls im Rahmen des Bildungspakets Fördermittel bereitstehen, um Kindern die Mitgliedschaft in einem Sportverein zu ermöglichen. Dazu ist nur ein kurzer Antrag bei den zuständigen Ämtern erforderlich.

Jeder, der sich von der Dynamik und Energie von Julianna Felske anstecken lassen möchte, kann darüber hinaus dreimal kostenlos zum Schnuppern kommen. Das Training findet zu den angegebenen Zeiten immer in der Aula der Burgfeldschule statt.

07.06.2011