Speyer-Kurier
VHS-Kurse
http://www.speyer-kurier.de/vhs-kurse.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vhs-Begleitprogramm zum Kultursommer

Rhein-Pfalz-Kreis- Der Kultursommer des Landes steht 2017 unter dem Motto „Epochen und Episoden“. Die rheinland-pfälzischen Volkshochschulen haben dazu ein Begleitprogramm zusammengestellt. Auch die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises beteiligt sich mit drei Bildungsveranstaltungen.

Wer sich für Literatur interessiert, kann am 6. und 7. Mai 2017 sowohl theoretisch als auch praktisch erfahren, wie Schriftsteller aus unterschiedlichen Zeiten ihre Texte verfasst haben. Angesprochen sind Schreibanfänger ebenso wie Schreibende, die neue Impulse suchen oder gerne in einer Gruppe schreiben. Der zweiteilige Kurs im ehemaligen Zehnthaus von Römerberg-Berghausen findet samstags und sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr statt. Dozentin Petra Burkhart ist Literaturwissenschaftlerin, Autorin und Vorsitzende des Literarischen Kunstvereins "ARS@POETICA" in Speyer. Das thematische Spektrum reicht von der Epoche der Empfindsamkeit (1740-1790) über die Romantik (1795-1848) und den Poetischen Realismus (1848-1890) bis zur expressionistischen im 20. Jahrhundert. Anmeldungen werden unter www.vhs-rpk.de oder bei der Verbandsgemeindeverwaltung Römerberg-Dudenhofen (06232 656-137) entgegengenommen (Kurs-Nummer: B201000R01). Die Teilnahmegebühr beträgt bei sechs oder sieben Teilnehmenden 42, ab acht Personen 32 Euro.

Bildende Kunst und Architektur stehen bei einem dreiteiligen „Blick ins Barock“ mit Dieter Magin im Vordergrund. Der erste Vortrag am Donnerstag, 11. Mai 2017, analysiert St. Peter in Rom als Beginn der neuen Ausdrucksformen, widmet sich dem Schloss von Versailles als Vorbild des Mannheimer Schlosses und endet mit dem Schloss von Schwetzingen (Kurs-Nummer B204002S01). Der zweite Abend am Donnerstag, 22. Juni 2017, nutzt den Schlosspark von Versailles als Ausgangspunkt zur Betrachtung des Schlossparkes von Schwetzingen unter Bezugnahme des alten Schlossparkes in Heidelberg (Kurs-Nummer B204003S01). Zum Abschluss geht es am Donnerstag, 29. Juni 2017, um die Anlage von Plätzen und ganzen Städten – ausgehend vom Petersplatz in Rom. Die Stadtgründungen von Mannheim und Karlsruhe dienen als Beispiele für den Ausdruck absolutistischer Machtgestaltung im näheren Umfeld (Kurs-Nummer B204004S01). Alle Veranstaltungen der Reihe finden im vhs-Bildungszentrum in Schifferstadt statt und beginnen um 19 Uhr. Die Teilnahme kostet jeweils 5 Euro. Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig und unter www.vhs-rpk.de oder 06235 44-302 und -305 möglich.

Abschließend lädt der Ortsbürgermeister von Dudenhofen, Peter Eberhard, am Freitag, 29. September, um 18 Uhr zu einer Radtour durch seine Gemeinde und die Umgebung ein, welche sich mit den archäologischen und historischen Spuren der Epochen befasst. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung (www.vhs-rpk.de; 06232 656-137) erwünscht. Rhein-Pfalz-Kreis, Presse

18.04.2017


Freie Unterrichtsplätze im Fach Saxophon

Limburgerhof- Die Musikschule des Rhein-Pfalz-Kreises kann weitere Schülerinnen und Schüler im Fach Saxophon aufnehmen. Das Unterrichtsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für Kinder ist der Einstieg ab einem Alter von acht oder neun Jahren möglich. Leihinstrumente kann die Musikschule bei Bedarf im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten zur Verfügung stellen.

Der Unterricht findet in Limburgerhof in der Rudolf-Wihr-Realschule plus statt und kann sowohl von Einsteigern als auch von Fortgeschrittenen besucht werden. Parallel zum Unterricht bietet die Musikschule auch Möglichkeiten zum Orchester-, Ensemble-, und Band-Musizieren. Den Unterricht erteilt die Jazz-Saxophonistin Alexandra Lehmler. Sie ist Preisträgerin des Jazzpreises des Landes Baden-Württemberg 2014, Gründerin und Leiterin des Alexandra-Lehmler-Quintetts und überregional durch ihre Konzerte und CD-Produktionen bekannt.

Nähere Informationen sind in der Geschäftsstelle der Musikschule Rhein-Pfalz-Kreis (0621 5909 340, musikschule@kv-rpk.de) erhältlich. Dort ist auch die Anmeldung möglich. Text: Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Presse

09.09.2016